Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
EUR 4,36 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Auf Lager. Verkauft von ZOverstocksDE
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 5,58
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: -uniqueplace-
In den Einkaufswagen
EUR 5,59
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Empor
In den Einkaufswagen
EUR 5,61
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: nagiry
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,39

Say You Will

4.2 von 5 Sternen 42 Kundenrezensionen

Preis: EUR 4,36
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 28. April 2003
EUR 4,36
EUR 4,35 EUR 0,88
DVD-Audio, 26. Mai 2003
"Bitte wiederholen"
EUR 48,95
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch ZOverstocksDE. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
55 neu ab EUR 4,35 27 gebraucht ab EUR 0,88

Hinweise und Aktionen


Fleetwood Mac-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Say You Will
  • +
  • Time
  • +
  • Mirage
Gesamtpreis: EUR 21,34
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (28. April 2003)
  • Erscheinungsdatum: 28. April 2003
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Reprise Records (Warner)
  • Kopiergeschützt (Was bedeutet das?)
  • ASIN: B00008PW3Q
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  DVD-Audio  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 42 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 60.525 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. What's the world coming to
  2. Murrow turning over in his grave
  3. Illume
  4. Thrown down
  5. Miranda
  6. Red rover
  7. Say you will
  8. Peacekeeper
  9. Come
  10. Smile at you
  11. Running through the garden
  12. Silver girl
  13. Steal your heart away
  14. Bleed to love her
  15. Everybody finds out
  16. Destiny rules
  17. Say goodbye
  18. Goodbye baby
  19. Keine Titelinformation (Video) (Data Track)

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Archiving Sticker On Jewelcase FrontCover - Sie bestellen:CD:Fleetwood Mac,Say You Will.Versand aus Deutschl

Amazon.de

Fleetwood-Mac-Fans werden Purzelbäume schlagen! Nach dem Konzert-Reunion-Album The Dance von 1997 liegt nun seit dem letzten Studioalbum Tango In The Night von 1987 endlich ein neues Werk vor. Die Doppel-CD Say You Will mit 18 neuen Stücken -- wovon die eine Hälfte aus Stevie Nicks' Fundus stammt, die andere von Gitarrist Lindsey Buckinghams geplantem Soloalbum -- entstand jedoch ohne Christine McVie, dafür mit Unterstützung von Sheryl Crow. Sie fügt den aalglatt produzierten Kompositionen eine eigene, dynamische Grunge-Note bei (siehe "Come"), kann aber die Wärme und Herzlichkeit von Christines bluesigem Gesang und Orgelspiel nicht ersetzen. Ohne sie ersticken Fleetwood Mac bisweilen an ihrem Perfektionismus und gewissen Manierismen seitens der Gitarrenarbeit und dem Gesang.

Musikalisch gibt es nichts zu bemängeln. Stücke wie das mysteriöse "Murrow Turning Over In His Grave", das perkussive "Illume" oder "Destiny Rules" sind rundum gelungene Pop- und Rocksongs mit abwechslungsreichen und ungewöhnlichen Arrangements und Harmoniechören. Das gilt auch für den lässigen Titelsong. Doch selten siegt das Gefühl über die Anstrengungen, besonders originell zu klingen -- etwa auf "Throwing Down", "Running Through The Garden" und dem Rocker "Everybody Finds Out". Sängerin Stevie Nicks klingt am besten bei der ruhigen, fast akustischen Schlussballade "Goodbye Baby". Melodiöser Poprock Marke Westcoast, der voll auf Sicherheit setzt und angenehm vor sich hin plätschert. --Ingeborg Schober

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Thomas Fuss am 14. November 2006
Format: DVD-Audio
Fleetwood Mac anno 2003 lassen nur eine Frage zu: wo sind Fleetwood Mac anno 2006 / 2007? Das Album ist stimmig, typisch Mac aber nicht wirklich einfach. 'Say you will' ist ein bischen wie Tusk 2 - sperrig ('Red Rover'), teils ungewwohnt heavy ('Come') und schnell ('Running through the garden') aber gerade deshalb im 3. Jahrtausend angekommen.

Natürlich wird es von Buckingham / Nicks dominiert, doch das war bei Fleetwood Mac Alben nie anders. Die, die man nicht hört (natürlich wär's noch besser mit Christine McVie) sorgen für den Mac-Sound und der ist auf 'Say you will' präsenter, als auf den vorausgegangenen 3 Alben. Daß Mac hier moderner, härter und eckiger klingen sollte man nicht negativ, sondern positiv bewerten - offensichtlich macht's ihnen neben dem Geld verdienen noch Spaß Musik zu machen.

Anspieltipps gibt's viele: Von klassischem Material wie 'Say you will' über Ohrwürmer wie 'What's the world coming to', 'Peacekeeper' und 'Thrown down' bis hin zu Buckingham-Titeln wie 'Red Rover' und vor Allem 'Say Goodbye' ist eigentlich alles dabei, was das Mac-Herz höher schlagen lässt.

Produktion und Abmischung des Albums sind sehr gut - die Gitarren vorn, Effekte im Hintergrund und die Backgroundvocals abwechlungsreich und präzise eingesetzt.

Also, was will man mehr? Ne neue Mac CD natürlich - und zwar ebenso gut oder besser. Say you will.
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Mit diesem Mammutwerk schaffen die Mac das Kunststück, wirklich all ihre Stärken und auch ihren Individualismus ins Jetzt zu bringen, und ohne Qualitätsverlust. Ganz im Gegenteil!

Ob man nun Das 75er Album oder Rumours oder Tusk oder gar Tango in the night bevorzugt: Alles wird hier frisch bedient, ohne zum Plagiat zu werden. Die Stücke klingen lebendig und sind superb durchdacht/umgesetzt. Die Qualität ist so hoch, das man an die besten Momente der 70s denkt, dennoch hat man auch die Gegenwart nicht ausgeklammert. Es werden alle denkbaren Register gezogen und ein Song ist besser als der andere. Stevie Nicks ist in absoluter Form, Lindsey Buckingham ist ein verdammtes Genie, in jeder Hinsicht, und Fleetwood und McVie (John) erkennt man auch am ersten Ton.

Sie haben alle Tugenden ins Hier und Heute geholt und setzen dermaßen oft einen drauf, das man den Freudentränen nah ist.
Ok, Christine McVie ist nicht an Bord, aber das fällt gar nicht so sehr auf, wie ich finde.

Dann die Spielzeit von fast 77 Minuten! Und das ohne Füller, ohne Ramsch!
Sie müssen verrückt geworden sein; es scheint als wollten sie noch einmal ALLES beweisen.
Das ist meiner Meinung nach vollkommen geglückt!

Fazit: wer die Band ab 1975 anbetet für ihre Klassiker, der sollte hier rundum selig werden. Da gibt es kein Vertun. Das hier ist aber auch andererseits die Meßlatte für eine zeitgemäße/zeitlose Produktion. So schön kann also Musik auch heute noch sein...

Gruß und ganz viel Freude damit!!!
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 21. August 2003
Format: Audio CD
Kaum zu glauben: Die schon fast totgesagt Fleetwood Mac-Besetzung
brachte ein 18 Track umfassendes Werk mit komplett neuem Material
auf den Markt und ich bin - begeistert !
Die Altmeister haben es nicht verlernt, handgemachte Rockmusik und sauber produzierte Arrangements zu liefern.
Stevie Nicks u. Lindsey Buckingham geben sich Song für Song die "Klinke in die Hand" und verleihen -im Gegensatz zu den `70er u. 80er Platten- den Songs etwas sprödes, d.h.die Songs
klingen kantig u.eckig, etwa vergleichbar mit "Tusk".
Herausragend ist das von Buckingham beinahe mysteriöse produzierte "Murrow...", welches dem '87 er Hit "Big Love" ähnelt, sowie "Come" wo u.a. Sheryl Crow im Hintergrund mitmischt.
Als Anspieltipps empfehle ich neben besagten 2 Tracks,"Red Rover","Thrown down","Everybody find's out","Destiny Rules","Peacekeeper","Say you will" & "Running through the garden".
Klar fehlt Christine McVie, durch ihr Mitwirken wäre die Sache u.U. runder abgelaufen, und hätte dem ganzen die Krone aufgesetzt.
Schade, dass so gut wie kein Song aus dieser Produktion im Radio zu hören ist, man sonst auch nicht viel aus den Medien mitbekommt - dennoch kommen die Musiker im November für 5 Konzerte nach Deutschland - habe mir schon eine Karte gesichert, denn live klingen die "Big-Mac's" nochmal um einiges besser u. interessanter !
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD-Audio Verifizierter Kauf
Ein absolutes Hammeralbum mit Überlänge. 18 Songs ohne Ausfall in der Qualität. Wer eine 5.1 Anlage hat, sollte unbedingt die DVD-Audio noch kaufen, solange es sie noch gibt. Das Album ist wie aus einem Guss. Der Sound leider nicht. So wurden beim Mischen und Mastern diverse Anfängerfehler begangen. Beim 5.1 MLP-Mix wurden die hinteren Kanäle in der Lautstärke beschnitten. Und das auch noch von Song zu Song unterschiedlich.

Ich habe die Einzelspuren der MLP-Version demuxed und festgestellt, dass der Pegel der hinteren Kanäle einer Berg- und Talfahrt gleicht. Einige Songs müssen um 6 dB, einige nur um 3 dB angehoben werden. Erst dann klingt es nach Surround. Beim LFE-Kanal handelt es sich um ein Fullrange-Signal. Unglaublich. Spätestens das Masteringstudio hätte diesen Murks erkennen und verhindern müssen. Nach einigen Korrekturen klingt das Album jetzt wirklich perfekt.

Für Nichtstudiobesitzer gibt es eine relativ einfache Lösung. Die hinteren Kanäle um 4 bis 5 dB anheben und dann wird man mit einem fast perfekten Mix in 5.1 belohnt. Aber bitte nach dem Hören wieder hinten die Lautstärke zurückdrehen.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden