Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,25 Gutschein
erhalten.
andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,64
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Save me (OmU)


Preis: EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager
Verkauf durch PRO-FUN MEDIA GmbH und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
12 neu ab EUR 4,59 5 gebraucht ab EUR 1,96

LOVEFiLM DVD Verleih

Save Me auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Save me (OmU) + CIAO - 20 YEARS PRO-FUN MEDIA CINEMA COLLECTION (OmU)
Preis für beide: EUR 15,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Stephen Lang, Robert Baker, Jeremy Glazer, William Dennis Hurley, Alycia Lee
  • Regisseur(e): Robert Cary
  • Künstler: Rodney Taylor, Ray Kluga, Phillip J. Bartell, Craig Chester, Chad Allen, Robert Gant, Judith Light, Christopher Racster
  • Format: Anamorph, PAL
  • Sprache: Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Pro-Fun Media
  • Erscheinungstermin: 15. Oktober 2009
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 96 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B002NORMQQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 40.967 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

In zwölf Schritten Hetero! Der Ex-Baseballer Mark wird nach einem selbstzerstörerischen Trip voll exzessivem schwulen Sex, Koks und Alkohol in das "Genesis House" eingewiesen. In dem christlichen Heim bringt die fürsorglich-energische Leiterin Gayle mit viel Engagement vom "wahren Weg des Herrn abgekommene Seelen" mit Bibelstunden und einem Zwölf-Schritte-Programm auf den drogenfreien, heterosexuellen Pfad der Tugend zurück. Um Mark kümmert sie sich besonders einfühlsam; er erinnert sie an ihren eigenen verlorenen Sohn. Und tatsächlich: Der anfangs rebellische junge Mann findet zu Selbstachtung und Religion zurück. Umso argwöhnischer beobachtet Gayle die wachsende Vertrautheit zwischen Mark und dem sportlichen Heiminsassen Scott. Die beiden teilen nachts nicht nur heimlich Zigaretten

VideoMarkt

Mark hat es mit dem Drogenkonsum und Herumhuren etwas übertrieben, weshalb ihn seine brave amerikanische Mittelstandsfamilie jetzt nur noch lieb hat, wenn er "freiwillig" an einem Therapieprogramm teilnimmt, wo christliche Fundamentalisten vollkommen zwanglos Schwule von dem Gebrechen heilen, schwul zu sein. Tatsächlich gelingt es dem reizenden Therapeutenpärchen, mit der Zeit Marks Vertrauen zu gewinnen. Dann aber verliebt sich Mark in einen Mitpatienten, und die Angelegenheit nimmt eine unerwartete Wendung.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Ostermann TOP 500 REZENSENT am 17. August 2010
Format: DVD
... das sagt Mark, nachdem er seit 90 Tagen clean ist (ohne Drogen und ohne schwulen Sex) und für den Erfolg seiner Heilung dankt. Es sei eben nicht sein Verdienst, so weit gekommen zu sein, noch nicht einmal Menschen, die ihn hier im Haus "Genesis" betreuen, sei es als Verdienst anzurechnen, sondern letztendlich war es das Handeln Jesu Chrsti selbst. Der Zuschauer lernt Mark zu Beginn des Films in einer für den Film grundlegenden Parallelmontage kennen: Während er und ein weiterer Mann im Auto durch die Stadt rasen und dabei laute, aggressive Musik hören und Kokain schnupfen, wird immer wieder auf eine singende Gottesdienstgemeinde geschnitten, in der wir die erst später namentlich bekannt werdende Gruppe aus dem Haus "Genesis" in ihrer Kirchengemeinde sehen. Allein der Wechsel zwischen Rockmusik und Kirchenchoral ist schon provozierend. Die Sequenz steigert sich immer mehr und das Singen des "Amen" wird schließlich parallelisiert mit dem sexuellen Höhepunkt der beiden Männer in einem Motelzimmer. Danach schildert der Film, wie Mark nach seinem gesundheitlichen Absturz widerwillig in "Genesis" ankommt, aber nach anfänglichem Widerstand sich mit seiner Situation arrangiert und sich insbesondere mit einem anderen Insassen, Scott, anfreundet.
Mag die Parallelmontage noch schwulen, ausschweifenden Hedonismus und konservative Gläubigkeit kontrastieren (und damit den Gegensatz zwischen Homosexualität und Glauben ins Bild setzen), so bewegen sich diese beiden Extreme im Laufe des Films immer weiter aufeinander zu.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joroka TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 14. August 2010
Format: DVD
Jesus sprach nie über Homosexualität, hat sie folglich auch nicht verurteilt. Dennoch ist es für die meisten evangelikalen Christen auch heutzutage noch eine fast unüberwindbarer Konflikt, homosexuell zu sein oder zumindest Toleranz diesen Menschen gegenüber zu üben. Der Film nimmt sich diesem Thema auf seine ganz eigene Weise an, ohne dabei mit dem erhobenen Zeigefinger zu agieren. Seine Botschaft geht einen anderen Weg.

Mark (Chad Allen) ist nicht nur schwul, er hat eindeutig auch ein ausgewachsenes Drogenproblem. Nach dem völligen Zusammenbruch in einem Motel landet er zunächst in der Klinik und wird anschließend von seinem Bruder zum 'Genesis House' verfrachtet. Dort versucht ein ambitioniertes Ehepaar junge schwule Männer durch die Kraft des Glaubens wieder auf den rechten Weg, d.h. eine angepasst heterosexuelle Identität zu geleiten.
Am liebsten würde Mark sofort wieder abhauen, wäre da nicht die fürsorgliche Hausmutter Gayle (Judith Light), die in Mark ihren verstorbenen Sohn wiederzuerkennen meint, aber vor allem Scott (Robert Gant), zu dem er sich auf ganz besondere Art und verbotene Weise hingezogen fühlt. Er ist nicht der einzige, der sich in Mark verliebt. Doch bei seinem Zimmergenosse Lester nimmt das eher einen tragischen Verlauf....

Ich muss gestehen, der Film hat mir ziemlich gut gefallen. Vor allem auch aufgrund der guten Schauspieler. Am überzeugendsten und einfach hervorragend agiert für mich Judith Light (sie tritt öffentlich für die Rechte von Homosexuellen ein und engagiert sich in entsprechenden Interessenverbänden) als Gayle. Hut ab, vor dieser eindrucksvollen Leistung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Sievert am 11. Januar 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Mark ist süchtig. Nach allem, auch nach Sex, schwulem Sex.
Seine Familie will ihm helfen, oder sagen wir von seiner Homosexualität heilen.
Dabei bedient sie sich einer fundamentalistisch arbeitenden Therapiegemeinschaft, in der Menschen von ihrer Homosexualität geheilt werden sollen, also völlig fehlgeleitete Ansätze, die zur Genesung von Mark führen sollen. Dafür wird das weltweit erfolgreiche 12-Schritte Konzept der Anonymen Alkoholiker missbraucht. Dass bedeutet also Marks Sucht soll durch einen Missbrauch ausgetrieben werden. Da die göttliche Liebe mit großer Wahrscheinlichkeit allen Menschen innewohnt, sofern sie diese Liebe wahrnehmen, nimmt die Sache eine Wendung. Die Verfehlung des Therapeutenpaars wird offensichtlich. Ein Film voller Abgrund, Gefühl, Sensibilität...Hoffnung! Taschentücher bereit legen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Flytg2000 am 27. April 2010
Format: DVD
Der Film "Save me" zeigt in einer eindrucksvollen Weise, wie junge Männer wieder "auf den Pfad der Tugend" zurück geführt werden sollen. Nicht etwa weil sie straffällig geworden sind, sondern weil sie Männer lieben. Chad Allen, der mir selber zum ersten Mal in einer Rolle in "Star Trek - The Next Generation" aufgefallen ist, spielt einen starken Charakter und auch die übrigen Darsteller beweisen ihren sensiblen Umgang mit der Rolle. Während man heutzutage ja davon ausgeht, dass Schwulsein etwas "normales" ist , zeigt der Film genau, dass es nicht immer so war und welche Probleme den jungen Männer in ihrem Leben gemacht wurden, sie sogar dazu gezwungen wurden, mit Frauen anzubändeln. Einfühlsam, traurig, hoffnungslos und zeitweise hoffnungsvoll aber auch hin zu Depressionen und Selbstmord deckt der Film alles ab. Schade nur, dass es den Film in Originalsprache gibt.
Insgesamt: Thumbs up für einen ungewöhnlichen Film !
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen