Schmetterlinge im Bauch: Warum der Glaube Flügel verleiht. - und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 8,11
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Schmetterlinge im Bauch: Warum der Glaube Flügel verleiht. Gebundene Ausgabe – März 2011


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe, März 2011
EUR 13,00 EUR 0,67
10 neu ab EUR 13,00 8 gebraucht ab EUR 0,67
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
  • Verlag: adeo Verlag; Auflage: 1., Aufl. (März 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 394220827X
  • ISBN-13: 978-3942208277
  • Größe und/oder Gewicht: 14,2 x 2,3 x 22,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 547.934 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

(Jahrgang 1940) trat 1961 in das Benediktinerkloster St. Ottilien ein. In Rom und München studierte er Philosophie, Theologie, Zoologie, Anorganische Chemie und Astronomiegeschichte und promovierte zum Doktor der Philosophie. 1968 wurde er zum Priester geweiht. 1971 erhielt er eine Professur für Naturphilosophie und Wissenschaftstheorie an der Päpstliche Hochschule Sant'Anselmo in Rom. Sechs Jahre später wurde er Erzabt von St. Ottilien und damit Abtpräses der Missionsbenediktiner. 2000 wurde er zum Abtprimas und damit zum obersten Repräsentanten der Benediktiner gewählt. Er ist weltweiter Sprecher des ältesten Ordens der Christenheit mit 7.500 Mönchen und 17.100 Nonnen.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

"Erinnern Sie sich daran, wie Sie sich das erste Mal verliebt haben? Vorher gab es vielleicht eine Ahnung, wie das sein könnte. Aber diese Schmetterlinge im Bauch, dieses unablässige Denken an den anderen, all das war vermutlich wie der Wechsel vom Schwarzweiß- auf den Farbfernseher. Und so ähnlich kann es sich mit dem Glauben verhalten. Halten wir es doch einfach für möglich, dass unsere bisherigen Erfahrungen nur ein Teil dessen sind, was ein Leben mit Gott ausmachen kann. Und dass da draußen eine ganze Welt zu entdecken ist, die mein Leben farbenfroh machen kann."
Notker Wolf

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Döring HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 21. März 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Abtprimas Notker Wolf ist mit seinen über 70 Lebensjahren ganz sicher nicht mehr der Jüngste. Liest man jedoch sein neues Buch ohne dies zu wissen, könnte man meinen, ein jugendlicher Schwärmer hätte es verfasst.

Vom Glauben als das frei machende Fundament ist da zu lesen, auch davon, dass wir viel zu oft uns mit viel zu wenigen Facetten unseres Glaubens zufrieden geben. Notker Wolf siehr viel mehr im Glauben als wir bislang gewohnt waren zu sehen. Die vier Teile seines Buches:

Warum soll ich überhaupt glauben?

Glauben, wie geht das?

Leben mit Gott

Wie der christliche Glaube Flügel verleiht

zeigen deutlich wohin die Reise mit ihm geht. Dabei entwirft er ein Bild von unserem Glauben, das dem im Alltag nicht besonders ähnlich ist. Genau von diesem Wahrnehmungsdefizit lebt dieses Buch, dass macht es so spannend zu lesen. Vielleicht sollte ich mein anfängliches Bild vom jugendlichen Schwärmer wieder zurücknehmen, denn Lebens - und Glaubensweisheiten werden hier vom Autor in einfacher gut verständlicher Sprache ebenfalls weitergegeben.

Wem der christliche Glaube bisher zu trist oder zu reglementiert erschien oder wer noch ganz am Anfang seiner Glaubenssuche steht, der hat mit diesem Buch den richtigen Griff gemacht.

Abtprimas Notker Wolf ist es in seinem sehr privaten und authentisch geschriebenen Buch sehr gut gelungen seine Sicht auf unseren Glauben zu beschreiben. "Ja, ich bin verliebt. Dieser Glaube kitzelt. Das Leben prickelt. Wir dürfen mit Gott aufregende Dinge wagen." sagt der Autor.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sobota VINE-PRODUKTTESTER am 25. Juni 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Das geflügelte Wort von den "Schmetterlingen im Bauch" erinnert an jene Augenblicke, an denen die Liebe zwischen zwei Menschen ihren Frühling erlebt. Dass es beim Glauben ähnliche Glücksgefühle gibt, mag den interessierten Leser verwundern. Abtprimas Notker Wolf berichtet von seinen Erfahrungen auf dem Weg des Glaubens. Das Bauchgefühl spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Wie in einer Liebeserklärung an den Bauch wird dargestellt, wann er zu Wort kommt und wie es Menschen geht, die ihm Glauben schenken. Schon auf den ersten vierzig Seiten wird im Grunde genommen klar, wie sich Glaubens-Schmetterlinge kultivieren lassen. Die Entwicklung von der Raupe über den Kokon bis zum Schmetterling haben wir nicht selber in der Hand. Der Zauber des Anfangs im Glauben ist ein Wunder und seine Sprache ist die Liebe.
Welche Bedeutung der achtsame Umgang mit Bauch-Schmetterlingen für den Glauben hat, beschreibt Notker Wolf in lebenspraktischer Phänomenologie. Die Sehnsucht nach maßgeblichem Glauben wächst bei der Lektüre. Notker Wolf nimmt kein Blatt vor den Mund. Spricht Wahrheiten an, die man vermutlich im Vatikan und in Medienkreisen nicht so gerne hören wird. Der Glaube wird heutzutage durch teilweise unsensible Nachrichtenpolitik des Vatikans im Kombination mit Sensationsgier der Medien tot geschrieben oder geredet. Die Medienkonsumenten lassen sich in den Sog von zwar pikanten Details aber wenig glaubensförderlichen Nachrichten ziehen; der Blick für die Schönheit des Glaubens wird vernebelt. Auf genau diese Phänomene weist Notker Wolf hin. Er will die Augen öffnen für das Wesentliche des Glaubens und als sicheren Bioindikator für wesentliche Glaubenserfahrungen führt er den Bauch an.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anna am 2. März 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Nachdem ich schon einige Bücher vom Abtprimas Notker Wolf gelesen habe (und sehr begeistert war) wollte ich mir auch unbedingt "Schmetterlinge im Bauch" zulegen.
Leider empfand ich es (zu seinen anderen Büchern) als eher seichte Zusammenfassung seiner sonst so kernigen Themen.

Der sonst so tolle AHA Effekt blieb diesmal aus.
Generell kann ich seine Bücher nur empfehlen da sie wirklich zu einer anderen Weltsicht führen und einem auf neue - bisher ungedachte - Gedanken bringen.
Meinen Horizont haben seine Bücher auf jedenfall erweitert.

Wer wirklich ans Eingemacht will sollte sich zB. "Worauf warten wir?" oder "Von den Mönchen lernen" bestellen.

Grüße
Anna
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Lukas Greubel am 4. Februar 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch besticht durch einen super Inhalt von Abtprimas Notker Wolf und die sehr sehr schönen Bilder von Eberhard Münch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Melanie am 16. Februar 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich bin auf der Suche zurück zu meinem Glauben und das Buch von Abtprimas Notker Wolf hat mein Herz tief berührt!
Am Ende des Buches habe ich auch ein Tränchen vergossen.
In den vorherigen Rezessionen steht einiges über den Inhalt, deshalb möchte ich das Hohelied der Liebe im ersten Korintherbrief (13,1-13) nennen, das am Schluss des Buches zu lesen ist. Einfach wunderschön, denn dieses Buch ist ein Apell an die Liebe mit und durch den Glauben. :-)

Hier ein Auszug:
"Die Liebe ist langmütig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie bläht sich nicht auf; sie verhält sich nicht ungehörig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbitten, sie rechnet das Böse nicht zu; sie freut sich nicht über Ungerechtigkeit, sie freut sich aber an der Wahrheit; sie erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles. Die Liebe hört niemals auf."
Korinther 13,4-8a
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen