Schubert: Lieder (Limited... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Schubert: Lieder (Limited Edition)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Schubert: Lieder (Limited Edition) Box-Set, Limited Edition


Preis: EUR 50,99 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 12 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
18 neu ab EUR 39,99 1 gebraucht ab EUR 53,59

3 CDs für 15 EUR
Klassik im Sparpaket:
Entdecken Sie eine große Auswahl an Klassik-Titeln zum Sonderpreis: 3 CDs für 15 EUR
EUR 50,99 Kostenlose Lieferung. Details Nur noch 12 auf Lager Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Dietrich Fischer-Dieskau-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Dietrich Fischer-Dieskau

Fotos

Abbildung von Dietrich Fischer-Dieskau

Biografie

Dietrich Fischer-Dieskau gestorben

Der Bariton Dietrich Fischer-Dieskau ist tot. Er starb im bayerischen Berg bei Starnberg kurz vor seinem 87. Geburtstag, wie seine Frau, die Sopranistin Julia Varady mitteilte. Der Jahrhundertsänger Fischer-Dieskau gilt als der bedeutendste Vertreter des Liedgesangs von der Romantik – legendär seine Schubert-Aufnahmen – bis hin zur ... Lesen Sie mehr im Dietrich Fischer-Dieskau-Shop

Besuchen Sie den Dietrich Fischer-Dieskau-Shop bei Amazon.de
mit 67 Alben, 8 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Schubert: Lieder (Limited Edition) + Olivier Messiaen - Complete Edition (Limited Edition)
Preis für beide: EUR 150,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Franz Schubert
  • Audio CD (28. Mai 2010)
  • SPARS-Code: ADD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 21
  • Format: Box-Set, Limited Edition
  • Label: Deutsche Grammophon (Universal Music)
  • ASIN: B003CF0XDE
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 414 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Alle Titel ansehen

Produktbeschreibungen

Monolith. Wegweiser. Hohepriester des Liedgesangs. Die gängigen Synonyme für Dietrich Fischer-Dieskau künden von Größe. Von einer Größe, der man sich mit großem Respekt nähert. Und seine Diskographie, laut Jürgen Kesting „die umfangreichste in der Geschichte der Tonaufzeichnung“, gilt als ein Hochgebirge, an dem keiner vorbei kommt, der sich mit Gesang beschäftigt.

Kein Sänger der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts kann auf ein ähnlich großes Schaffen zurückblicken wie Fischer-Dieskau. 45 Jahre stand der gebürtige Berliner auf der Bühne, bevor er 1993 seine Sängerkarriere beendete. Über dieses halbe Jahrhundert blieb Fischer-Dieskau seinem hohen eigenen Anspruch als Reformator der Liedgestaltung treu.

Zum 85. Geburtstag des „bedeutendsten Sängers des 20. Jahrhunderts“ (Leonard Bernstein) ehrt die Deutsche Grammophon Dietrich Fischer-Dieskau mit einem Meilenstein seiner sängerischen Lebensleistung. Und was käme da eher in Frage als die Musik, die immer im Zentrum seines Lebens stand: Das Liedschaffen von Franz Schubert. „Als Schubert-Gestalter hat Fischer-Dieskau eigentlich nur einen wirklich gefährlichen Konkurrenten. Nämlich sich selbst – wie er im Laufe der Jahrzehnte neue Standards gesetzt, neue Wege gesucht, ungeahnte Seelenbewegungen dargestellt hat.“ (Joachim Kaiser)

Die Edition, die Fischer-Dieskau zwischen 1966 und 1972 mit Gerald Moore in Berlin einspielte, ist als Pionierarbeit in die Schallplattengeschichte eingegangen. Eine historische Aufnahme – und zugleich eine aktuelle. Nicht nur, weil sie jetzt in einer kompakten Ausgabe auf 21 CDs wieder veröffentlicht wird. Sondern auch, weil sie nach wie vor viel „zu sagen“ hat: über Franz Schubert und seine Welt, über die seelischen Abgründe in seinem Leben, über Lied und Leid, über Freude und Schmerz, über Sehnsucht und Einsamkeit.

„Es war eine große Herausforderung“, sagt Dietrich Fischer-Dieskau rückblickend über die Schubert Edition, „doch mit Gerald Moore, dem König der Lied-Pianisten, an meiner Seite, konnte ich sie ruhigen Gewissens annehmen. Unsere Arbeit war geprägt von gegenseitigem Vertrauen in die musikalische Integrität des anderen. Und es macht mich noch heute glücklich, dass wir diesen Marathon gemeinsam geschafft haben.“

Um völlig einzutauchen in das Schubert Universum braucht es Zeit. Die Edition enthält 463 Lieder auf 21 CDs, in der Reihenfolge ihrer Entstehung geordnet. Wer sich zuerst mit besonders markanten Titeln vertraut machen möchte, greife zu der CD Meine schönsten Schubert-Lieder, die Dietrich Fischer-Dieskau selbst zusammengestellt hat. Auch der Booklet-Text stammt vom Altmeister der deutschen Liedkunst höchstpersönlich. Neben Highlights wie Erlkönig und An die Musik enthält die Auswahl auch weniger geläufige Titel; persönliche Favoriten, die neugierig machen auf Schuberts Kosmos in seiner ganzen Größe.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fidelio am 1. Mai 2010
Format: Audio CD
Diese Unternehmung durch Fischer-Dieskau und Gerald Moore bzw. die Deutsche Grammophon Gesellschaft wurde einst begonnen, um alle Lieder für eine Männerstimme in einer Kassette vorzulegen. Fischer-Dieskau hatte Bedenken, ob jemand überhaupt so viele Lieder (463 und damit immer noch über 3/4 aller bis heute bekannten Schubert-Lieder) hören wollte. Während man die Liederzyklen vielfältig vorfindet, stellt sich ein Problem ein, wenn man nach seltenen Liedern, z.B. der 23-minütigen Ballade "Der Taucher" Ausschau hält. Letzteres Werk ist meines Wissens nur auf ganz wenigen Einzel-CDs verfügbar, z.B. mit Lorenz/Shetler. Allerdings wäre hier Fischer-Dieskau/Moore (DG) vorzuziehen, die man nur in dieser 21-CD Edition erhält. Zum ersten Mal fand ich z.B. "Der Taucher" von Schiller in Schuberts Vertonung faszinierend, auch aufgrund der hervorragenden Klavierbegleitung. Bisher waren auf praktisch allen käuflichen CDs niemals nur Lieder enthalten, die mir alle sehr gut gefallen hätten oder die ich oft hören möchte, obwohl ich eine große Sympathie und Bewunderung für das Liedschaffen Schuberts empfinde. Auch die Nummernfolge, so wie sie in dieser Fischer-Dieskau-Ausgabe angeordnet ist, höre ich fast nie ganz durch. Das geht mir mit Schubert-CDs anderer Sänger(innen) aber auch so.Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin am 24. April 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Tadellose Aufnahme - für Freunde von Schubert und vor allem auch Fischer-Dieskau uneingeschränkt weiterzuempfehlen..würde ich sicher jederzeit wieder kaufen. Lg
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
32 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Philbert der Schwabe am 1. Mai 2010
Format: Audio CD
Entgegen der verbreiteten Meinung hat Fischer-Dieskau NICHT alle Lieder Schuberts für Männerstimme aufgenommen. Es fehlt zB "Adelwold und Emma", Schuberts längstes Lied, aber andere, darunter nicht uninteressante wie zB. "der Gott und die Bajadere" D254 nach Goethe, "Gebet während der Schlacht " D171 nach Körner, "Uraniens Flucht" D554 nach Mayrhofer, "Frühlingslied" D919 nach Pollak, sind auch durch den Raster gefallen. Insgesamt kann man schnell etwa 40 Lieder finden, die anderswo von Männerstimmen aufgenommen wurden, und die in diese Edition keinen Eintritt gefunden haben.

Was den "Taucher" betrifft, so hat Schubert davon 2 Versionen gemacht (D77 und D111) und immer wieder Korrekturen angebracht, bis er die endgültige Form gefunden hat. Der Schaffungsprozeß dauerte von Sept. 1813 bis Anfang 1815. 1831 hat Diabelli das Werk herausgegeben. Diese Ausgabe basiert auf der ersten Version mit Hinzufügung von Elementen der zweiten. Diese Mischfassung und nicht Schuberts Original hat Fischer-Dieskau (wie übrigens Prey) aufgenommen.

Zur Edition: bei den strophischen Liedern gibt Fischer-Dieskau eine minimale Anzahl von Strophen, was Schade ist, denn ein besonderes Merkmal der melodischen Erfindung Schuberts ist die Anpassungsfähigkeit, die Fähigkeit, den Ton jeder Strophe zu finden. Glänzendes Beispiel ist "Der Fischer" nach Goethe (hier wagt DFD es nicht, das Gedicht zu kürzen), aber andere Kleinode nach Gedichten weniger bekannter Dichter zeigen es auch.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen