Gebraucht kaufen
EUR 4,60
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Schlank mit dem Schwertfisch-Konzept: So steuern Sie mit positiven Gefühlen erfolgreich Ihr Gewicht Broschiert – 21. Februar 2007

2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 5,74 EUR 0,69
5 neu ab EUR 5,74 18 gebraucht ab EUR 0,69

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Große Hörbuch-Sommeraktion
Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern aus den Bereichen Romane, Krimis & Thriller, Sachbuch und Kinder- & Jugendhörbücher. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Produktinformation

  • Broschiert: 144 Seiten
  • Verlag: Knaur Kreativ (21. Februar 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426644800
  • ISBN-13: 978-3426644805
  • Größe und/oder Gewicht: 23,8 x 17,2 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 516.280 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Mal was Neues auf dem großen Markt der Diättheorien: Abnehmen ist keine Frage des Verstands oder des Magens, sondern des Gefühls. Aha, mag man sich nun vorschnell freuen, wenn ich mich schlank fühle, dann bin ich's auch? Leider nein. Das Schwertfisch-Konzept setzt bei der Energiebilanz im Körper an, und die kann nur schlecht ausfallen. Denn, so der renommierte Sozialökologe Prof. Dr. Hans Immler, genetisch bedingt sind wir mit unseren Gefühlen immer noch in der Steinzeit verhaftet und folgen dem Habitus der maximalen Nahrungszufuhr - um für die nächste Büffeljagd gerüstet zu sein.

Nur dass sich heute kaum noch jemand für sein Abendessen körperlich wirklich anstrengen muss. Das Überangebot an Nahrungsmitteln inklusive Fehlernährung plus Bewegungsmangel machen fett, weil dem Körper mehr Energie zugeführt wird, als er verbraucht. Ziel des Schwertfisch-Konzepts ist es, den Energiehaushalt im Körper wieder auszubalancieren. Und hier kommt das Gefühl ins Spiel, denn die Vernunft kann dem Unterbewusstsein nicht begreiflich machen, dass etwaige Mangelzustände nicht durch möglichst vielen Kalorien vorgebeugt, und Kraftreserven nicht durch möglichst wenig Bewegung geschont werden müssen. Die Gefühle dagegen können das, wenn sie die richtigen neuronalen Botschaften erhalten. Wie diese gesendet werden, um falsche Verhaltensmuster zu durchbrechen, darum geht es in diesem Buch.

Wem das Anliegen des Schwertfisch-Konzepts einmal klar geworden ist, der hat ein interessantes und schlaues Buch in der Hand. Hier geht es nicht um das Sparen von Kalorien, sondern um das Erkennen und Verändern von Lebensgewohnheiten. Kochrezepte sucht man hier vergebens, dafür gibt es zahlreiche Anregungen für eine konstruktive Auseinandersetzung mit sich und seinen lieb gewonnenen Ernährungsriten. Da verändert sich das Gewicht von ganz allein. Ess-Intelligenz im schönsten Sinne des Wortes. Sandra-Kathrin Buck

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Prof. Dr. Hans Immler ist Leiter der Forschungsgruppe "Körper und Gesundheit" an der Universität Kassel. In der Foschungsgruppe arbeiten interdisziplinär Ernährungswissenschaftler, Sozialökologen, Therapeuten, Psychologen, Sportwissenschaftler und Mediziner zusammen. Zuvor war er als Professor für Arbeitslehre und Sozialökologie an der Uni beschäftigt.

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

49 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Lothar J. Seiwert am 16. April 2007
Format: Broschiert
Wer möchte nicht abnehmen und sein Aussehen positiv verändern? Es gibt bereits unzählige Diätbücher auf dem Markt - doch welche Diät funktioniert wirklich? Der Gesundheitsexperte Prof. Dr. Hans Immler von der Uni Kassel hat es mit diesem ansprechenden Buch auch wissenschaftlich fundiert auf den Punkt gebracht: Nicht eine Ernährungsumstellung alleine hilft, seinem Wunschgewicht näher zu kommen, nein man bzw. frau muss sich einen neuen, sprich gesunden Lebensstil zulegen, sonst verändert sich alles nur kurzfristig (der berühmt-berüchtigte Jo-Jo-Effekt!).

Schritt für Schritt wird der geneigte Leser vom Autor überzeugt, dass auch bei einer Diät das eigentliche Essen nicht das Wichtigste ist. Wer denkt schon an seine Gefühle, wenn er eine Diät beginnen möchte? Genetisch gesehen, liegt unser Ernährungs- und Bewegungsverhalten immer noch in der Steinzeit. Der Körper verlangt alles zu essen, was auf den Tisch kommt. So sind es zuerst die Gefühle, die über unseren Körper entscheiden und nicht der Verstand.

Daher beginnt - wie beim Mentaltraining im Spitzensport - das Energiegleichgewicht zunächst im Kopf: ImmlerŽs Botschaft: Produzieren Sie bezüglich Essen und Trinken positive Gefühle, bringen Sie Bewegung in Ihr Leben, essen und trinken Sie gut, und werden Sie satt! Lernen Sie, Ihre persönliche, emotionale Ess-Intelligenz zu entwickeln. Der Schlüssel zum Abnehmen liegt darin, Essgewohnheiten zu verändern und sein individuelles Gleichgewicht von Energieaufnahme (Essen) und Energieverbrauch (Bewegung) zu finden. Wir lernen u.a.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Roessler am 8. Februar 2011
Format: Broschiert
Als "lebenslänglich" Betroffener und Ableister mühevoller Diäten weiss ich heute nur einige Dinge mit absoluter Sicherheit:

1. Lassen Sie Fleisch möglichst weg - maximal 1 mal die Woche 150 Gramm.
Fleisch entzündet die Gelenke und erschwert emmens die Verdauung!
2. Machen Sie einen Bogen um Supermarktprodukte.
Nicht weil die Produkte schlecht wären - die Prudukte im Supermarkt sind ganz einfach auf eine ZU LANGE HALTBARKEIT
hingetrimmt.
Sie kaufen guten Schafkäse und Ziegenkäse, leider dermaßen zur langen Haltbarkeit (bis 6 oder 7 Monate!!!) gesalzen,
dass übergewichtige diese Artikel (ebenso wie mit Gerschmacksverstärkern versehene Produkte) NICHT kaufen dürfen.
3. 90% von Obst- und Gemüse im Supermarkt sind bestrahlter, zu lange gelagerter MÜLL!
Da sind gefrorene Gemüsesorten immer noch besser.
4. Meiden Sie Backwaren.
Voll mit Emulgatoren, Backtriebmitteln etc.
99% der Bäckereien arbeiten unter der Devise: Mach aus 100 Gramm Teig 1 Kilo Brot.
Das ist natürlich ohne Chemie nicht erreichbar!
5. Meiden Sie ausser Forelle und Lachsforelle andere Zuchtfische (sind fett und voll Chemie).
6. Sojaprodukten ist der Vorzug zu geben.
7. Wenn Sie auf Land fahren, holen Sie sich vom Bauern frischen Käse und frische Milch.
- ich habe meine Laktoseintoleranz nur bei Supermarktartikeln, nicht bei unbehandelten Milchprodukten.
8. Sollten Sie Ihre Gier nach Fleisch nicht zügeln können, so essen Sie VIEL Fleisch - jedoch UNGESALZEN und OHNE GEWÜRZE.
Der Gusto nach nur gekochtem oder nur gebratenen Fleisch wird Ihnen baldigst vergehen.
9.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen