Schlechte Medizin: Ein Wutbuch und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 9,17

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 3,40 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Schlechte Medizin: Ein Wutbuch auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Schlechte Medizin: Ein Wutbuch [Broschiert]

Dr. med. Gunter Frank
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (51 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 16,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 18 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 24. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Taschenbuch EUR 8,99  
Broschiert, 17. April 2012 EUR 16,99  

Kurzbeschreibung

17. April 2012
Es ist besser, wenn Sie krank sind - für unser Gesundheitssystem. Zur Not werden Sie für krank erklärt.

Millionen Menschen in Deutschland werden falsch behandelt. Und zwar systematisch. Besondern auf dem Gebiet der Präventivmedizin und der großen Erkrankungen, von Herz-Kreislauf über Diabetes und sogar bei Krebs, setzen sich immer mehr nutzlose Medikamente und Therapien durch, die durch ihre Nebenwirkungen in erster Linie erheblich schaden.

Der Heidelberger Arzt Gunter Frank zeigt, wie an den verschiedenen Stellen des Medizinbetriebs Gier, Ideologien und Inkompetenz die Regeln guter Medizin verdrängen. Die Rechnung bezahlt der Patient - mit Schmerz, Leid und viel zu oft mit seinem Leben.

Obwohl viele Ärzte und Pflegekräfte ihr Bestes geben, sorgen andererseits perfide Mechanismen unseres Gesundheitssystems dafür, dass sich schlechte Medizin immer häufiger durchsetzt. Statt uns vor Fehldiagnosen, schädlichen Therapien und Medikamenten sowie falscher Vorsorge zu schützen, profitieren die Verantwortlichen an den medizinischen Hochschulen und in der Industrie von den millionenfachen Fehlbehandlungen.


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Schlechte Medizin: Ein Wutbuch + Gebrauchsanweisung für Ihren Arzt: Was Patienten wissen müssen + Lizenz zum Essen: Stressfrei essen, Gewichtssorgen vergessen
Preis für alle drei: EUR 46,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

Interview mit dem Autor Jetzt reinlesen [241kb PDF]
  • Broschiert: 288 Seiten
  • Verlag: Albrecht Knaus Verlag (17. April 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3813504735
  • ISBN-13: 978-3813504736
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 13,4 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (51 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 53.539 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Also lesen Sie dieses Buch, lernen Sie die Spielregeln kennen und stärken Sie sich und Ihr ganz persönliches Gespür.“ (Gesundheit-Wissen24.de)

„Ein gutes Buch, das hoffentlich mehr Menschen dazu ermuntert kritisch zu hinterfragen, welche Therapien gerade angesagt sind.“ (NDR Info "Das Politische Buch")

„(Gunter Frank) verfasste eine Brandschrift gegen Schlechte Medizin, die den Leser nicht mehr so schnell loslässt. (…) Fazit: Gut begründete Kritik am Gesundheitsbetrieb.“ (Gesundheitstipp (CH))

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gunter Frank, Jahrgang 1963, ist seit 20 Jahren Allgemeinarzt mit eigener Praxis in Heidelberg und Autor mehrerer sehr erfolgreicher Bücher („Lizenz zum Essen“, „Lexikon der Fitness-Irrtümer“, „Die Mañana-Kompetenz").

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
70 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wertediskussion 6. Mai 2012
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Der Allgemeinmediziner Günter Frank nennt sein Werk ein Wutbuch. Das merkt man ihm glücklicherweise auch gleich an, denn es liest sich schnell und spannend. Beim Thema Wut liegt allerdings auch der den Ärzten oft innewohnende böse Zynismus nahe, dennoch gelingt es Frank, den Text angenehm spannend, locker, informativ und kurzweilig fließen zu lassen - und ohne Schläge unter die Gürtellinie auszukommen. Dabei lägen selbige beim Thema Gesundheit (dem höchsten Gut) ganz nahe, denn wenn man sich anschaut, wie die Öffentlichkeit anhand dubioser, schlecht gemachter, wissenschftlich unsauber oder offensichtlich mit Absicht falsch interpretierter Studien an der Nase herum geführt wird bekommt man schon im besten Falle eine Gänsehaut. Schließlich leben wir nur einmal.

Ein (von mir vereinfachtes und erfundenes, aber am Buch orientiertes) Beispiel für die Zahlentricksereien: Von Tausend Testpersonen erkranken zwei an einer Krankheit A. Einer davon stirbt, der andere hat stets Margarine statt Butter gegessen. Daraus würde man z.B. die Aussage konstruieren, daß der Verzehr von Margarine das Krankheitsrisiko für das Leiden A um 50% senkt. Die verbleibenden 998 Personen kehrt man so eben mal unter den Teppich. Kombiniert man nun alles auch noch mit der Erkenntnis, daß das Medikament B den Butterfettwert im Blut senkt, könnte man in der Öffentlichkeit die Behauptung verbreiten, B senke das Risiko an A zu erkranken erheblich. Dabei soll dann auch noch viel Medizin viel helfen. Jedenfalls den Apothekern und der Pharmabranche.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
66 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie gesunde Menschen zu Patienten gemacht werden 21. April 2012
Von Falk Müller TOP 50 REZENSENT
Format:Broschiert
Das Buch richtet sich nicht pauschal gegen unser Gesundheitssystem. Mit schlechter Medizin meint der Autor stattdessen die Tatsache, das mit dem Argument Gesundheit völlig gesunde Menschen unbegründeten Ängsten und Zwängen ausgesetzt werden.

Als Patient kommt man etwa kaum auf die Idee zu hinterfragen, wenn man vom Arzt mit der Empfehlung nach Hause geschickt wird, täglich 8 Tabletten zu schlucken. Aber das Gefühl, dass etwas daran nicht so gut ist, bleibt doch bei vielen. Den oft landen die Tabletten, die für viel Geld über die Apothekertheke gegangen sind, im Mülleimer oder massenweise im Schrank. Als vertretender Landarzt konnte sich der Autor oft selbst davon überzeugen. In der Medizin heißt so eine Verweigerungshaltung dann "mangelnde Compliance", was so viel bedeutet wie "unzuverlässiger Patient". Frank geißelt solche Patientenbeschimpfungen und lobt stattdessen deren Verweigerungshaltung als "gesundes Körpergefühl".

Am einfachsten lassen sich angeblich Kranke heute mithilfe von Normwerten aus dem Hut zaubern. In den USA etwa hat die Absenkung der Cholestrinwerte von 240 auf 200 mg/dl über 42 Mio Menschen zu Patienten gemacht, die als Kunden fettarme Nahrungsmittel, Ernährungsberatung und Fitnessprogramme konsumieren sollen. Und weil das meißt nicht hilft werden zusätzlich Medikamente verschrieben. Hier geht es um einen Milliardenmarkt.

Und weil sich die Normwerte fachlich begründbar kaum noch senken lassen, hat man neue Ideen entwickelt. So wurde etwa der Begriff des "Vorrisikos" eingeführt. Noch besser ist die Kombination von Risikofaktoren, also mehrere Faktoren zu kombinieren und das Ergebnis mit einer Kennziffer zu versehen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
52 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Broschiert
Gunter Frank gliedert das Buch in 3 Teile:

Im ersten Teil beschreibt er, wie es zu schlechter Medizin, also einer Medizin, die den Patienten eher schadet als nutzt, kommt. Er erklärt, wie es zu Lehrmeinungen kommt und wie Studien entstehen und welche Qualitätsmerkmale es gibt - leider sind die Studien, die Lehrmeinungen begründen, schlecht gemachte Studien!

Im zweiten Teil entlarvt er die Verstrickung der für Lehrmeinungen maßgebenden Personen mit Pharmakonzernen und stellt dar, wieso so schlechte Studien immer wieder weiter als Grundlagen für bindende (schlechte) Behandlungsanleitungen dienen.

Im dritten Teil beschreibt Gunter Frank, wie gerne medizinische Dogmen unüberprüft von vielen aufgegriffen werden, um sich in einer Art Gruppendynamik als Moral-Apostel zu produzieren und sich über andere zu erheben - dieser Teil hat mir besonders gut gefallen!

Tolles Buch, sehr gut recherchiert, klare und deutliche Worte, ohne zu "wadenbeissern" - sehr lesenswert!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schlechte Medizin - Gutes Buch 25. Juli 2012
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Was bringt den Doktor um sein Brot?
a) die Gesundheit, b) der Tod.
Drum hält der Arzt, auf daß er lebe,
Uns zwischen beiden in der Schwebe.

(Eugen Roth, deutscher Lyriker)

Dieses Buch ist erschreckend. Die guten Rezensionen lassen darauf schließen, dass Gunter Frank den richtigen Weg zwischen ehrlich entrüsteter Polemik und wissenschaftlicher Fundiertheit eingeschlagen hat. Das Buch ist kein Fachbuch und setzt sich damit strenggenommen über seine eigenen Forderungen hinweg: präzise Statistik und genaue Quellenarbeit. Da ein wissenschaftlichen Ansprüchen genügendes Buch aber nie den gemeinen Wutbürger erreichen würde, ist das verzeihlich. Vorsicht ist dennoch angebracht. Es ist für Fachfremde (wie mich) schwer abzuschätzen ob die Kritikpunkte an Studien, Korruption und dem medizinischen Wissenschaftsapparat genau der Wahrheit entsprechen.

Der Autor entlarvt zahlreiche Missstände, u.a. die Stümperei in medizinischen Studien:
-Weglassen der Vergleichsgruppe (Wenn die Anzahl der Erkrankungen zurückgeht, muss das nicht am tollen neuen Medikament liegen, sondern kann z.B.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Interessant, aber...
es ist für Laien nicht ganz so das Richtige. Für mich persönlich gibt es zu viele theoretische Überlegungen und Erklärungen, ich hatte mir das Buch... Lesen Sie weiter...
Vor 17 Tagen von Sibylle veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr wichtiges Buch
Ich bin dem engagierten Arzt für diese Informationen wirklich sehr dankbar. Zum Glück habe ich dieses Buch empfohlen bekommen. Dr. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Omega veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen irgendwie langweilig und nicht so gut geschrieben
Ich habe mir von dem Buch mehr erwartet. Ich fands langweilig und nicht so gut geschrieben wie "Darm mit Charme", was ich davor gelesen hab.
Vor 1 Monat von bücherwurm veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Politk fördert die Verschwendung von Milliarden Euro für...
Eine sehr anschaulich geschriebene Beschreibung, welche Betrügereien im Gesundheitswesen laufen,
und wie unsinnig die "modernen" Ernährungsempfehlungen sind. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Hans-Erich veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Kritik zum Buch
Guten Tag,
die Artikel sind tlw. langatmig geschrieben. Als Nachschlagwerk ist das Buch nicht geeignet. Ich kann es auch nicht weiterempfehlen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Anna Rapp veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr zu empfehlen
Wenn man das Buch liest, kann man wirklich wütend werden! Für mich war dieser Einblick in die Medizin sehr interessant und lehrreich!
Vor 3 Monaten von Karola Schlaphoff veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen für alle Patienten die selber denken wollen und können
So werden Mechanismen in der deutschen Medizinforschung durchsichtig. Studien werden beleuchtet. Ob Politiker das wissen? Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von guter Gott veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Viel Pfusch in der Medizin
Viele 1000 Tote gibt es jedes Jahr allein durch Medikamenten Einnahme und hier sollte sich jeder Bürger vorher im klaren sein, welche Riesigen auf ihm zu kommen
Vor 3 Monaten von Müller veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Medizin die keine mehr ist
Hauptproblem keine Ursachenbehandlung von Krankheiten, deshalb werden unsere Sozialsysteme ausgeplündert und es führt zur Überlastung aller beteiligten Personen im... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Müller veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Indignez-vous! auf sachlich-fundierte verständliche Weise
Dieses Buch ist absolut lesenswert.
Zur Begründung dieser Empfehlung möchte ich nicht wiederholen, was andere Rezensenten , die diesem Buch vier oder fünf... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von F. Sauer veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar