Schnauze Wessi: Pöbeleien aus einem besetzten Land und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Schnauze Wessi: Pöbeleien aus einem besetzten Land auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Schnauze Wessi: Pöbeleien aus einem besetzten Land [Broschiert]

Holger Witzel
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Taschenbuch EUR 8,99  
Broschiert, 5. März 2012 EUR 14,99  
Audio CD, Audiobook EUR 13,95  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 8,35 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

5. März 2012
Ein Ostdeutscher schlägt zurück

Ätzender als Holger Witzel beschreibt niemand den Zustand der innerdeutschen Einheit 20 Jahre nach der so genannten Wiedervereinigung. Seine Kolumne ist regelmäßig die meistgeklickte und meistdiskutierte auf stern.de. Die Fakten und Beobachtungen, mit denen der bekennende Ossi dabei argumentiert, schmerzen besonders, weil sie trotz aller Überspitzung im Kern sehr wahr sind. Und: Sie machen richtig Spaß!

Kriminelle, die als Aufbauhelfer getarnt sind, das Märchen von der »Ostalgie« als Marketingtrick westdeutscher Konzerne oder die kokette Sehnsucht vieler Schwaben, ein echter Ostberliner zu werden – nichts ist vor seiner spitzen Feder sicher. Auch nicht die Buchform – jetzt zum Selberlesen oder Verschenken.


Die ewigen Missverständnisse 20 Jahre nach der Einheit
Schmerzhaft, im Kern jedoch sehr wahr
Die Kult-Kolumne des stern-Reporters endlich auch als Buch


Wird oft zusammen gekauft

Schnauze Wessi: Pöbeleien aus einem besetzten Land + Gib Wessis eine Chance: Neue Beiträge zur Völkerverständigung + Die Nachhut: Roman
Preis für alle drei: EUR 39,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

Aus dem Nachwort Jetzt reinlesen [106kb PDF]
  • Broschiert: 192 Seiten
  • Verlag: Gütersloher Verlagshaus; Auflage: 4 (5. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3579066862
  • ISBN-13: 978-3579066868
  • Größe und/oder Gewicht: 17 x 10,8 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 152.086 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Holger Witzel ist das journalistische Feigenblatt von Hans Waal - und umgekehrt. Beide wurden 1968 geboren und trennen so ganz ausgedachte Geschichten möglichst strikt von denen, die zumindest nach journalistischen Maßstäben wahr sein sollten.

www.facebook.com/schnauze.wessi

Foto: Martin Jehnichen

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ost und West und überhaupt der Fundus an Missverständnissen - Witzel bringt sie auf den wunden Punkt." (Heike Schwarzer, Deutschlandfunk)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Holger Witzel, geboren 1968 in Leipzig. Seit 1990 arbeitet er als Journalist seit 1996 für den Stern. Neben seinen Reportagen vor allem aus Ostdeutschland und Kurzgeschichten in Anthologien veröffentlichte er unter dem Pseudonym Hans Waal 2008 seinen ersten Roman „Die Nachhut“. Im Frühjahr 2011 erschien im Gütersloher Verlagshaus der erste Sammelband seiner Stern-Kolumne „Schnauze Wessi“, der sich bislang über 9.300 mal verkauft hat.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen schmunzeln garantiert 11. Mai 2013
Von Ray 67
Format:Broschiert|Von Amazon bestätigter Kauf
Buch legt man nicht so schnell wieder aus der Hand . Schmunzeleffekt ist garantiert. Für "Wessis" eine Pflichtlektüre. Leider gibts da immer noch zu viele die eigentlich nichts Wissen, dieses aber eben sehr lautstark.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Sachbuch als Pflichtlektüre in der Schule 30. April 2013
Format:Broschiert
War heute zur Lesung des Autors in Erfurt. Die Kolumnen bzw. deren Zusammenfassung im Buch sind als Sachbuch zu werten, da die dort etwas spitz und lustig formulierten Dinge wirklich objektiv so sind. Schon die Wortwahl "besetzte Gebiete" trifft es, sind doch alle wichtigen Posten in Verwaltung, Justiz und Politik fest in Wessi- Hand. Das Buch müsste folglich Pflicht-Lesestoff für die Schule werden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mehr als nur ein Blödelbuch 29. Februar 2012
Von Christian Döring HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Broschiert
Wie die Sachsen nun einmal sind, frech und mit der Gusche immer vorne weg, so kommt der Leipziger STERN-Journalist Holger Witzel in seinem Buch rüber. Als jemand, der die politische Wende im Herbst '89 und die Zeit danach bewusst miterlebt hat, gebe ich ihm als Ossi in vielen Gefühls- Emotions- und vielleicht auch Sachfragen recht, aber ich frage mich wozu dieses Buch, jetzt und heute?

Die 30 hier gesammelten Kolumnen sind alle längst im Stern veröffentlicht worden, also was wollen der Autor und der Verlag jetzt und heute mit diesem frechen Stück Literatur? Ein noch immer gespaltenes Land nicht zusammenwachsen lassen? Den Ossis ein Buch in die Hand geben, in dem ihnen gesagt wird: Jawohl, so sind sie die Wessis?

Der Autor, der auch mal als "Spalter, Hetzer, Zonenlümmel." beschimpft wurde, will selbst keinesfalls in der Schublade für DDR-Nostalgie landen, er lässt ganz einfach mal Dampf ab, trifft dabei die Gefühlsebene vieler Ossis und falls das Büchlein auch von einem Wessi gekauft wird, trägt Witzel ja vielleicht sogar für ein besseres Verstehen der Deutschen bei, auch wenn viele diese Hoffnung bereits aufgegeben haben.

Es gibt keine gesellschaftlichen Themen vor denen Holger Witzel Respekt hätte. Egal ob es ums Kinder kriegen geht, um Wirtschaftsthemen oder um das Bild der Kanzlerin über seinem Schreibtisch, er nimmt alles aufs Korn. Vieles beschreibt er so humorvoll, dass man wirklich herzhaft darüber lachen kann, aber mir ist es zu billig, dieses Buch als Blödelbuch zu sehen.

Komik und Ernst sind Geschwister. Witzel zeigt Jahrzehnte nach dem Mauerfall wie weit wir noch voneinander entfernt sind und das kann kein Politiker wegdiskutieren!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Winfried Stanzick HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT
Format:Broschiert
Allesamt schon einmal im STERN erschienen, bewegen sich die hier nun als Buch zusammengefassten "Pöbeleien aus einem besetzten Land" des Leipziger Stern-Journalisten Holger Witzel auf dem schmalen Pfad zwischen scharfsinniger Reportage und vorurteilsbeladener, bissiger Satire.

Seine Kolumnen beschreiben, was eine große Zahl von Bundesbürgern im Osten des Landes wirklich denkt und empfindet bei all der penetranten Musterelternschaft und teilweise krimineller Aufbauhilfe, die ihnen da in der letzten beiden Jahrzehnten aus dem Westen angedient wurden.

Man ist zunächst geneigt, seine Texte zu lesen als Satire, als eine Art Ostvariante der im Westen schon langem grassierenden permanenten Comedy auf allen Kanälen. Doch das, was Witzel da beobachtet und mit spitzer Feder beschreibt, sind Fakten, die man nicht einfach abtun kann. Sie treffen einen Kern der Wahrheit über den inneren Zustand unseres Landes, für den Witzel nur einen Vorschlag kennt: "Schnauze Wessi!"

Wenn er das als Überschrift zu seinen Kolumnen in Richtung Westen ruft zu einer Klientel, die Bücher aus einem Verlag liest, der bekannt ist für die christliche und liberale Orientierung seines Programms, verbindet sich bei ihm das möglicherweise mit der stillen Hoffnung, dass die Wessis ihren Mund nicht halten, sondern sich endlich ehrlich mit dem befassen, worauf er hinweisen will.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Selten so gelacht in den letzten 22 Jahren !! 9. Juni 2012
Von Sitopotika VINE-PRODUKTTESTER
Format:Broschiert
Richtig böse und richtig gut - ich bin begeistert -ich kann es nur empfehlen und freue mich, dass es Holger Witzel gelungen ist, es auf den Punkt zu bringen - was der tägliche Wahnsinn so mit sich bringt - es geht übrings nicht nur um Wessi-Schelte, dafür ist er viel zu intelligent und wer es nur dahingehend liest, versteht nicht wirklich was er meint, auch auch seine Seitenhiebe gegen meine lieben Ossi, die es ganz schnell geschafft haben wieder oben zu schwimmen - gewendet -nach dem Motto Hauptsache Funktionär egal wo - ob im Osten oder im Westen, ja auch das fand ich sehr schön.

Das wird in diesem Jahr eines meiner Lieblingsbücher sein und auch ein Mitbringsel für Ost und West - ich freue mich schon auf die Reaktionen !!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ost-West-Konflikt 12. September 2012
Format:Kindle Edition|Von Amazon bestätigter Kauf
Sehr nette und kurzweilige Lektüre für einen "Besetzer".
Im Grunde kann man sich aber in die Ostdeutschen einfach nur verlieben - denn: Wer recht hat hat recht und ist trotz alledem ein guter Gastgeber.
Und als Wessi kann ich sehr gut verstehen wie die Ossis denken und warum sie dies getan haben bzw. noch immer tun! Freu mich auf die Fortsetzung des Literaten aus der Heldenstadt!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Understatment aus Leipzig 24. April 2012
Von Polter, Rainer VINE-PRODUKTTESTER
Format:Broschiert
Da könnte man doch erbrechen, wenn sich einige Boulevard-Blätter die Blöde geben,
und Witzels Buch als einen vermeintlichen "Riesen-Lacher" bezeichnen, Witzel
zum stereotypen Wessi-Hasser reduzieren bzw. brandmarken; oder das ganze
einfach als verspätete Satire "entschärfen" wollen. Was das alles heute noch
sei, wurde eben gefragt. Da kann ich helfen: Ein eingeschüchtertes,
eingeschläfertes, staatskonformers, obrigkeitenhöriges Bewußtsein aufzurütteln
gegen freche Vereinnahmung, Bevormundung, Besetzung, Aneignung; so, wie wir
sie, wenn wir noch nicht gänzlich eingelullt worden sind, Mit "Bild" und
"Tatort", Bananen und Hartz 4, im Osten Jahr-jährlich, tagtäglich erleben;
und dies seit 20 Jahren. Erst die Ost-Industrie platt gemacht, dann die
Menschen zu Konsumenten und Almosenempfängern degradiert, "Freizeit für alle",
so hatte es uns ja Herr Kohl auch versprochen (um Witzel mal zu zitieren).
In einigem hält sich Witzel eher noch zurück, ist konziliant, beinah umgängig.
Die eine Wessi-Hand füttert die andere. Eine West-Krähe schlägt der anderen
kein Auge aus. Posten und Stellen schiebt man sich gegenseitig zu, -gerade
in Leipzig, - und was man damit, so ganz nebenbei, auch noch verrät, wäre,
dass man die Ossis immer noch von oben belächelt, für altpreussische, ein wenig
behinderte, Ackerbauern hält. Deutschland war schon immer ein geteiltes Land,
stimmt. Früher versuchten die Ost-Germanen auch schon (vor deren "Wende") über die
Mauer (Limes) ins gelobte Land zu kommen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Furchtloser Ossi im Westen
Hochachtung! Dank Demokratie darf man solche Gedanken öffentlich kundtun.Aber trotzdem wird sich nichts ändern. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Anton Rosko veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Sehr plakativ ...
... und undifferenziert geschrieben. Obwohl ich so manches in unserem vereinten Land durchaus kritisch sehe, hat mich das Buch nicht angesprochen.
Volker (Ossi)
Vor 4 Monaten von Volker_DD veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Selten so gelacht!
"Der Westen ist ein Faß ohne Boden." (S. 44) Wer wollte da nicht zustimmen, nachdem die Brüder und Schwestern sich bereits vom Osten den verlorenen Weltkrieg bezahlen... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Ostblogger veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Schnauze Wessi
Kleines handliche Buch,gut zu verstehen,es wird alles das erzählt, was andere Medien verschweigen. Genau so sehe ich das auch. Sehr empfelendswert .
Vor 7 Monaten von Bernd Sevecke veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Soll DAS witzig sein?
Ich habe mehr erwartet als eine Unzahl aneinander gereihter Floskeln, verdrehter Stories aus der Sicht eines Ossis (wie es hätte gewesen sein können) und Unwahrheiten,... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Stefanie veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Na ja,
weder bissig, noch witzig.
Lustlos vorgetragen ohne Spaß und Engagement.
Die Auswahl der Sprecher war ein Mißgriff. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Rosenblatt veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Leider alles die Wahrheit
Für alle Deutschen ein Pflichtwerk.
Ich habe auch Freunde aus den abgenutzten Bundesländern, jedoch hoffe ich, dass die Ellenbogengesellschaft sich nicht... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von M. Michael veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Dass zusammenwächst was (nicht?) zusammengehört :)
Der Autor möchte im Bücherregal nicht bei Ostalgie-Büchern stehen und ich habe ihn in der Komik-Ecke gefunden (was ihm auch minder gefallen dürfte). Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von C. Richter veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Probleme nach der Wende
Das Buch ist sachlich zum Thema der Ossis mit den Wessis geschrieben und sollte eigentlich mehr in den alten Bundesländern gelesen werden wo über Medien kaum die... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Wolfgang Schneider veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xaa3cda80)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar