Schneewittchenfalle: Die Arena Thriller und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 3,08
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,55 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Schneewittchenfalle: Thriller Broschiert – Januar 2006


Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, Januar 2006
EUR 4,50 EUR 0,17
4 neu ab EUR 4,50 35 gebraucht ab EUR 0,17
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 200 Seiten
  • Verlag: Arena; Auflage: 11 Auflage Taschenbuch (Januar 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3401060856
  • ISBN-13: 978-3401060859
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 13,4 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (35 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 232.771 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Krystyna Kuhn, 1960 als siebtes von acht Kindern in Würzburg geboren, studierte Slawistik, Germanistik und Kunstgeschichte, zeitweise in Moskau und Krakau. Sie arbeitete als Redakteurin und Herausgeberin und schrieb EDV-Fachbücher, Gedichte und Kurzgeschichten.Franziska Pigulla ist seit 1985 freiberuflich als Sprecherin und redaktionelle Mitarbeiterin für diverse Rundfunk-und TV-Sender, Filmproduktions-und Synchronfirmen aktiv. Ihre unverwechselbare Stimme ist durch zahlreiche Synchronisationen ausländischer Schauspielerinnen (Gillian Anderson, Demi Moore, Fanny Ardant, Lena Olin, Sharon Stone, Sean Young ...) bekannt. Seit 1998 hat sie einigen Hörbüchern ihren individuellen Charakter verliehen. Darunter "Nirgendwo in Afrika" von Stefanie Zweig.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sina L. am 18. September 2009
Format: Broschiert
Das Buch habe ich vor 3 Jahren das erste mal gelesen, als ich im Urlaub war und mir die Sonne auf den Bauch schien. Gestern hatte ich langeweile und nichts zulesen. Also das nächst beste Buch, was ich schon lange nicht mehr gelesen habe: Schneewittchenfalle.

Eigentlich würde ich dem Buch nur 3 Sterne geben, aber vor 3 Jahren habe ich es geliebt, aber da war ich 13...
Heute lese ich eher Krimis für "Erwachsene".
Von der Story her ist das Buch toll, Mädchen mit Amnesie zieht mit Vater auf eine kleien Insel. Ihr Vater will vergessen und sie sich erinnern, nämlich an den Autounfall, bei dem ihre Mutter und ihr kleiner Bruder umgekommen sind. Stella saß im Auto, aber kann sich an nichts mehr erinnern.
In kleinen Schritten erlebt der Leser mit, wie Stella sich immer an ein weiteres Detail erinnert. Doch als alle Puzzelstücke passen, ist es fast zu spät...
Von der Story her ist das Buch sehr toll.
Es ist für jüngere Leute geschrieben, aber auch heute an manchen Stellen noch spannend.
Was ich nicht so gelungen fand war:
sie hat das Gefühl das jemand im Haus ist und es passieren mehrere merkwürdige Sachen und anstatt einen Panikanfall zu bekommen bleibt sie immer relativ ruhig. Und ich mein sie hat ihre Mutter und ihren Bruder verloren kann sich an nichts erinnern, ist alleien in einem Haus auf einer Insel und hört Schritte und bleibt ruhig.
Also Hut ab vor dem der so ruhig bleibt.
Fast alle jungen Leute lieben Happy Ends, aber das passt nicht wirklich gut. Die wichtigsten Personen in ihrem Leben sind tot und alles Friede-Freude-Eierkuchen?
Nicht sehr überzeugend.
Fazit: Ein Jugendbuch oder ein Buch für verregnete Stunden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Brina am 21. Januar 2014
Format: Broschiert
In der Vergangenheit habe ich mit den Büchern von Krystyna Kuhn immer recht gute Erfahrungen gemacht. Besonders ihre "Das Tal"-Reihe ist mir dabei sehr positiv aufgefallen. Nachdem ich jedoch von dem letzten Band der Reihe so furchtbar enttäuscht war, wollte ich unbedingt ein weiteres Buch von der Autorin lesen, um mich quasi mit ihr wieder zu versöhnen. Meine Wahl fiel dabei auf "Schneewittchenfalle" und ja... auch hier wurde ich an vielen Stellen enttäuscht. Ich möchte nicht unbedingt sagen, dass das Buch ein totaler Flop war, aber ich muss gestehen, dass ich von der Autorin deutlich mehr erwartet habe.

Der Schreibstil hat mir in anderen Bücher bislang besser gefallen. Die Szenen sind oftmals viel zu sehr in die Länge gezogen, manche Dialoge wiederholen sich und auch sonst waren mir die Figuren leider nicht gut genug ausgearbeitet. Die Geschichte liest sich jedoch leicht, flüssig und stellenweise auch spannend. Nur das Ende war mir stellenweise zu vorhersehbar und klischeehaft, sodass es mir zumindest dort an Spannung gefehlt hat. Die Dialoge waren stellenweise sehr anstrengend, was hauptsächlich an den unreifen Figuren gelegen hat. Krystyna Kuhn wollte sicherlich eine altersgerechte Sprache finden, allerdings waren die Dialoge meistens nur mit zickigen und unreifen Bemerkungen versehen, sodass ich diese oftmals als anstrengend empfand.

Die liegt besonders an Stella. Zugegeben: Sie hat eine harte Zeit hinter sich und muss den Unfalltod ihrer Mutter und ihres Bruder verkraften, während sie diesen selbst überlebt hat, sich aber nicht mehr an Einzelheiten erinnern kann. Dazu wird sie von ihrem Vater aus der gewohnten Umgebung gerissen, damit man die schmerzhaften Erinnerungen vergessen kann.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Vicky D. am 27. April 2007
Format: Broschiert
Eigentlich haette ich gerne 4 1/2 Sterne gegeben ^^ einen halben haette ich gern abgezogen weil mir irgendwie der letzte Spannungskick gefehlt hat. Es sind aber ein paar echt Spannende stellen da und das Buch ist in einem super Still geschrieben !! Nur zu empfehlen, vorallem für Stellas Altersklasse, also so um die 14 ^^ Echt gutes Buch !!

LG, Vicky
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jette am 29. August 2007
Format: Broschiert
Erst kam mir das Buch sehr langwierig vor, aber nach einer Zeit wurde es immer besser... zum Schluss hab ich es dann in 2Tagen durchgelesen. Das Ende ist wirklich extrem unheimlich und ich glaube, keiner denkt sich das Ende so wie es dann aber wird...

Das Buch ist auf jeden Fall zu empfehlen!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bücherwurm TOP 500 REZENSENT am 3. August 2012
Format: Broschiert
Die vierzehnjährige Stella zieht nach dem tödlichen Autounfall ihrer Mutter und ihres kleinen Bruders mit ihrem Vater auf eine Nordseeinsel. Dort kümmert sich auch die beste Freundin ihrer Mutter Pat um sie. Als sie sich dann mit der schrägen Antje alias Mary anfreundet und sich auch der Gitarrist Robin für sie zu interessieren scheint, beginnt sie ihr neues Leben langsam zu akzeptieren. Doch noch immer leidet sie unter Gedächtnisverlust und nur Bruchstückhaft kommen die Erinnerungen an den Unfall und die Zeit davor zurück. Und wäre das nicht schon alles schlimm genug, scheint es noch jemanden zu geben, der es auf sie abgesehen hat...

'Schneewittchenfalle' von Krytyna Kuhn hat mich schon aufgrund des schön gestalteten Covers gefesselt. Doch leider wurden meine Erwartungen an das Buch nicht wirklich erfüllt.

Was mir an der Geschichte gefehlt hat war die Spannung. Da es sich hierbei ja um einen Thriller handelt, hatte ich mich auf eine spannende und interessante Story eingestellt, die mich fesseln würde. Leider lässt das Buch aber keinen richtigen Spannungsbogen erkennen und die Lösung des Ganzen lässt sich sehr schnell vorhersehen, obwohl die Autorin absichtlich eine falsche Fährte legt.

Sehr gut gefallen haben mir dagegen die Rahmenhandlung und die Charaktere. Man kann sich Stellas Leben und ihre Gefühlswelt sehr gut vorstellen und fühlt sich als Leser schon schnell mit ihr verbunden. Auch Mary hat mir gefallen und ist ein durchaus gut entworfener Charakter.

Fazit: 'Schneewittchenfalle' von Krystyna Kuhn ist ein Thriller für eher jüngere Leserinnen bis ca. 15 Jahren. Auch wenn mir die Spannung gefehlt hat, handelt es sich hierbei um einen guten Roman und ich vergebe 3.5 Sterne (aufgerundet auf 4). Ein Rätsel bleibt mir aber noch: was der Buchtitel mit der Handlung zu tun hat?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen