EUR 39,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 13,05 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Schematherapie mit Kindern und Jugendlichen: Mit Online-Materialien Gebundene Ausgabe – 28. Januar 2013


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 28. Januar 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 39,95
EUR 39,95 EUR 27,00
30 neu ab EUR 39,95 3 gebraucht ab EUR 27,00

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Schematherapie mit Kindern und Jugendlichen: Mit Online-Materialien + Schematherapie mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen: Kartenset mit 56 Bildkarten. Mit zwölfseitigem Booklet + Therapie-Tools Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie: Mit Online-Materialien
Preis für alle drei: EUR 94,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Beltz; Auflage: Originalausgabe (28. Januar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3621280146
  • ISBN-13: 978-3621280143
  • Größe und/oder Gewicht: 17,5 x 2 x 24,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 67.402 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Das Buch führt grundlegend und praxisnah in die Schematherapie mit Kindern, Jugendlichen und deren Eltern ein. Es richtet sich an praktizierende Therapeuten und Therapeutinnen, die sich nicht nur einen Überblick über das schematherapeutische Konzept im Kontext der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie verschaffen wollen, sondern sich über konkrete schematherapeutische Vorgehensweisen und Techniken informieren wollen.« socialnet

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Christof Loose ist Kinder- und Jugendlichentherapeut sowie zertifizierter Schematherapeut in privater Praxis in Düsseldorf sowie wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Düsseldorf, Abteilung Klinische Psychologie.

Peter Graaf, Dipl.-Psych., ist Psychologischer Psychotherapeut und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut. Aktuell ist er am Werner-Otto-Institut (Kinder- und Jugendpsychiatrische Abteilung und Eltern-Kind-Klinik) in Hamburg tätig.

Dr. phil. Gerhard Zarbock, Dipl.-Psych., ist Leiter des Instituts für Verhaltenstherapie-Ausbildung in Hamburg (IVAH).

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Lehmann-Pape am 25. März 2013
In den letzten Jahren hat sich die Schematherapie in der Arbeit mit erwachsenen Klienten deutlich etabliert und ist auch in entsprechenden Arbeitsbüchern und Grundlagenerläuterungen der breiten Diskussion und Vertiefung in der praktischen Arbeit zugeführt worden.

Auf diesem Hintergrund ist es logisch und liegt nahe, die Methode auf Kinder und jugendliche angepasst zu erweitern, denn „warum warten, bis das Kind (bereits) in den Brunnen gefallen ist“?

In klar strukturierter Form bieten nun die Herausgeber eine fundierte und sachgerechte „Unterfütterung“ und Methodenlehre für die Anwendung der Schematherapie quasi „vom Säuglingsalter“ an. Und gehen direkt in medias res. Zwar wird (allerdings erst im zweiten Kapitel des Buches) auch die Schematherapie als Ansatz an sich im Buch noch einmal (komprimiert) vorgestellt, doch der Schwerpunkt der Darstellung liegt von Beginn an auf der Nutzbarkeit des Ansatzes für Kinder und Jugendliche. Das dies durchaus kein „fremdes Gebiet“ für die Methode ist, weisen die Autoren von Beginn an auf, in dem die entwicklungspsychologischen Elemente der Schematherapie benannt und im Rahmen der Gesamtmethode systematisch „herausgeschält“ und dargestellt werden. Vor allem das Modell der „Temperamentdimensionen“ weist überzeugend nach, das durchaus die Grundannahmen der Schematherapie altersunabhängig Grundlage einer therapeutischen Arbeit darstellen können, erweitert durch die ebenso fundiert argumentierte Darstellung der Übernahme des schematherapeutischen Moduskonzeptes im Blick auf Kinder und Jugendliche.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Claudia Heinemann am 8. März 2013
Das neue Buch "Schematherapie mit Kindern und Jugendlichen" von Loose, Graaf und Zarbock (Hrsg.) ist eine hervorragend gelungene Umsetzung des Schemakonzeptes aus dem Bereich der Erwachsenenpsychotherapie, auf die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Eltern: Es bietet für die praktische Arbeit einen Fundus an Ideen und Blickwinkeln auf die kindertherapeutische Arbeit.
Das Buch beginnt mit einer theoretischen Einführung in das Konzept der Schematherapie, die einem rasch die wichtigsten Aspekte der Arbeit in diesem neuen, innovativen Feld erläutert.
Auf der Basis des Konzeptes der Grundbedürfnisse fächert sich das ganze Entwicklungsspektrum vom Säugling bis zum Jungerwachsenen auf. In den einzelnen Kapiteln werden anhand der Entwicklungsphasen die Entwicklungsaufgaben, Krisen und Konflikte in der Entwicklung und dann die jeweilige Arbeit mit dem Schemakonzept in diesen Altersphasen erläutert.
Mit immer wieder einfließenden Fallbeispielen wird die konkrete Arbeit anschaulich, so dass der Leser sich eine Vorstellung von der konkreten therapeutischen Arbeit machen kann.
Besonders hilfreich für die Arbeit mit dem Schemakonzept ist, finde ich, das Kapitel 7: „Kindbezogene Techniken und Vorgehensweisen“, in dem Interventionsmethoden wie spieltherapeutische Methoden, die Arbeit mit Geschichten und Zeichnungen, die Stuhlarbeit oder die Arbeit mit Puppen auf die konkrete therapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen übertragen wird.
Das Kapitel 8 „Elternbezogene Techniken und Vorgehensweisen“ gibt einen Einblick in die wichtige Arbeit mit den Bezugspersonen und rundet das Buch ab.
Zusätzlich gibt es gute Online-Materialien, die eine Unterstützung für die Arbeit bieten.
Ein großartiges Buch für die kindertherapeutische Praxis und ein wegweisendes Buch für die Weiterentwicklung des Schemakonzeptes.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ulla Eckardt am 24. Februar 2013
Den Autoren gebührt Dank für ihre auch internationale Pionierarbeit, den Ansatz der Schematherapie nach YOUNG für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen anwendungsbereit aufgearbeitet zu haben. Dabei werden die theoretischen Grundlagen der Schematherapie auch für noch nicht mit dem Ansatz Vertraute solide und verständlich dargestellt. Bereits in den ersten Kapiteln wird immer wieder die Spezifik des Kindes- und Jugendlichenalters heraus gearbeitet, wobei die Autoren betonen, dass der Ansatz bereits ab dem 2. Lebensjahr helfen kann, die Entwicklung später störungswertiger Erlebens- und Verhaltensweisen zu konzeptualisieren und entsprechend das soziale Umfeld so zu stärken, dass Störungen nicht manifest werden müssen. Diesem Anspruch wird durch die systemische Betrachtungsweise des schematherapeutischen Ansatzes Nachdruck verliehen.
Besonders wertvoll wird das Buch durch das Widmen jeweils komplexer Kapitel zu den einzelnen Entwicklungsabschnitten: Vom Säugling zum Kleinstkind - Vorschulkind - Grundschulkind - Pubertierendes Kind - Jungerwachsener. Konkrete Beispiele illustrieren die Praxisnähe des Konzeptes und vermitteln einen Einblick, was mit modusorientierter Spieltherapie, schematherapeutischer Beziehungsgestaltung u.ä. gemeint ist und wie diese umgesetzt werden können.
Dem besonderen Wert des schematherapeutischen Ansatzes für die Arbeit mit den Eltern wird ein eigenes Kapitel gewidmet, in dem die spezifischen Erweiterungen verdeutlicht werden.
Insbesondere für Niedergelassene von Interesse ist das Kapitel 9, indem die Autoren der Frage nachgehen, wie die schematherapeutischen Erweiterungen mit den Richtlinien-Anforderungen des Therapieantrages in Einklang gebracht werden können.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen