Menge:1
Schrei (So Laut du Kannst... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,59

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Schrei (So Laut du Kannst)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Schrei (So Laut du Kannst)

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.


Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
31 neu ab EUR 2,40 15 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen

  • Kuscheln mit Tokio Hotel! Ihr liebt die Musik von Tokio Hotel und würdet gerne mit den Jungs kuscheln? Dann klickt hier und sucht euch die perfekte "Tokio-Hotel"-Bettwäsche aus!

  • Stöbern und abstauben: Entdecken Sie auch die Aktion 3 CDs für 15 EUR, sowie CDs unter 5 EUR und viele weitere Musik-Sonderangebote.


Wird oft zusammen gekauft

Schrei (So Laut du Kannst) + Zimmer 483 + HUMANOID (GERMAN VERSION)
Preis für alle drei: EUR 24,08

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (24. März 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Island (Universal Music)
  • ASIN: B000EULZY6
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (249 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 72.341 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Schrei
2. Durch den Monsun
3. Leb Die Sekunde
4. Rette Mich
5. Freunde Bleiben
6. Ich Bin Nicht Ich
7. Wenn Nichts Mehr Geht
8. Laß Uns Hier Raus
9. Gegen Meinen Willen
10. Jung Und Nicht Mehr Jugendfrei
11. Der Letzte Tag
12. Unendlichkeit
13. Beichte
14. Schwarz
15. Thema Nr. 1
16. Tokio Hotel - Schrei noch lauter / Desktopplayer

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Wahnsinn - wann hat es das zum letzten Mal gegeben? Eine völlig unbekannte Newcomerband bestehend aus fast ausschließlich minderjährigen Jungs, die wie verrückt Gitarre (Tom, 15), Bass (Georg, 18) und Schlagzeug (Gustav, 16) spielen, dazu in melancholischer Weltschmerzstimmung herzzerreißend über die Liebe singen (Bill, 15 und Zwillingsbruder von Tom) und sich damit mit weitem Abstand direkt von null auf Platz 1 der deutschen Single - Trendcharts mit ihrer Debütsingle "Durch den Monsun" katapultieren. Die Band heißt Tokio Hotel - alle Jungs kommen aus Magdeburg und gehen noch zur Schule. Sie singen deutsche Texte, die größtenteils aus Bills Feder stammen und folgen damit keinem (Deutsch-) Trend, denn die Band gibt es seit 4 (!) Jahren.

Das Unglaubliche daran ist nicht nur, dass die Mädchen scharenweise und zu Hauf schon jetzt ihre Eltern um den Verstand bringen, kreischend an den Flughäfen stehen und sich die Haare raufen, dass das Video bei VIVA und VIVA Plus so heiß rotiert, dass Rauch aufsteigt, und dass die gesamte Presselandschaft der Ohnmacht nahe den Atem anhält, sondern, dass die Musik der vier Jungs auch handwerklich einfach hervorragend ist. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD .

Aus der Amazon.de-Redaktion

Auf eine ähnlich steile Karriere wie Tokio Hotel können in Deutschland in den letzten Jahren nur wenige Bands verweisen. Entsprechend hoch sind auch die Erwartungen an das Debütalbum des Quartetts um die beiden 15-jährigen Zwillingsbrüder Bill und Tom Kaulitz. Tokio Hotel ist mit Schrei eine erstaunlich abwechslungsreiche Platte gelungen, mit der die Band jede Diskussion um ihre musikalische Fähigkeiten gleich im Keim erstickt. Wie bereits bei der Single Durch den Monsum überzeugen die vier Teenager, unterstützt von Songwritern und Produzenten wie Dave Roth, David Jost und Pat Benzner, die unter anderem schon mit Patrick Nuo, Mariannne Rosenberg und Oli.P zusammengearbeitet haben, mit einer kraftvollen Mixtur aus knalligen Rocksounds und eingängigen Pop-Melodien. Auch wenn mancher Song nicht ganz perfekt klingt, Tokio Hotel gehen mit so viel Energie und Überzeugungskraft ans Werk, das kleine Fehler keine Rolle spielen. Mit Stücken wie "Leb die Sekunde", "Rette mich" oder "Wenn nichts mehr geht" trifft die Band mehr als einmal den Nerv ihrer Generation. In den Texten thematisiert Tokio Hotel vorrangig all die mehr oder weniger dramatischen Erlebnisse rund ums Erwachsenwerden, und das mit genau dem passenden Humor und einem untrüglichen Gespür für den richtigen Ton. Auch wenn sie dann bei einem Song "Jung und nicht mehr Jugendfrei" vielleicht einmal ein wenig zu Dick auftragen, bleibt am Ende doch die Erkenntnis, dass Tokio Hotel trotz ihres jugendlichen Alters mit Schrei schon sehr weit gekommen sind, ohne sich dafür bis zur Unkenntlichkeit verbiegen zu müssen. --Norbert Schiegl -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hugo Humpelbein TOP 500 REZENSENT am 7. August 2007
Format: Audio CD
Es gibt in diesem Land leider einen viel zu hohen Anteil der erwachsenen Bevölkerung, der sich sein Urteil über Tokio Hotel gebildet hat, weil er nur auf die rein weibliche, überwiegend hysterische, blutjunge Fangemeinde und das exzentrische Äußere der Kaulitz-Brüder schaut. Immerhin besitzen die beiden soviel Individualität, dass man sie schon als Scherenschnitt wiedererkennen würde.
Leicht denkt der Mensch, der sich nicht eingehender mit dem Phänomen Tokio Hotel befasst hat, eine derartige Band tauge nichts. Aber so leicht kann man sich irren. Nicht nur, dass die Burschen außerordentlich vernünftig und down to earth wirken, wenn sie Interviews geben - nein, sie sind auch noch selbst beteiligt an der Entstehung ihrer aussagekräftigen, teils poetischen Liedtexte. Wer die Gruppe schon in die symbolische Abfalltonne gestopft hat, hat nichts dabei zu verlieren, doch einfach mal genauer hinzuhören. Und wer nicht merkt, dass die Texte, die den Nerv der Jugend exakt treffen, Tiefgang und das gewisse Etwas haben ("Tschuldigung, du stehst im Weg und wir müssen hier vorbei!"), dem ist nicht mehr zu helfen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
44 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 18. September 2005
Format: Audio CD
Ja, sie erobern die Herzen der Mädels. Ich weiß, wovon ich da rede. Seit Wochen geht ein Monsun durchs Zimmer meiner Tochter und mir langsam gewaltig auf den Senkel. Aber was will man machen? Allein der Manager und seine PR-Abteilung haben - somit die eigentlichen Absahner pur - für die eigene Tasche großartiges geleistet! Nicht die Band hat sich von 0 auf 1 katapultiert! Denn die Songs selber, naja! Nichts Neues, war irgendwie schon mal da und klingt irgendwie nach Nena und Co. TH haben sich einfach auf einen aktuellen Zug aufspringen lassen, wo billige Musik mit Pseudo-Texten, deren tieferen(?) Sinn(?) selbst die Musiker kaum verstehen dürften, einfach in sind. Aber für alle, die ernsthafte gute Musik mögen. Monsune kommen gewaltig und verschwinden recht bald wieder! Das ist nicht nur ein Naturgesetz!
Noch ein Wort zu Punk oder Gothic. Es ist bedenklich, dass nun jeder, der sich die Haare schwarz färbt oder auf der Bühne rumhüpft wie Rambo ohne Stirnband sich brav in angesagte Schubladen pressen läßt. Nur die schmachtenden Girlies kennen den Unterschied zwischen diesen "Wimmerholzzupfern" und "Virtuosen" eben leider noch nicht. Was auch keinen Menschen mehr interessiert, Punk oder Gothic ist eine Lebensart, die nicht nur aus Musik oder Klamotten besteht! Aber wie will man das einer schmachtend dreinschauenden Tochter unterm Sternenzelt der TH-Poster beibringen?
Also, abwarten und Tee trinken. Bevor letzterer kalt ist, dürfte der Monsun, wenn auch mit "Herz-Schmerz-Szenen im Teeniebereich" vorbeigerauscht sein!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 19. September 2005
Format: Audio CD
Ein neuer Tiefpunkt in der deutschen Musikszene hat uns erreicht.
Nein, ich spreche nicht davon, dass der Frontsaenger keinen Stimmbruch hat. Auch nicht, dass sie auf Goth machen. Auch nicht davon, dass sie gecastet wurden. Das ist mir alles egal.
Wieviele Weiber sie abgeschleppt haben, kratzt mich auch nicht.
Was wirklich ein Tiefpunkt ist, sind die Texte.
Moechtegern Poesie wie bei "Durch den Monsun" ist nicht nur schrecklich ueberheblich, sondern auch peinlich.
Auf dem Album hat mir zumindest der Titel des Songs "Freunde bleiben" auf den ersten moment Hoffnung gemacht. Das hat sich geaendert, nachdem ich das Lied angehoert habe.
Wieder leider nur bloedes Prollgehabe und nichtige Gruende eine Freundschaft zu beenden "Wir hoeren nicht dieselbe Musik", "Wir stehen nicht auf die selbe Art von Freuen", "Wir sind eh so verschieden", Oh also: "Lass uns bitte keine Freunde bleiben".
Naja, jetzt haben die ganzen 13 Jaehrigen Girlies und BoyZ wenigstens noch mehr Gruende, um ihre "Beziehungen" per SMS platzen zu lassen.
Bands wie Silbermond oder Juli wirken wie echte Kuenstler dagegen.
Ein Stern ist sehr sehr uebertrieben. Aber aus Mitleid...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 27. Oktober 2005
Format: Audio CD
für jeden DSDS, Starmania (oder sonstige Ab- und Anlegeformen der PR Abteilungen von diversen Plattenlabels) Fan
Interessant ist hierbei nur, dass die "Künstler" in immer jüngeren Jahren vor den Karren der Firmen gespannt werden.
Die CD an sich lässt sich mit allem Pseudo "PunkRockGothicPop" vergleichen, was man heutzutage in den Regalen findet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fassdaubi HALL OF FAME REZENSENT am 21. Oktober 2005
Format: Audio CD
Tokio Hotel ist leider auch wieder einer der Beispiele, was es bringt wenn man ein Top Management hat, und dementsprechend in den Musiksendungen und Radio gespielt wird. Wirkliche Highlights bietet das Album aber nicht wirklich. Es ist von den Medien alles sehr hochgepuscht worden.
Für eine Schülerband sind die Jungs sicher nicht schlecht, sie stehen noch am Anfang des Lebens und entwickeln sich noch entsprechend. Aber wirklich klasse Musik machen Tokio Hotel nicht. Es ist irgendwie nicht wirklich Rock Musik, für mich wirkt es so als sollte mal keine Boy Group a la US5 die Charts stürmen.
Letztlich ist auch hier wieder der Siegeszug dem Management und Marketing zu verdanken. Nun man wird sehen wann weitere Gruppen wie Tokio Hotel auftauchen.
Für mich ist es eine klare Sache 3 Sterne, weil als ganz gute Schülerband taugen die Jungens durchaus, ob es zu mehr reicht wird man sehen wenn der Hype vorbei ist. Wie bei vielen anderen Bands die gerade "mega in" sind ist es halt so, dass oft in 6 Monaten niemand mehr weis wer das überhaupt war... von daher sehen wir mal!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen