EUR 88,64 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von thebookcommunity

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Scary Monsters [Hybrid SACD]

David Bowie Audio CD
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 88,64
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch thebookcommunity. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

David Bowie-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von David Bowie

Fotos

Abbildung von David Bowie

Biografie

In den frühen Morgenstunden des 8. Januar überraschte David Bowie die Musikwelt mit der Veröffentlichung einer brandneuen Single mit dem Titel „Where Are We Now?“. Gleichzeitig hatten seine Fans die Möglichkeit, das erste Bowie-Album seit zehn Jahren, „The Next Day“, vorzubestellen. Das 30. Studioalbum der Musiklegende erscheint am 8. März. ... Lesen Sie mehr im David Bowie-Shop

Besuchen Sie den David Bowie-Shop bei Amazon.de
mit 355 Alben, 14 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Scary Monsters + Heroes + Station to Station
Preis für alle drei: EUR 103,12

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Heroes EUR 5,49
  • Station to Station EUR 8,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (25. September 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Hybrid SACD
  • Label: EMI (EMI)
  • ASIN: B0000AZAUQ
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  Kunststoffeinband
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 374.771 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. It's No Game
2. Up The Hill Backwards
3. Scary Monsters (And Super Creeps)
4. Ashes To Ashes
5. Fashion
6. Teenage Wildlife
7. Scream Like A Baby
8. Kingdom Come
9. Because You're Young
10. It's No Game

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
21 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für ein Album!! 18. April 2003
Format:Audio CD
Nach seinen drei Berlin-Alben "Low, Heroes" und "Lodger" vollzog Bowie 1980 mit "Scary Monsters" eine weitere 180 Grad Wendung. Klirrende, krachende Punkgitarren, sein unheimlich variantenreicher Schreigesang, eingängige Melodien und intelligente Texte zeichnen das Album aus. Außerdem beschwerten ihn die Tracks "Fashion" und "Ashes to Ashes" zwei absolute Smashhits.
Doch zu den einzelnen Songs:
1) It's no game: Man nehme das Geräusch eines Kaffeeautomaten, unterlege es mit einem "One, Two, Three, Four", lasse dann eine Sängerin einige japanische Textzeilen singen, unterlege das ganze mit einem schneidenden Gitarrensound und lasse Bowie den Rest des Tracks melodiös, überdreht schreien. Ergebnis: Nicht wirklich einer Stilrichtung einzuordnen, aber irgendwie genial!
2) Up the Hill backwards: "The vacuum created by the arrival of freedom, and the possibilities it seems to offer"...ebenfalls schneidende Gitarren, aber im allgemeinen doch ein recht "braver", eingängiger Song...ja, die Nummer gibt es auch auf dem Album...
3) Scary Monsters: 1980 ebenfalls ein Hit, klirrende Gitarren, stampfende Beats unterlegt von Bowies tiefster Stimme. Keinerlei Stimmexperiments, ein eher montoner, Ein-Oktaven-Gesang, der aber perfekt zum Sound passt. Perfekt!
4) Ashes to Ashes: einer der größten Hits Bowies. Fantastischer Text, geniale Instrumentierung. Ashes to Ashes revolutionierte damals übrigens das Genre "Video" - noch heute gilt das Video als eines der besten überhaupt. Auch überraschend Bowies Bekenntnis im Song: ..."I have never done good things, I have never done bad things, I have never done anything out of the blue...
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die vielleicht Beste Bowie !?!? 14. November 2013
Von Thomas.S.
Format:Audio CD
Also ich weiß noch als ich 1980 von meiner Oma, Bowies „Scary Monsters“ geschenkt bekommen habe, weiß der Geier wie die auf diese Scheibe gekommen ist…:-). Aber seit dem ersten hören bekomme ich die Scheine nicht mehr aus dem Kopf und unter sehr, sehr vielen super Bowie Scheiben ist mir das die liebste. Das Album ist für mein Befinden wie aus einem Guss und besteht vom ersten bis zum letzten Stück nur aus erstklassigem Songmaterial. Also damals schlug die LP ein wie ein Hammer, was auch vor allem an „Ashes to ashes“ mit seinem unglaublich starken Video lag. Aber auch der zweite Hit „Fashion“ ist ein absoluter Kracher und mit „Up to hill backwards“ ist einer meiner absoluten Lieblingssongs von Bowie vertreten.
Klanglich finde ich diese SACD Ausgabe sehr gelungen, klingt sehr schön warm und analog. Aber auch von der Produktion her ist Scary Monsters noch nicht so glatt produziert wie vieles danach in den 80ern.
Wenn ich mir überlege wie oft ich über die Jahre dieses Album gehört habe überrascht es mich wirklich das ich sie mir noch nicht satt gehört habe, oder es mir überdrüssig geworden ist. Ganz im Gegenteil manchmal habe ich das Gefühl ich entdecke Scary Monster jedes Mal neu für mich. Also in meiner persönlichen Rangliste ein klares TOP 10 Album.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
28 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bowies letztes Meisterwerk 2. Juni 2003
Format:Audio CD
Wie immer hat David Bowie die Musik zur Zeit gemacht. Dementsprechend ist diese Platte beeinflußt von Punk/New Wave und Disco. Am besten hat er diese beiden gegensätzlichen Richtungen im Titellied Scary Monsters vereinbart.

Auch einer seiner größten Hits ist auf dieser Platte, das zeitlos gute Ashes to Ashes. Die Besetzung der Musiker war bei diesem Album vom Feinsten: Robert Fripp, der mit seiner Gitarre den Sound dieser Platte sehr prägt, als Gast Pete Townshend bei einem Lied an der Gitarre. Dazu Bowies damaliges virtuoses Rhythmus-Trio Carlos Alomar (Gitarre), George Murray (Bass) und Dennis Davis (Schlagzeug).

Ich spreche nur für mich, aber für mich war das die beste Platte von David Bowie und gleichzeitig sein musikalischer Zenit. Zwar hat David Bowie danach auch noch gute Lieder geschrieben, aber kein Album mehr erreichte meiner Meinung nach die wahnsinnige Intensität seiner Platten bis 1980. Deswegen habe ich die Überschrift "Bowies letztes Meisterwerk" gewählt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Als dann alles zusammenfand 4. August 2008
Von V-Lee TOP 500 REZENSENT
Format:Audio CD
Eigentlich ist es ja kein Wunder, daß Bowie sich nach diesem Album fast 10 Jahre lang nur dem - höflich ausgedrückt - gepflegten Pop verschrieb. Scary Monster stellt sich nach mehrmaligem Hören als Kulmunation all dessen heraus, was Bowie ab Ziggy Stardust jeweils isoliert auf den verschiedensten Alben versucht hat.

Das ist Rock, der mit New Wave eine Hochzeit eingeht, bei der der Funk den Trauzeugen spielt und große hymnische Popsongs die Zeremonie vornehmen. Zu den Songs: It's No Game (beide Teile) hätte wunderbar auf Diamond Dogs gepaßt, Up The Hill Backwards klingt eh wie ein Überbleibsel von Lodger, Scary Monsters ist ein update zu Alladin Sane, Ashes To Ashes und Fashion hätten Young Americans gut gestanden, Teenage Wildlife ist ein song wie für ,Heroes' geschaffen, ,Scream Like A Baby' und ,Because You're Young' könnte man sich gut von den Spiders gespielt vorstellen und ja, Kingdom Come - warum nicht auf Low?

Die Klasse, das was dieses Album so einzigartige in Bowies Kanon macht, ist nicht das Niveau des Songwritings (auch das ist grandios!), sondern die Sounds, die Arrangements, die nach wie vor nichts von ihrer Gültigkeit verloren haben. Die Synths fiepen und surren, also ob New Wave 1980 bereits Geschichte sei, unterstützt von Gitarren, die eigentlich keine Gitarrenparts spielen und untermauert von RhytmusParts bei denen sich Bass und Drums so traumwandlerisch wie kreativ die Klinke in die Hand geben, und beim Titeltrack wird so ganz nebenbei schon mal Industrial vorweggenommen. Bowies Abgesang auf Disco - Fashion - ist Gesetz und ruft dem Hörer zu: ,Auf zu neuen Ufern', was er mit dem Vergangenheitsbewältigungssong ,Ashes To Ashes' auch noch untermauert.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen "It's the best album he's done since..." - Oh, moment.
Bowie's Scary Monsters... And Super Creeps ist nicht nur der relative Bezugspunkt für alle Musikrezensenten, wie man meinen möchte - es ist zudem das Album, an dem sich... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Ally veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen "KULT-ALBUM VON BOWIE"
Künstlerisches Kultalbum von Bowie von 1980 im schräg cool klingenden Sound der Ausnahme-Gitarristen Robert Fripp und Carlos Alomar mit Roy Bittan, Bruce Springsteen's... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. November 2011 von Christian Hadek
5.0 von 5 Sternen Bowie bleibt Bowie
Nach seiner Berlin-Phase kehrte bei Bowie innere Ruhe ein, er fing an zu malen, als er in Berlin-Schöneberg wohnte und las viel. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. März 2009 von Der Leser und Hörer
5.0 von 5 Sternen Cool!
Zuerst is es ja befremdlich, aber dann...
Wie kommt man da nur drauf...? Los gehts mit einem Automatengeräusch, dann fängt Großmeister Bowie hysterisch an zu... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Dezember 2007 von musikmogul
3.0 von 5 Sternen Der Mann mit dem theatralischen Gespür
Bowie hat schon bessere Songs gemacht. Aber Scary Monsters gehört auf jeden Fall noch zu dem musikalisch paranoiden Rock'n Roll. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. April 2005 von Christoph Besier
4.0 von 5 Sternen die 80er beginnen..
und Bowie drückt Ihnen gleich seinen Stempel auf, weist den Weg, gibt Ihnen Klang und Form. Visuell (die Videos von "Ashes To Ashes" und "Fashion") und Soundtechnisch. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Juni 2003 von "svenderelefant"
5.0 von 5 Sternen Distanz
Ja, dieses Album ist ein Wahnsinn. Keine Schwachstellen, kompackt, einfallsreich wunderschön. Was aber vielleicht zu sehr übersehen wird, ist der in meinen Augen beste... Lesen Sie weiter...
Am 17. Oktober 2001 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bowie ist zeitlos-einer der Beweise-Scary Monsters
Mit Geklapper und Geratter aus dem Kaffee-automat fängt alles an, bis der Becher voll ist, und dann gehts los, das Fegefeuer setzt ein-Leadgitarre vom feinsten, die nicht... Lesen Sie weiter...
Am 6. Oktober 2000 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen super creeeeeeeeeeeps
"Scary Monsters" von David Bowie ist, seit ich sie vor ca. 16 Jahren zum ersten Mal gehört habe, eine meiner Lieblingsplatten, nun ja, mittlerweile eben... Lesen Sie weiter...
Am 5. Januar 2000 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar