In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Schrei mich nicht an, ich bin ein Wunschkind auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.
ODER
Kostenlos lesen
mit Kindle Unlimited Abonnement

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Schrei mich nicht an, ich bin ein Wunschkind: Geschichten aus dem Alltag einer ganz normalen Familie zwischen Erziehungsnotstand und Bürostress [Kindle Edition]

Jens Meyer-Wellmann
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 2,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
 
Kindle Unlimited Leihen Sie diesen Titel kostenfrei aus, und Sie erhalten mit dem Kindle Unlimited Abonnement unbegrenzten Zugriff auf über 700.000 Kindle eBooks. Erfahren Sie mehr

  • Einschließlich kostenlose drahtlose Lieferung über Amazon Whispernet
Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.



Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Dass alle glücklichen Familien einander ähneln, hat Leo Tolstoi im berühmten ersten Satz von "Anna Karenina" behauptet. Vermutlich hat er Recht, wahr ist aber auch: Familie macht nicht nur glücklich, sondern auch Arbeit und Stress und bisweilen stinksauer. Damit in der Summe das Glück überwiegt, hilft Humor – wie fast immer im Leben.

„Schrei mich nicht an, ich bin ein Wunschkind“ versammelt Glossen über den alltäglichen Familien- und sonstigen Wahnsinn, die zwischen 2009 und 2013 in der Tageszeitung „Die Welt“ erschienen sind. Da geht es um einen Vater, der viel zu umständlich erklärt, warum eine nackte Blondine auf dem Kondomautomaten klebt. Um kleine Sprücheklopfer, die sich täglich steigern und ihre Eltern immer eloquenter auf die Palme bringen – etwa bei allabendlichen Ins-Bett-Geh-Streit. Da wird Darth Vader zum Ausmisten abkommandiert. Und ein Fünftklässler findet plötzlich alles "total unnötig". Wenn der erste vollständige Satz des Jüngsten "Papa, das ist unge-echt" lautet, geht es natürlich auch um das große (Geschwister-)Thema Gerechtigkeit.

Damit es auch in diesem eBook ge-echt zugeht, dreht es sich aber nicht ausschließlich um Kinder. Sondern auch um die Modernisierung der männlichen Midlife Crisis, um weibliche Küchenversteckspiele, um die Mannwerdung beim Anzugkauf, mitternächtliche Chef-Mails, die aktuelle Sexismus-Debatte, die Aberwitzigkeit des Politik- und Medienbetriebs oder panische Grippe-Ängste. Und um eines der am besten gehüteten Geheimnisse unserer Zeit: Was die Kombination der Schuhgrößen der Ehepartner über ihre Beziehung verrät. (Erweiterte Ausgabe)

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 253 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 124 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3844244018
  • ISBN-13: 978-3844244014
  • ASIN: B009AJQAYW
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #68.288 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Jens Meyer-Wellmann ist stellvertretender Leiter der Hamburg-Redaktion von "Die Welt", "Welt am Sonntag" und "Hamburger Abendblatt". Er verbrachte Teile seiner Jugend in Paraguay, absolvierte nach dem Geschichtsstudium die Journalistenschule Axel Springer und schreibt seit 1995 für "Hamburger Abendblatt", "Die Welt", "Welt am Sonntag" und "Berliner Morgenpost" Reportagen, Analysen, Kommentare und Glossen über Politik, Kindererziehung und alles, was sonst noch einer journalistischen Einordnung bedarf. 2007 gewann er den Erich-Klabunde-Preis des Deutschen Journalisten-Verbandes für sozial engagierten Journalismus. Neben dem Beruf promovierte er über politische Parteien in Lateinamerika. Die größte Herausforderung hat er allerdings noch nicht bewältigt: die pädagogisch korrekte Zähmung seiner aufmüpfigen Söhne.

Übrigens: Der Autor freut sich über Anregungen und über jede ehrliche Bewertung bei Amazon!

Twitter: @jmwell. Facebook: http://www.facebook.com/jmwell. E-Mail: jens@meyer-wellmann.de.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nur bedingt zu empfehlen 18. Juni 2013
Von Cubbie
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
In diesem kleinen Buch werde Kolummnen neu aufgelegt, die über mehrere Jahre in der Welt erschienen sind.

Manche davon sind ganz nett, der Leser kann die beschriebenen Situationen problemlos nachvollziehen.

Man mag solch eine Kolummne hin und wider in der Zeitung gerne lesen, ich fand die Aneinanderreihung (tolles Wort!)in diesem Buch schlicht "tooooo much".

Zudem habe einige Kolummnen einen starken Hamburg-Bezug, sprich ein Nicht-Hamburger fühlt sich nicht zwingend angesprochen. Ebenso finde ich, das es wichtig ist, die Kolummne zu einem bestimmten Zeitpunkt zu lesen. Viele haben konkrete Bezüge zu realen Begebenheiten und wenn ich solche Geschichten dann mit großem zeitlichen Abstand zu dem Ereignis lese, finde ich solche Kolummnen dann schlicht langweiig.

Für mich: Semi-amüsant aber keine Empfehlung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aus dem Leben gegriffen... 19. September 2012
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Herrlich süffisant, selbstironisch und voll aus dem Leben gegriffen. Man muss keine Kinder haben, um die Kolummnen witzig oder treffend zu finden. Zumal es auch nicht ständig um Kind und Familienleben geht. Der Autor stellt sich den großen Fragen des Lebens (warum fährt der Hamburger Auto, wenn das Nahverkehrsnetz super ausgebaut ist? Wie bringt man eine Hausnummer stadtordnungerecht an? Und wie soll man mit dem Recht auf's private Bild mit Urlaubsphotos verfahren?). Fragen, die wir uns mitunter selber stellen oder auch Gegebenheiten, die uns genauso aufregen, erfreuen oder erstaunen. Das Buch ist kurzweilig, lustig, manchmal herrlich schräg und auf jeden Fall den Kauf wert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es geht um das Leben 16. März 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Es geht um das Leben. Um das Leben mit Kindern, Partnern, Kollegen, Kondomautomaten (und Kindern), um südafrikanische Plastikposaunen, die Angst vor allem und um die Gedanken, die man sich dazu machen kann.Meine Lieblingskolumne ist die "Kartoffeln aus der Vase". Jede der in diesem Buch versammelten Kolumnen, die in der Zeitung "Die Welt" erschienen sind, verspricht zwei bis sieben Minuten Lesevergnügen, garantiert ein Schmunzeln, produziert ein Wiedererkennen, ein Sich-Verstanden-Fühlen und Verstehen. So ging's mit der Lieblingskolumne: Mein Mann fühlte sich ENDLICH verstanden und ich konnte sagen: Verstehe. Es geht um Komik. Um die Komik des Alltags, wenn man ihn mal durch die ironische Schreibe eines rhetorisch versierten Kolumnisten sieht. Es geht um die Komik dessen, was haarscharf am Absurden vorbei schrammt. Der Autor selbst schreibt, es ginge um den Wahnsinn im Alltag und im Familienleben im Besonderen. Na klar, worum soll es auch sonst gehen, wenn es um das Leben geht. Eine herrliche Sonntagslektüre zum Familienfrühstück. Unbedingt laut vorlesen! Punktabzug gibt es nur dafür, dass das Inhaltsverzeichnis nach der Hälfte aufgibt oder aufgegeben wurde.
P.S.: Für die prompte Reaktion und Nachbesserung gibt es den verlorenen Stern nach.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Kurzweilig 29. November 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Die gesammelten Glossen von Jens Meyer-Wellmann mehrerer Jahre, aus "Die Welt" in einem Buch zusammengefasst. Nicht nur für hamburgerinnen und Hamburger ein Gewinn. Sehr kurzweilige, kluge Unterhaltung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Klasse 12. Juli 2013
Von Snake
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Ja, Eltern haben es nicht leicht. Kinder auch nicht, klar. Es ist ein lustiges Buch mit Kurzgeschichten, gut geschrieben, amüsant. Ja, ich habe mich köstlich amüsiert! Meine sind zwar schon aus dem Haus, aber macht nichts. Man kann sich noch gut erinnern.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden