oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,75 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Im Schatten der Burenwurst. mit Zeichnungen von Ironimus [Taschenbuch]

H.C. Artmann
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 25. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

5. April 2012
Zorro, der Rächer aller Würstelmänner, der aufsässigen Kunden ein Z aus der Senftube aufspritzt; Frau Reißfleisch, die nichts mehr fürchtet, als dass ihr neuer Untermieter ein Menschenfresser oder anderer zwielichtiger Ausländer sein könnte; Herr Quarglschmitt, der nicht in den Ring steigen will, oder Herr Krabath mit seiner musikalischen Haar- und Bartpflege: Eine Schar skurriler Gestalten bevölkert die wunderbar grotesken Prosaminiaturen, in denen H.C. Artmann seiner Heimatstadt ein überzeugendes Denkmal setzte: Selten wurde das ""waschechte Wien"" lebendiger, selten wurden seine Klischees amüsanter heraufbeschworen und gleichzeitig entlarvt als in diesen phantastischen Alltagsszenen.

Wird oft zusammen gekauft

Im Schatten der Burenwurst. mit Zeichnungen von Ironimus + How much, schatzi? (suhrkamp taschenbuch) + med ana schwoazzn dintn: Gedichte
Preis für alle drei: EUR 40,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 168 Seiten
  • Verlag: Haymon Verlag; Auflage: 2 (5. April 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3852188121
  • ISBN-13: 978-3852188126
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 11,2 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 120.963 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Klappentext

Zorro, der Rächer aller Würstelmänner; Frau Reißfleisch, die sich vor einem Menschenfresser als Untermieter fürchtet; oder Herr Krabath mit seiner musikalischen Haar- und Bartpflege: Eine Schar skurriler Gestalten bevölkert die wunderbar grotesken Prosaminiaturen, in denen H.C. Artmann seiner Heimatstadt ein Denkmal setzte: Selten wurde das „waschechte Wien“ lebendiger, selten wurden seine Klischees amüsanter heraufbeschworen und gleichzeitig entlarvt als in diesen phantastischen Alltagsszenen.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hans Carl Artmann, geboren 1921 in Wien-Breitensee. Ab 1947 erste literarische Veröffentlichungen. Gründete 1952 mit Gerhard Rühm, Konrad Bayer, Friedrich Achleitner und Oswald Wiener die Wiener Gruppe"". Ausgedehnte Reisen durch Europa, lebte von 1961 bis 1965 in Schweden, danach bis 1969 in Berlin und ab 1972 in Salzburg. H.C. Artmann starb 2000 in Wien. Für sein literarisches Werk, das Lyrik, Prosa und dramatische Texte umfasst, erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Großen Österreichischen Staatspreis (1974) und den Georg-Büchner-Preis (1997).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Allerfeinster literarischer Schmand 26. Februar 2012
Von weiser111
"Wien, wie man es nicht kennt" -- in dem Genre gibt's ja vieles, und einiges davon gehört zum Allerbesten. Auch H.C. Artmanns "Im Schatten der Burenwurst" gebührt dort ein Ehrenplatz: 36 Momentaufnahmen, jede davon beleuchtet das mysteriöse Wien in diesem Wiener Alltagslicht, das etwas anders leuchtet als das Alltagslicht anderer Städte. In Wien hat nämlich alles seinen eigenwilligen Charakter, will mir scheinen -- keinen hochedlen Charakter freilich. Dieser Charakter hat Charme, aber er ist hinterfotzig, und seine Gemütlichkeit ist heimtückisch. Und wenn ein Herr Artmann, habe die Ehre, diesen Charakter in vielen kleinen Szenen festhält, dann wirken auch die skurrilsten Pointen und die Wienerischsten Details nicht wie an den Haaren herbeigezogen, im Gegenteil: Während man mit wachsender Begeisterung eine Erzählung nach der anderen liest und sich vorkommt wie weiland Hamilkar Schaß, dann denkt man sich: Doch, das könnte so passiert sein, das klingt echt -- gerade w e i l es so skurril ist. Egal, ob die "letzte Wahrsagemaschine der Welt" ironisch zu seinen Ehren kommt, oder das legendäre Café Hawelka zu seiner ehrwürdigen Ehre: Stimmungsbilder sind das ohne Zuckerguss, aber immer mit Schmäh. Dafür sorgt schon Artmanns virtuoser Umgang mit dem ungeschmirgelten Weanerisch, und das in verschiedenen Variationen: Von dem nüchternen Fazit "A so a Moped is do schlißlich kaa Elkawee. I habs no gwoand" bis zum polyglotten "Blies, du ju nau e student, his nem is Mohammed?" liest man hier alles Vorstellbare und Unvorstellbare; eine Art symphonische Verwendung des Weanerischen. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeitlose Geschichten.. 12. Oktober 2009
In seinem Buch Im Schatten der Burenwurst versucht der Autor H.C. Artmann mittels einiger Kurzgeschichten, dem Leser Wien und seine Menschen näher zu bringen. Was auf den ersten Blick wirkt wie eine zufällige Sammlung diverser Stücke ist auf den zweiten Blick ein liebevolles Werk über eine Stadt, ihre Kultur und ihre Bewohner.

In 36 kurzweiligen und durchaus zeitlosen Geschichten erzählt der Autor von der Stadt Wien und vor allem von den Eigenheiten der Einwohner. Es wird ein Streifzug durch den Prater, das Gänsehäufel und schließlich zum Cafe Hawelka.

Mit seinen Geschichten schafft es der Autor den Leser zum Lachen und zum Schmunzeln zu bringen. Es flucht doch kein Österreicher so schön wie ein Wiener. Wenn man dieses Buch liest hat man wirklich das Gefühl sich inmitten der schönen Hauptstadt zu befinden und die Bürger ein wenig zu beobachten wie sie ihrem Leben nachgehen.

Die Kurzgeschichten sind sehr einfach geschrieben, einzig bei den Stellen die in Mundart geschrieben sind könnte es bei manchen Lesern zu einigen Schwierigkeiten kommen. Trotz alledem würde ich dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der einfach Lust auf kurzweilige und gute Unterhaltung hat.

Mein Fazit: Zeitlose Geschichten, die den Leser immer wieder amüsieren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Wien, hautnah ! 7. Oktober 2009
Prosaminiaturen werden die Kurzgeschichten genannt, mit denen H.C. Artmann dem Leser seine Heimatstadt Wien näher bringt. Es sind humorvolle Geschichten, die Wien und seine Bewohner von einer ganz eigenen Seite zeigen. Der Autor lässt die skurrilen Gestalten, die seine Geschichten bevölkern in Wiener Mundart sprechen, dies ist mitunter sicherlich etwas schwierig zu verstehen, gibt aber auch noch zusätzlich einen Einblick in die Sprache. H. C. Artmann spielt mit Klischees und fängt Alltagsszenen geschickt ein. Besonders schön sind die Zeichnungen von Ironimus, diese lockern den Text immer wieder etwas auf. Empfehlen kann ich dieses kurzweilige Büchlein allen, die sich für Wien interessieren und etwas Besonderes suchen, um sich auf die Stadt einzustimmen. Es ist sicherlich auch ein schönes Geschenk für Wien - Liebhaber.

H.C. Artmann wird zu den bedeutendsten österreichischen Autoren der Nachkriegszeit gezählt. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen für sein literarisches Werk.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0xa4a311bc)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar