Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,63

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Schattennacht [Gebundene Ausgabe]

Dean Koontz , Bernhard Kleinschmidt
2.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

2008
Das Böse lauert, wo niemand es erwartet

Ein windumtostes Kloster, verlassen in den Bergen von Nevada: Dies scheint Odd Thomas nach dem gewaltsamen Tod seiner Freundin der ideale Ort der Ruhe und Zuflucht zu sein. Doch dann verschwindet ein Mönch spurlos. Und Bodachs tauchen auf, bösartige Schattenwesen und Vorboten blutiger Katastrophen. »Schattennacht« ist der dritte Roman um Odd Thomas, »die faszinierendste Figur, die Dean Koontz je erschaffen hat« (»The New York Times«).

Nach dem Tod seiner Lebensgefährtin und der blutigen Entführung seines besten Freundes fühlt sich Odd Thomas tödlich erschöpft. Er kann nicht mehr zu seinem einfachen Job als Schnellimbisskoch zurückkehren. Um endlich Ruhe zu finden, schließt er sich den Brüdern von St. Bartholomew an, einem einsamen, eingeschneiten Kloster in den Bergen. Doch schon bald holen ihn seine übersinnlichen Fähigkeiten wieder ein: Er sieht Bodachs auf dem Gelände, unheimliche Schattenwesen, die nur Odd wahrnehmen kann. Sie sammeln sich überall dort, wo menschliche Tragödien bevorstehen, denn sie nähren sich von Todesangst und Verzweiflung. Panisch sucht Odd nach Anzeichen der drohenden Gefahr. Besonders bang ist es ihm um die behinderten Kinder, die in einem der Klosterflügel gepflegt werden: Gerade sie werden von den Bodachs gierig umschwärmt. Da verschwindet einer der Brüder spurlos – und wird später bestialisch ermordet aufgefunden. Odd sammelt seine Freunde um sich und tritt dem Bösen entgegen. Der Kampf erscheint aussichtslos.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: Heyne (2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 345326584X
  • ISBN-13: 978-3453265844
  • Originaltitel: Brother Odd
  • Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 14,4 x 3,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 270.793 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Dean Koontz glaubte an sich, auch als er noch kein erfolgreicher Schriftsteller war. Aber nicht nur er, auch seine Frau Gerda war von seinem Können überzeugt. Daher bot sie ihm an, für fünf Jahre allein den Unterhalt zu verdienen. Binnen dieser Zeit sollte er mit dem Schreiben ausreichende Einnahmen erzielen können - oder aber seinen Kindheitstraum an den Nagel hängen, so die Vereinbarung. Koontz musste diese Frist aber gar nicht ausschöpfen, der Erfolg kam schneller, und bis heute hat er insgesamt sagenhafte 400 Millionen Exemplare seiner Romane verkauft. Geboren wurde Koontz 1945 in Pennsylvania. Er arbeitete zunächst als Englischlehrer und schrieb nur am Wochenende und in den Abendstunden - bis das Angebot seiner Frau kam. Heute leben die beiden in Kalifornien.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

"In der Haut von Odd Thomas möchte man als Leser nicht stecken. Seine Freundin hat der ehemalige Koch eines Schnellrestaurants ebenso verloren wie seinen Job, und über die grausame Entführung seines besten Freundes ist er auch noch nicht hinweg. Viel schlimmer aber wiegt wohl, dass Thomas mit dem Übersinnlichen im Bunde ist und Todesfälle wenn nicht vorhersehen, so doch durch ihre Vorboten erahnen kann.

Der Grund sind so genannte Bodachs: merkwürdige Jenseitswesen, die sich immer dort ansammeln, wo die Sense des Todes wüten wird, und die Thomas sehen kann. So ist es auch im alten Gemäuer jenes Klosters, in das sich der Protagonist und Ich-Erzähler von Dean Koontz’ Roman Schattennacht zurückgezogen hat, um mit den schrecklichen Ereignissen der Vergangenheit fertig zu werden. Nun aber nehmen ausgerechnet in diesem vermeintlichen Hort der Stille und des Glaubens die diabolischen Ereignisse der Gegenwart ihren Lauf. Und dann wird Thomas auch noch von einer unheimlichen Mönchsgestalt angegriffen. Aber das ist erst der Anfang...

„Batman hätte sicher verächtlich die Nase gerümpft, und Odysseus hätte bestimmt auch kein Verständnis für mich gehabt“, heißt es einmal in Schattennacht, „aber ich hätte den beiden erklärt, dass ich nie behaupten würde, ein Held zu sein. Im Herzen bin ich nur ein Grillkoch, der momentan keine Stelle hat.“ Eigentlich ist in dieser Passage alles enthalten, was die Schauer-Literatur von Dean Koontz auszeichnet - und irgendwie auch so unwiderstehlich macht: der Hang zum übersinnlichen Kontakt mit Figuren aus dem Jenseits etwa, oder die großartige Verknüpfung von Elementen der Hoch- und Pop-Kultur, der Film- und Literaturgeschichte. Aber auch der leise ironische Humor, der es selbst schärfsten Kritikern von Horror-Mystik-Thrillern fast unmöglich macht, über den Autor herzufallen. Von all dem hat Schattennacht wieder reichlich zu bieten. Da kann Stephen King eigentlich einpacken. -- Stefan Kellerer "

Pressestimmen

"Unwiderstehlich gruslig und witzig zugleich" (Publishers Weekly)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Dean Koontz Schattennacht zum einschlafen. 31. Januar 2009
Format:Gebundene Ausgabe
Ich muss sagen ich bin ein Dean Koontz Fan der ersten Stunde, ich habe schon viele fantastische Bücher von diesem eigentlich fantastischen Autor gelesen, aber diesmal konnte ich kaum die Augen offenhalten. Ein Mann der so klasse Romane wie Schutzengel, Stimmen der Angst, Die zweite Haut geschrieben hat,liefert so was ab, ich versteh die Welt nicht mehr. Ich habe den Roman nach 125 Seiten entnervt aus der Hand gelegt, er zündet einfach nicht. Ständige nervige Rückschauen auf bekannte Odd Thomas Erlebnisse oder Eigenschaften, zähe Schreibweise, es passiert einfach nichts. Das ist natürlich nur meine Meinung zu den ersten 125 Seiten, ich weiss nicht ob ich mich irgendwann aufraffen kann diesen -Roman- fertig zu lesen, ansonste bleibt mir nur die Hoffnung, daß dieser an sich sehr gute Autor beim nächsten mal wieder was vernünftiges abliefert, hoffentlich ohne Odd Thomas.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitze Buch!! 27. August 2009
Format:Gebundene Ausgabe|Von Amazon bestätigter Kauf
Entgegen der Meinung vieler Vor-Rezensenten finde ich überhaupt nicht, dass Odd Thomas in diesem, nun schon dritten Teil, an Fahrt abnimmt. Nein, ich finde, dass nach "Seelenlos" "Schattennacht" wieder schneller vorankommt und die Story bzw. die Idee hier viel besser ist als in Teil 2 der Reihe.

Nachdem der zweite Teil konstruiert wirkte und stellenweise in die Länge gezogen wurde und die Charaktere mich persönlich nicht interessiert haben (Datura war echt langweilig... -.-), kommen in "Schattennacht" endlich wieder interessante Figuren aufs Spielfeld wie zum Beispiel Knoche oder Romanovich (der mir wirklich sehr, sehr gefallen hat).

Die Auflösung des Rätsels ist natürlich nicht gerade grandios, weil man schon ziemlich früh weiß, was Sache ist, allerdings bleibt es trotzdem spannend.

Vor allem das Ende finde ich gemein, hat mir glatt ne Gänsehaut gemacht... ;-)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1.0 von 5 Sternen Unterirdisch schlecht 5. April 2014
Von Aquarius
Format:Gebundene Ausgabe
Von der Lektüre des Buches ist ohne Zweifel abzuraten.
Eine vollkommen vorhersehbare Handlung, farblose Figuren und ein über alle Maßen einfältiger Protagonist machen das Buch zu einem fürchterlich langweiligen Elaborat. Von Horror- und Trillerelementen auch keine Spur. Hinzu kommt der unterschwellige erzkonservative Ton des Republikaners Koontz.
Muss man sich wirklich nicht antun.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Format:Gebundene Ausgabe
Der Thriller 'Schattennacht' von Dean Koontz ist der 3. Band um Odd Thomas, der die besondere Fähigkeit besitzt, die Geister der Toten zu sehen. Diese wenden sich an ihn, weil sie Gerechtigkeit (weil sie z.B. ermordet wurden), Trost oder einfach nur Gesellschaft suchen. Neben ihnen kann er auch noch andere Wesen sehen.

Odd Thomas hat sich in ein Kloster zurückgezogen, um dort Zuflucht nach dem Mord an seiner Freundin Stormy zu finden. Seit ihrem Tod liegt seine Welt in Trümmern.

Doch zum Trauern bleibt nicht lange Zeit, da im Kloster ein Bodach (ein übernatürliches Wesen, das von Orten angezogen wird, an denen sich bald eine Katastrophe ereignen wird) auftaucht. Sofort ist Odd alarmiert. Boo, der Hund des Kloster führt ihn zu dem Zimmer der Klosterschülerinnen Annemarie und Justine, immer dem Bodach hinterher. Dort stößt er auf zwei weitere Bodachs, die sich gemeinsam über das Bett von Justine beugen. Plötzlich spricht seine verstorbene Geliebte durch die Kinder zu ihm und bittet ihn um Hilfe. Doch etwas Konkretes, was oder wo das große Unglück passieren wird, verrät sie ihm nicht.

Auf dem Rückweg findet Odd einen der Brüder erschlagen auf und gerät dabei selbst in das Visier des Mörders. Als er ihm entkommen kann und Bruder Knoche nach dem Toten suchen lässt, ist dieser verschwunden. Auch die Polizei, die das ganze Kloster und Umgebung durchkämmt, kann ihn nicht finden. Als Odd sich auf eigene Faust auf die Suche macht, wird er von einem weiteren 'Monster' gejagt. Was ihn verfolgt, hat er bis jetzt noch nie gesehen: Es scheint ein knochiges Schneemosaik zu sein, dass sich immer wieder neu formt. Auch dieses kann er vorerst abhängen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1.0 von 5 Sternen Richtiger Mist 11. April 2010
Von Peter
Format:Gebundene Ausgabe
Nach langer Zeit wollte ich mal wieder einen Dean Koontz lesen. Von der Beschreibung her gefiel mir das Buch sehr gut.
Aber bitte NICHT lesen. Selten habe ich solch einen Mist gelesen.Keine Spannung, langweilige Rückblendungen.Etwas Witz ist dabei, aber als Thriller oder Krimiroman.Nein Danke.Von Dean Koontz bin ich erst einmal geheilt.Mal sehn wie die Bewertung für den Blutvertrag von Koontz ausfällt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Koontzjunkies 3. April 2010
Von S. WAGNER
Format:Gebundene Ausgabe
Wieder ein Buch, welches man verschlingt, es wird erst aus der Hand gelegt wenn es ausgelesen ist!
Typisch Koontz Wendungen und nicht vorhersehbare Ereignisse!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1.0 von 5 Sternen sehr sehr sehr enttäuschend 26. Oktober 2009
Von Gonzzo
Format:Gebundene Ausgabe
ich hab mich so auf das buch gefreut. trotz der geringen seitenanzahl ziiiiieht es sich wie kaugummi. es kommt null spannung auf und ich weiss zwar ned was der dean privat für filme anschaut, aber des mosaik-vieh was im schnee rumfliegt hat mir null angst gemacht, keine reaktion hat es in mir hervorgebracht. das buch ist einfach nur langweilig. gut für patienten mit schlafstörungen, perfekt als einschlafhilfe
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Kein Vergleich zu den anderen Odd Thomas Romanen. Schwache 3/5
Was war das? Ich liebe die "Odd Thomas"-Romane und ich liebe in der Regel die Bücher von Dean Koontz. Das ist perfekte kurzweilige Unterhaltung, aber das hier? Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Oktober 2009 von Sven Jacobs
2.0 von 5 Sternen Hatte mir mehr erhofft von der Schattennacht ...
Ich vermisse den Dean R. Koontz.
Alle paar Jahre schreibt er echte Thriller wie Schutzengel,Schwarzer Mond,Brandzeichen und das absolute Highlight " Dunkle Flüsse des... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Juni 2009 von Summer Shakespeare
1.0 von 5 Sternen Gähnend langweilig
Ich bin seit vielen Jahren ein Fan von Dean Koontz. Natürlich kann einem nicht jedes Buch gefallen, aber dieses Buch führt garantiert die Negativ-Hitliste an. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. Mai 2009 von medusa
1.0 von 5 Sternen enttäuschend
Als langjähriger Dean Koontz Fan habe ich fast alle seine Romane gelesen. SchattenNacht ist mit Abstand der langweiligste, vorhersehbarste und uninteressanteste von allen die... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. April 2009 von S. Gruenberger
4.0 von 5 Sternen Brother Odd
Zuerst dachte ich, dass der dritte Teil einfallslos wäre, aber da muss ich mich geirrt haben. Ich dachte mir, in einem Kloster kann nicht viel passieren, aber Koontz hat es... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Februar 2009 von William
2.0 von 5 Sternen Schlechtester Dean Koontz
Ich habe mich sehr gefreut auf den neuen Roman, wurde aber bitter enttäuscht! Die Story ist zäeh, unspannend und vorhersehbar. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. Januar 2009 von Peter Ratz
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xb1d262e8)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Hallo ein neuer Odd! 4 12.05.2009
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar