Jetzt eintauschen
und EUR 1,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Schildkröten können fliegen (OmU)

 Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Künstler: Bahman Ghobadi
  • Format: HiFi Sound, PAL
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
  • Erscheinungstermin: 3. Februar 2006
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 97 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000DZ95YE
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 109.491 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

An der türkischen Grenze des Nord-Iraks in einem kurdischen Flüchtlingslager kurz vor Beginn des amerikanischen Angriffes auf den Irak: die Waisenkinder des Lagers leben in extremer Armut. Sie müssen ihr Geld mit dem Bergen amerikanischer Landminen verdienen, die sie für wenige Dinare an Unterhändler abgeben, die die Minen teuer an die UNO weiterverkaufen. Viele der Kinder sind bereits verstümmelt, müssen aber trotzdem jeden Tag von neuem auf die Minenfelder gehen, um nicht zu verhungern...Satellit, ein technisch versiertes Kind, das eine Kindergruppe anführt, hat gute Kontakte zur nächsten Stadt und den Händlern dort. Er versorgt das Bergdorf neben seinem Lager mit einer Satellitenschüssel. Die Bewohner sind dringend auf Nachrichten angewiesen. Sie rechnen täglich damit, dass der Krieg ausbrechen kann.Satellit ist ein Fan der Amerikaner. Die Dorfbewohner glauben, dass er die Nachrichten auf CNN für sie übersetzen kann, weil er ein paar Brocken englisch aufgeschnappt hat. Jeden T...

Movieman.de

Das Drama, welches den ersten irakischen Filmbeitrag seit dem Sturz Saddam Husseins darstellt, erzählt die bewegende Geschichte einer Kinderbande an der Grenze zur Türkei. Und gerade weil es hier die Kinder sind, die die Geschichte erzählen, vermittelt sich das Thema so unsentimental, wenn nicht stellenweise sogar frech. Auf wie verschiedene Art und Weisen Heranwachsende mit dem Krieg umgehen, stellt sich als überaus interessante Möglichkeit heraus, ein Plädoyer für den Frieden zu halten. Dabei geht es ums Überleben und nicht darum, wer an irgend etwas Schuld gewesen sein könnte. Der Verlust der Eltern, die Verkrüppelungen oder gar Vergewaltigungen mit denen die Kinder zu kämpfen haben, sind Ausgangspunkt für ihr neues Leben. Es wird nicht zurück geschaut, sondern nach vorne in die Zukunft und die kommt in jedem Fall. Damit schafft es der Film, überaus dezent politisch zu sein und an keiner Stelle den Zeigefinger für irgend eine Partei zu erheben. Auf gruselige Kriegsszenen wird gar ganz verzichtet. Kein Wunder, dass die Produktion so viele (Friedens-) Preise verliehen bekam, denn um nichts anderes, als einen weltbewegenden Frieden, sollte es in erster Linie nicht nur den betroffenen Ländern gehen. Fazit: Der Krieg aus Kinderaugen

Moviemans Kommentar zur DVD: Prinzipiell bietet das Bild, bis auf die häufigen Artefakte angenehme Ansichten, die aber in keinem Bereich überdurchschnittlich gut ausfallen. Akustisch nutzt vor allem das eingefügte Material von Kriegsszenen die volle Bandbreite des Stereotons aus. Die Spielszenen bleiben ein wenig leiser zurück.

Bild: Die Bilder präsentieren natürliche, im hellen Sonnenlicht schön leuchtende Farben, die nur hin und wieder etwas blass ausfallen (Junge auf Feld, 00:12:38). Vor allem im Detail zeigt sich das Bild überaus klar. Feinheiten kommen besonders im Tageslicht brillant zur Geltung. In Totalen bleibt die Schärfe aber eher durchschnittlich und die Bewegungsschärfe weist leichte Instabilitäten auf. Rauschen kann nur in dunkleren Szenen bemängelt werden, wo es lediglich sehr sanft in Erscheinung tritt (rotes Kissen, 00:46:05). Gerne finden sich Artefakte an harten Konturen oder feineren Linien ein. Prinzipiell aber kann das Bild befriedigen, da auch die Kontraste, bis auf Überbelichtungen (Muster der Decke, 00:21:29) konstant und facettenreich gestaltet wurden.

Ton: Vor allem die Dialoge sind nicht immer klar ausgebaut. Die Tiefen scheinen hier etwas im Klangspektrum zu fehlen, was aber auch an den hellen Kinderstimmen liegen mag, welche die Dialogebene des Filmes kennzeichnen (Stimmen der Kindermenge, 00:36:44). Alle Tonsignale verteilen sich schön auf die gesamte Front und stellenweise kommt es auch zu eindrucksvollen Dynamiken, wie z.B. beim Geräusch eines vorbeifliegenden Flugzeuges (00:56:01). Leider geschieht dies aber viel zu selten. Die Effekte betreffen dann Bomeneinschläge und Panzermotoren, die aus Fremdmaterial bestehen, dass in den Film eingefügt wurde. Der angenehme Raumeindruck mag aber auch dadurch entstehen, dass sich der Dolby Decoder gerne einklinkt, um Signale auf die hinteren Boxen zu kopieren (Donner und Echo, 01:28:54).

Extras: Das untertitelte Bonusmaterial besteht aus dem Originaltrailer (1:37 Min.) und einem Making Of (6:09 Min.). Letzteres sollte aber eigentlich besser als "Behind the Scenes" betitelt sein, da sich keine Kommentare oder Interviews darin befinden. Mit interessanten Bildern vom Set wird hier die Arbeit beim Dreh dokumentiert. Das Koordinieren der Menschenmassen und der Umgang mit den Kindern nehmen den größten, spannenden Teil ein. --movieman.de


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:DVD
"Schildkröten können fliegen" zeigt auf außergewöhnliche Weise, wie viel Glück wir haben, in Europa aufgewachsen zu sein. Wenn bei uns Kinder Krieg spielen, können sie sich nicht vorstellen, was es heißt, die Kindheit in einem Kriegsgebiet zu durchleben. In diesem Sinn ist es ein Film, der die Augen öffnet, für die Wirklichkeit der Welt, in der wir alle leben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tief bewegend.... 11. Dezember 2007
Format:DVD
...ich habe gerade diesen Film gesehen und immer noch versuche ich einen klaren Gedanken zu fassen. Der Film ist dermaßen bewegend und in seiner erzählten Geschichte tragisch, das man sich trotz der Untertitel nicht entziehen kann.
Der Film hätte 10 x 5 Sterne verdient, wenn ich sie hätte vergeben können.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herrausragende schauspielerische Leistung 5. März 2008
Von RockBrasiliano TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:DVD
Die jugendlichen Darsteller in diesem kurdischen Kriegsdrama haben mich wirklich überrascht. Hier sind überzeugende Charakterdarstellungen gelungen, die keinesfalls herbemüht und gespielt wirken - das macht für mich neben der interessanten Geschichte den besonderen Reiz dieses Films aus. Auch sprachlich ist der Film ein besonderes Erlebnis, auf Synchronisation wurde verzichtet: Kurdisch mit deutschen Untertiteln.
Zur Story: Ein Flüchtlingslager im kurdisch-irakischen Grenzgebiet, 2003. Ein technisch begabter Junge, der Satellit genannt wird, und auch etwas Englisch versteht, versorgt das Lager mit CNN-Neuigkeiten und Fernsehempfang, zusätzlich ist er noch Anführer einer Kinderbande, die sich als Minenräumer verkauft um die Familien durchzubringen. Jedenfalls jede Menge Verantwortung, was teilweise auch mit einem besonderen Sinn für Humor dargestellt wird (besonders die älteren Männer im Dorf und Lager) Eines Tages erscheint hier das Mädchen Agrin, das neben ihrem durch eine Mine verstümmelten älteren Bruder und einem blinden zweijährigen Kind auch noch ein düsteres Geheimnis mitbringt. Satellit verliebt sich in das Mädchen...aber die Tragödie nimmt weiter ihren Lauf. - Dieser Film wurde völlig zurecht mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet (u.a. Friedensfilmpreis, Goldene Muschel, Silberner Hugo etc.) Absolut sehenswert, vor allem als Fan der besonderen Erzählweise im orientalischen Film darf man das nicht verpassen...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine Abendunterhaltung 27. Februar 2006
Format:DVD
erwartet den Zuschauer bei diesem tief bewegenden Film. Allein schon wegen der fehlenden Synchronisation (Kurdisch mit deutschem UT). Also, Finger weg als Fans von "Tal der Wölfe"! Hier spielen Kinder die Hauptrollen, die dabei so echt agieren und zu keiner Zeit überfordert sind , das eine dichte Atmosphäre entsteht, der sich kein sensibler Zuschauer entziehen kann. Die Erzählweise des Films ist wie ein leises, aber ergreifendes Gedicht, das schlimmes zwischen den Zeilen erahnen lässt. Das Hoffnung macht, beim Warten auf den Erlöser in Uniform, der, als er endlich erscheint, vorüberzeiht und die Kinder blutend sich selbst überlässt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar