Schulinfarkt und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 4,45 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Schulinfarkt auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Schulinfarkt: Was wir tun können, damit es Kindern, Eltern und Lehrern besser geht [Gebundene Ausgabe]

Jesper Juul
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 17,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 26. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 13,99  
Gebundene Ausgabe EUR 17,99  
Audio CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe EUR 17,90  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 12,05 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

1. April 2013
Dieses Buch bringt Jesper Juuls Analysen, Vorschläge und Provokationen zum Thema Schule auf den Punkt. Er bezieht darin vor allem Position für die Schüler, dabei aber nicht gegen die Lehrer. In seinem Plädoyer, die bestehenden Zustände an Schulen nicht mehr länger hinzunehmen, beschreibt der bekannte Konfliktberater und Familientherapeut die Bausteine, die eine neue Schule braucht – damit sie nicht länger eine Institution ist, die Kindern und Jugendlichen die natürliche Freude am Lernen austreibt.

Jesper Juul hat selbst Lehramt für Religion und Geschichte studiert und viele Weiterbildungen mit Lehrern geleitet. Mit seinem Buch ermutigt er

• Schüler, Eltern und Lehrer, sich als Leidtragende am überkommenen Schulsystem zu verbünden.

• Nicht länger darauf zu warten, dass die Politik dafür sorgt, dass sich etwas ändert.

• Die Schüler als gleichwürdige Gesprächspartner und Mitspieler in diesem System einzubeziehen.

• Als wichtigsten ersten Schritt die Beziehungsqualität zwischen Lehrern und Schülern zu verändern.

Und er zeigt ganz konkrete Wege auf, um heute damit anzufangen.




Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Amazon Family
    Schon wieder Windel-Knappheit? Mit Amazon Family 20% Rabatt auf Windeln im Spar-Abo sichern und nie mehr selber schleppen. Jetzt anmelden

Wird oft zusammen gekauft

Schulinfarkt: Was wir tun können, damit es Kindern, Eltern und Lehrern besser geht + Aggression: Warum sie für uns und unsere Kinder notwendig ist + Vier Werte, die Kinder ein Leben lang tragen (Einzeltitel)
Preis für alle drei: EUR 51,88

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
  • Verlag: Kösel-Verlag (1. April 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3466309840
  • ISBN-13: 978-3466309849
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,2 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.976 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Jesper Juul wurde am 18. April 1948 in Dänemark geboren, wo er mit seinen Eltern und seinem Bruder auch seine Kindheit und Jugend verbrachte. Er beschäftigte sich u. a. mit Badminton und Vogelstudien und war als Pfadfinder unterwegs. Nach der Schule verließ er das Land und befuhr als Schiffskoch den Fernen Osten, arbeitete als Tellerwäscher und Barmann. Mit 18 Jahren nahm er ein Geschichts- und Religionsstudium auf, fühlte sich aber auf Dauer mit praktischer Arbeit wohler, sodass er die akademische Karriere aufgab. Stattdessen widmete er sich nun der Jugend- und Elternarbeit und gründete das Kempler Institut für Familientherapie. Während und nach dem Bosnienkrieg engagierte er sich für Flüchtlinge und Kriegsveteranen. Jesper Juul lebt in zweiter Ehe mit einer Kroatin zusammen.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Jesper Juul, bekannt geworden als Erziehungsratgeber, postuliert mit seinem Buch eine Diagnose der Zustände in der deutschen Schule und einen bereits eingetretenen Zusammenbruch.« (Andreas Gruschka in Frankfurter Allgemeine Zeitung)

»Juul belässt es nicht bei seiner vernichtenden Diagnose, er verspricht auch Aufschluss darüber, was „wir tun können“.« (Joachim Feldmann in Die Welt)

»Endlich gibt´s Klartext zur Schulmisere.« (Abendzeitung)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jesper Juul, geb. 1948 in Dänemark, ist einer der bedeutendsten und innovativsten Familientherapeuten Europas, Konfliktberater und Gründer von familylab international. Vor seiner Ausbildung als Familientherapeut hat er selbst Lehramt für Religion und Geschichte studiert. Er ist seit Jahren in der Lehrerfortbildung tätig und kennt das skandinavische ebenso wie die deutschsprachigen Schulsysteme. Er meint: Der Druck ist nirgends so schlimm wie hierzulande.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Anregungen zwischen Realismus und Utopie 26. Mai 2013
Von Detlef Rüsch #1 HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Dieses Buch gibt einige Tipps, was man tun kann, "damit es Kindern, Eltern und Lehrern besser geht", wie es so passend im Untertitel heißt. Dazu gibt es eine breites Spektrum an Thesen, Ideen und Formulierungsveränderungen (Bildungsrecht statt Schulpflicht). Was in diesem Werk wiedermal schwierig ist, dass hier so viele Behauptungen und Zahlen genannt werden, ohne dass es die Nennung einer Quelle gibt. Hier würde man sich wesentlich mehr Differenzierung wünschen: "Es gibt immer mehr Sonderschulen und Sonderunterricht" (S.43), "...gehen deutsche Schulpsychologen davon aus, dass gut die Hälfte aller deutschen Grundschüler eine Psychotherapie brauchen" (S. 31), "...die Wertvorstellungen innerhalb unseres Schulsystems sind zu neunzig Prozent bürokratisch und nur zu zehn Prozent professionell geprägt." (S. 80)
Die Zahlenvergleiche wirken einfach oftmals hergeholt.
Außerdem empfinde ich es als ziemlich populistisch, wenn Juul schreibt:"Damit die Leute vom Jugendamt ruhig schlafen können, brauchen sie immer irgendeinen Handlungsplan." (S. 105)
Diese Schwächen des Buches werden aber durch eine Vielzahl an Ideen, Vorschlägen und Handlungsalternativen wieder gelindert. So macht Juul deutlich, dass neben der Unterrichtsqualität in der Lehrerausbildung vielmehr auf die Beziehungskompetenzerweiterung gebaut werden sollte. Diese fehlen bislang in der Lehrerausbildung in ausreichendem Maße. So sollte mehr auf einen guten Dialog mit Kindern, mit Gruppen, mit Eltern gebaut werden und für Führungsaufgaben besser vorbereitet werden. (vgl. S. 157)
Das Buch selbst ist in die groben Bereiche "Schule unter Druck", "Das lernende Dreieck", "Mit Eltern im Gespräch", "Was macht einen guten Pädagogen aus?
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Jasper Juul "Schulinfarkt" 15. Oktober 2013
Format:Gebundene Ausgabe
Der dänische Familientherapeut und Bestsellerautor Juul ist bekannt für Bücher, die auf der Seite der Kinder stehen und Kinderinteressen vehement verteidigen. Diesem Ruf wird der Autor auch mit Schulinfarkt gerecht: Dem Untertitel Was wir tun können, damit es Kindern, Eltern und Lehrern besser geht folgend benennt Juul schonungslos die Missstände des aktuellen Schulsystems und ruft zum Widerstand und kreativen Umgang damit auf.
Juuls Buch ist in neun Kapitel unterteilt, denen ein Vorwort des Gründers und Leiters von familylab.de Mathias Voelchert vorangestellt ist. In den Kapiteln beschäftigt sich Juul mit verschiedenen Aspekten des Themas Schule, beginnend mit dem enormem Druck, der von Seiten der Lehrer und Eltern oft auf die Kinder ausgeübt wird. Dieser Druck belaste die Eltern-Kind-Beziehungen. Da für Juul die Wichtigkeit guter Beziehungen zentral ist, ist für ihn eine Reduzierung des Drucks wichtig. Er fordert die Eltern auf, ihre Kinder jetzt zu genießen, statt deren ohnehin ungewisse Zukunft zu planen. Juul kritisiert die in den Medien oft vermittelten Rufe nach Regeln, Grenzen und Konsequenzen – die Wirtschaft von heute brauche keine Befehlsempfänger, sondern kreative Köpfe, daher sei die Forderung von Gehorsam nicht mehr zeitgemäß (und auch unethisch).

Dem „lernenden Dreieck“ zwischen Eltern, Kind und Lehrern widmet Juul das zweite Kapitel. Wichtig sei, dass Eltern den Kindern beistünden und dabei keine Anti-Haltung zur Schule entwickelten. Nötig sei ein konstruktiver Dialog, in dem die Erwachsenen dem Kind zuhören und es ernst nehmen, trotzdem aber die Verantwortung für die Qualität der Beziehung zu den Kindern übernehmen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Buch! 6. September 2013
Von S. Warnek
Format:Kindle Edition|Von Amazon bestätigter Kauf
Ich bin kein Leser aber dieses Buch und auch die anderen haben mich fasziniert! Ich hatte ein paar Probleme mit meinem Sohn in der Schule aber nun ist es besser, da ich ihn und er mich besser versteht! Das sollten viel mehr Eltern lesen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr lesenswert!! 29. Juli 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Von Amazon bestätigter Kauf
sehr interessante und erfrischende Ansichten zum Thema Schule und den Beziehungen zu unseren Kindern
nach meiner Meinung für jeden Erwachsenen sehr lesenswert
War diese Rezension für Sie hilfreich?
31 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich habe weit aus Besseres von Jesper Juul gelesen! 29. März 2013
Von Christian Döring HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
"Der Bildungsdruck, wie er hierzulande herrscht, ist ein Phänomen, das ich in Dänemark und den anderen skandinavischen Ländern nie in ähnlicher Weise erlebt habe." schreibt Jesper Juul um dann ein paar Seiten weiter zu verkünden: "dass sich die Anzahl der vier bis vierzehnjährigen Patienten, die an schweren psychosomatischen Störungen leiden (und er spricht hier von einem schwedischen Krankenhaus), innerhalb der letzten Jahre um 83 Prozent erhöht hat." Den Druck der auf die Kinder ausgeübt wird, macht der Autor dafür verantwortlich. Was ist denn nun an dem eingangs beschriebenen skandinavischen Phänomen noch dran?

Kindergärten und Schulen bezeichnet der Autor als "Zwangseinrichtungen". Der Autor ist selbst Lehrer, ich glaube mehr Realismus hätte seinem neuen Buch gut getan. Worte wie "Zwangseinrichtungen" tun einer ehrlichen und fairen Debatte nicht gut, zielführend sind sie schon gar nicht.

Was der Autor und ich bin eigentlich ein Fan seiner bisherigen Bücher, in "Schulinfarkt" zusammenträgt ist zum einen Teil den Eltern ein schlechtes Gewissen einreden und den Lehrern andererseits sagen: Bemüht euch endlich um ein partnerschaftliches Verhältnis auf Augenhöhe zu euern Schülern.

Wie weit ist Jesper Juul inzwischen eigentlich weg vom ganz normalen Wahnsinn eines Schulalltags in einem deutschen Gymnasium? Schüler sitzen in Klassen und Kursen von fast 30 Jugendlichen vor Lehrern, alle 90 Minuten steht da ein anderer Lehrer. Wie kann denn da überhaupt ein partnerschaftliches Verhältnis entstehen, ganz egal wie gut oder schlecht Lehrer und Schüler grad drauf sind.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Was ich mir immer schon gedacht habe ...........
Jesper Juul schreibt es im Schulinfarkt auf.
Schwer getan habe ich mir mit der Stimme des Lesers. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von eva maria veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Starker Titel - nichts dahinter
„Schulinfarkt“ ist ein Buch, das man getrost in die Kategorie „Bücher, die die Welt nicht braucht“ einreihen kann. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Rabau veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Excelent!
Das Buch ist excellent! Jesper Juul spricht über viel verschiede Themen und eine Art und Weise die sehr klar, einfach und verständlich ist. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von J. Tesch veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bildungsrecht statt Schulpflicht- Einblick in Gründe des...
"Wir alle sind nicht darauf vorbereitet, diese wunderbaren Kinder zu begleiten."

"...Schulen sind noch nie für Kinder, sondern immer nur für die Gesellschaft... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Hoffmann veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen ZU OPTIMISTISCH
Ein wichtiges Buch! Nur: WO BEGINNEN? Die wichtigste Reform wäre: kleinere Klassen, damit Lehrer überhaupt die Möglichkeit hätten, auf die persönlichen... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Inge Erharter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Jasper und die Schule
Wer ihn kennt, weiß bescheid. Wer nicht; es ist eine gutgeminte Provokation. Für Eltern durchaus ein Position mit dere s sich lohnt sich auseinander zu setzen.
Vor 9 Monaten von Clint veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bitte weitersagen!
Danke Jesper Juul für alles Mutmachen! Ich als Mutter freue mich, wenn Sie - wenn die Zeit gekommen ist - mit uns auf die Straße gehen! Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Sonne1968 veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Dieses Buch ist sehr frauenfeindlich geschrieben
Ich habe mir mehr von diesem Buch erwartet. Außerdem ist es sehr frauenfeindlich. Es wird über frustrierte Frauen geschrieben, dabei wird aber übersehen, dass sich... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Barbara Wöhri veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wie immer schreibt Jesper Juul ohne Blatt vor dem Mund
Das Buch ist einfach geschrieben. Er beschreibt genau die Dinge die in der Schule schief laufen und er schreibt genau die Gründe warum es so ist. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Martina veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xae81190c)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar