Schilf und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,50

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Schilf auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Schilf: Roman [Taschenbuch]

Juli Zeh
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (66 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 10,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,90  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Audiobook EUR 14,99  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

6. April 2009
Ein liebender Kommissar, ein tödliches Missverständnis und die verflixte Beschaffenheit der Welt.

Sebastian kann mit seinem Leben mehr als zufrieden sein. Vielleicht hat er ein bisschen zu viel von seinem physikalischen Talent zugunsten seiner Familie aufgegeben. Sein alter Freund Oskar, auch er ein Genie der theoretischen Physik, erinnert ihn zuweilen daran. Als Sebastian seinen Sohn in ein Ferienlager fahren will, findet er sich unversehens in einem Alptraum wieder. Der Sohn wird entführt, und er bekommt ihn erst wieder, wenn er einen Mord begeht …


Wird oft zusammen gekauft

Schilf: Roman + Adler und Engel: Roman + Spieltrieb: Roman
Preis für alle drei: EUR 29,99

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: btb Verlag; Auflage: 8. (6. April 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442738067
  • ISBN-13: 978-3442738069
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (66 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 22.060 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Juli Zeh wurde am 30. Juni 1974 in Bonn geboren, studierte in Passau und Leipzig Rechtswissenschaften, um von 1996 bis 2000 am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig auch eine künstlerische Richtung einzuschlagen. Mit dem juristischen Aufbaustudiengang "Recht der Europäischen Integration" und dem Rechtsreferendariat von 2001 bis 2003 hielt sie aber der Jurisprudenz die Treue und begann Literarisches und Juristisches - insbesondere Völkerrechtliches und Themen der inneren Sicherheit - miteinander zu verknüpfen. Juli Zeh war Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes. Sie hat zahlreiche Preise für ihre Bücher und Essays erhalten. Ihr besonderes Interesse gilt Osteuropa.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Man hält das Buch in den Händen wie ein kostbares Kleinod, so prall gefüllt ist es mit überraschenden Erkenntnissen, schönen Sätzen, poetischen Bildern und kunstvollen Dialogen. Kein Zweifel: Juli Zeh schreibt ganz wunderbar.“ (Amelie Fried)

„Juli Zehs neuer Roman SCHILF bringt Krimi, Liebesgeschichte und physikalische Spekulation zusammen.“ (taz)

„Ein furioses, spannendes, ein unglaubliches Buch!“ (Freundin)

Klappentext

"SCHILF ist die virtuose Präsentation erstaunlicher Erzählkunst. Andere Autoren würden mit einer solchen Ladung baden gehen. Juli Zeh steuert sie souverän und leicht, sogar mit Witz in den Hafen."
Welt am Sonntag

"Man hält das Buch in den Händen wie ein kostbares Kleinod, so prall gefüllt ist es mit überraschenden Erkenntnissen, schönen Sätzen, poetischen Bildern und kunstvollen Dialogen. Kein Zweifel: Juli Zeh schreibt ganz wunderbar."
Amelie Fried

"Das könnte in seiner Perfektion kalt lassen. Das tut es nicht. Weil Zehs Labyrinth zu klug konstruiert ist, an den richtigen Stellen lustige Applikationen hängen und an den Wänden längs Sätze stehen, die in ihrer Brillanz heute ziemlich selten sind."
Elmar Krekeler, Die Welt


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Carl-heinrich Bock HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Julia Zeh ist eine der erfolgreichsten jungen deutschen Schriftstellerinnen, ein wahrer Star der Literaturszene. Sie ist Juristin und diplomierte Literatin am Literaturinstitut in Leipzig. Ihre bisherigen Romane "Alles auf dem Rasen"(s.auch meine Rezension 18.04.06), "Adler und Engel" und "Spieltrieb" kamen beim Lesepublikum sehr gut an und wurden darüber hinaus mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Jetzt hat sie mit "Schilf" ihren vierten Roman veröffentlicht.

Dem Roman ist ein viel sagendes Motto voran gestellt, nämlich: "Wenige Menschen beherrschen die Kunst, sich vor den richtigen Dingen zu fürchten."

Im Zentrum des Romans stehen Sebastian und Oskar, Physiker, die seit ihrer gemeinsamen Studienzeit Freunde sind. Es war eine sehr innige Freundschaft, die aber auf Grund der Tatsache, dass beide unterschiedliche Prioritäten in ihren Lebenserwartungen setzten, mit den Jahren in Bedrängnis gekommen ist.

Sebastian, Professor in Freiburg, hat Maike geheiratet, einen Sohn gezeugt und den biederen "Familienweg" eingeschlagen. Oskar arbeitet in Genf, am weltweit wohl größten "Teilchenbeschleuniger". Er führt ein eher dandyhaftes Junggesellenleben.

Sebastian gerät in eine bizarre Geschichte. Sein Sohn wird auf dem Weg in ein Feriencamp, an einer Rasstätte entführt, oder vielleicht auch doch nicht entführt? Für die Freilassung verlangen die vermeintlichen Kidnapper verlangen von Sebastian einen Mord. Er begeht in der Folge diesen Mord und muss anschließend zu seinem großen Entsetzen feststellen, dass er Opfer einer Phantasmagorie geworden ist. Was ist Halluzination, was ist Wirklichkeit? Mit diesen Fragen wird nun das ganze Personal des Romans beschäftigt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
34 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Faszinierend inszeniert! 5. September 2007
Von Roland F.
Format:Gebundene Ausgabe
"Schilf" ist ein eigenartiges Buch, einerseits Krimi, andererseits äusserst anregende Literatur. Für einen Krimi hat das Buch wahrscheinlich ein zu langsames Tempo, die "reinen" Literaturfreunde stört wahrscheinlich der Krimiplot.
Wie auch immer: "Schilf" ist ein grossartiges Buch.
Was die besondere Stärke von Schilf ausmacht; das ist die wunderschön faszinierend inszenierte Entwicklung der Handlung, da stimmt jedes Detail, jede Wendung ist durchdacht, streckenweise wahrscheinlich bewusst überinszeniert. Juli Zeh schreibt eine besonders feine und schöne Prosa, die ich schon in "Adler und Engel" und "Spieltrieb" bewundert habe. Ein Buch, bei dem man traurig ist, daß die letzte Seite immer näher kommt.
"Schilf" reiht sich, obwohl auf ganz andere Art gemacht, in die Reihe der psychologisch grossen Suspense Bücher von z. B. Georges Simenon und Patricia Highsmith (die ich beide sehr schätze) ein.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
35 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sprachgewaltiger Genuss 23. August 2009
Von Regenfisch TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Mit "Schilf" ist Juli Zeh eine einzigartige Kombination gelungen: einmaliger Sprachgenuss, eine spannende Handlung sowie das Philosphieren über physikalische Phänomene. Genial!
Im Mittelpunkt der Handlung stehen außergewöhnliche Protagonisten:
Sebastian, ein Physiker und Anhänger der Viele-Welten-Theorie, die besagt, dass zu einer getroffenen Entscheidung in einer Parallelwelt die Gegenhandlung existiert; Familienvater und bester Freund von
Oskar, ein snobistisch angehauchter Studienfreund Sebastians, dessen Ziel es ist, die Theory of everything zu beweisen, besessen von der Teilchenphysik und von der Liebe zu Sebastian.
Während der Studienzeit verbindet die beiden Männer eine innige Freundschaft, aus der sich Sebastian löst-zugunsten von Maike, mit ihr gelingt ihm ein bürgerliches Leben. Liam, der gemeinsame Sohn, ersetzt die Lücke, die Oskar hinterlassen hat und ist Sebastians ein und alles.
Auf dem Weg zum Ferienlager wird Liam entführt. Die Bedingung zu seiner Freilassung ist ein Mord, den Sebastian begehen soll. Maikes bester Freund, "Dabbeling, muss weg".
Sebastian plant und vollführt diesen Mord und nun kommt Kommissar Schilf ins Spiel. Auf dem Weg zum Tatort liest Schilf ein Essay Sebastians in einer Zeitschrift und ist von seiner Gedankenwelt fasziniert. Schilf versteht Sebastian, den Mörder, und versucht ihn zu retten.
Nicht nur inhaltlich, sondern auch sprachlich ist dieses Buch ein Genuss. Ich habe die wunderbare Sprache Zehs aufgesogen und Wort für Wort genossen. Der Leser hat den Eindruck, dass keine Passage einfach nur geschrieben ist, sondern komponiert wurde.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
35 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sprachgewaltig 14. März 2008
Format:Gebundene Ausgabe
Ein Buch, das sich wohltuend aus der Masse abhebt, mit absolutem Wiedererkennungswert. Es wird als Kriminalgeschichte verkauft. Das hat mich eher abgeschreckt - aber einen Krimi mit den Guten und Bösen und den typischen Klischees erwartet einen Gott sei dank dann doch nicht. Das zeigt sich schon auf der ersten Seite. Ein Einstieg in die Geschichte wie im Intro eines Films. Vielleicht am ehesten vergleichbar mit dem segelnden Blatt in Forrest Gump.

Juli Zeh schreibt unglaublich wortgewaltig. Sie lässt nicht nur Bilder im Kopf entstehen, sie gibt mit ihren brillianten Formulierungen immer neue Anregungen. Es gibt etliche Stellen, die man mehrmals und gerne liest, weil sie treffsicher formuliert sind wie in einem journalistischen Kommentar.

Manche mögen sich an der Verspieltheit der Sprache stören, aber das macht diesen Roman eben auch so betörend und verstörend zugleich: Sie beschreibt ganz banale Dinge, die schon hundertfach beschrieben wurde, aus einer ganz anderen Sicht. Beispiele gefällig?
- "Die Scheinwerfer eines Autos reißen eine Handvoll Bäume an sich und schleudern sie gleich darauf zurück in die Dunkelheit."
- "Um die Laterne, die noch immer nicht brennt, tanzt eine Wolke Mücken, offenbar angezogen von der bloßen Erinnerung an Licht."
- "Eine vorbeiziehende Wolke fegt die Helligkeit von den Fassaden."

Juli Zeh gibt den Blick auf die Möglichkeiten der Sprache, der Gewaltigkeit der Worte. Mich hat es so beeindruckt, dass ich es weiter verschenke: Wer viel und gerne liest, wird sich an dem Buch erfreuen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Es macht Spaß!
Ein Krimi mit einem eigenbrötlerischem Kommissar und einer rustikal, eigensinnigen Kollegin als Ermittler in einem heimtückisch anmutendem Mordfall, das sind die... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Tagen von Detlef.H. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Kein wirklicher Krimi, aber mir gefiel es!
Nachdem ich mittlerweile schon sehr viele Krimis verschiedener Autoren aus ebenso verschiedenen Ländern gelesen habe, war dies mein erstes Buch von Juli Zeh. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Belle veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Zu Gast im eigenen Leben
Widersprüchlicher geht's kaum. Die Autorin (von der ich bisher nichts gelesen hatte) hat die Sprachgewalt eines Arno Schmidt ohne dessen exzentrisches Schriftbild. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von H. Schneider veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen noch nicht gelesen
... und jetzt? bhie bnej behdi bendl bekrn mdune hf j e iche lf gki jeu dje jrut ksna od
Vor 2 Monaten von Thomas Emu veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Angeber!
Wäre dies Buch eine Frau, wäre "aufgedonnert" das richtige Epithet. Aber das habe ich
schließlich "All Of My Heart" von ABC auch nicht... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Hauke Reddmann veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Etwas zu skurril
Dies war mein erstes Julie-Zeh-Buch und wird wohl vorerst auch mein letztes bleiben. Es war nicht so schlecht, dass man es weggelegt hätte, aber so wirkliche Freude ist beim... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von E.W. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Juli Zeh : Schilf
Tolle Geschichte, sehr spannend mit interessanten Wendungen und extrem schöner Sprache. Auch die Stimme des Sprechers und seine Art vorzulesen haben mir sehr gefallen
Vor 5 Monaten von Baum veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Zufallsbekanntschaft
Ich hab das Buch gefunden. Im Zimmer eines temporären Hotels während der documenta hatte es ein Gast liegen gelassen. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Markus Reiser veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannend und anspruchsvoll
Kein Kriminalroman im herkömmlichen Sinn. Mehr ein kleinteiliges Puzzle aus präzisen Wahrnehmungen, Stimmungen und den Verstrickungen der menschlichen Existenz. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Christine Jantscher veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Außergewöhnlich
Der Schreibstil hat mich gefesselt, er ist ungewohnt und faszinierend bilderreich. Der Anfang und das Ende sehr dicht und schlüssig, hier gibt der Schreibstil die Tiefe und... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von R. Röder veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0x99d14bc8)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar