oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 6,45 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Schopenhauer und Die wilden Jahre der Philosophie [Gebundene Ausgabe]

Rüdiger Safranski
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 24,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 25. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe EUR 24,90  
Broschiert EUR 14,95  

Kurzbeschreibung

16. August 2010
Schopenhauer, der unverbesserliche Pessimist, entwarf inmitten des deutschen Idealismus ein Weltbild der Skepsis. Warum fasziniert uns der Philosoph bis heute? In Weimar begegnete er dem alten Goethe, in Dresden verfasste er sein Hauptwerk "Die Welt als Wille und Vorstellung". Anhänger fand sein Werk erst später. Zum 150. Todestag erzählt Rüdiger Safranski in dieser Biographie mitreißend, wie der Existentialist zu seiner Philosophie kam und was sie aus ihm gemacht hat.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Schopenhauer und Die wilden Jahre der Philosophie + Ein Meister aus Deutschland: Heidegger und seine Zeit + Schiller: oder Die Erfindung des Deutschen Idealismus
Preis für alle drei: EUR 80,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation


Mehr über den Autor

Rüdiger Safranski wurde 1945 in Rottweil geboren und studierte Philosophie, Germanistik und Geschichte in Frankfurt und Berlin. Einem breiten Publikum wurde der Philosoph u. a. durch seine ebenso fundierten wie leicht zugänglichen Biografien von Martin Heidegger, Friedrich Nietzsche und Arthur Schopenhauer bekannt. Aber auch deutsche Dichter, ihre Freundschaften und Beziehungen zueinander sowie ihre jeweiligen Epochen gehören zu den Themen, die Safranskis Veröffentlichungen aufgreifen. Seit 2002 kam man ihn auch regelmäßig im Fernsehen antreffen: Zusammen mit Peter Sloterdijk moderiert er im ZDF "Das philosophische Quartett".

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Safranski sagt auf 500 Seiten alles, was man heute über Schopenhauer wissen kann." (FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Der Verlag über das Buch

Safranski stellt hier Leben und Werk des großen Philosophen, der in seiner Zeit mit seiner Skepsis und nüchternen Mystik keine Anhänger fand, umfassend und im Zusammenhang mit der Kultur und Philosophie seiner Zeit dar. Er schildert ausführlich Schopenhauers sarkastische Reaktionen auf die tonangebenden Philosophen seiner Zeit, Fichte und Hegel, sowie seine eigene Philosophie des Pessimismus und der Ablehnung des Lebens. »Safranski sagt auf 500 Seiten alles, was man heute über Schopenhauer wissen kann.« FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
79 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein grosses Buch ueber Schopenhauer 24. Juli 2006
Format:Broschiert
Dieses Buch ist mit Abstand eines der wertvollsten, tiefsinnigsten, sensibelsten und bildungsgeladensten Buecher, die ich seit langem gelesen habe.
Ruediger Safranski hat sich Schopenhauer, seine Familie und sein Werk, aber auch seine Umwelt, die geschichtlichen Ereignisse, die philosophischen Stroeme vorgenommen. In dieser Umgebung zeichnet er uns ein sensibles, kluges Bild von Arthur Schopenhauer. Wir begreifen, wie sehr Schopenhauer aus der Tradition von Platon, Descartes und Kant erwuchs und wie wichtig es ihm war, sich von den Ich-Subjektivisten um Fichte abzugrenzen.
Wir lernen, wie fremd ihm seine Mutter Johanna Schopenhauer wurde, als diese nach dem Tode des vergoetterten Vaters einen Teesalon in Weimar eroeffnete, dem auch Goethe regelmaessig angehoerte. Wir begleiten Arthur auf seinem Weg vom schuechtern gegen den Strom anschwimmenden bis zum heftig wetternden Philsophen, der die Philosophie des Loslassens formulierte, eine Philosophie der Kontemplation:
Erst, wenn wir uns ganz in ein Objekt versenken, hoeren wir auf, ein Werkzeug des "Willens" zu sein. Waehrend die Naturwissenschaft die Gesetze der Erscheinungen des Willen beschreibt, vermag es der Kuenstler, hinter die Erscheinung, bis zum eigentlichen "Ding an sich", dem "Willen", hindurchzusehen und ihn zu erkennen. Nirgends mehr als in der Musik wird der "Wille" unmittelbar offenbar.
Wir begreifen, aus welcher persoenlichen und allgemein welthistorischen Position heraus Schopenhauer zum Satz der "Verneinung des Willens" kam.

Ich bin wirklich beeindruckt von dem Buch. Auf jeder Seite fand ich entweder eine tiefe Einsicht in Schopenhauer und jene Philosophen, die ihn zeitlich oder inhaltlich umgaben, oder aber eine allgemein-sensible Bemerkung Safransiks, die es sich anzustreichen lohnte.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Philosoph des Heulens und Zähneklapperns 24. Juli 2008
Von Michael Dienstbier TOP 500 REZENSENT
Format:Broschiert
Ein komischer Kauz muss er gewesen sein, dieser 1787 in Danzig geborene Arthur Schopenhauer. Schon früh zeigte sich sein dominanter Charakter mit einem Hang zur Besserwisserei. Den Grund hierfür sieht Safranski in der fehlenden Bindung zur Mutter in Arthurs frühester Kindheit: "Wem es an grundlegender Lebensbejahung mangelt, nicht aber an stolzem Selbstbewusstsein, der ist, wie Arthur, dafür disponiert, auf alles Lebendige jenen verfremdenden Blick zu werfen, aus dem die Philosophie kommt: die Verwunderung darüber, daß es überhaupt Leben gibt" (31). Im Alter von 27 Jahren schrieb Schopenhauer sein bahnbrechendes Werk Die Welt als Wille und Vorstellung: Die Welt als Wille und Vorstellung I: Bd 1, welches aber bis zum Jahr 1853 von der Öffentlichkeit ignoriert wurde, was Schopenhauers Eitelkeit tief verletzte, so dass er sich immer wieder abschätzig über seine Zeit äußerte: "Mein Zeitalter [...] ist nicht mein Wirkungskreis, sondern nur der Boden auf dem meine physische Person steht, welche nur ein unbedeutender Theil meiner ganzen Person ist" (394). Gegen Lebensende lief er oft mit seinem Hund lautstark Selbstgespräche führend durch Frankfurt und als er in hohem Alter endlich die Anerkennung erfuhr, die er sich immer gewünscht hat, kommentiert er selbstbewusst: "Der Nil ist in Kairo angekommen".

Nicht nur aufgrund seiner Person, auch aufgrund seiner Philosophie passte Schopenhauer nicht so recht in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts. Hegel, der große Dominator des Zeitgeistes, predigte sein Konzept des Weltgeistes, welches den Weg in eine bessere Zukunft wies.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut lesbare Schopenhauerbiographie 21. Januar 2000
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Das Buch stellt eine sehr gut lesbare Schopenhauerbiographie dar, die auch ein Gefühl für die zur damalige Zeit vermittelt. So werden Zeitgenossen Schopenhauers wie zB Goethe und dessen Verhältnis zum sich entwickelnden Schopenhauer mit einiger Ausführlichkeit beschrieben. Der Leser erhält ein Gefühl für die politischen Probleme der damaligen Zeit durch Darstellung der damals agierenden politischen Figuren. Das der Schopenhauerschen Philosophie ebenfalls der gebührende Raum eingeräumt wird ist selbtverständlich. Dies geschieht in einer immer sehr gut verständlichen, spannenden Art der Darstellung. Insgesamt eine der ausführlichsten und am besten lesbaren Schopenhauerbiographien, die sich nicht ausschließlich auf Schopenhauer selbst konzentriert, sondern durch Beleuchtung der die damalige Zeit prägenden Figuren und Ereignisse, ein plastisches Bild der damaligen Zeit und der Entwicklung Schopenhauers vermittelt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von tim4812
Format:Gebundene Ausgabe
Safranski beschreibt farbenfroh die Stationen Schopenhauers (S.) auf seinem Weg durch das in Stadtstaaten, Herzogtümer, Fürstentümer und Königreiche aufgeteilte Deutschland in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. In Hamburg, der Stadt seiner Kindheit und Jugend, gibt das angelsächsisch ausgerichtete Patriziat in Verbindung mit dem nüchternen hanseatischen Erwerbssinn den Ton an. S. folgt nach qualvollen Lehrjahren zum Kaufmann, dem Gebot des verstorbenen Vaters gehorchend, seiner Mutter in die Idylle der kleinen Residenzstadt Weimar. Weimar ist um die Jahrhundertwende zum Tummelplatz der sogenannten Dichter und Denker geworden, auf welchem S. häufig mit seinem "Ersatzvater" Goethe zusammentrifft. Es folgen Jena, Dresden, Berlin und Frankfurt. Von all diesen Städten gibt uns Safranski ihr einstiges Bild zurück, angefangen bei dem Zustand der Straßen über das gesellschaftliche Leben des gehobenen Bürgertums bis hin zu den politischen Veränderungen durch die französische Revolution und Napoleon.
Man lernt S. vor dieser lebendig nachgezeichneten Umwelt als Kind seiner Zeit kennen: Misstrauen, Selbstgerechtigkeit, Herablassung, Bindungs- und Rücksichtslosigkeit sind bis ins hohe Alter hinein die Erkennungsmerkmale dieses Mannes. Dank seiner Spürnase für ihn angehende Unannehmlichkeiten, gelingt es ihm, dem Zeitgeschehen auszuweichen - so werden z.B. Heiratspläne wegen einer eventuell bevorstehenden Erkrankung der Verlobten von ihm wieder fallengelassen.
Die herabsetzenden Urteile über die Anschauungen von Fichte und Hegel liegen in der mangelnden Akzeptanz seiner Person als Universitätslehrer und Autor durch Verlage und Öffentlichkeit begründet.
S.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Umfassende und verständliche Biografie
Schopenhauer – der Philosoph – seiner Biografie hatte ich mich letztens angenommen – geschrieben von keinem Geringeren als Rüdiger Safranski. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von HEIDIZ veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Schopenhauer mit Scharfsinn und Verstand durchleuchtet
Schopenhauer ist schwer für einen Biograph, weil erstens er selbst so gut schrieb und zweitens sein Leben abgesehen von der Philosophie ziemlich uninteressant war. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Andrew Ross veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Zufrieden - im Großen und Ganzen
Das Buch kam etwas "schmuddelig" bei mir an.
Für einen Artikel, der als "gebraucht - wie neu" angepriesen wird, nicht ganz zutreffend. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. Juni 2011 von Harald Banysch
5.0 von 5 Sternen "Die Welt als Wille und Vorstellung"
Arthur Schopenhauer (1788- 1860) lebte in einer großen philosophischen Zeitepoche und konnte z.B. Kant und Goethe noch persönlich kennen lernen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. Mai 2011 von Jürgens "Bücher"
5.0 von 5 Sternen Mehr als nur eine Biographie
Das Leben von Schopenhauer wird sehr ausführlich und detailliert beschrieben, wobei alle Lebensabschnitte ähnlich viel Raum beanspruchen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. März 2011 von Athene
5.0 von 5 Sternen Aus dem Leben der Philosophie
Rüdiger Safranski: Schopenhauer und die wilden Jahre der Philosophie, Fischer Taschenbuch Verlag, 5. Aufl. Jan. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. Januar 2011 von dobizz
5.0 von 5 Sternen Safranski, Schopenhauer und die wilden Jahre der Philosophie
Das Buch kaufen, das nächste Café aufsuchen, im Buch blättern, wenigstens den Anfang lesen, den Tee dabei abkühlen lassen und immer weiterlesen,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. Oktober 2010 von Tchibo
5.0 von 5 Sternen Imposant, geistreich, umfassend
Safranski ist es gelungen, eine Biographie Schopenhauers, die Philosophie des 19. Jahrhunderts und das gesellschaftliche und politische Leben der damaligen Zeit eindrucksvoll... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. Juli 2010 von Jay2Cees
2.0 von 5 Sternen Guter anfang, schlechtes Ende!
Zwar ist Rüdiger Safranski eine interessante Biographie gelungen, jedoch finde ich sie sehr herablassend geschrieben. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. April 2008 von Philipp Bartels
4.0 von 5 Sternen Schopenhauers Welt
Als ich die ersten 100 Seiten des Buches gelesen hatte dachte ich: Das ist alles was man über Schopenhauer nicht wissen sollte. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. Dezember 2005 von O. Stroh
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa3d9ebb8)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar