oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Schubert: Sinfonien (Complete) 4-CD [Box-Set]

Franz Schubert Audio CD
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 26,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch super-buecher und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 22. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen


Franz Schubert-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Franz Schubert

Fotos

Abbildung von Franz Schubert
Besuchen Sie den Franz Schubert-Shop bei Amazon.de
mit 162 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Schubert: Sinfonien (Complete) 4-CD + Sämtliche Sinfonien 1-9 (Ga)
Preis für beide: EUR 55,42

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Sämtliche Sinfonien 1-9 (Ga) EUR 28,44

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Komponist: Franz Schubert
  • Audio CD (14. Oktober 2005)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 4
  • Format: Box-Set
  • Label: Brilliant Classics (Foreign Media Group)
  • ASIN: B000BL99VE
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 85.880 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Die Zauberharfe (Zauberspiel in 3 Akten) D 644 (Auszug)
2. Ballettmusik 1: Allegro moderato -
3. Andante un poco assai
4. Ballettmusik 2: Andantino
5. 1. Adagio maestoso - Allegro con brio
Alle 10 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. 1. Largo - Allegro vivace
2. 2. Andante - Variationen 1-4
3. 3. Allegro vivace - Trio
4. 4. Presto
5. 1. Adagio molto - Allegro vivace
Alle 8 Titel anzeigen.
Disk: 3
1. 1. Adagio - Allegro vivace
2. 2. Andante
3. 3. Menuetto: Allegretto - Trio
4. 4. Allegro vivace
5. 1. Allegro
Alle 9 Titel anzeigen.
Disk: 4
1. 2. Andante con moto
2. 3. Scherzo: Allegro vivace - Trio
3. 4. Finale: Allegro vivace
4. 1. Adagio - Allegro
5. 2. Andante
Alle 7 Titel anzeigen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
35 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schubert in einer Sommernacht 28. Juli 2007
Von Jack-in-the-Green TOP 500 REZENSENT
Format:Audio CD
Bei manchen Aufnahmen hat man das Gefühl, dass die Musik gerade jetzt beim Zuhören entsteht - als wäre man beim Konzert. Diese Einspielung der Sinfonien Schuberts gehören dazu.

Bilder sagen oft mehr als Worte : Stellen Sie sich einen warmen Sommerabend vor, an dem Sie sich in einer südlichen Freiluftarena auf ein Konzert freuen. Und dann kommen Riccardo Muti mit den Wiener Philharmonikern und spielen voller Leichtigkeit und Hingabe.

Hier wird Schubert nicht als Pseudo-Beethoven dargeboten, sondern mit einer Freude, Kraft und Melodienseligkeit, die eher in Richtung Johann Strauss deutet. Muti und die Wiener interpretieren Schubert nicht, sondern musizieren ihn ! Besonders gut tut dies den - sonst eher stiefmütterlich behandelten - ersten Sinfonien. Hier leuchten sie auf als musikalische Kostbarkeiten.

Die Wiener Philharmoniker - die ja als eigenwilliges und für Dirigenten manchmal schwieriges Orchester bekannt sind - verbinden sich hier mit Riccardo Muti zu einer seltenen Einheit. Weiters erstaunt der warme und und fein gezeichnete Klang (bei einer CD keine Selbstverständlichkeit).

Technische Informationen zum Schluss : diese Gesamtaufnahme wurde digital zwischen 1988 und 1993 eingespielt und ursprünglich von EMI als Normalpreisausgabe herausgebracht. (Das einzig "Billige" an dieser preisgünstigen Neuauflage ist die Covergestaltung - bitte sich davon nicht abhalten zulassen.)

Kurz zusammengefasst : Eine großartige Aufnahme zu einem sagenhaft günstigen Preis, die man sich nicht entgehen lassen sollte !
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Tobias Fabian-Krause TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD
Franz Schubert wird ja häufig vor allem als Liederkomponist, vielleicht auch noch als Autor von Soloklavier- und Kammermusik wahrgenommen. Doch so wenig ich seine Leistungen in diesem Bereich schmälern möchte: für mich ist er vor allem der Komponist von 7 exquisiten Symphonien und einem herrlichen Symphoniefragment. Diese bilden den Kern der hier zu besprechenden CD-Box von Riccardo Muti mit den Wiener Philharmonikern.

Für Freunde kurzer Rezensionen das Gesamtfazit vorweg: ein schönes Box-Set im traditionellen Großorchesterstil. Gute bis sehr gute Aufnahmen, wenn auch keine herausragenden. Angesichts des Preises für Einsteiger absolut empfehlenswert. Für Kenner der Symphonien (ich meine jetzt nicht echte Experten, sonst dürfte ich selbst nicht mitreden), die nach besonders guten Aufnahmen suchen finde ich dieses Set hingegen eher verzichtbar.

Vorweg die "Rosamunde": Die Ouvertüre zu Rosamunde gerät Muti etwas zu pathetisch im langsamen Teil und etwas zu wenig verspielt im schnelleren. Wenn ich daRoger Norrington mit dem RSO Stuttgart des SWR höre klingt das einfach viel belebter. Aber man kann es sich sehr gut anhören, eine ordentliche Einspielung. Die restliche Musik zu Rosamunde kenne ich zu wenig um wirklich etwas sagen zu können. Sie gefällt mir hier aber gut.

1. Symphonie: Der erste Satz ist hier sehr schön. So sehr ich die Vertreter der historischen Aufführungspraxis mit ihren akzentuierten, kraft- und temperamentvollen Ansätzen schätze, so muss ich doch auch sagen, dass bei diesen der erste Satz manchmal auch etwas abgehackt klingt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gesang und das Wandermotiv wunderbar umgesetzt 11. Oktober 2007
Von Saladin
Format:Audio CD
Nach den Aufnahmen von Harnoncourt und Menuhin, habe ich diese von Muti gehört. Die Feinheit, mit der er Schubert behandelt, ihn auf seiner Wanderschaft begleitet ist wundervoll. Alles was Schubert vermitteln will, hier ein Bachlauf, dort ein Rauschen, die Dankbarkeit der Natur gegenüber kommt hier zum tragen. Für mich eine geglückte Hochzeit zwischen den Wienern Philharmonikern und Ricardo Muti
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Format:Audio CD
Schubert ist ganz unbestritten führend auf dem Gebiet des Kunstlieds: er ist derart untrennbar mit diesem Kunstlied-Begriff verbunden, so dass z.B. "le lied" als Terminus Eingang in andere Sprachen fand.
So sehr, dass man einige andere Bereiche seines Schaffens kaum wahrnimmt.
Schuberts Sinfonien?
Ach ja, die "Unvollendete" ... und sonst? War das was?

Die "Unvollendete" wird zu Recht an die Seite der Beethoven-, der späten Mozart-, der Tschaikowsky- und Brahms-Sinfonien gestellt.
Sie ist der Inbegriff dramatischer und ganz unmittelbar tief zu Herzen gehender Sinfonik überhaupt.
Die 9.Sinfonie ist auch ebenfalls zumindest noch einigermaßen populär.
(Eingeschoben sie hier als ein kleiner Kritikpunkt, dass man leider dieses - zugegebenermaßen recht umfangreiche - Werk auf 2 CDs verteilte.)

Alle Sinfonien außer der "Unvollendeten" und eben dieser letzten fristen also ein Schattendasein, was man absolut nicht nachvollziehen kann, wenn man diese Werke erst einmal gehört hat!
Schubert schrieb die ersten fünf Sinfonien im Alter von 16 bis 19 (!) Jahren.
So jung er beim Niederschreiben war, so lange ließ das erstmalige Erklingen auf sich warten: einige der Sinfonien wurden tatsächlich 7 Jahrzehnte (!) nach Vollendung der Komposition erstmalig gespielt.
Schubert hat nicht eines dieser Werke jemals selbst zu Gehör bekommen - das teilt er mit Mozart, der seine 3 letzten (und wohl auch besten Sinfonien) nach heutigem Kenntnisstand niemals hörte.

Diese in so frühen Lebensjahren entstandenen Sinfonien sind sehr eingängig, nicht aber billig oder plakativ komponiert.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar