Menge:1
Schlag 12 in London ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von blomkvist1
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand in der Regel innerhalb von zwei Werktagen im Luftpolsterumschlag mit Rechnung
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Schlag 12 in London
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Schlag 12 in London

6 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
25 neu ab EUR 3,31 7 gebraucht ab EUR 1,97 1 Sammlerstück(e) ab EUR 12,99

Amazon Instant Video

Schlag 12 in London sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Schlag 12 in London + Ein Toter spielt Klavier
Preis für beide: EUR 19,48

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Paul Massie, Dawn Addams, Christopher Lee
  • Regisseur(e): Terence Fisher
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 1.0), Deutsch (Dolby Digital 1.0), Englisch (Dolby Digital 1.0), Französisch (Dolby Digital 1.0), Spanisch (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Arabisch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Hindi, Italienisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 5. Februar 2009
  • Produktionsjahr: 1960
  • Spieldauer: 85 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001KO73L4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 69.902 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Fasziniert von seiner Forschungsarbeit über die beiden Seiten der menschlichen Persönlichkeit, verwandelt sich Dr. Jekyll in den rachsüchtigen Wahnsinnigen Dr. Hyde. Während Hyde sich an einem Spieler rächen will, in den sich seine Frau verliebt hat, fühlt sich Dr. Jekyll von seinem Alter Ego abgestoßen und versucht, sein böses Selbst auszulöschen...

VideoMarkt

Der verschlossene Wissenschaftler Dr. Jekyll geht in seiner Arbeit auf und vernachlässigt darüber seine Frau Kitty, die eine Affäre mit seinem Freund Paul hat. Als Ergebnis eines Experimentes verwandelt sich Jekyll in den amoralischen Charmeur Hyde. Hyde kommt nicht nur hinter die Affäre von Kitty mit Paul, sondern möchte selbst mit Kitty schlafen. Als die sich nicht verführen lässt, bietet er dem verschuldeten Spieler Paul an, seine Schulden zu bezahlen, wenn er dafür sorgt, dass sein Wunsch in Erfüllung geht.

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ivan am 22. Februar 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein sehr solides Produkt aus den Hammer Studios. Diesmal geht es um eine weitere Verfilmung der berühmten Dr. Jekyll & Mr. Hyde Erzählung von Robert L. Stevenson. Diese wurde natürlich Hammer mäßig verändert und so ist Mr. Hyde (Paul Massie) kein hässlicher Bösewicht sondern ein junger kultivierter Engländer mit Hang zur Hinterhältigkeit und Gewalttaten. Dr. Jekyll hingegen ein älterer Professor der in einer Art Forschungswahn steckt. Die Maskenbildner haben wieder gute Arbeit geleistet. Ein Highlight stellt der Schlangentanz von Norma Marla dar als auch Christopher Lee. Dieser spielt hier leider nicht die Hauptrolle sondern die des spielsüchtigen Freundes von Dr. Jekyll der auch eine Affäre mit dessen Frau hat. Terence Fisher der Regisseur so vieler Filme aus den Hammer Studios sollte auch dieses Werk drehen. Schlag 12 in London" (OT: The two Faces of Dr. Jekyll) kann man eher als ruhige Angelegenheit, die mehr Drama als Horror darstellt, mit tollen Darstellern und schöner Ausstattung betrachten. Ein sehr farbenfroher Film der aber nicht an die großen Klassiker heranreicht.

Die Qualität der DVD ist aber ein Hammer. Das Bild ist anamorph 16:9 Widescreen und erstrahlt so klar und farbenfroh wie noch nie. Keine Kratzer, kein Rauschen, keine Bildstörungen da kann man sich als Zuschauer nur freuen. Die englische Originaltonspur (die ich nur empfehlen kann!) und andere Tonspuren samt mehreren UT sind auch dabei. Als Extras ist immerhin der Original Trailer dabei. Was aber der Trailer von Hancock da zu suchen hat ist mir schleierhaft. Vielleicht nicht der beste Hammer Film aber für Fans die den Film in beeindruckender Qualität sehen wollen lohnt sich der Kauf.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Swissangel am 18. Februar 2009
Format: DVD
"Manchmal verbirgt sich der Horror hinter einem attraktiven Gesicht" steht auf dem Werbeplakat von "The Two Faces of Dr. Jekyll" ("Schlag 12 in London").

Der deutsche Titel ist etwas eigenartig gewählt, aber Paul Massie ist unter dem Make Up als Dr. Jekyll kaum zu erkennen. Als gutaussehender Mr. Hyde (ohne Make Up!) sieht er ironischerweise mit seinen Augen / Blick weitaus furchteinflössender aus.

Wie in "Scream of Fear" ist auch Christopher Lee wieder mit von der Partie. Ausserdem, wen man gut hinschaut ist ein anderer Schauspieler, der ebenfalls einen "teuflischen" Blick vorweisen kann (und später durch "Der Fluch von Siniestro" und "Das Haus des Grauens" bekannt wurde) zu sehen: Oliver Reed.

Das Bild ist im originalen 2,35:1 Breitwand und schönen, klaren Farben - so wie es sein sollte!

Von einem Horror Streifen kann man hier nicht wirklich reden, sondern eher einer Mischung zwischen Drama / Sci-Fi in der sehr schön die Zerrissenheit zwischen den beiden Persönlichkeiten thematisiert wird. Der Beste "Dr. Jekyll/Mr. Hyde" ist immer noch der von 1931 mit Frederic March.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RUMBURAK am 9. Juli 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die "Hammer"Studios , die vielen von uns manchmal schon seit Jugendtagen soviele spannende, phantasievolle und atmosphärische Stunden bescherten, hatten, wie könnte es auch anders sein, auch den ein oder anderen Durchhänger zu verzeichnen.
Leider gehört dazu auch, diese im Jahr 1960 entstandene Neuverfilmung der Geschichte von Dr. Jekyll und Mr.Hyde unter der Regie von Terence Fisher, der uns bereits zwei Jahre zuvor den aufregenden "Rache der Pharaonen" und den Klassiker "Dracula" bescherte.
Nichts Spektakuläres kann uns der Regisseur hier anbieten. Eher verändert er die altbekannte Story um den Wissenschafter, der davon besessen ist die bösen und guten Seiten seiner Seele zu trennen, in eine Richtung, die den Stoff gerade als fesselnder Gruselfilm, zu denen er sich doch zählen will, nicht besonders weiterbringt.
Die ersten Dinge die sofort auffallen sind der Verzicht auf jegliche Spezial- Effekte hinsichtlich der Verwandlung in den legendären Mr. Hyde. Mit Wehmut denkt man an die beste Verfilmung des Stoffes von 1931 von Rouben Mamoulian und seiner schockierend dämonischen Kreatur zurück.
Hier in dieser staubtrockenen "Hammer"- Variante muß man sich damit abfinden, daß Hyde ein dandyhafter Schönling ist, zwar etwas böse grinsend, aber sonst vollkommen normal auftretend ohne Gesichtsentgleisungen oder Komplettbehaarung.
Wohl weniger aus Kreativität denn aus Kostengründen beschritt das Studio hier also neue Wege, indem man "Hyde" eher als eine Variation des egozentrisch niederträchtigen Dorian Grays Oscar Wildscher Prägung anlegte.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen