MSS_ss16 Hier klicken 1503935485 Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Amazon Weinblog designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen33
4,5 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:8,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. April 2006
Als ich die letzte Rezension las, dachte ich mir, ich müsse auch mal was zu "Das Schloss des Cagliostro" schreiben, weil ich finde, dass sie der gelungenen Umsetzung nicht gerecht wird.

Zunächst zu der Box: Sie ist optisch sehr gelungen und erinnert an die Ghibli-Collection von Universum. D.h. sie passt perfekt ins Regal, zu den anderen Miyazaki-Filmen. Der stabile Schuber beherbergt die beiden DVDs (Film und Bonus-DVD) perfekt, das Coverbild ist schön gestaltet.

Die technische Qualität des Filmes lässt in keiner Weise zu wünschen übrig. Trotz des Alters des Filmes sind sowohl Bild als auch Ton (japanische Originalspur - zur deutschen Tonspur unten mehr) absolut super.

Endlich, endlich, endlich liegt der Film nun in vollständiger, ungeschnittener Form vor. "Hardyman räumt auf" war furchtbar geschnitten und wurde diesem Frühmeisterwerk von Miyazaki in keinster Weise gerecht - jeder echte Lupin-Fan wird Goemon schmerzlichst vermisst haben und diese schrecklichen Namen(Hardyman anstelle von Lupin, Ed Scott anstelle von Inspektor Zenigata...) verleideten einem den ganzen Spaß. Lupin ist nun mal Lupin! Die alte Synchro zählt unter Animefans zu den schlechtesten aller Zeiten. Alf passt überhaupt nicht zu dem eher jugendlichen Lupin, aber vor allem ist die Übersetzung zum Teil völlig falsch! Die Dialogänderungen und die Schnitte verfälschen die Handlung völlig!

Ich freue mich daher sehr, dass der Film nun mit den Stimmen der Fernsehserie neu vertont wurde. Peter Flechtner (übrigens der Sprecher von Ben Affleck!) begeisterte mich schon in der Serie, nun verpasst er dem in die Jahre gekommenen Film einen ganz eigenen Charme. Besonders gefällt mir allerdings immer wieder Tilo Schmitz (Stimme von Samuel L. Jackson) als Jigen. Er hat die raubeinige Art von Jigen perfekt drauf und spricht einfach super!

Nun ist die Synchro sicherlich Geschmackssache, aber ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wie jemand ernsthaft fordern kann, einen zusammengestückelten, verstümmelten Film als Extra beizulegen. Wenn ich mir die "Herr der Ringe" Extended Version kaufe, habe ich ja auch nicht die Kinoversion als Extra dabei. Oder "Blade Uncut" mit den Schnitten von Pro 7... Außerdem wäre dann der Sinn einer Neuvertonung etwas verfehlt. Der Ton lässt übrigens auch in der deutschen Version nichts zu wünschen übrig und liegt erfreulicherweise neben DD 2.0 auch im 5.1-Format vor.

Was mir ebenfalls sehr wichtig ist, sind die Untertitel. Sie sind gut lesbar und absolut fehlerfrei! Erfreulich ist auch, dass die Untertitel gesubbt nicht gedubbt wurden (d.h. aus dem Japanischen übersetzt, nicht von der deutschen Fassung einfach angepasst!) So müssten Untertitel auf Anime-DVDs immer sein!

Zu den Extras: Das beiliegende Booklet informiert über Miyazaki und die Hauptfiguren des Filmes, sowie den historischen Hintergrund. Auf der Bonus-DVD sind die japanischen Originalkinotrailer und das vollständige Storyboard des Filmes -ebenfalls synchronisiert. Schade ist nur, dass im Vergleich zu den Giibliboxen keine Bilder beiliegen, die man sich rahmen könnte. Trotzdem ist die Box gelungen!

Übrigens: Bei "Das Schloss des Cagliostro" gab Hayao Miyazakidurchaus sein Kinodebüt als Regisseur. Bei „Die Schatzinsel der Tiere" von 1971 (jap. Doubutsu Takarajima ) führte Hayao Miyazaki NICHT selbst Regie, sondern war für die Key Animation verantwortlich und lieferte die Idee. Regie führte damals Hiroshi Ikeda, mit dem Miyazaki mehrfach zusammenarbeitete.

So viel zum Thema besser recherchieren...

Für mich neben der Collection Ghibli die beste DVD-Veröffentlichung im Animebereich des Jahres!
11 Kommentar|65 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2007
Die Rezensionen hier sind sehr ausführlich geschrieben, also erspare ich mir die Detailinformationen und schreibe hier nur meinen Eindruck - als eine Japanerin, die zur Zeit der Veröffentlichung in Japan lebte, ihr Leben sich um Manga und Anime drehte.

Die Fernsehserie Lupin III war eins von den Werken, die in der (relativ) anfänglichen Anime-Blütezeit in Japan das Publikum eroberte. Damals wurde, soweit ich mitbekam, nicht so sehr dem einzeilnen Creatoren, sondern eher den Produktionsfirmen der Erfolg zugeschrieben. Von den Erfolgs-TV-Serien gab dann bald Kino-Versionen, und hier wurden die einzelne Talente dahinter dem Publikum bewußter.

Der ohnehin erfolgreiche Lupin III mit charakteristischen Figuren, spannnenden Action und emotionsreichen Komponenten, mit Leichitigkeit erzählt, immer lebendig, immer raffiniert - fand einen großen Erfolg, jedes Mal, wenn die Partie auf den Kino-Leinwänden toben begannnen.

Doch Cagliostro war ein Quantensprung. Mit allen Lupin-Komponenten, die wir liebten, und sogar alle Figuren, die wir liebten aber nicht gerade oft zu sehen bekamen, (und natürlich der alte, gute Fiat 500!!) wurde in diesem Teil auch "weichere" Themen wie "rührende Erinnerung", zartes Mädchen zu beschützen etc. geboten - und dezente Romantik (statt flotte Erotik).

Hier zeigen sich unsere Lupin-Männer (und Frau) auch mal von ihren anderen Seiten.

Mitgefühl und Rücksicht in Schweigen - über die keiner spricht, einfach nur so handelt, wie sie richtig finden.

Tolles Miteinander.

Auch der Auswahl der Synchron-Stimme trug einen großen Teil zum Erfolg bei. Die Stimme von Claris, Sumi Shimamoto, die im übrigen auch Nausicaa synchronisierte, begeisterte die Fans mit Sanftheit, Reinheit und eine Stärke. (Überhaupt haben alle Figuren in Lupin eine tolle Stimmenbesetzung, die wirklich den Charakter jeweiligen Figuren entsprechen - was sind sie ohne ihre Stimme!).

Die Übersetzungen lassen für mich immer genug zum Wünschen übrig. Es läßt sich wohl nicht vermeiden, denn die Sprache ist eben eine komplett andere Sprache. Die Länge alleine (ob gesprochen oder geschrieben)

zwingt ja ein Kompromiss.

Dennoch, wenn Sie Lust haben, schalten Sie die Originalstimme ein, und lassen sich die Stimme auf sich wirken...

Artworks waren die anderen Komponenten, die bei den Fans ebenfalls sehr bewertet wurden.

Wie manche Rezensionen-Schreiber meinen, der Film entstand noch in reinster Handarbeit - und doch die Effekte sind hervorragend. Vor allem, so ähnlich wie Schallplatten und CDs, die Handarbeit strahlt eine Wärme aus, anders als computergesteuerte, reinlich saubere Qualität.

Die "Liebesszene" hier ist einmalig. Entzückend.

Wir werden sie nie vergessen.

Dem Lupin geht es wahrscheinlich genauso....
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2002
"Castle of Cagliostro" erzählt die Geschichte vom Meisterdieb Lupin III und seinem Sidekick Jigen, welche den legendenumwobenen Schatz des kleinen Landes Cagliostro stehlen wollen. Dabei müssen sie gefährliche Abenteuer bestehen, erhalten Hilfe vom Schwertkämpfer Goemon, befreien die hübsche Fujiko, werden hartnäckig gejagt vom Interpol-Inspektor Zanigata und vereiteln die sinistren und verbrecherischen Machenschaften des Grafen von Cagliostro.
Hayao Miyazaki (Prinzessin Mononoke, Nausicaä) schuf dieses Anime bereits 1979. Heute zählt der Film zu den Klassikern des japanischen Animationsfilms. Er sprüht förmlich vor lauter Ideen und witzigen Einfällen. Dabei legt er ein Tempo und Timing an den Tag, von dem sich viele aktuelle Filme (nicht nur im Animationsbereich) eine Scheibe abschneiden könnten. Der Zeichenstil wirkt zwar leicht antiquiert, dennoch sind die Bilder detailreich gezeichnet und schö ausgemalt. Daß Miyazaki auch für die TV-Serie Heidi zeichnete, kann er aber bei einigen Charakteren nicht verleugnen. (Der Almöhi läßt grüßen.) Auch zu Figuren aus Nausicaä gibt es Ähnlichkeiten. Die Animation ist trotz des hohen Tempos sehr gut und niemals holprig. Diese gelungene Mischung aus Abenteuer-, Actionfilm, Romanze und Komödie dürfte Vorbild für so einige Filmemacher gewesen sein. (Besonders für Inspektor Gadget!) Steven Spielberg selbst soll diesen Film als "einen der größten Abenteuerfilme aller Zeiten" bezeichnet haben. Dem ist nichts hinzuzufügen.
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Unglaublich aber wahr, Lupin III ist endlich wieder da! Ich sah ihn und seine Gefolgsleute zum ersten Mal auf Mtv und wahr hellauf begeistert von dieser klasse Story, den Charas, dem bunten Mix an Action mit ganz ganz viel Humor und nicht zuletzt den klasse Zeichnungen, die für damalige Verhältnisse einfach super sind!

Als Lupin und sein ihm allseits zur Seite stehender Freund Jigen bei einem Casinoüberfall auf Falschgeld im richtig grossen Stil treffen, kommen die beiden dem finsteren Grafen Caglistro auf die Spur, der kurz vor seiner Hochzeit, mit der süssen und für ihn viel zu jungen Clarissa steht. Diese will den Grafen jedoch nicht heiraten und als sie und Lupin sich zum ersten Mal sehen, verlieben sie sich sofort...

Eine Lupin typische Handlung mit viel Action, Gefühl und vor allem Humor. Alle Charas, die man aus der Serie kennt sind vertreten: Goemon, der Samurai mit seiner alles zerschneidenden Klinge, die süsse und nicht zuletzt gutbestückte Fujiko und natürlich der trotelige aber liebenswerte Inspektor Zenigata von Interpol.

Ich kann mich meinem Vorredner, was die Synchro angeht leider nicht anschließen! So kennne ich die alte Synchro zwar nicht, aber wenn ich mir Lupin mit der Stimme von Alf vorstelle, so finde ich das doch schon etwas merkwürdig.
Meiner Meinung nach passen die Stimmen absolut perfekt zu den Charas. Man sollte auch bedenken, das Lupin kein alter Mann ist und sich auch mehr jugendhaft als männlich verhält, was sein Sprecher absolut perfekt umsetzt. Auch die Stimmen von Jigen und Co. hätte man nicht besser wählen können. Sie vermitteln die Emotionen der einzelnen Charaktere einfach meisterhaft.

Die Animationen sind zwar alt, dies tut dem Film aber noch lange keinen Abbruch. Für Fans der alten Zeichenschule einfach super.

Also ich kann nur jedem empfehlen sich diesen klasse Film zuzulegen und sich auf die nächsten Abenteuer des Meisterdiebs zu freuen, denn man plannt das Herrausbringen mehrerer Lupin III Filme.
Dieser Film ist ein muss für jeden Fan und vielleicht auch für die Jüngeren, die den alten Zeichenstil, im Zeitalter der Computer vielleicht gar nicht mehr kennen.
KAUFEN!!!!!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Nachdem die DVD von Das Schloss des Cagliostro schon länger im Handel war, hat Kaze den Streifen auch auf Blu-ray veröffentlicht. Natürlich kommt der Film ungeschnitten daher, so wie schon auf der DVD im April 2006 auf dem Markt kam. Allerdings wurde hier – im Gegensatz zur DVD – komplett auf Bonusmaterial verzichtet. Die Zeichnungen sind sehr gut gelungen, man kann viele Details erkennen. Diese Feinheiten fallen nicht nur bei den Figuren, sondern auch beim Hintergrund auf.

Die Geschichte dreht sich um den Meisterdieb Lupin, welcher immer wieder von Inspektor Zenigata und der Polizei verfolgt wird. Als Lupin mit seinem Partner nach einem Überfall feststellt das er Falschgeld bekommen hat, kommt er so auf die Spur einer Geldfälscherbande, die in Cagliostro ihr Unwesen treibt...

„Lupin“ gehört bist heute zu den beliebtesten Animefiguren in Japan. Im Jahre 1969 kam der erste Film heraus, welcher auf dem Manga von Monkey Punch basierte. Zwei Jahre später startete dann die Serie, welche 1977 und 1984 weitergeführt wurde. Nach “Lupin III: The Mystery of Mamo” kam dann im Jahre 1979 Das Schloss des Cagliostro heraus, welcher nun auf Blu-ray veröffentlicht wurde.

Wer die DVD noch nicht besitzt und auf Bonusmaterial verzichten kann, sollte sich die Blu-ray Das Schloss des Cagliostro aus dem Hause nicht entgehen lassen.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 8. August 2007
In Japan ist Lupin der Dritte schon längst ein Star, der es locker mit James Bond aufnehmen kann, was seine Popularität angeht. Drei Trickfilmserien mit mehreren hundert Episoden, rund zwei Dutzend Spielfilme, eigene Merchandise-Linien: Lupin und seine Kumpels Jigen und Goemon, die meist zur Bande zählenden, doch stets ihre eigenen Ziele verfolgende Fujiko und der Lupin-Dauergegenspieler Inspektor Zenigata sind in Japan echter Kult.

Hierzulande fand Lupin seine ersten Anhänger durch einige Filme, die auf MTV ausgestrahlt wurden. "Cagliostro" stammt aus dem Jahr 1979 und ist von Gibli-Meister Miyazaki ins Kino gebracht worden. Somit bietet "Cagliostro" eher familientaugliche Unterhaltung als den anarchistischen Charme der Serien oder einiger anderer Filme - was der Qualität des Films keinen Abbruch tut.

Filmisch einwandfrei kommt hier ein Zeichentrickfilm daher, der schon früh die Grenzen dieses Genres sprengte und eindrucksvoll bewies, dass Zeichentrick durchaus auch für Erwachsene gemacht sein kann. Die Geschichte ist schnell erzählt: Lupin trifft Prinzessin auf der Flucht, versucht zu helfen, die bösen Buben des Grafen Cagliostro kommen ihm zuvor, Lupin kommt dem dunklen Geheimnis des Grafen auf die Spur - und: Klar, rettet die Prinzessin. Das alles ist spannend und rasant erzählt, kommt mit einer gehörigen Prise Humor daher, die Charaktere sind rund, der Soundtrack ist solide, das Bild perfekt - und vor allen Dingen: Lupin nimmt sich selbst nicht all zu ernst.

Lupin im Allgemeinen und "Cagliostro" im Speziellen sollte für jedermann etwas bieten, der Trickfilmen und/oder japanischen Anime nicht völlig ablehnend gegenübersteht. Ich selbst bin kein Freund von großäugigen japanischen Googoo-Monstern oder ebenso großäugigen, überniedlichen Figuren die extrem dem Kindchenschema entsprechen. Genausowenig bin ich begeistert von überbrutalen Splatter-Anime-Produktionen, die vor allem Wert auf das Spritzen von Unmengen Blut und das Abtrennen von mindestens genau so vielen Körperteilen in Slow-Motion legen. Und genau das ist Lupin III nie und "Cagliostro" genauso wenig.

Wer gut gemachte Unterhaltung sucht, die einen spitzbübischen Humor ausstrahlt, dabei nicht völlig ohne die eine oder andere zotige Anspielung auskommt, aber trotzdem weitgehend jugendfrei ist, dazu noch rasante Action und gut gemachte Animation bietet, der ist hier genau richtig!

Die Deluxe-Edition - da gebe ich meinen Vor-Rednern uneingeschränkt recht - lohnt das Geld nicht wirklich, es sei denn für den wirklich eingefleischten Fan. Die Extras sind eher von der Art "Nett, wenn es dabei ist" als von der Art "Muss ich unbedingt haben". Ich könnte auf die zweite DVD gerne verzichten, es gibt nichts auf ihr, was mir fehlen würde. Aber der Hauptfilm hat volle fünf Punkte verdient und ich will ihn nicht für das überflüssige Bonusmaterial strafen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2006
Als ich hörte, dass ENDLICH Lupin: Das Schloss des Cagliostro nach Deutschland kommt, machte ich Luftsprünge, denn dieser Film vereint meinen Anime-Liebling Lupin (seit der Ausstrahlung auf MTV bin ich totaler Fan) mit dem Meister des Anime Miyazaki, der ja seit Chihiros Reise auch endlich in Deutschland die Anerkennung bekommt die er verdient.
Ganz besonders freut mich, dass die deutschen Stimmen der TV-Serie benutzt wurden, denn sie passen einfach super. Die Box sieht toll aus und ich bin schon sehr auf das Bonus-Material gespannt.
Dieser Film gehört einfach in die Sammlung eines jeden Animefans, weil es der erste Kinofilm Miyazakis ist! ALSO EIN ECHTER KLASSIKER! Ich denke, dass echte Kinofans auch an diesem Frühwerk des Meisters interessiert sein werden und ich sage nur zugreifen, denn mit Miyazaki kann man nichts falsch machen.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2006
"Das Schloss des Cagliostro" ist Miyazaki-sans erstes Meisterwerk und eine filmische Leistung, die ohne den Zusatz von Computertechnik, so wohl nie wieder erreicht wird. Die Geschichte von Lupin III und seinen Gefährten, die gegen den finsteren Grafen Cagliostro kämpfen um eine Prinzessin zu befreien und dabei hinter ein dunkles Geheimnis kommen, ist voller Witz, Action und Liebe inzeniert. Auch die Animationsqualität muss den Vegleich mit aktuellen Produktionen nicht scheuen. Szenen wie die Autoverfolgungsjagd am Anfang gab es in Hollywood noch nicht einmal 20 Jahre später so zu sehen.

Dabei muss man bedenken, dass der Film von 1979(!) ist, also noch Älter als der sonst als Abenteuergenre-Optimum geltene "Jäger des verlorene Schatztes" von George Lucas und Steven Spieberg, der "Cagliostro" einmal als "einen der besten Abenteuerfilme aller Zeiten" bezeichnete. Dieser Film verdient die Aufmerksamkeit jedes Cineasten. Auch Leute die sonst nichts von Animes halten, sollten hier einmal über ihren Schatten springen. Es lohnt sich!

Zur DVD kann man nur sagen: Tolle Umsetzung, gutes Bild und eine geniale deutsche Syncro mit den Sprechern von Ben Affleck und Samuel L. Jackson! Die japanische Originalfassung ist natürlich auch mit dabei.

Auf der Bonus Disc der Deluxe Edition ist das komplette Soryboard vorhanden, sowie zwei Originaltrailer und ein Bildschirmschoner für den PC.

Zugreifen!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2013
Hallo liebe Anime Fans und Freaks hier habt ihr einen weiteren Film von der Lupin III Reihen. Es gibt auch 228 Folgen in 3 Staffen etlich viele TV Specials OVA's und Kinofilmen davon 5 Auf DVD in Deutscher Sprache von Label:Sp Vision alle Fsk:12, falls jemand es nicht wusste und auch den Film geil fand und mehr davon haben will.Die story ist so: Der Meisterdieb Lupin klaut in einen Schloss sauviel Kohle doch er stellt fest, dass er gut gemachte Blüten(Falschgeld) erwischt hat. Auf der Verfolgungsjagt trifft er auf eine hübsche junge Frau, die er dann rettet sie hinterlässt in einen Ring mit einen Wappen des Schlosses, draufhin hollt er seine besste Freunde um die Frau zu retten. Dazu siehe Trailer auf Youtube z.B. oder meist ist der Trailer schon bei manchen Anime Virtual DVDs dabei. Gekauft für 14,97 Euro.

Beschreibung der Box:
Eine Pappbox(Zigarenschachtelart), Werbungsbroschürre von Anime-Virtual, 60 Seitiges Artbooklet, 2 DDVS Disk 1 Film Disk 2 Bonus.

Bild und Tonqualität:
Super Bild super Ton Sprache Deutsch Japanisch.

Mein Fatzit:
wer auf Action Abenteuer steht der sollte sich unbedingt die DVD hollen.

MfG

Turbo-Galant
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2007
Bei diesem Film handelt es sich um den meiner Meinung nach besten Lupin-Film. Eine rundum gelungene Mischung aus Humor, Action und lustigen Ideen. Popkornkino, wie es besser kaum sein könnte.

An der Film-DVD kann ich eigentlich auch nichts aussetzen. Die Untertitel lassen sich gut lesen und die deutsche Synchro ist auch gut gelungen.

Mager finde ich allerdings die zweite DVD der Deluxe Edition. Eine ganze DVD nur für kommentierte Storyboards? Nuja, wer es braucht. Ich persönlich würde da zur Einzel-DVD raten. Da kann man sich vom gesparten Geld noch was anderes, sinnvolleres kaufen.

Fazit: Film 5 von 5 Sternen. Film-DVD: 4 von 5 Sternen. Extras: 2 von 5 Sternen
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden