In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Schiffbruch mit Tiger: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Schiffbruch mit Tiger: Roman [Kindle Edition]

Yann Martel , Manfred Allié , Gabriele Kempf-Allié
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (363 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,49 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,49  
Gebundene Ausgabe EUR 10,00  
Taschenbuch EUR 9,95  
Audio CD, Audiobook EUR 29,99  
Unbekannter Einband --  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Amazon.de

Der Roman Schiffbruch mit Tiger von Yann Martel entstand, weil der Autor Hunger hatte. Hunger, weil sein zweiter Roman ein Misserfolg zu werden drohte. Eigentlich wollte Martel ein Buch schreiben, das im Jahr 1939 in Portugal spielte. Aber dann flog der erfolglose Schriftsteller nach Bombay, weil "eine Dosis Indien" jedes Lebewesen "die Unruhe austreibt" -- ein Land zudem, das von der Kolonialisierung erzählt und von der Befreiung, nicht nur im politischen Sinn.

Was soll man sagen -- Indien hat Yann Martel sehr gut getan. In Bombay nämlich hat er nicht nur meditative Kraft gewonnen, sondern, so scheint es, auch die unbeschwerte Lust am Fabulieren gelernt. Auf der Reise durch die Fremde fiel ihm eine ganz und gar eigentümliche Geschichte in den Schoß, die von den merkwürdigen Abenteuern des hinduistischen Zoobesitzersohnes Pi Martel erzählt, der nicht nur mit dem Titel gebenden Tiger namens Richard Parker, sondern auch mit einer Hyäne und einem veritablen Orang-Utan an Bord Schiffbruch erlitt. Eine Odyssee, auf der der Tiger alles verschlingt -- bis auf Pi, der immer neue Geschichten zu berichten weiß.

Zu den begeisterten Lesern von Martel gehören Alberto Manguel und Margaret Atwood, und in Großbritannien hat Schiffbruch mit Tiger den renommierten Booker Preis 2002 eingeheimst. Und das mit Recht, denn fantasievoller, unabhängiger und präziser hat in diesem Jahr kaum jemand geschrieben. --Isa Gerck

Pressestimmen

»Schiffbruch mit Tiger ist ein manchmal verteufelt spannender, dann wiederum wundersam verspielter Abenteuerroman. Ein Märchen eben, Nutzwert inklusive.« (Der Spiegel, 10.2.2003)

»"Schiffbruch mit Tiger"ist eines der schönsten, intensivsten Bücher seit Jahren! Eine kleine literarische Sensation.« (Annemarie Stoltenberg, Norddeutscher Rundfunk)

»Ein Volltreffer - Dem kanadischen Autor Yann Martel ist mit seinem Roman ein fanstastisches Märchen und gleichzeitig eine beängstigend realistische Studie vom Überlebenskampf gelungen. Eine absolut verblüffende Parabel, die zu Recht den Booker Prize erhalten hat.« (Brigitte, 19.2.2003)

»Yann Martels Roman ist wunderbar: witzig, berührend, grausam und spannend und wie jede gute Geschichte natürlich wahr, weil es anders gar nicht sein kann, weil es sonst nicht zu ertragen wäre. (...) Ein packender Abenteuerroman mit überraschenden Volten ist dieses dritte Buch des kanadischenAutors, für das er im Oktober 2002 mit dem renommiertesten englischen Literaturpreis, dem Booker Prize, ausgezeichnet wurde - und nicht zuletzt eine ergreifende Parabel über den Glauben und ein Hohelied auf die Macht des Erzählens.« (Carsten Würmann, taz, 17.2.2003)

»Schiffbruch mit Tiger ist ein auf harmlose Art weises Buch. Ein elegant geschriebener, klug komponierter Roman, das Buch eines Autors, der seine Einfälle behandelt wie der Zoodirektor von Pondicherry seine Tiere. Sie wollen vor allem ihre Ruhe. Und eines Tages träumt der Zoodirektor davon, ein Zirkusdirektor zu werden, um sich nach der Vorstellung seiner Tierchen und nach tosendem Beifall stolz und tief verbeugen zu können.« (Harald Jähner, Berliner Zeitung, 26.5.2003)

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 775 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Fischer E-Books; Auflage: 1 (17. August 2010)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0058G103M
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (363 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #8.002 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Nadine
Format:Taschenbuch
Nach dem ersten Drittel eine wunderbare Geschichte, grandios erzählt, farbenfroh erlebt.

Zum Inhalt der Geschichte brauche ich denke nichts mehr zu sagen, dass wurde schon zu genüge getan.
Das erste Drittel des Buches ist durchaus nett geschrieben, aber mehr auch leider nicht. Das Blatt wendet sich aber ab ca. 120 Seiten, ab da hatte das Buch mich in seinen Bann gezogen. Ich sah die Bilder der Geschichte direkt vor mir, konnte mitfühlen und mitleiden, lachen und lernen. Das Ende zudem fand ich einfach nur rundum gelungen.

Sicherlich gibt es bessere Bücher, aber für mich macht es hier die Mischung aus Religion,Lebensfreude,Überlebensgeist gepaart mit Spannung, Liebe, Trauer, Angst und Hoffnung.
Das Buch hat mich gut unterhalten und es war eine Freude es zu Lesen. Als krönenden Abschluss werde ich mir die Verfilmung auch noch ansehen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
246 von 289 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Um mal mit den schlechten Rezensionen aufzuräumen... 1. September 2005
Format:Taschenbuch
Habe dieses Buch vor einem halben Jahr gelesen, habe mir jetzt die Rezensionen dazu angesehen und bin ehrlich ob der Argumentation der unzufriedenen Leser schockiert. man wolle nichts über Religionen, Zoos oder Schiffbrüche lesen...liebe Leute, sowas STEHT IM KLAPPENTEXT, dann kauft euch das Buch halt nicht. Zum zweiten muss ich eingestehen, dass dieses Buch einen Leser fordert, der auch in der Lage ist, sich eigene Gedanken zu machen, WER VORGEKAUTE WEISHEITEN HABEN WILL KANN SICH GERNE NEN BAUERNREGELKALENDER KAUFEN.
So, sorry, das musste mal gesagt werden.
Also, lieber Interessent, der du jetzt wissen willst, was dich bei dem Buch erwartet:
Du wirst ein Buch lesen, das dich in eine völlig fremde Welt voller Wunder und Phantasie entführt, das dir Denkanstöße gibt und dich hin und wieder auch grübelnd zurücklässt.
Dass es den Glaube an Gott zurückgibt halte ich für überzogen, ich hab vorher nicht an Gott geglaubt und tue es immer noch nicht, dennoch hat mich dieses Buch, das soviele religiöse Sachverhalte anspricht und auch demonstriert, ohne selbst missionarisch zu sein, tief berührt.
Lass es auf den Versuch ankommen und lies es, und wenns dir nicht gefällt, formulier hier eine anständige Begründung, um den unzufriedenen Rezensenten hier ein gutes Vorbild zu sein :).
Wenn es dir aber gefällt, stell es in dein Regal und denk ausführlich drüber nach, und du wirst sehen, wie gut es dadurch wird.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
46 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bizarre Exotik - GENIAL!! 1. Mai 2007
Format:Gebundene Ausgabe
Welch ein Roman! Welch brillanter, nie dagewesener Einfallsreichtum! Hat man schon jemals eine derartig gewagte und geglückte Kombination so völlig divergenter Motive gesehen? Welch eine furiose Verquickung bizarrster Ereignisse und extremster Situationen! Im täglichen, brutalen Überlebenskampf eines schiffbrüchigen indischen Jungen erlebt jede Form von Philosophie und Glauben ihren absoluten Härtetest - in der ständigen Konfrontation mit der darwinistischen, auf die primären Grundbedürfnisse reduzierten Natur in Form eines ausgewachsenen bengalischen Königstigers. Aber halt! Ich spare mir lieber eine Darstellung des Inhalts - jede Zusammenfassung des Romans in dürren Sätzen wirkt völlig unglaubwürdig, sogar abgedreht bis völlig gaga - der deutsche Titel, "Schiffbruch mit Tiger", ist eh die beste Zusammenfassung ;-)

Yann Martel ist ein Meister des geschliffenen Worts, des essayistischen Stils, und der junge Pi ist zu jeder Zeit ein überzeugender, fesselnder Erzähler. Wo es etwas hapert, ist bei der Sprache des Alltags. Martels Dialoge wirken hölzern und gestelzt (z.B. Unterhaltungen zwischen Pis Eltern). Er scheint sich seiner Schwäche bewusst zu sein, deshalb gibt es so gut wie keine lebensnahen Allerweltsdialoge in "Schiffbruch mit Tiger". In manchen Situationen setzt Martell auch ganz bewusst seine gestelzten direkten Reden ein; am Genialsten, als Pi in blumenreicher, emotionaler Rede Richard Parker nach dem Schiffbruch Mut macht, damit sich dieser weiter durch das Wasser kämpft, um das Rettungsboot zu erreichen - und erst als Richard Parker an Bord ist, fällt es dem Leser wie Schuppen von den Augen, wen Pi sich hier mit Engelszungen aufs eigene Boot geholt hat!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Über die Kunst des Erzählens 12. November 2008
Von Thorsten Wiedau HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Wenn man mit Tieren auf einem gekenterten Boot sitzt und eines ist ein 450 kg schwerer Bengal - Tiger, dann kann einem schon flau im Magen werden. Insbesondere, wenn der Tiger einen tierischen Passagier nach dem anderen frisst und nur der Mensch als Einziges übrig bleibt. SCHIFFBRUCH MIT TIGER von Yann Martel ist ein Buch in bester Erzähltradition. Farbig und überaus stimmig illustriert von Tomislav Torjanac. Eine Geschichte so schön und unwirklich, das sie wie aus dem wahren Leben gegriffen scheint.

Die Kunst des Erzählens ist noch nicht tot! Der Autor Yann Martel versteht sich darauf und er, welcher selbst einige Monate lang in Norindien lebte, ist ein wahrer Geschichtenerzähler.

Die Handlung gipfelt im letzten Drittel in der Tat in einer Bootfahrt mit Tiger - sehr brisant, sehr aufregend und mit tödlichem Ausgang für die meisten Beteiligten. Teils schonungslos, teils erregt schildert der Autor jedes noch so kleine Detail, so dass sich im Kopf des Lesenden eine eigene Welt und Handlung bildet.

Die Illustrationen von Tomislav Torjanac haben mir über die Maßen gefallen - sehr auf den Punkt und nahe an der Geschichte.

Insgesamt gesehen, sollte man sich mit dem Buch Zeit lasen und es beim lesen genießen, denn der Autor ergeht sich in vielen Details und Beschreibungen. Es ist als hörte man einem alten Geschichtenerzähler zu und dies braucht Zeit und Muße.

Sehr empfehlenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Zum drin versinken; tolles Buch!
Ein wundervolles Buch.
Zunächst ist die Geschichte natürlich sehr abenteuerlich. Ich, als Realist, tat mich schwer, mir einen Schiffbrüchigen MIT Tiger im Boot... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Tag von lisa veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen I love this book
I love this book and I always buy it for people who haven't read it before. Such an immersive read, such a captivating story.
Vor 6 Tagen von TrulyReaderly veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Sterbenslangweilig
Ich kann mich den Kritikern des Buches nur anschließen: Selten habe ich mich so gelangweilt beim Lesen und war wirklich verblüfft, wie der Roman es in die... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von joanflad veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolle Literatur
Ein mit viel Fantasie geschriebenes Buch, bei dem man erst zum Schluss begreift, worum es eigentlich geht, und dann ist es erschütternd. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Ira Marxen veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen "Ich mach mir die Welt, widewide wie sie mir gefällt"
Das hochgelobte Buch von Yann Martel erzählt die Geschichte Piscine Molitor Patels vor, während und nach seinem titelgebenden Schiffbruch mit Richard Parker, dem... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Si veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Life of Pi
Wer die Bilder aus Filmausschnitten im Kopf hat, wird dieses Buch leicht verstehen.Es macht Spass.Kindle überzeugt, erwartungsgemäß ,mit guter Qualität.
Vor 2 Monaten von Gabriele Unger veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tiger
Wer den Film m Life of Pi gesehen hat weiß was dieses Buch verspricht und auch hält
Einfach genial super
Vor 3 Monaten von Silvia Grünthal veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Buch wie das sanfte Schwappen der Wellen auf einem Ozean
„Schiffbruch mit Tiger“ ist sicher vielen LeserInnen bekannt, zumindest als filmische Adaption „Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger“ von 2012. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Wortmagie veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wunderschöne Ausgabe
Inhaltlich wurde zu diesem Roman schon alles gesagt. Diese Ausgabe ist sehr schön gedruckt, gebunden und illustriert. Ein wunderbares Geschenk für Bücherfreunde.
Vor 4 Monaten von HW veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen toll
immer wieder die frage, ob das eine echt erlebte geschichte ist, ich glaube ja so toll kann man das gar nicht erfinden
Vor 5 Monaten von Christa Russ veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden