Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Scharia in Deutschland: W... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: UNGELESENES MÄNGELEXEMPLAR. 21,4 x 14,9 x 1,9 cm, Taschenbuch Knaur TB, 01.09.2015. 144 Seiten UNGELESENES MÄNGELEXEMPLAR. Druckstelle ( feine Linien) am hinteren Buchdeckel / Einschnitt im hinteren Buchdeckel und wenigen letzten Seiten, als Mängelexemplar gekennzeichnet. Diesbzgl. ohne ästhetischen Anspruch ein gut brauchbares Exemplar. Ungelesen, Seiten sauber, nicht verknickt. 9783426786802
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Scharia in Deutschland: Wenn die Gesetze des Islam das Recht brechen Taschenbuch – 1. September 2015

4.7 von 5 Sternen 62 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99
EUR 12,99 EUR 7,39
76 neu ab EUR 12,99 9 gebraucht ab EUR 7,39

Reduzierte Malbücher
Entdecken Sie jetzt unsere bunte Auswahl an reduzierten Malbüchern für Erwachsene. Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Scharia in Deutschland: Wenn die Gesetze des Islam das Recht brechen
  • +
  • Sterben sollst du für dein Glück: Gefangen zwischen zwei Welten
  • +
  • Nur die Wahrheit macht uns frei: Mein Leben zwischen Islam und Christentum
Gesamtpreis: EUR 39,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"In ihrem aktuellen Buch warnt sie /=Sabina James/ vor den Folgen grenzenloser Toleranz und erklärt, warum diese schwerwiegende Folgen haben kann."
Die Tagespost (Forum), 28.12.2015

"(...) mit ihrer Kritik trifft James wunde Punkte."
Kurier, 02.11.2015

"(...) nachdenklich macht dieses Buch dennoch."
Die Welt (online), 30.10.2015

"Greifen radikale Islamisten nicht immer unsere demokratische Ordnung an? Ist unsere Toleranz grenzenlos? Einiges klingt übertrieben, anderes hysterisch - aber nachdenklich macht dieses Buch dennoch."
Hessisch-Niedersächsische Allgemeine, 26.09.2015

"An Sabatina James' klaren Thesen werden sich alle Leser reiben können und dürfen."
Jesus.ch, 08.09.2015

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sabatina James (Pseudonym) wurde 1982 als Muslimin in Pakistan geboren und kam im Alter von 10 Jahren mit ihrer Familie nach Österreich. Als sie vor der Zwangsheirat mit ihrem Cousin floh und zum Christentum konvertierte, fällte ihre Familie das Todesurteil über sie. Seitdem lebt die Autorin an geheimem Ort und wird von der Polizei beschützt. Mit ihrer Organisation Sabatina e. V. hilft sie Frauen aus islamischen Ländern, wenn sie aus Angst vor einer Zwangsehe oder gar einem Ehrenmord vor ihrer Familie fliehen müssen.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Durch die islamischen Quellen, Koran und Sunna, schreibt James, wüssten wir, dass das Motiv der muslimischen Kriegszüge Weltherrschaft und Islamisierung waren. Der Koran und die Hadithe berichten von der gewaltsamen Ausbreitung des Islam unter dem Kommando und der Anleitung Mohameds. Fremde Länder wurden erobert, die Bevölkerung massakriert, vertrieben, versklavt oder zumindest geplündert. Das sei der Unterschied zur Ausbreitung des Christentums, zumal das nicht mit der Botschaft Jesu vereinbar gewesen wäre. Ganz anders der Islam mit seiner „Lizenz zum Töten". Die Gewaltaufrufe des Koran sind Befehle an alle Gläubigen und gelten für alle Zeiten, bis keine Ungläubigen mehr vorhanden sind (Sure 8:39), während in der Bibel nur Israel beauftragt wurde ein kleines Stück Land in Besitz zu nehmen und nicht darüber hinaus zu gehen.
Aber der Autorin geht es nicht um einen solchen Vergleich der Religionen. Sie zeigt vielmehr die grundsätzlichen Missverständnisse auf, denen der Westen in Bezug auf den Islam unterliegt und warnt zugleich, dass es höchste Zeit werde, aufzuwachen und den Islam als das zu verstehen, was er ist: eine Bedrohung für freiheitsliebende Menschen. Muss sie es wissen? Ihre Familie wollte sie töten, nachdem sie sich nicht zwangsverheiraten ließ und schließlich dem Islam den Rücken kehrte. Wer unter dem Namen einen Ghostwriter vermutet, dem sei hier schon gesagt: Ich habe mit der Frau gesprochen und war zwei Mal in dem Land ihrer Herkunft, das sie nie mehr wieder betreten kann, weil dort eine Apostatin mit dem Tod bedroht wird. Die Frau gibt es wirklich und ihr Anliegen ist authentisch und echt.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 90 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich war total schockiert, was ich in diesem Buch gelesen habe. Unglaublich, wie die Gesetze des Islam schon in Deutschland angekommen sind. Dieses Buch hat mir die Augen geöffnet. Warum veröffentlichen unsere Medien - Fernsehen und Zeitungen - diese schlimme Entwicklung nicht? Ich fühle mich total verdummt durch unsere Presse. Dieses Buch ist unbedingt lesenswert, damit wir endlich aufhören mit unserer falschen Toleranz. Mir ist durch die Lektüre dieses Buches klargeworden, dass unsere Demokratie in großer Gefahr ist und wir alles tun müssen, damit wir weiter, gerade als Frau, so frei leben können.
Unbedingt lesen - und keine falsche Toleranz mehr zulassen.
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das ist das eigentliche Thema dieses schmalen Büchleins. Die Anwendung der Scharia auf deutschem Boden und das Wegducken des deutschen Staates kommen dabei natürlich auch vor. Sie spielen aber lediglich die Rolle eines Beispiels für ein viel größeres Fiasko: Eine Integration vieler türkischer und arabischer Zuwanderer ist auch in der dritten Generation nicht gelungen. Stattdessen sind Parallelgesellschaften auf deutschem Boden entstanden, die sich der deutschen Souveränität immer mehr entziehen. Während dies in der deutschen Bevölkerung mit zunehmender Sorge beobachtet wird, sonnt sich das politische Establishment in seiner Multikulti-Lebenslüge und verhindert eine der tatsächlichen Lage entsprechende Diskussion über diesen inakzeptablen Zustand, der sich in der Zukunft noch zuspitzen wird.

Im Buch wird Ibrahim El-Zayat, einer der einflussreichsten Islam-Funktionäre in Deutschland, mit folgender Aussage zitiert: "Dieses Land ist unser Land, und es ist unsere Pflicht, es positiv zu verändern. Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen, um es der islamischen Ummah (Gemeinschaft) und der Menschheit insgesamt zur Verfügung zu stellen."

Deutlicher kann man es eigentlich kaum noch sagen. El-Zayat folgt damit jedoch lediglich einer ewig gültigen Forderung seines Propheten zur Eroberung fremder Länder und der Errichtung eines weltweiten Kalifats. Die Autorin versucht in ihrem Text zu erklären, dass sich große Teile der türkischen und arabischen Zuwanderer gar nicht integrieren wollen, weil sie es nicht können, wenn sie ihrer Religion folgen.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 211 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Die Aktivistin und Publizistin Sabatina James stellt fest: Selbst fünzig Jahre nach Ankunft der ersten türkischen Gastarbeiter in Deutschland wird immer noch die sogenannte muslimische Parallelgesellschaft beklagt. Nicht nur bleiben Muslime häufig lieber unter sich: Sie fordern Rechte für sich ein, die Andersgläubigen in islamischen Staaten niemals zugestanden würden. Sei es das Recht, Kopftuch zu tragen und Betpausen am Arbeitsplatz einzulegen, der Bau von Moscheen oder die Einführung islamischer Gerichtsbarkeit: Für die meisten Muslime steht die Kultur ihrer Herkunftsländer über der ihrer neuen Heimat. Verstärkt wird dieser fehlender Wille zur Integration durch die Lehre des Korans, der eine Verbrüderung mit anderen Religionen ausdrücklich untersagt. Die Folge: eine zunehmende demokratiefeindliche Entwicklung und Radikalisierung, gerade unter jungen Muslimen. Sabatina James warnt vor den fatalen Folgen unserer falsch verstandenen Toleranz. Sie fordert auf, die vom Islam ausgehende Bedrohung unserer Freiheit und Demokratie ernst zu nehmen. Es sei an der Zeit, dass wir die Diskussion darüber nicht Rechtsextremisten überlassen, sondern endlich erkennen, wie sehr die Werte, die uns ausmachen, bereits in Gefahr sind. Sabatina James ( Pseudonym) wurde 1982 als Muslime in Pakistan geboren und kam im Alter von zehn Jahren mit ihrer Familie nach Österreich. Als sie sich der Zwangsheirat mit ihrem Cousin widersetzte und zum Christentum konvertierte, fällte ihre Familie das Todesurteil über sie. Seitdem lebt die Autorin unter Polizeischutz an geheimen Orten. Mit ihrer Organisation Sabatina e.V.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 89 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen