Schneemann: Harry Holes siebter Fall und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Schneemann: Harry Holes siebter Fall (Ein Harry-Hole-Krimi, Band 7) Taschenbuch – 9. September 2009


Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 1,28
68 neu ab EUR 9,95 45 gebraucht ab EUR 1,28 3 Sammlerstück ab EUR 3,99

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Schneemann: Harry Holes siebter Fall (Ein Harry-Hole-Krimi, Band 7) + Leopard: Harry Holes achter Fall (Ein Harry-Hole-Krimi, Band 8) + Der Erlöser. Kriminalroman
Preis für alle drei: EUR 30,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch; Auflage: Ullstein Taschenbuch (9. September 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548281230
  • ISBN-13: 978-3548281230
  • Originaltitel: Snømannen
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 3,2 x 19,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (282 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.483 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Jo Nesbø, 1960 geboren, ist Ökonom, Schriftsteller und Musiker. Er gehört zu den renommiertesten und erfolgreichsten Krimiautoren weltweit. Sein Roman Der Schneemann wird von Martin Scorsese verfilmt. Jo Nesbø lebt in Oslo.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die Leiche, die Gert Rafto in der Nähe von Bergen im Schnee liegen sieht, ist nur anhand ihrer Brust als Frau zu erkennen. Den Rest hat der Mörder bis zur Unkenntlichkeit zerstückelt. In der Nähe der Leiche findet der Polizist einen Schneemann: wie noch bei vielen anderen Frauen, die auf ähnlich bestialische Weise ermordet worden sind -- und werden. Kommissar Harry Hole findet heraus, dass die Morde unmittelbar mit den Kindern der Ermordeten zusammenhängen. Und er steigt hinab in die dunkle Seele eines Täters, den die Presse publikumswirksam „Schneemann“ nennt -- und der es nicht zuletzt auf Holes große Liebe Rakel abgesehen hat. Aber welche Rolle spielen der zwielichtige Gert Rafto und seine Tochter in dem tödlichen Spiel? Massenmörder haben Hochkonjunktur in der internationalen Krimiszene -- wobei sich die Autoren bei der Beschreibung der von diesen an den Tag gelegten Grausamkeiten schier zu überbieten scheinen. Bei dem ein oder anderen Buch hat man dabei den Eindruck, dass die bestialisch getöteten Opfer nicht nur die Handlung strukturieren, sondern auch darüber hinwegtäuschen sollen, dass der Verfasser offenbar nicht in der Lage ist, die Entwicklung der Lösung über 200 bis 400 Seiten mit nur einer Leiche durchzuziehen. Bei Jo Besbø ist das etwas anders. Denn der norwegische Bestseller-Autor beherrscht seinen Plot, wie der Leser bei der Lektüre unschwer erkennen kann, auf jeder Seite.

So ist Schneemann nicht nur psychologisch eisig, klug und stringent aufgebaut sowie mit vielen raffinierten Wendungen bestückt: Er ist auch noch mit einem Schluss versehen, der einem -- trotz des etwas allzu effektvollen (vielleicht schon für eine Verfilmung geschriebenen?) Showdowns -- einen kalten Schauer über den Rücken laufen lässt. -- Thomas Köster, Literaturanzeiger.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

»Der vielleicht beste Krimi des Jahres ... Jo Nesbø hat mit Schneemann einen wahren Heavy-Metal-Krimi geschrieben, eine spektakuläre Symphonie des Schreckens und des Bösen ... geschrieben ist Schneemann brillant wie eh und je ... Und das monströse Finale,... in dem Hole um alles kämpfen muss, was ihm heilig ist, gehört zu dem Atemberaubendsten, was in den letzten Jahren im Krimi-Genre zu lesen war.« tz / Jörg Heinrich/ 29.09.08 »Wieder ein Roman für Bewunderer anspruchsvoller Kriminalliteratur.« TV-HÖREN UND SEHEN / 02.10.08 »Schneemann ist Spannung pur und geht unter die Haut.« BELLA / 01.10.08 »Zum Fürchten gut« GALA / 09.10.08 »Ein Serienmörder tötet bestialisch junge Mütter. Auf der Suche nach dem Schneemann kämpft sich Kommissar Harry Hole durch ein Labyrinth aus Verdächtigen und falschen Spuren. Der Norweger Jo Nesbo ist ohne Frage einer der besten skandinavischen Krimiautoren. Mit Schneemann untermauert er dies. Er schreibt schnell wie angloamerikanische Autoren und verbindet es mit der Tiefe der europäischen Autoren. Und seinem melancholischen Kommissar Harry Hole folgt man gierig auf Schritt und Tritt.« Alex Dengler, denglers-buchkritik.de/12.10.08 »Jo Nesbø, Autor meines derzeitigen Lieblingskrimis Der Schneemann« Jörg Thadeusz in der Berliner Zeitung vom 18./19.10.08 »Es gibt derzeit einfach keinen besseren Ermittler als diesen alkoholkranken, von Selbstzweifeln und Albträumen geplagten Kommissar!« RHEIN-NECKAR-ZEITUNG/ 09.10.08/Rüdiger Busch »Unbedingt lesen, weil Harry Hole eine Krimifigur ist, die keinen kalt lässt.« EMOTION / 11/08 »Keine einzige der 490 Seiten ist zu viel, was man selten bei Kriminalromanen dieses Umfangs sagen kann. Es sind die scheinbar kleinen Tricks, die den Roman perfekt machen.« MDR FIGARO / 27.10.08 »Rasant, hochspannend - einer der besten aus dem hohen Norden« NDR INFO /  01.11.08 / Katharina Mahrenholtz »Wer den Norweger Jo Nesbø tatsächlich noch nicht kennt, sollte nun nicht mehr lange zögern. Meisterhaft!« Krimi-Couch.de / Thomas Kürten / 6.11.08 »Ein Thriller in atemberaubendem Tempo, nichts für Zartbesaitete. Aber wer gute Nerven mitbringt, hält mit diesem Buch genau die richtige Lektüre für kalte Winterabende in den Händen.« Hamburger Morgenpost / Volker Schimkus / 30.10.08 »Viele Krimiserien lassen mit der Zeit an Qualität nach. Bei Jo Nesbøs Serie um Harry Hole ist es genau umgekehrt. Die beiden werden immer besser.« WDR2 / 09.11.08/ Antje Deistler »Der ganze Roman, wieder einmal ein skandinavisches Highlight, ist ein einziges Crescendo in Sachen Spannung, bis hin zum furiosen Schluss.« SAARBRÜCKER ZEITUNG / 06.11.08/ Barbara Wegmann »Und am Ende bleibt nur ein Wunsch offen: das möglichst schnell der nächste Roman (von Jo Nesbø) erscheint.« WESTFÄLISCHE RUNDSCHAU / 07.11.08 »Nesbø, im krimiverrückten Skandinavien hymnisch gefeiert, gelingt es, eine geradezu unerträgliche Spannung aufzubauen.« HÖRZU / 29.11.-05.12.08 »Jo Nesbøs Zutaten sind zwar in der Küche jedes halbwegs gewieften Krimischreibers vorhanden - aber er mischt sie so, dass sie wundersamerweise schmecken wie vom Sternekoch.« FRANKFURTER RUNDSCHAU / 19.11.08 »Ein bis zum packenden Finale anspruchsvoller und grandioser Krimi.« AACHENER NACHRICHTEN / 08.11.08 »Neuer , extrem spannender Fall für Kommissar Harry Hole, erdacht von Norwegens weltberühmten Krimiautor Nesbø.« FUNK UHR / 48/08 »Nesbø verknüpft gekonnt verschiedene Handlungen, Hole sieht aus dem Labyrinth aus Lügen und Grauen fast keinen Ausweg mehr. Brillantes Finale!« KURIER WIEN / 15.11.08 »Hochklassige Krimikost« NEUE LUZERNER ZEITUNG / 14.11.08 »Nichts für zartbesaitete Seelen, aber ein meisterhaft gebauter Krimi mit einem fesselnden Netz von Täuschungen, falschen Spuren, albtraumartigen Überraschungen. Vor allem aber mit authentischen, starken Charakteren, denen der Leser auf ihren verschlungenen Wegen fasziniert folgen kann.« LEIPZIGER VOLKSZEITUNG / 05.12.08 / Bernd Locker »Nesbø ist keiner dieser Und-noch-ein-Krimi-Autor-aus-Skandinavien. Er ist einer der besten. Spannend authentisch - so bekommt die Vergänglichkeit eines Schneemanns eine neue Dimension.« BRAUNSCHWEIGER ZEITUNG / 01.12.08/ Dirk Kühn »Jo Nesbø hat sich als erfolgreichster Krimi-Autor Norwegens etabliert. Sein neuer Roman Schneemann ist sein Meisterstück.« Der Spiegel / 20.12.2008 / Joachim Kronsbein »Mit Der Schneemann sorgt Jo Nesbø für schlaflose Nächte, denn einmal in Fahrt gekommen, mag man den Thriller nicht mehr aus der Hand legen. So beweist der Norweger, dass er sich problemlos in die Reihe der skandinavischen Krimiautoren mit Erfolgsgarantie einreiht.« Neue Presse / 16.12.2008 -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

254 von 270 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von hundasterix TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 15. Oktober 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Nachdem ich eine Leseprobe von "Schneemann" gelesen hatte, war ich von dem Buch nicht sonderlich begeistert. Jo Nesbøs Protagonist Harry Hole wirkte auf den ersten Blick ("Schneemann" war mein erster Roman von Nesbø) wie "einer unter vielen". Alkoholkranke und in Beziehungsschwierigkeiten steckende Hauptcharakter kannte ich als Krimi-Leser bereits von anderen Autoren wie z.B. Henning Mankell, Ian Rankin und John Connolly. Auch die Story klang für mich bekannt: Ermordete Frauen und Tatorte, an denen der Täter besondere Kennzeichen (in diesem Fall einen Schneemann) hinterlässt.

Doch ich muss sagen, dass mich das Buch wirklich positiv überrascht hat. Trotz anfänglicher Zweifel aufgrund der Leseprobe und obwohl ich bereits am Anfang des Romans wusste, wer der Täter ist, wurde die Geschichte an keiner Stelle langweilig. Durch die Drehungen und Wendungen blieb das Buch durchweg spannend und interessant. Die nach und nach aufgedeckten Zusammenhänge sind schlüssig und wirken in keinster Weise konstruiert.

Insgesamt ist "Schneemann" ein meiner Meinung nach durchweg gut gelungener Kriminalroman ohne Längen und aufkommende Langeweile.

Als kleine Hilfe für alle, die auch mit "Schneemann" begonnen haben und noch mehr über Harry Hole und seine Fälle lesen möchten, hier noch die richtige Reihenfolge der Romane:

1.) "Der Fledermausmann"
2.) "Kakerlaken"
3.) "Rotkehlchen"
4.) "Die Fährte"
5.) "Das fünfte Zeichen"
6.) "Der Erlöser"
7.) "Schneemann"
8.) "Leopard"
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Erlemann HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENT am 28. Oktober 2009
Format: Audio CD
Hagen ist nicht begeistert. Erst kann ihn Harry Hole nicht überzeugen, dass wirklich ein Serienmörder in Oslo und Bergen seit fast dreißig Jahren sein Unwesen treibt, dann will er die nötige Mordkommission mit nur vier Beamten bilden. Dabei wäre ein mindestens zehnköpfiges Team Pflicht. Und das erst recht, als klar wird, dass der "Schneemann", wie die Presse den Mörder tituliert, tatsächlich immer wieder Frauen entführt hat, die nie wieder aufgetaucht sind. Gemeinsam ist den Opfern nur, dass sie verheiratet waren, ein oder zwei Kinder hatten, jung und hübsch waren und meist an dem Tag verschwanden, an dem der erste Schnee fiel - und dass am Tatort ein Schneemann steht, der offensichtlich vom Täter gebaut worden ist. Doch der Mörder ändert offensichtlich seine Vorgehensweise. Es scheint so, als kämen Harry Hole und seine neue Assistentin Katrine Bratt dem Serientäter so nahe wie nie zuvor. Plötzlich gibt es nicht einen, sondern sogar zwei Verdächtige und die Presse ruft nach einem Selbstmord schnell ein Ende des Falls aus. Nur Harry ist sich da nicht so sicher und ermittelt weiter. Und die grauenhaften Geschehnisse geben ihm bald recht: Der Schneemann ist noch nicht enttarnt und mordet in immer kürzeren Abständen. Fast scheint er hastig darauf bedacht, dass seine Taten bemerkt werden - von Harry Hole bemerkt werden. Denn der Kommissar scheint immer stärker in den Fall verstrickt zu sein und sogar selbst zum Ziel des Serienmörders zu werden.

Nach "Der Fledermausmann", "Kakerlaken", "Rotkehlchen", "Die Fährte", "Das fünfte Zeichen" und "Der Erlöser" ist "Schneemann" der siebte Kriminalroman von Jo Nesbø, der als zentralen Ermittler Harry Hole aufbietet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pixie am 9. Februar 2010
Format: Audio CD
Nesbo ist ein Meister der genialen Plots und der feingezeichneten Charaktere. Wo Mankells von mir nicht geschätzter Wallander nur irgendwie rumjammert, wächst Harry Hole immer wieder über sich hinaus - nicht ohne einen hohen Preis für den Erfolg zu zahlen. Und am Glück schrammelt er auch immer wieder gekonnt vorbei. Niemand ist so findig und so kreativ wie Harry Hole, wenn er Fälle knackt. Und niemand ist so unentschlossen, so voller Liebe und so ungelenk, wenn es darum geht, sein Privatleben endlich mal in geordnete Bahnen zu lenken. Ein trauriger Standing Joke.

Schluss mit dem Weibergewäsch.

Hole jagt diesmal einen Serientäter, der schon bald den Spitznamen "Der Schneemann" verliehen bekommt. Dieser Serientäter ermordet Frauen am Tag des ersten Schnees. Sein Markenzeichen, einen Schneemann, lässt er am Tatort zurück. Der Schneemann ist schon lange im Geschäft, und erst Harry Hole erkennt ein Muster von Verbrechen, das sich über ganz Norwegen zieht. Die Opfer haben nichts gemeinsam, außer, dass sie alle verheiratet sind und Kinder haben. Oder bestehen da doch Zusammenhänge? Während Harry mühsam die Puzzleteile zusammenfügt und auch schon einmal den Falschen ins Visier nimmt, hat er zudem noch eine neue Kollegin am Hals, die frisch zur Osloer Mordkommission gestoßen ist. Die junge Frau gefällt Harry, weil sie einen scharfen Verstand hat und ihm auch irgendwie ähnlich ist. Doch verfolgt sie eigene Interessen, von denen er zu Anfang nichts ahnt.

Wieder ein wunderbarer, komplexer Plot, der einen in seinen Bann zieht und ein dramatisches Finale. Da bleiben keine Wünsche offen. Genial!

Eine souveräne Leseleistung von Oliver Mommsen. Unbedingte Kauf- und Hörempfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden