oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
School's Out (US Release)
 
Größeres Bild
 

School's Out (US Release)

18. Dezember 2006 | Format: MP3

EUR 5,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 10,98, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:30
30
2
3:43
30
3
4:40
30
4
0:53
30
5
5:33
30
6
5:49
30
7
3:54
30
8
4:26
30
9
4:24

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 8. Februar 2005
  • Erscheinungstermin: 8. Februar 2005
  • Label: Rhino/Warner Bros.
  • Copyright: 2004 Atlantic Recording Corp. Manufactured & Marketed by Warner Strategic Marketing
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 36:52
  • Genres:
  • ASIN: B001SGJFQ0
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 44.583 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von G.B. auf 9. Juli 2006
Format: Audio CD
(1972) Ultimativ! Schon allein wegen dem Coverartworks eine Legende! Ein altes Schülerpult (natürlich aus Pappe) zum aufbauen und aufklappen! Mit dem damaligen Bandlogo und den Initalien der Musiker in Holz eingeritzt. Im Innern dann das, was Kids so in ihren Schulbänken haben: Kaugummi, Comix usw. Fotos von der Band und natürlich die neue Alice Cooper, eingepackt in einem Slip aus Papier! Natürlich in Pink!!! War damals fast ein Skandal, vor allem in Amerika.
Und dann die Musik erst!!! Der aufwendigen Covergestalltung steht sie in Nichts nach. So hochproduziert hatte man Alice Cooper bis dahin noch nicht gehört.
Der Sommer?72 wurde eigentlich von nur einem Hit bestimmt:"School?s Out" drang aus beinahe jedem Radio, jeden Tag, fast rund um die Uhr. Doch manch einer, der glaubte, daß ganze Album würde im Stil des opening Tracks gehalten sein, wurde dann doch etwas in seinen Erwartungen getäuscht oder eines Besseren belehrt.
Nachdem mit Schulgeläut das Ende des ersten Tracks verklungen ist, treffen wir auf dem nächtlichen Schulhof den mondsüchtigen Alice (Luney Tune), der uns dann mit weiteren Nachtschwärmern bekannt macht.
"Gutter Cat vs. The Jets" beginnt mit einer kleinen hinterhältigen Bassfigur, die von den Gitarren (einfach genial) übernommen wird. Bei diesem Stück zeigt die Band, was alles in ihr steckt. Schon auf der KILLER (1971) sind einige Sounds zu finden, die sehr stark an Filmmusiken oder Musicals erinnern. hier aber werden sie nahezu perfekt dargeboten. Ganze Melodiebögen aus Leonard Bernsteins WEST SIDE STORY werden gekonnt mit Glen Buxtons knochentrockenem Gitarrensounds verbunden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von stephan. auf 21. Juni 2006
Format: Audio CD
... my high school(Alma Mater). Offensichtlich hat "School's Out" für Alice eine andere Bedeutung als der Titelsong vermuten lassen könnte. Alma Mater, der Schluß-Song vor dem "Grande FInale" ist ein ruhiger Country Blues, Regenwetter und Mundharmonika. Dazwischen eine bunte Mischung aus Rock, Pop und Showbiz, betrachtet man diese LP/CD als "Einzelkunstwerk", so ist nicht nachvollziehbar, woher der schlechte Ruf UND der kommerzielle Erfolg dieser LP/CD kommen. Das hat nichts mit der Qualität der Platte zu tun, ganz im Gegenteil ... aber es ist weder Schock Rock noch besonders "Heavy Metal". Schockierend für die Erwachsenenwelt kann damals höchstens der Papier-Slip gewesen sein, in den die ersten LPs verpackt waren (natürlich von außen nicht sichtbar!). Ansonsten ist (war) das Cover einfach Klasse, die Nachbildung einer Schulbank, aufklappbar, aufstellbar ... für damals ungeheuer aufwendig. Und die Musik ist entsprechend, verspielt, mit Anspruch(?!) - man müßte Alice einmal fragen, ob das Album eine logische Entwicklung oder eine ironische Distanzierung vom Schock-Rock der beiden Vorgänger-Alben war. Ich have die LP damals in Unkenntnis des Schocker-Images von Alice gekauft - natürlich nur wegen des Titel-Songs - und konnte mit den weiteren Songs damals nur wenig anfangen, Seite 1 habe ich noch einigermaßen regelmäßig "durchgehört", die Qualitäten der zweiten Seite habe ich erst viel später entdeckt (entdecken können, da die LP allen "Säuberungen" meines Plattenschrankes widerstanden hat.

Fazit: Richtig erwachsene Musik, bei dem Preis natürlich auch als "School's Out-Single" kaufbar, aber auf jeden Fall deutlich mehr/ anders. Dabei fällt mir ein: Wann gibt es eine remastered de-luxe edition (Kauftipp Billion Dollar Babies!)?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Roland Harth auf 31. Dezember 2006
Format: Audio CD
"School's Out" brachte die Alice Cooper Gruppe wegen des zeitlosen, klassischen Titelstücks auf den Plan. Dieser Titel wurde zum höchsten Single Chartplatz für die Band. Der Rest des Albums ist ebenfalls exzellent. Die Musik ist weniger "psychedlisch" als alles andere, was sie bis dahin herausgebracht hatten. Dafür war sie kompositionell viel komplexer. Lieder wie "Gutter Cat Vs. The Jets/Street Fight" und "My Stars" sind ebenso denkwürdig wie das Titelstück. Für mich sogar noch interessanter.

Die Theatralik des gesamten Albums ist ziemlich hoch. Zwei weitere vergessene Juwelen die sich auf dem Album befinden sind "Blue Turk" und "Public Animal #9". "Blue Turk" ist ein wunderbares kleines Stück makabere Romanze, deren Jazz Einflüsse durch keinen anderen Titel der Band geschlagen werden konnte. "Public Animal #9" sollte ähnlich hoch wie "No More Mr. Nice Guy" als Anti-Establishment Hymne gesehen werden. Aber irgendwie scheint der Titel gegen die einprägsameren Riffs von "School's Out" unter zu gehen. Alices Stimme ist darin ein gefährliches Knurren voller Bedrohung und Bosheit.

"School's Out" ist eines der besten Alben, die in den Siebzigern von der Alice Cooper Group veröffentlicht wurden. Bedauerlicher Weise wurde dem original Album Cover, das man wie eine Schulbank öffnen konnte, in keiner Weise in der CD Ausgabe Rechnung getragen. Das Booklet der CD enthält eine kurze Bandbiographie.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von silbertanne4 HALL OF FAME REZENSENT auf 5. Juni 2004
Format: Audio CD
... mit ein paar harten Untertönen.
- Schools out: Die 45-er Vinyl, die Alice in Europa über Nacht zum Star machte. Das lange Fade-Out gestaltete den Sommer 72 ähnlich wie das von "Co Co" und Sweet ein Jahr zuvor. Seitdem eine Art Hymne, die in vielen Schulen am letzten Tag vor den Sommerferien aus den Schulhof-Lautsprechern tönt.
- Blue Turk: Ausgefeilter cooler Jazz-Song, der an die 30-er Jahre erinnert; von Bläsern und einer Basslinie getragen. Das soll Alice Cooper sein? Jawohl, seine vielseitige Band.
- Public Animal Nr. 9: Einer der raren Hard-Rock Titel hier. Verzerrte Stimme von Alice ähnelt dem Lausebengel-Gesang von AC/DC.
- Luney Tune: Guter Heavy-Track mit einem hypnotischen Gitarrenmotiv und plötzlich orchestralen Einlagen.
- Gutter Cat versus the Jets, Street Fight: Handelt von der Angst, nach Schulschluß/Abends in das Kampfgeschehen von rivalisierenden Gangs zu geraten, Geräusche von Polizeisirenen, Kämpfe versus Tasteninstrumente.
- My Stars: Ein klavier-lastiger, irgendwie klassisch klingender Titel in rasendem Tempo.
- Alma Mater: Ruhiger nostalgischer Song, der Schmerz die schöne Schulzeit hinter sich lassen zu müssen. Erinnert thematisch an das Ende von "Grease".
- Grand Finale: Greift das Musical-Thema von Blue Turk wieder auf. Rein instrumental, man glaubt das Finale einer Musical-Aufführung à la West Side Story in einem Underground-Theater zu erleben.
- - Schade, daß außer dem Titelsong nichts ins Konzertrepertoire und auf Best-Of Sampler gelangte. Vielleicht zu aufwendig um live gespielt zu werden.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden