In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Schuldig: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Schuldig: Roman
 
 

Schuldig: Roman [Kindle Edition]

Jodi Picoult , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (42 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Audiobook --  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 13,00 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ein Buch, in dem es bis zur letzten Seite vor Spannung prickelt, das den Leser nicht mehr loslässt. Wieder ein hervorragendes Buch von Jodie Picoult!«, ECHO (A)

»Ungewöhnlich, aber toll: der Roman ist mit Graphic-Novel-Elementen durchsetzt.«, Neue am Sonntag (A), 13.03.2011

Kurzbeschreibung

Die Liebe eines jungen Mannes, die in Gewalt umschlägt – Weltbestsellerautorin Jodi Picoult erzählt die dramatische Geschichte eines jungen Mädchens, dessen Vater eine schwere Entscheidung zu treffen hat …
Die 14-jährige Trixi ist Daniels Augenstern. Er liebt seine Tochter mehr als sich selbst. Der freiberufliche Comiczeichner schafft für Trixi eine Welt voller Heldengeschichten, während seine Frau Laura an der Universität Karriere macht. Wie brüchig aber das Glück der Familie ist, wird ihm nur allzu bald klar: Trixi kommt eines Abends vollkommen aufgelöst nach Hause. Die unschuldige Liebe ihres Freundes Jason hat sich in rohe Gewalt verwandelt. Wenig später stirbt der Junge unter mysteriösen Umständen, Trixi flieht vor den Konsequenzen der Ereignisse nach Alaska. An einen Ort, der ihrem Vater sehr vertraut ist. Endlich muss er sich seiner  Vergangenheit stellen und macht seiner Frau ein erschütterndes Geständnis …

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 4677 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Piper ebooks; Auflage: 2 (31. März 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004YZJIF0
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (42 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #34.811 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Colin Wood TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
In ihrem Roman "Schuldig" hat sich Jodie Picoult das Thema der Vergewaltigung einer Jugendlichen vorgenommen.

Die 14-jährige Trixie, aus gut situierter Familie stammend, Vater Comiczeichner, Mutter Professorin, lebt mit ihren Eltern Daniel und Laura Stone in einem kleinen Ort in Maine. Nach einer Party bei ihrer Freundin bezichtigt sie ihren Exfreund Jason der Vergewaltigung.

Picoult bleibt ihrem sonst stets bewährten Schema treu: im ständigen Perspektivenwechsel lässt sie neben Trixie deren Vater, die Mutter, Jason, einen Polizisten und weitere Nebendarsteller zu Wort kommen. Allerdings gelingt ihr dieses Mal die sonst gekonnte Vermischung von Anspruch und Trivialität nicht: dieses Buch ist m. E. leider nur trivial.

Woran liegt das?

Die Autorin beschränkt sich nicht auf das Thema Vergewaltigung, sondern versteigt sich außerdem in Drogenkonsum, Stalking und familienbiografische Probleme. Der Vater hat eine konfuse Vergangenheit, die nach Alaska zurückführt. Mit dieser Nebenhandlung baut sie zwar zwar zunächst Spannung auf, doch kann sie mit deren Auflösung nicht überzeugen. Meiner Meinung nach hätte es dem Roman besser getan, wenn sie sich thematisch auf die Vergewaltigung beschränkt, diese aber besser aufgearbeitet hätte. Doch so bleibt Picoult an der Oberfläche, wo Vertiefung nötig gewesen wäre.

Wenig glaubwürdig empfinde ich ihre Protagonistin Trixie. Mir kommt sie für eine 14-jährige extrem frühreif und durchtrieben vor, was so gar nicht zu ihrer Sozialisation passen will. Außerdem steht dieses Verhalten im krassen Widerspruch zu ihrer Naivität und sozialen Vereinzelung in der Schule.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Karo adores... VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Als Trixie Stone von ihrem Ex-Freund Jason vergewaltigt wird, ist für sie nichts mehr so wie es war. Niemand in der Stadt glaubt ihr, ihre Eltern sind verzweifelt und sie selbst weiß nicht mehr, wie ein normales Leben aussieht. Plötzlich wird Jason tot aufgefunden, und alle gehen zuerst von einem Selbstmord aus. Doch am Tatort finden sich Hinweise auf einen Mord. Als Trixie selbst verdächtigt wird, flieht sie nach Alaska, in die Heimat ihres Vaters, um vor den Konsequenzen zu flüchten. Erst da merkt sie, dass sie wieder zu sich selbst finden muss, um mit diesen schrecklichen Ereignissen abzuschließen.

Eine Vergewaltigung stellt immer ein besonders schlimmes Ereignis im Leben eines Menschen dar. Dass allerdings auch viele andere davon betroffen sind, wird meist vernachlässigt. Nicht so bei Jodi Picoult. In ihrem Buch beschreibt sie in beeindruckender Weise, wie alle Leben in Trixies Familie sowie auch das Leben des vermeintlichen Vergewaltigers verändert werden und wie sehr sie damit zu kämpfen haben. Nur Picoult schafft es, auch für die andere Seite ein Gefühl zu bekommen und damit auch durch ungewöhnliche Perspektiven Empathie zu wecken. Damit will ich natürlich nicht sagen, dass die Täter immer unser Mitleid verdienen, aber gerade in dem Fall von Trixie ist nicht alles schwarz und weiß. Wir verstehen, wie Trixie mit den Geschehnissen kämpft und wirklich bis ins Mark erschüttert ist von der Vergewaltigung, können aber auch Jasons Gedanken und Gefühle nachvollziehen, und warum er eine Vergewaltigung nie beabsichtigt hatte. Es ist wirklich erstaunlich, dass Jodi Picoult diesen Perspektivenwechsel immer wieder so überzeugend hinbekommt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Auf der Suche nach sich selbst 13. Juni 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Ich bin enttäuscht von diesem Buch. Ich habe schon einige von ihr gelesen, aber bei diesem hier bin ich richtig froh, es endlich geschafft zu haben.

Der Klappentext klingt interessant. Allerdings habe ich mir darunter etwas ganz anderes vorgestellt. Der Verlauf der Geschichte war ein ganz anderer. Ich ging irgendwie davon aus, dass Daniels Geständnis im Mittelpunkt der Geschichte steht, dabei geht es aber um Trixis Vergewaltigung.

Auch konnte ich mit den Charakteren nicht wirklich warm werden. Ich kann noch nicht einmal sagen, wer mir am sympathischsten war. Wenn ich jemanden nennen müsste, wäre es wohl Willie, welcher leider erst am Ende der Geschichte aufgetaucht ist. Normalerweise fühle ich mit den Charakteren mit, bei positiven wie auch negativen Handlungen. Hier allerdings habe ich weder mit Trixie noch mit Daniel mitgefühlt bzw. mitgelitten.

Schuldig hat nur 8 Kapitel bei rund 400 Seiten. Ich fand die einzelnen Kapitel sehr lang. Gut fand ich die Comics nach (bzw. vor) jedem Kapitel. Interessant fand ich auch das Rätsel, welches sich darin versteckt. Ich konnte es lösen und der Spruch passt sehr gut zur Geschichte.

Den Schreibstil fand ich gewohnt flüssig. Auch wenn ich mit der Geschichte nicht so viel anfangen konnte, ließ es sich gut lesen.

Den Originaltitel The Thenth Circle finde ich passender als der deutsche Titel, insbesondere unter Bezugnahme auf den Comic.

FAZIT: Ich kann nicht mehr als 3 Sterne vergeben. Jodi Picoult hat meiner Ansicht nach schon viel bessere Bücher geschrieben. Hier konnte sie mich nicht überzeugen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Fesselnd
Ich lese sehr gerne Romane von Jodi Picoult, da Sie oft die Perspektive wechselt finde ich die Romane die ich bisher gelesen habe sehr fesselnd und es ist kein Roman den man mal... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Sabrina veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Total überfrachtet
Was in diesen Roman alles hineinspielt - ist - der Tod des Plots.
Ein 14jähriges Mädchen wird - nicht schuldlos - vergewaltigt. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von audiobookfan H. veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ein klassisches Picoult Buch allerdings ohne positive...
Als großer Picoult Fan muss ich sagen, dass es schon weitaus bessere Bücher einer meiner Lieblingsautorin auf dem Markt gibt.
Dennoch ist es lesenswert;
Vor 6 Monaten von Katalina veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen wieder mal ein tolles Buch
Von Anfang an sehr spannend geschrieben. Nur die Comicseiten fand ich mehr als kitschig, daher Punktabzug . Ansonsten empfehlenswert. Halt Picoult - toll
Vor 13 Monaten von Leila28 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Begeisterung über eine großartige Autorin
Seit Jodi Picoult mich mit meinem persönlichen Erstling von ihr „Beim Leben meiner Schwester“ so begeistern konnte, freue ich mich immer wieder auf neuen Lesestoff von ihr. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Kristin Friedrich veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch hat mir, die für mich verhassten Comic-Hefte...
Dieses Buch ist eins meiner Favoriten! Es ist - was kann man anderes bei solch einer tollen Autorin auch erwarten - sehr gut geschrieben und sehr spannend! Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Jojo veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen enttäuschend, fade, unglaubwürdig
Habe schon viele Bücher von ihr gelesen, das ist auf jeden Fall eines ihrer schlechtesten.
Es fängt zwar gut an, dann wird die Geschichte aber nicht wirklich weiter... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Kathrina veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Mittelmäßig
Ich habe schon einige Bücher von Jodi Picoult gelesen, aber dieses
hier fand ich mit Abstand des schwächste. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Angie Bookheart veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Amerikanisches Kino
Ich habe schon einige Picoult-Bücher gelesen. Am Anfang war ich noch gefesselt. Bei diesem Buch fällt mir nun wieder auf, dass es bei (fast) allen Büchern eine... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Walter Steffens veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannung bis zur letzten Seite
Schon der Klapptext verrät, dass sich Jodi Picoult in diesem Buch an ein schwieriges Thema wagt. Typisch Autorin eben. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Atin veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden