• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Schrödingers Kä... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Schrödingers Kätzchen und die Suche nach der Wirklichkeit Taschenbuch – 23. November 2007

14 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 23. November 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 1,97
61 neu ab EUR 9,95 26 gebraucht ab EUR 1,97

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Schrödingers Kätzchen und die Suche nach der Wirklichkeit + Auf der Suche nach Schrödingers Katze: Quantenphysik und Wirklichkeit + Einsteins Spuk: Teleportation und weitere Mysterien der Quantenphysik
Preis für alle drei: EUR 30,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 368 Seiten
  • Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag; Auflage: 8 (23. November 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596141516
  • ISBN-13: 978-3596141517
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2,2 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 101.394 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Im Wunderland der Quantenmechanik
Es hat sich herumgesprochen, dass im Quantenuniversum der gesunde Menschenverstand, wenn es denn je so war, keine Bedeutung besitzt. War bereits die Relativitätstheorie ein Buch mit sieben Siegeln, so ist die Quantenmechanik ein groteskes Szenario, in dem weder Raum noch Zeit ihre Fassung bewahren. Allein das berühmte Doppelspaltexperiment birgt die unglaubliche Erkenntnis, dass ein Atom sich zur selben Zeit an zwei Orten befinden kann. Ob etwas ist oder nicht ist, ist nicht länger eine objektive Wirklichkeitsaussage, sondern gilt als abhängig vom Beobachter, dessen Beobachtung über "Sein oder Nichtsein" entscheidet. Das Verhältnis von Subjekt und Objekt ist in der bizarren Welt von Elektronen und Photonen in heillose Wallung geraten. Jenseits der Fachwelten scheint der Zugang zu dieser Wissenschaft weitgehend verschlossen. Zwischen Science und Science Fiction sind keine trennscharfen Aussagen mehr möglich.

Diesem Dilemma widmet sich John Gribbin, der seit seinem Bestseller Auf der Suche nach Schrödingers Katze seine Qualitäten als plastisch formulierender Wissenschaftsjournalist bewiesen hat. Gribbin weiß nicht nur, wovon er redet, er besitzt auch die metaphorische Kraft, solche Bilder zu wählen, die dem Laien die Scheu vor der Quantenrevolution nehmen.

Gribbin sagt selbst, dass er gar nicht damit gerechnet hatte, sich diesem verschlungenen Thema ein zweites Mal zu widmen. Diesmal geht es vor allem um den Versuch, die Widersprüche der so genannten "Kopenhagener Schule" aufzulösen. Besonders aufregend ist der Versuch, die Welt der Makroskopie und Mikroskopie mit Hilfe von John Cramers Transaktionsinterpretation zu versöhnen. Daraus resultieren Diskurse, die weit in das vormalige Herrschaftsgebiet der Philosphie hineinreichen: Hat der Mensch einen freien Willen oder ist sein Handeln nur das Produkt der atemporalen Logik von Photonen? Gribbin bietet Lösungen an, aber der Leser darf seine Schlüsse selbst ziehen, da das Quantenuniversum noch längst nicht endgültig durchdrungen ist. Es wird noch viele Überraschungen geben, die die Fundamente der Welt, in der wir leben, zum vielleicht größten Abenteuer der Forschung werden lassen.

Im Gegensatz aber zu wilden Spekulationen des "new age" basieren Gribbins Darstellungen auf "facts", die brisant genug sind, auch dem Alltagsverstand die paradigmatischen Umwälzungen des "Quanten-Daseins" zu vermitteln, ohne in mystische Schwärmereien zu verfallen. --Dr. Goedart Palm

Über den Autor und weitere Mitwirkende

John Gribbin, geboren 1946 in Maidstone/Kent, studierte Physik und Astronomie, war Mitarbeiter bei "Nature", "New Scientist" und der "Times". Er lehrt und forscht an der University of Sussex und hat zahlreiche Sachbücher geschrieben.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

39 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von greenorest am 31. Dezember 2000
In meinen Augen ist das Buch ' Schrödingers Kätzchen und die Suche nach der Wirklichkeit' ein sehr guten 'Einstieg' für alle, die an Quantenmechanik interessiert sind, aber auch für 'Fortgeschrittene' hat es seinen Reiz!. Im ganzen Buch habe ich keine einzige Formel gefunden, es ist kein herkömmliches 'Lehrbuch', sondern vielmehr roman-oder krimiartig geschrieben, immer in verständlicher Sprache. Das Buch hat einen guten Aufbau, zuerst werden grundlegende Probleme und Experimente beschrieben, danach einige Deutungen der Quantenmechanik und schließlich gibt es noch 'Ausblicke' auf aussichtsreiche neuere Ideen. Es mangelt nicht an philosophischen Betrachtungen über Physik grundsätzlich, was allerdings trotzdem immer interessant bleibt. Insgesamt ist das Buch sehr lesenswert und unterhaltsam, jedoch möchte ich mich noch eingehender mit dem Thema befassen (Berechnungen, Mathematik hinter dem Thema), was dieses Buch nicht leistet und auch nicht soll.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Robert Orso am 29. Januar 2010
Verifizierter Kauf
Wenn Sie glauben, sie hätten eine Vorstellung davon, was real ist und was nicht, dann sollten Sie dieses Buch lesen.

Hat John Gribbin in seinem ersten populärwissenschaftlichen Werk Auf der Suche nach Schrödingers Katze. Quantenphysik und Wirklichkeit. einen ersten Vorgeschmack darauf gegeben, dass unsere Erfahrung über das Funktionieren der Welt auf sehr kleinen Maßstäben keine Bedeutung mehr hat, so schickt er sich diesmal an, der Vorstellung einer objektiven "Wirklichkeit" den Garaus zu machen. In seiner Art, das spannend und ohne Kauderwelsch zu erzählen, vermittelt er ansonsten schwer verdauliche Physik auch dem interessierten Laien mühelos. Auch wenn es Ihnen seltsam vorkommt: Quantenphysik ist spannend und kein bisschen langweilig.

Das Buch kann für sich alleine stehen, es hilft aber, wenn man sich schon mit dem Thema Quantenhysik beschäftigt hat, wenn man weiß was es mit Schrödinger's Katze auf sich hat und was die "Kopenhagener Deutung" ist. Im Übrigen kann ich deshalb auch das oben erwähnte Werk trotz seines Alters als Vorlektüre vorbehaltslos empfehlen.

Aufbauend auf sein erstes Werk über Quantenphysik und ergänzt durch die seitdem neu gewonnenen Erkenntnisse in diesem Bereich, demontiert er Stück für Stück das was wir als objektive Realität und beobachtbare Umwelt wahrnehmen. Als Astrophysiker geht es ihm aber nicht darum, eventuelle psychologische Wahrnehmungsprobleme zu beschreiben, sondern um fundamentale Eigenschaften von Materie, Raum und Zeit.

Als zentrales Element in diesem Buch fungiert das Photon.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "steffenzimmermann" am 21. Februar 2004
Nicht nur wer ein Fan von Quantenphysik ist sollte dieses Buch gelesen haben. Bis dato fand auch ich die Physik ermüdend, doch dieses Buch schaffte es mich dafür mehr als nur zu faszinieren. Man bekommt einen Einblick in wissenschaftliches Denken und wird nicht selten überrascht mit Dingen, die unserem scheinbaren Wissen widersprechen. Viele Experimente sind anschaulich beschrieben und die Schlussfolgerungen verständlich erklärt... Ein Pflichtbuch, für alle, die es lieben fasziniert zu werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 10. Dezember 2000
Der Autor gibt einen leicht verständlichen Überblick über den Stand der Quantenphysik,und zwar so, das auch der "interessierte" Laie ohne grosse Vorkenntnisse den Inhalt leicht verstehen kann.Ich hatte vor den beiden Büchern von John Gribbin noch nie was über Quantenphysik gehört. Sehr anschauliche Beispiele,immer Bezug auf das reale Leben (erforsche die Quantenwelt mit einer CD) und die ganze Zeit staunt man, wie doch die Quantenwelt so surreal und unmöglich für den normalen Menschen erscheint und trotzdem ist man jeden Tag mit verschiedenen Quantenphänomenen konfrontiert. Das Buch macht Spass, von der ersten bis zur letzten Seite, der Autor versucht einem nicht, seine Meinung aufzudrängen, sondern stellt verschiedene,divergierende Theorien gegenüber und ermuntert den Leser zu eigenständiger Bewertung.Vor allem hat man nicht das Gefühl, dass man mit der alleserklärenden Wahrheit konfrontiert wird, sondern das es sich lohnt, neugierig auf die Zukunft und das Ende des Buches zu sein. Für jeden, der mal einen ganz anderen Blick auf seine Welt werfen will, absolut empfehelnswert.Man wird garantiert überrascht sein: Nothing is real
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stephan Köln am 19. Februar 2013
Verifizierter Kauf
Nachdem schon viel Gutes und Wahres über dieses Buch geschrieben worden ist, vermisse ich doch bei den Rezensionen den Verweis auf Gribbins (eigentlich vernichtende) Kritik an der "Kopenhagener Deutung", die man wohl so schnell nicht wo anders finden wird. Wer seine Argumente liest: die Entstehungsgeschichte der Kopenhagener Deutung, die persönlichen Umstände um Niels Bohr, der Rechenfehler von Neumanns, etc, hat keinen Zweifel mehr, das es gerade Bell(mit seiner Ungleichung) war, der den Weg für eine (nicht lokale) Interpretation quantenphysikalischer Phänomene mit(!) verborgenen Variablen geebnet hat, wie ihn David Bohm mutig beschritt. Das aber verändert die philosophische Diskussion! Aus Spuk (Verschränkung und Teleportation) und(Über-) Betonung des Betrachters, bzw. Bewußtseins und dem sog. "Kollaps der Wellenfunktion" (siehe Doppelspaltexperiment), werden nun völlig plausible Phänomene, die nicht, oder noch nicht messbar sind, und völlig anders zu bewerten sind als man es in Folge der Kopenhagener Deutung tat, auch wenn sich die "Kopenhagener" wegen ihrer Nutzanwendbarkeit bis heute sehr bewährt hat. Bei den philosophischen Konsequenzen aus ihr sollte man allerdings mehr als vorsichtig sein. Das zu erkennen, ist Grund genug dieses Buch zu kaufen, und sich vielleicht auch einmal mit David Bohm, seinem Quantenpotential, seiner impliziten und expliziten Ordnung tiefer zu befassen.
S.Sondermann, Theologe aus Köln
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen