Schiffsmeldungen: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 3,01

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Beginnen Sie mit dem Lesen von Schiffsmeldungen: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Schiffsmeldungen [Gebundene Ausgabe]

E. Annie Proulx , Michael Hofmann
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (51 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe --  
Gebundene Ausgabe, 1. Februar 1995 --  
Taschenbuch EUR 10,00  

Kurzbeschreibung

1. Februar 1995
Eine unvergessliche, tragikomische Geschichte, erzählt von der mehrfach preisgekrönten Autorin Annie Proulx, in deren herb-poetischer Sprache jene fremde Gegend zum Sehnsuchtsland wird.

„Schiffsmeldungen“ fürs Lokalblatt soll Quoyle jetzt schreiben. Quoyle, der ewige Versager und Pechvogel, den es aus dem Staat New York auf die Felseninsel Neufundland im Osten Kanadas verschlagen hat. Quoyle, der immer schon panische Angst vor dem Wasser hatte. Und doch findet er hier in dieser kargen Landschaft, wo seine Vorfahren siedelten, so etwas wie Glück und für sich und seine beiden Töchter so etwas wie ein Zuhause …

Der Roman, der Annie Proulx berühmt machte!


-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 392 Seiten
  • Verlag: List; Auflage: 2. Auflage (1. Februar 1995)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3471784306
  • ISBN-13: 978-3471784303
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,9 x 4,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (51 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 727.472 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Mit "Schiffsmeldungen" ist Annie Proulx ein kapitaler Fang gelungen." (Focus)

"Dunkel und geradezu abrupt ihre Sprache, mit hämmernden Satzfolgen, die sich am Ende in überraschenden Bildern entladen." (Der Spiegel) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Rezension

Copyright: Aus Das Buch der 1000 Bücher (Harenberg Verlag)

Schiffsmeldungen
OT The Shipping News OA 1993 DE 1995Form Roman Epoche Gegenwart
In ihrem zweiten Roman beschreibt E. Annie Proulx einen glücklosen Mann, der vor den Schicksalsschlägen seines Lebens auf die öde Felseninsel Neufundland flieht und ein neues Leben beginnt. Mit Schiffsmeldungen gelang ihr international der Durchbruch.
Inhalt: Die Hauptperson des Romans ist der unbeholfene und schüchterne Tor Quoyle, ein Versager, der seinen Aushilfsjob in einer Druckerei verloren hat und von seiner Frau verlassen wird. Als diese bei einem Autounfall stirbt, bleibt Quoyle mit seiner sechsjährigen Tochter zurück. Als zudem seine Eltern Selbstmord begehen, zieht er nach Neufundland, wo seine Familie Jahre zuvor gewohnt hatte.
In der unwirtlichen und rauen Gegend entwickelt Quoyle allmählich den Willen, sein Leben in den Griff zu bekommen. Er versucht, das inzwischen nahezu verfallene Haus der Quoyles bewohnbar zu machen und findet bei der Lokalzeitung eine Anstellung. Er soll über Autounfälle berichten und – wasserscheu wie er ist – ausgerechnet die Rubrik »Schiffsmeldungen« übernehmen. Es gelingt ihm, daraus eine lebendige Kolumne über Skurrilitäten und Katastrophen auf See zu machen. Nach und nach lüftet er auch das Geheimnis seiner Familie: Als Plünderer von Schiffen waren sie in der Gegend jahrelang gefürchtet. Quoyle findet allmählich Zugang zu den Menschen der Gegend und lernt schließlich Wavey kennen, die allein mit ihrem behinderten Sohn lebt.
Aufbau: Den einzelnen Kapiteln des chronologisch erzählten Romans stellte Proulx jeweils Beschreibungen, manchmal auch Zeichnungen von Schifferknoten voran, die wie ein Symbol für Quoyles allmähliche Selbstfindung wirken.
Wirkung: Kurz nach Erscheinen führte Schiffsmeldungen die Bestseller-Listen in den USA an. Der Roman war der bestverkaufte des Sommers 1994. Ausgezeichnet mit dem Pulitzer-Preis und mit dem National Book Award wurde das Buch auch in Europa ein großer Erfolg. D. M. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mann geht dahin wo er hingehört 8. Oktober 2003
Format:Taschenbuch
Der arg vom Leben gebeutelte Quoyle zieht mit seinen beiden Töchtern und seiner Tante nach Neufundland. In der Heimat seiner Vorfahren findet er seinen Platz und die große, stille Frau.
Schiffsmeldungen ist ganz bestimmt eines meiner Lieblingsbücher.
Es ist ein merkwürdiges Buch im besten Sinne. Eigentlich ist es nicht die Art von Büchern, die ich sonst lese, aber hier liest man auch nicht wirklich. Hier steht man mitten im kalten, windzerzausten Neufundland und trifft die seltsamen Bewohner dieses Landes. Kauzige Typen gibt es, finstere Familiengeheimnisse und ausserdem stinkt alles nach Fisch. Fernweh ist bei der Lektüre vorprogrammiert.
Die Sprache des Buches ist ruppig, abgehackt und passt wunderbar zur Stimmung. Und dann ist da noch der eine oder andere Satz, der dem allzu arglosen Leser zwei Zeilen später die Nackenhaare aufrichtet. Was stand da eben ...
Ich kann jedem nur raten, dieses Buch zu versuchen. Am besten an einem nebeligen Herbsttag mit viel Zeit.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viel Zeit für eine langsame Liebe 15. Januar 2006
Von Karl-Heinz Heidtmann TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Die Bedeutung eines Buches kann man an unterschiedlichen Kriterien festmachen. Zugegeben nicht repräsentativ sind Anzahl und Preis der angebotenen gebrauchten Bücher bei amazon.

Demnach müssen viele Leser (Käufer) dieses Buch nicht sehr geschätzt haben - ganz im Gegenteil zu den meisten Rezensenten, die dieses Buch sehr loben.

Der Widerspruch lässt sich auflösen, denn "Schiffsmeldungen" ist ein ungewöhnliches Buch, das sich eben nicht allen Lesern erschließen wird. Viele werden es nach wenigen Seiten als "langweilig" in die Ecke werfen. Andere werden begeistert sein angesichts der Stimmung, die dieses Buch vermittelt.

Auch als "Vielleser" sind mir bisher weder Erzählstil noch Thema so begegnet - am ehesten sehe ich noch Parallelen zum österreichischen Schriftsteller Gerhard Roth. Und zugegeben wäre ich nie auf diese Autorin oder deren Buch gekommen, hätte ich nicht eine Rezension im (Auto-) Radio gehört.

Der größte Charme des Buches liegt für mich in der Langsamkeit. Menschen und Ereignisse haben unendlich viel Zeit sich zu entwickeln. Das tut nicht nur gut, sondern passt auch ausgezeichnet zu der Landschaft Neufundlands, über die der Leser ganz nebenbei allerhand erfährt.

Ein Buch für viele stille Stunden und ganz nebenbei ein Roman über jemanden, der eine zweite Chance im Leben bekommt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht alles ist so schlecht wie es aussieht 1. August 1999
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Quoyle, Hauptfigur des Romans, wird zunächst beschrieben als ein weinerlicher, unbeholfener, schüchterner und unselbständiger Mann, der anscheinend in seinem Leben nicht auch nur den geringsten Erfolg erzielen könnte. Die Kündigungen seines Jobs nimmt er ebenso kommentarlos hin, wie die ständigen Beleidigungen seiner Frau, Petal, die ihn offen betrügt und sich einen Dreck um ihre beiden gemeinsamen Töchter, Bunny und Sunshine, kümmert. Auch Quoyles Äußeres wirkt eher abstoßend. Er ist groß und fett und verfügt über ein viel zu großes Kinn. Als Petal bei einem Autounfall ums Leben kommt, erscheint Quoyle gänzlich unfähig, sein leben meistern zu können. Seine Tante ist es dann, die beschließt, mit ihm und seinen Töchtern an die Küste Neufundlands zu ziehen, wo einst Quoyles Vorfahren lebten. Die Landschaft der neuen Heimat erweist sich als ebenso abweisend wie gefährlich.
Im Laufe des Romans stellt sich heraus, daß Quoyle nicht der absolute Versager ist, für den man ihn zunächst gehalten hat. Er arbeitet sich bis zum Chefredakteur der lokalen Zeitung hoch und wird von den Bewohnern der Stadt akzeptiert. Er ist ein äußerst liebevoller Vater, der seinen Töchtern jederzeit die nötige Aufmerksamkeit schenkt, und ihnen somit das Gefühl von Geborgenheit vermitteln kann.
Auch die neue Umgebung verliert im Laufe des Romans ihre Bedrohlichkeit. Denn so abweisend und rauh die Natur sich zeigt, so hilfsbereit und gemeinschaftlich sind die Bewohner der Küstenstadt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Skurril und schön 9. November 2004
Von Ein Kunde
Format:Broschiert
Schiffsmeldungen handelt von Quoyle, dem Mann, der "36 Jahre lang alles falsch machte" und sich, nach dem er Witwer geworden ist, mit seinen beiden Töchtern und seiner resoluten Tante auf den Weg zu seinen Wurzeln, nach Neufundland macht. Hier, im rauen Küstenklima mit seinen ebenso rauen und zum Teil verschrobenen, aber stets hilfsbereiten Bewohnern beginnt sich sein Leben zu ordnen. Erstmals macht er etwas richtig, packt Dinge an, verliebt sich. Allmählich gewinnt er Kompetenz, Energie und Lebensfreude.
E.Annie Proulx erzählt mit kraftvoller, eigenwilliger Sprache und viel Humor und Wärme für ihre Figuren. In großer sprachlicher Dichte beschreibt sie die Landschaft, das Meer und die Menschen, mal "deftig", mal sensibel. Die Personen des Romans rücken einem beim Lesen näher, werden vertraut.
Ein Buch, das man mit Bedauern nach der letzten Seite schließt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ein besonderes Stück Literatur
Dieses Buch muss man einfach genießen! Sprachlich setzt "Schiffsmeldungen" ganz eigene Akzente. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Carsten Krautwald veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen das Leben lernen
Neufundland. Karg und unwirtlich, Schnee bis Mai, die Buchten mit das Festland bedrängendem Eis gefüllt. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Sabaga veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen super
das Buch hatte eine gute Qualität, vielen Dank :), der Artikel kam innerhalb der angegebenen Zeit bei uns an. SUPER
Vor 11 Monaten von kiki veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen kein Lektorat?
ich liebe das Buch!
aber -
wie lieblos ist wieder die Kindle Edition -
wieder gibt es eine Fülle von Feh-lern und das "ck" ist wieder unbekannt .. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Karl Malden veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein ganz besonderer Held
Dieses Buch habe ich schon so oft gelesen und finde die Sprache immer noch beeindruckend. Wer eine neue Erzählform sucht, wird sie in diesem Buch finden. Super.
Vor 16 Monaten von Sabine Schmitt veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Neufundland ist Heimat
Quoyle ist ein bemitleidenswerter, unattraktiver, erfolgloser Mann Mitte 30, der mit Petal, seiner Ehefrau, völlig daneben gegriffen hat. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von B. Johanna veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sich selbst finden
Quyole, der Protagonist, erlebt eine Kindheit ohne Vertrauen und Geborgenheit. Er ist ein getretener, ein sich selbst quälender, der meint nichts Gutes zu verdienen. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von zeit&ort veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen was haften bleibt
die letzte begeisterung bleibt aus. warum? zum einen fehlt die nachvollziehbarkeit des charakters des protagonisten, einer person, deren lebensuntauglichkeit, selbstaufgabe und... Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Toller Roman, miese Übersetzung!
Für mich eines der besten Bücher überhaupt...was ich jedoch als sehr störend empfand, war die schlechte oft unbeholfen wirkende Übersetzung. Lesen Sie weiter...
Vor 24 Monaten von Tree Gardener veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Auflösung eines Lebensknotens
Auflösung eines Lebensknotens

„Schiffsmeldungen“, erzählt von einem Mann, der in der schroffen Schönheit Neufundlands endlich sein Lebensglück... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. September 2012 von laxschrift
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar