newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Schlachtenbummler CD-ROM – 1996

10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
CD-ROM
"Bitte wiederholen"
EUR 9,94
4 neu ab EUR 9,94
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • CD-ROM
  • Verlag: WortArt (1996)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3931780147
  • ISBN-13: 978-3931780142
  • Größe und/oder Gewicht: 12,2 x 12,2 x 0,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.306.004 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

-Schramms womöglich bestes Soloprogramm beweist aufs fürchterlichste: Schlachtenbummler haben einen Mordsspaß.- (Badische Zeitung)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

39 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von F. Ehrhardt am 11. Juni 2007
Format: CD-ROM
Kein Kabarettist hat mich gleich mit seinem ersten Auftreten so fasziniert wie Georg Schramm als "Lothar Dombrowsky". Dies, obwohl ich so ziemlich alle bekannten Kabarettisten nach 45 kenne. "Schlachtenbummler", sein drittes Programm dürfte Schramms Bestes sein, zumindest für neue Liebhaber. Dabei handelt es sich nicht um Fußballverrückte, sondern um jene, die eine Vorliebe für Schlachtfelder und Waffen haben.

In Somalia lässt Goorg Schramm 5 unterschiedliche Originale auftreten: Waffensammler Rüdi sucht Tauschwillige; Sozi August berichtet von seiner krebskranken Frau, Rentner Lothar Dombrowsky prangert den deutschen Niedergang an, Oberleutnant Sanftleben führt durchs somalische Krisengebiet und zum Schluss weist Bunker Klaus die Touristen (Besucher) in sein Erlebniscamp ein. Wie Schramm dabei mit dem Publikum arbeitet, das ist große Klasse!

Auf der CD sind Themen, die nur ein Schramm abhandeln kann, wenn Rüdi z. B. Kindertretminen zum Tausch anbietet oder ihre Funktionsweise erklärt oder August klagt, dass er jetzt den Krebs im Haus hat. Bei Schramm verschwimmen Komödie und Tragödie zum realen Wahnsinn. Trotz ihrer 11 Jahre wirkt "Schlachtenbummler" noch immer frisch und unverbraucht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
35 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von manroland am 5. Juli 2001
Format: CD-ROM
Georg Schramms Mischung von Phantasie mit Fakten ist genial. Der Kleinbürger mit seinen Nöten (Lothar Dombrowsky) und die Kriegs-Wirtschaft (Minenbauer, Bundeswehr) bekommen gleichermaßen ihr Fett weg. Der Erlebnis-Tourismus wird aufgegriffen und pervertiert dargestellt. Ein einstündiges Vergnügen der Extraklasse
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
50 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von FrizzText HALL OF FAME REZENSENT am 4. Dezember 2004
Format: CD-ROM
oberstleutnant sanftleben versucht einen ja noch liebenswert einzuwickeln, aber der zackig-preussisch aufgelegte kriegs-versehrte mit dem lederhandschuh - er erreicht schon schopenhauersche ausmaße in seiner misanthropie - und ist deshalb wohltuend. schramm schloss ein studium der psychologie an der ruhr-universität zu bochum ab und arbeitete auch 12 jahre in diesem beruf (eine gewisse ähnlichkeit zum kollegen konrad beikircher) - und scheint vom grauen davon ergriffen zu sein, was man entdeckt, wenn man genauer hinsieht. der reserve-offizier schramm erdreistete sich übrigens, nachträglich den wehrdienst zu verweigern - diesen humbug lehnte man ihm ab - aber dennoch hat er methode: die nachträgliche weigerung, sich einer verlogenen welt empörend zu widersetzen, die schleichend vorankriecht und sich gasförmig immer mehr politische macht ergaunert, - diese auflehnung kommt zwar spät - aber besser als gar nicht. vielleicht macht schramm uns darauf aufmerksam, dass erst rentner sich ein loses maul erlauben dürfen - vorher würden sie sich wohl ihr berufliches aus- und ein-kommen ruinieren. vielleicht nehmen sich auch rentner (und psychologen) gleichermaßen die muße, einmal gründlich über die menschen nachzudenken. georg schramm wäre mir übrigens als verteidigungs-minister erheblich lieber als peter struck. leider ist das wählerverhalten derzeit nicht intelligent genug.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von junior-soprano TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 7. März 2010
Format: Audio CD
Georg Schramm ist, nicht nur Dank Neues aus der Anstalt, die er mit Urban Priol moderiert, einer der prominentesten deutschen Kabarettisten, sondern auch einer der besten. "Schlachtenbummler" von 1996 erreicht leider nicht das Niveau von seinem aktuelleren Programm "Thomas Bernhard hätte geschossen", bietet aber einen guten Überblick über Schramms Können. Sehr gekonnt schlüpft er in die Rollen von Rüdi, dem SPD-Mitglied August, Oberleutnant Sanftleben, dem versehrten, preußischen Rentner Lothar Dombrowsky und Bunker Klaus.
Schlachtenbummler handelt vom Abenteuerurlaub, in diesem Fall vom Urlaub im Krisen- und Kriegsgebiet in Afrika.
Die CD steckt in einer simplen Papphülle, kein Booklet, kein Pepp. Etwas lieblos! Einem hochformatigen Kabarettisten wie Schramm nicht würdig.
Die Idee von Schlachtenbummler ist etwas zu überzogen, eher noch auf dem Niveau der letzten, angestaubten Scheibenwischer-Jahre, bei denen Schramm vor seiner Zeit in Neues aus der Anstalt Stammgast war.
Anders als der quirlige, mit manchen faden Merkel-Witzen und zu viel Tagesaktualität nicht immer erfrischende Priol, ist Schramm eine majestätische Erscheinung der deutschen Kabarett-Szene. Seine Texte wirken äußerst gut durchdacht, sein Vortrag ist extrem charismatisch und seine Pointen sitzen präzise. Der kämpferische Dombrowski, klug aber auch eine amüsante Parodie des dauernörgelnden, altersstarrsinnigen Rentners. Zackig, volkstümelnd und sehr lustig sein Presseoffizier Sanftleben. Melancholisch und liebenswürdig, der treue Parteisoldat der SPD, August aus Frankfurt am Main.
Einige Ansätze in Schlachtenbummler sind sehr intensiv und interessant.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Siegfried Arnhold am 22. März 2009
Format: Audio CD
Diese ausgesprocheen scharfzüngigen Argumente kommen in einer Doppeldeutigkeit einher die man nicht mehr gewohnt ist. Man muss diese CD mehrfach hören, um auch die bösen Untertöne recht einzuordnen, zu verstehen und zu bewerten. Man selbst erwischt sich immer wieder wie gefährlich gedankenlos leichtfertig Floskeln übernommen werden, die grammatikalisch falsch, und so eine andere Realität vermitteln.Sie sollte "Pflichtlektüre"- ist schon die falsche Bezeichnung perse- "Pflichtgehöre" (ein scheussliche Wort, triftt aber vielleicht besser) werden. Bei den vielen Unworten des Jahres nur ein kleiner fauxpax.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden