Jetzt eintauschen
und EUR 0,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Im Schatten Albert Einsteins [Gebundene Ausgabe]

Desanka Trbuhovic-Gjuric
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 213 Seiten
  • Verlag: Paul Haupt, Bern (1993)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3258047006
  • ISBN-13: 978-3258047003
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 15,4 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.147.522 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
Von Nomis
Verifizierter Kauf
Interessanter Einblick in unbekannte Tatsachen hinter Einsteins Werken. Welchen Anteil seine Frau wirklich an seinem Nobelpreis hat, wird nie ganz geklärt werden, Aber spannend, dass überhaupt dieser EInfluss da war und wie vergessen und verarmt diese Frau am Ende gestorben ist - während ihren Mann bis heute jeder kennt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Im Schatten Albert Einsteins 18. Mai 2013
Verifizierter Kauf
Tja, so tragisch darf das Leben gar nicht sein! Mileva ist die Nobelpriesträgerin, ganz klar. Leider wer der Einstein nicht gross genug, das zuzugeben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Logisch nachvollziehbare Schlussfolgerungen 31. Oktober 2010
In dem anrührenden Buch wird die tragische Biographie Mileva Einstein-Marics dringlichst durchleuchtet. Wir erfahren die schwierigen Umstände ihres bürgerlich- und gleichzeitig bäuerlichen Elternhauses aus Serbien (der Vater ermöglichte ihr finanziell das Studium). Die intimen Details des Liebeslebens bleiben ebenso nicht aus, der Humor zwischen Mileva und Albert und ihren gemeinsamen Freunden, die Streiche und Liebeleien bringen den Leser zum Schmunzeln. Mileva, die begabte Serbin, welche schließlich von Einstein förmlichst "aufgefressen" wurde, intellektuell wie auch familiär - was ist wahr an ihrer Mitwirkung an der Relativitätstheorie? Unbestreitbare Zeitzeugnisse und Dokumente werden aufgeführt (zB. die erste gemeinsame Arbeit unter beiderlei Namen, Tagebuchaufzeichnungen und Briefe, Einsteins Weitergabe des Nobel-Preisgeldes an Mileva). Mileva Einstein-Maric, die starke schweigsame Frau, die sich für ihre beiden gemeinsamen Kinder völlig bis in den Tod aufopferte und schließlich verzweifelt und vereinsamt starb, sodass selbst der Grabstein nicht einmal bezahlt werden konnte. Einsteins letzte Worte: "Nur ein für andere gelebtes Leben ist lebenswert". Lesen Sie selbst und bilden Sie sich ein Urteil über diese unvergessliche Dame.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar