Scherbengericht: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Scherbengericht: Roman Gebundene Ausgabe – 22. Februar 2012


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 22,90
EUR 22,90 EUR 6,90
62 neu ab EUR 22,90 10 gebraucht ab EUR 6,90

Wird oft zusammen gekauft

Scherbengericht: Roman + Río Puro
Preis für beide: EUR 45,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 311 Seiten
  • Verlag: Picus Verlag; Auflage: 1., Aufl. (22. Februar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3854526822
  • ISBN-13: 978-3854526827
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 13,8 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 292.242 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Scherbengericht ist ein weiser Roman, wehmütig bisweilen, aber nie sentimental.« (Erich Hackl)

»Scherbengericht ist ein schöner Roman, die Lebenserfahrungen des 20. Jahrhunderts sorgfältig gestaltend und unbedingt lesenswert.« (taz) »Seine Erzählkunst zeugt vom absoluten Gehör, das den Sprachduktus von Menschen verschiedenster Herkunft, Mentalität und Generation zu treffen oder zu paraphrasieren vermag.« (Süddeutsche Zeitung)

»(...) der nach Argentinien ausgewanderte Korneuburger Germán Kratochwil, ein studierter Sozialwissenschaftler, hat damit in seinem ersten Roman Scherbengericht bewiesen, dass er 1.) etwas zu erzählen hat und 2.) erzählen kann.« (Kurier)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Germán Kratochwil, geboren in Korneuburg und ausgewandert als Kind, lebt in Patagonien und Buenos Aires. In Hamburg 1973 zum Sozialwissenschaftler promoviert, war er für internationale Organisationen in Genf, Buenos Aires, Lima, Asunción, Santiago, Caracas und Montevideo tätig und veröffentlichte Fachliteratur. »Scherbengericht« ist sein erster Roman. Im August 2012 wurde »Scherbengericht« für den Deutschen Buchpreis nominiert.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sebastian Widmann (Jahrgang 1973) New York am 6. April 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Man ist ganz schnell drin und möchte dann nicht mehr heraus.
Nicht aus Patagonien, und nicht aus diesem Roman. Er führt
dich in eine verzaubernde Welt - zu den Walen im Südatlantik
und den Indios in den Kordillieren - und macht sie dir vertraut.
Er bringt dich zu Menschen, die du wiedererkennst: ja, ja, das
sind unsere Landsleute - die Österreicher, die Deutschen, die
Südtiroler - die es einmal nach Südamerika vertrieben hat, vor
und nach dem Krieg, aus den verschiedensten, auch dubiosen
Gründen. Selbst ihre einstigen jüdischen Mitbürger - solche, die
gerade noch davongekommen sind - sitzen mit am Tisch unter
dem Lindenbaum, wenn die Austro-Faschistin Clementine am 1.
Jänner 2000 ihren Neunzigsten feiert... Drei Generationen kom-
men da zusammen, und du kannst dich in alle hineinfühlen, auch
in die Alten und in die Nebenfiguren - ja sogar in den wütenden
Enkel Gabriel, der mit dem Paragleiter vor der Festtafel landet.
Denn es ist zwar Gerichtstag, aber es präsidiert nicht der morali-
sche Holzhammer. Auf Germán Kratochwils reichen Patagonien-
Roman treffen die Worte Sibylle Lewitscharoffs zu: "Um ins Herz
der Finsternis vorzudringen, muss man die verirrte Güte des Men-
schen beschreiben können. Menschen sind komplex, das ist das
Teuflische an ihnen. Das Erhabene, das Widerliche, das Großzü-
gige, das Grausame, das Schöne hausen Herzkammer an Herz-
kammer. Nur wer imstande ist, etwas von solcher Komplexität zu
erfassen, hat unsere Aufmerksamkeit und Zuneigung verdient."
Dieses Prinzip scheint mir in Kratochwils "Scherbengericht" am
Werk.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Stephan Bierling am 18. Februar 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Exzellent komponiert, voll von klugen Einsichten, Protagonisten, die im Gedächtnis bleiben, gut geschrieben - Scherbengericht ist ein Leseerlebnis. Am wichtigsten aber: Der Autor hat eine Geschichte zu erzählen, die den Leser etwas Größeres verstehen lässt, nämlich das Schicksal deutschsprachiger Emigranten in Argentinien, vielleicht sogar das Schicksal von Menschen schlechthin, die herausgerissen werden aus ihrem alten Leben und neue Wurzeln zu schlagen versuchen. Dass dies ein Erstlingsroman ist eines reiferen Schriftstellers, kann man kaum glauben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Röps am 14. Juni 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Spannend von anfang zu schluß. Richtig gute beschreibung vom patagonischen Leben. Und immer etwas Humor present. Kann es allen empfehlen!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden