Menge:1
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Komplett! Versand binnen 24 Stunden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: berlinius
In den Einkaufswagen
EUR 15,00
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Tradinio
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

School Of Rock (Collector's Edition) [Special Edition]


Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
61 neu ab EUR 4,89 29 gebraucht ab EUR 1,27 3 Sammlerstück(e) ab EUR 3,00
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

School Of Rock (Collector's Edition) [Special Edition] + Tenacious D in The Pick of Destiny
Preis für beide: EUR 13,42

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jack Black, Joan Cusack, Mike White, Sarah Silverman, Joey Gaydos Jr.
  • Regisseur(e): Richard Linklater
  • Komponist: Craig Wedren
  • Künstler: Karen Patch, Jeremy Conway, Ilene Starger, Scott Rudin, Jeffrey Stern, Steve Nicolaides, Sandra Adair, Rogier Stoffers, Adam Scher, Scott Aversano
  • Format: Collector's Edition, Dolby, PAL, Special Edition, Surround Sound
  • Sprache: Türkisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: CIC Video/Paramount Home Ent.
  • Erscheinungstermin: 26. August 2004
  • Produktionsjahr: 2003
  • Spieldauer: 105 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (63 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00024G84G
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.474 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Produktbeschreibungen

"Rock 'n' Roll rules!" Das ist das Lebens-Motto von Dewey Finn, dem durchgeknallten Lead-Gitarristen einer aufstrebenden Rock-Band. Doch nach einem verpatzten Auftritt wird er kurzerhand von seinen Kollegen gefeuert - und das ausgerechnet vor dem großen Band-Wettbewerb. Ohne Band und ohne Geld muss sich Dewey unbedingt was überlegen. Und was liegt näher, als sich an einer Eliteschule als Hilfslehrer auszugeben. Schon in der ersten Unterrichtsstunde merken die Schüler allerdings, dass ihr neuer Lehrer alles andere als normal ist. Denn der Lehrplan verläuft ganz nach der Pink-Floyd-Devise "We don't need no education!". "Nichts tun" und "Pause machen" stehen auf der Tagesordnung. Als Dewey aber erkennt, dass seine Schützlinge musikalische Talente sind, wittert er seine große Chance für den Band-Wettbewerb. Im Unterricht zählt ab sofort nur noch eins Rock'n' Roll, und zwar richtig!

Amazon.de

Vollblutkomiker Jack Black brennt in School of Rock als ausgemusterter Gitarrist ein regelrechtes Feuerwerk an vergessen geglaubten Metalhead-Klischees ab. Dewey Finn (Jack Black) wurde von seiner Band gefeuert, weil er auf der Bühne die Kunst des Posens übertreibt. Dabei fühlt er sich dort oben doch nur verdammt wohl. Über ein abgefangenes Telefonat gerät Finn schließlich als Lehrervertretung an eine Privatschule und hat urplötzlich einen Haufen Teenager vor sich. Nach anfänglichen Irritationen findet Finn schließlich heraus, dass ein Teil seiner Schützlinge keine Berührungsängste im Umgang mit Musikinstrumenten zeigt. Kurze Zeit später hat er aus ihnen eine schlagkräftige Rock-'n'-Roll-Truppe geformt, die bei einem anstehenden Bandwettbewerb seiner ehemaligen Combo die Hölle heiß machen soll. School of Rock ist zwar reichlich albern und vorhersehbar, aber Regisseur Richard Linklater (Dazed and Confused), Drehbuchautor Mike White (The Good Girl) und vor allen Dingen Black und sein Gegenpart Joan Cusack sorgen mit ihrer Spielfreude und ihrer Begeisterung für einen Film, der schlichtweg unwiderstehlich ist. --Bret Fetzer

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von U. Gillißen am 27. November 2006
Format: DVD
Selten hat mich ein Film so mitgerissen, obwohl der Handlungsverlauf nach wenigen Minuten klar war (daher "nur" 4 Sterne). Spannung und Thrill darf man nicht erwarten. Aber die Leidenschaft an purem Rock zieht sich durch die gesamte Produktion. Hier wird das Thema "Rock-Geschichte" zur ernsthaften (und wirklich komischen) Wissenschaft gemacht. Als das scheinbar farblose farbige Mädel "The Great Gig In The Sky" als Hausaufgabe aufgedrückt bekam, war mir klar, dass man einige pointierte Akzente nicht besser hätte plazieren können. An vielen Stellen hat es mich in den Fingern gejuckt, den Film zu unterbrechen, um mal wieder ein paar Sachen aus dem Plattenschrank zu kramen.

Die Kids sind absolute Spitze! Eine solche Nachfolge-Generation könnte den von den Bossen versauten Planeten vielleicht noch retten. Leider nur eine Vision...

Ein absolut familientauglicher Film mit sehr unterhaltsamen Momenten.

Wenn ich daran denke, in wievielen Filmen düsterer Pessimismus und verherrlichte Gewalt im Brennpunkt stehen, sollte ich vielleicht doch 5 Sterne....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 9. November 2005
Format: DVD Verifizierter Kauf
Habe diesen Film zwar als er im Kino kan völlig ignoriert, aber als ich ihn dann doch mal zu sehen bekam, war ich total begeistert. Wer in den 70-80er-Jahren Hardrock-Fan war, der wird diesen Film lieben und kann sich in die Lage von Dewey Finn (Jack Black, dem diese Rolle wie auf den Leib geschnitten ist) sehr gut hineinversetzen.
Als ich den Film sah, habe ich dananch erst mal mein alten AC/DC, Iron Maiden, Judes Prist, Motörhead, Kiss, Led Zepplin usw. -Schallplatten aus der Abstellkammer herausgeholt und sie mit vollem Genus angehört (mit dem Kopfhörer versteht sich, damit die Nachbarn sich nicht beschweren, so wie sie es früher immer taten:)
Tolle Schauspieler und vorallem die Kinder im Film können sehr überzeugen, aber auch die anderen Nebenrollen sind gut besetzt.
Was mich etwas entäuscht hat ist die englische Original-Version, es kommt nicht vor dass die Syncronisation ins Deutsche besser ist als das Original, hier ist es der Fall. In der deutschen Fassung kommen durch die passenden Stimmen der Schauspieler z.B. der Schuldirektorin viel mehr Witz rüber.
Fazit: jeder Hardrock-Fan sollte sich diesen Film, am besten mit den eigenen Kinder ansehen, evtl hören sie sich ja dann auch mal Papi´s Hardrock-Schallplatten an !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Grund am 7. August 2007
Format: DVD
Man kann seine Liebe zur Rockmusik nicht besser ausdrücken, als Jack Black es in diesem Film getan hat.
Jack Black überzeugt als leidenschaftlicher Rockmusiker, der streng erzogene Kinder die Rockmusik näher bringen will auf ganzer Linie!!!
Der ganze Film ist eine einzige Hommage an die Rockmusik und besonders Bands wie AC/DC, welche gleich mehrere Male im Film zitiert werden. So tritt Jack Black im finalen Auftritt in einer Schuluniform auf und motiviert seine Schüler mit einer Rede, die mit den Worten "Diejenigen unter euch, die ihr bereit seit zu rocken, ich grüße euch!" (ziemlich genau die Übersetzung der AC/DC Hymne "For those about to rock (we salute you)".
Auch wenn der ganze Film eher eine Musikkomödie ist, fühlt man sich als Rockfan bei solchen Szenen einfach pudelwohl!
Jeder, der auf ältere Rockmusik steht, sollte diesen Film gesehen haben. Kann man mit Musik nicht viel anfangen, ist der Film natürlich nur begrenzt zu empfehlen, da man viel der kleinen Anspielungen gar nicht erst versteht und viele Szenen albern finden wird.

Wer allerdings Jack Black oder Rockmusik mag, für den ist dieser Film ein absolutes muss! Meiner Meinung nach der beste Film, den Jack Black je gemacht hat!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mohemian am 29. Juli 2004
Format: DVD
Jack Black steht für abgedrehte Comedy mit einer "Message". Nach "Shallow Hal" und "Orange County" ist "School of Rock" wohl bislang Blacks erfolgreichster Film; zu recht! Der "Tasmanische Teufel", wie er von seinem Regisseur Richard Linklater genannt wurde, schafft den Spagat zwischen Persiflage auf und götzengleicher Verehrung des (Hard) Rock spielend. Wer jemals in seinem Leben irgendeine Form von Metal gehört hat, wird sich in Jack Blacks Dewey Finn mit Sicherheit wiedererkennen.
Zur Geschichte: Dewey Finn, gespielt von Jack Black, ist ein Verlierer mit einer unendlichen Faszination für die musikalisch härtere Gangart mit allem was dazugehört. Von seiner Band aufgrund übermäßigen Posens kurz vor einem wichtigen Musikwettbewerb rausgeworfen und von seinen "Vermietern" finanziell unter Druck gesetzt, sieht er sich gezwungen, einen Job als Aushilfslehrer an einer Elitegrundschule anzunehmen, der eigentlich für seinen Mitbewohner bestimmt war. Als Dewey das musikalische Talent seiner Klasse entdeckt, beschließt er, die Kinder für seine Zwecke auszunutzen und mit ihnen als seine neue Rockband bei dem musikalischen Wettstreit mitzuwirken. Doch das gestaltet sich gar nicht so einfach, da die Kids nur in klassischer Musik geschult sind...
Mike White und Jack Black (das paßt ja!) geht es nicht darum, eine kunstvoll arrangierte Story zu schaffen, um damit das Publikum zu verblüffen. Das ist auch nicht Sinn des Films. School of Rock ist eine Hymne auf den Rock und will auch so verstanden werden; und das ist durchaus mehr als nur gelungen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden