Satte Farben vor Schwarz ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,57
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,69
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Online-Versand-Grafenau GmbH
In den Einkaufswagen
EUR 10,25
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: schnuppie83
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Satte Farben vor Schwarz
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Satte Farben vor Schwarz

17 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch media-summits und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
58 neu ab EUR 3,00 11 gebraucht ab EUR 2,00

Amazon Instant Video

Satte Farben vor Schwarz sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Satte Farben vor Schwarz + Das Ende ist mein Anfang
Preis für beide: EUR 19,48

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Senta Berger, Bruno Ganz, Barnaby Metschurat, Carina Wiese, Leonie Benesch
  • Komponist: Balz Bachmann
  • Künstler: Titus Kreyenberg, Christine A. Maier, Isabel Meier, Martina Brünner, Andrea Hanke, Peter Kreutz, Simone Bär, Willi Frank, Sophie Heldman, Monika Münnich, Manfred Schneider, Karin Koch, Anke Krause, Barbara Spenner, Felix Knyphausen, Georg Steinert, Lilian Räber
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Euro Video
  • Erscheinungstermin: 11. August 2011
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 81 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00553S5LI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 36.276 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Anita und Fred sind seit 50 Jahren ein Paar und fast genauso lange glücklich verheiratet. Sie haben zwei erwachsene Kinder, die Enkelin steht kurz vor dem Abitur. Beide können nicht nur auf ein erfülltes Leben zurückblicken - sie sind noch mittendrin. Dass Fred schwer krank ist, haben sie der Familie bisher verheimlicht. Erstmals in all den Jahren nimmt Fred sich Freiheiten heraus, die seine Frau vor der Kopf stoßen. Zum ersten Mal fühlt Anita sich allein gelassen und stellt ihre Beziehung in Frage. Doch eine Liebe wie die ihre endet nicht einfach so. Sie soll niemals enden ...

VideoMarkt

Anita und Fred sind seit 50 Jahren ein Paar. Als Fred sich eines morgens ins Büro verabschiedet und Anita ihn kurz darauf auf der Straße sieht und in ein leeres Appartement folgt, denkt sie sofort an eine Geliebte und stellt ihn zur Rede. Aber Fred will nur einen Ort für sich, um sich mit dem nahen Tod auseinanderzusetzen, er leidet an Prostatakrebs und lehnt eine Operation ab. Reiner Egoismus, findet Anita. Nach einem Streit raufen sie sich wieder zusammen, und entscheiden sich für ein selbst bestimmtes und gemeinsames Ende.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Ostermann TOP 500 REZENSENT am 31. Juli 2011
Format: DVD
"Wolltest du dich schon einmal trennen?" - "Ja sicher!" "Aber ich dachte, ihr liebt euch?" - "Tun wir doch auch!" Dieser Dialog zwischen der Enkelin Yvonne (Leonie Benesch), die die Fragen stellt, und ihrer Großmutter Anita (Senta Berger) spiegelt sehr gut das Paradoxon eines (langen) Lebens zu zweit. Es gibt Probleme und Krisen: Fred (Bruno Ganz) der ein erfolgreicher Geschäftsmann war/ist und viel reiste, hatte ein Verhältnis mit seiner Sekretärin. Seine Ehefrau Anita hat die Geliebte ihres Mannes damals im eigenen Garten mit Kuchen und Blumen empfangen und das Verhältnis endete kurze Zeit später. Auf der anderen Seite bindet eine Partnerschaft aber auch stark aneinander, so dass auch nur vorläufige Trennungen kaum vorstellbar erscheinen: Fred nimmt sich eine eigene Wohnung, als er von seinem Prostatakrebs erfährt, um "nachdenken zu können". Anita empfindet das als Zurückweisung und kämpft fortan um die eigene Selbstbestimmung, aber auch die Selbstbestimmung als Paar, wozu in ihren Augen auch die Begleitung bis zum Tod gehört.
Die Regisseurin Sophie Heldmann hat ihr Spielfilmdebüt, zu dem sie auch das Buch mitverfasste, um Initiationen, Abschiede und auf das Recht auf Selbstbestimmung hin angelegt. Während die Tochter von Anita und Fred, Karoline (Carina Wiese), heiratet, feiert die nun erwachsene Enkelin Yvonne ihr Abitur. Der Sohn Patrick (Barnaby Metschurat), der von einem entfernteren Ort mit dem Flugzeug zur Hochzeit anreist, führt ebenfalls ein ganz eigenes Leben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 29. Juli 2011
Format: DVD
Fred(Bruno Ganz) weiß genau was er will. Seine Ehefrau Anita(Senta Berger) kommt damit überhaupt nicht klar. Fred und Anita, das ist die Liebe eines Lebens. Auch wenn es bei Fred eine Geliebte gab und Anita andere Männer anschaute, so ist ihre gemeinsame Zeit doch das unverrückbare Kernstück ihrer beider Leben. Ihre erwachsenen Kinder, der Sohn Patrick(Barnaby Metschurat) und die Tochter Karoline(Carina N. Wiese) halten ihre Eltern noch immer für ein Traumpaar. Was die Kinder jedoch noch nicht wissen: Fred hat Prostatakrebs.
Anita kann die Krankheit Freds nicht in ihrem Leben unterbringen. Als sie merkt, dass Fred sich eine Wohnung einrichtet, um einen Raum zum Alleinsein und Nachdenken zu haben, wirft sie ihm vor: "Eine alte Frau hat das Recht, dass die Dinge bleiben wie sie sind." Doch Fred ist nicht mehr zu Kompromissen bereit. Entsetzt müssen Anita und die Kinder zur Kenntnis nehmen, dass Fred nicht bereit ist, sich einer Operation zu unterziehen. Damit zerbricht Anitas Weltbild und sie zieht aus dem gemeinsamen Haus aus. Aber das ist keine Lösung. Anita und Fred wollen keinen Scherbenhaufen zurücklassen, der einmal ihr Leben war. Sie arrangieren sich, um dem eigenen Leben den Stempel aufzudrücken...

-Satte Farben vor Schwarz- ist ein dramatischer, ergreifender Film. Doch Vorsicht: Sophie Heldman hat ihren Debutfilm in teilweise quälend schmerzhaften Bildern vom Stillstand der Zeit gefilmt. Handlungsarme Passagen, in denen sich klinisch kalte Bilder mit anheimelnd warmen Einstellungen abwechseln sorgen dafür, dass man sich nicht leicht in die Story von Fred und Anita einfühlen kann. Dazu sind Heldmans Schnitte, die oft in Versatzstücken schwarz ausgeblendet werden, ganz sicher gewöhnngsbedürftig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ghostrider am 29. Januar 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die beiden Schauspieler (Senta Berger & Bruno Ganz) sind sehr überzeugend in ihren Rollen als älteres rücksichtsvolles Ehepaar, dem der eine Ehepartner durch Krankheit verloren zu gehen droht. Auch wenn das Ende vielleicht nicht unbedingt den persönlichen Vorstellungen eines jeden entspricht, so gibt es doch für dieses Paar hier offensichtlich keine andere Lösung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Birgit Unterrainer am 24. Februar 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der Film hat mir persönlich sehr zugesagt, guter Inhalt, der nachdenklich aber auch positiv stimmt. Die beiden Schauspieler Senta Berger und mein Lieblingsschauspieler Bruno Ganz exzellent in diesen Rollen, man lebt so richtig mit. Kann den Film nur bestens weiterempfehlen!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD Verifizierter Kauf
zweifelsohne ganz tolle Schauspieler und das hat mir Lust gemacht den Film zu sehen, der sehr inhaltsschwer und weniger humorvoll enhergeht, muss ja auch nicht sein mit dem Humor, dafür ist der Inhalt wohl zu schwer aber ich finde den Titel dann irreführend, denn die satten Farben vermisst man schon sehr in dem Film. Treffender wäre gewesen Nebelgrau vor Schwarz oder keine Farbe mehr vor schwarz oder so, da man halt die satten Farben, die den beiden Darstellern in diesem Film hoffentlich vergönnt waren, aber dem Puplikum vorenthalten werden, halt nicht zu sehen bekommt, sondern nur erahnen kann durch das Familienleben, den Zusammenhalt. Es ist halt vor dem endgültigen Schwarz schon sehr beklemmend das Nebenher,Gegeneinander und schließlich doch Miteinander und wenn es für den gemeinsamen Schritt in den Tod ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden