Ihre Musikbibliothek
  MP3-Einkaufswagen
Satanic Royalty

Satanic Royalty

8. November 2011

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)

Kaufen Sie die CD für EUR 27,73, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
oder
CD kaufen EUR 27,73 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
  • Dieses Album probehören Title - Artist (sample)
1
30
3:23
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
30
3:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
30
2:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
30
3:42
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
30
3:17
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
30
3:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
30
2:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
30
3:27
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
30
1:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
30
3:21
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 8. November 2011
  • Label: Hell's Headbangers
  • Copyright: (c) 2011 Metalhit.com
  • Gesamtlänge: 30:16
  • Genres:
  • ASIN: B00CC1AGIQ
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 46.476 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kwichybo TOP 1000 REZENSENT am 22. Dezember 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Irgendwann kommt mal der Zeitpunkt im Leben eines Metal-Fans, wo man einem unwissenden Nicht-Metaller so eine richtig deftige Oldschool-Lektion erteilen möchte, um ihn von den Qualitäten des "good old stuff" zu überzeugen. Schließlich sollen diejenigen auch nicht dumm sterben. Für gewöhnlich legt man dann natürlich unkritisierbare Alt-Klassiker wie "Ace of spades" (MOTÖRHEAD) , "Show no mercy" (SLAYER) , "Welcome to hell" (VENOM) oder "Pleasure to kill" (KREATOR) auf. Wenn es aber mal schneller gehen muss, dann dürfen es neuerdings auch nur noch 30 Minuten sein, bis der Funke sich entgültig zu einem musikalischen Großbrand ausgeweitet hat.
Eine knappe halbe Stunde reichen nämlich den großartigen Ami-Newcomern von MIDNIGHT locker aus. Die 10 Songs ihres ersten Albums "Satanic royalty" bringen dabei nicht nur alle Vorzüge der oben genannten Bands perfekt auf den Punkt, sondern zeigen sich im Vergleich zu den neueren, ebenfalls anbetungwürdigen DARKTHRONE-Releases ("The cult is alive" , "Circle the wagons") locker ebenbürtig. Kein Zweifel, die Band MIDNIGHT liebt es gern roh und ungehobelt...poltert dabei aber nicht stümperhaft durchs Oldschool-Unterholz. Die Herren Musiker wissen in der Tat etwas mit ihren Instrumenten anzufangen, wobei die spielerischen Kabinettstückchen sich (erwartungsgemäß!) in Grenzen halten. Aber man merkt: Jawoll, diese Band weiß nicht nur was sie tut, sondern kann dabei sogar richtig gut spielen !!!
Ein großer Pluspunkt von "Satanic royalty" ist vor allem, dass die Songs kein Gramm Fett zuviel angesetzt haben, und somit ohne Umwege jeweils nach 3 Minuten auf den Punkt kommen. Hier sitzt jedes Solo an der richtigen Stelle...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hasska am 2. Januar 2012
Format: Audio CD
Meinen Vorrednern kann ich zu 100% zustimmen!
Als Ein-Mann Projekt des DESTRUCTOR Bassisten Jamie Walters (alias Athenar) begonnen
konnte die "Band" durch diverse Splits, Singles und EPs schnell eine Fanbasis im tiefsten Underground aufbauen.
Das nun erschiene erste Album kann vollends überzeugen auch wenn die Produktion und auch der Gesang nicht
mehr ganz so holprig und rau ist. Dafür überzeugt "Satanic Royalty" mit verbessertem Songwriting - hier sitzt jeder Ton wie ein Schuss zwischen die Augen.
Für alle die von VENOM, MOTÖRHEAD, WARFARE oder TANK nie genug bekommen konnten ist diese Band genau DAS Richtige!
Ganz klar mein Album 2011 - mit Abstand!

Randnotiz: Ich persönlich empfehle die wirklich nett aufgemachte Vinyl Version auf der ein Bonustrack enthalten der euch wirklich aus den Socken haut. Eigentlich ist die Vinyl Version ein muss denn "TAP" (abk. für Tits, Ass, Pussy)
ist mitunter der beste Song auf der Platte.
In diesem : All Hail Hell !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von metalman am 18. Dezember 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
selten hört man heutzutage so ein Oldschoolteil wie "Satanic royalty".
Hier haben sich Sodom, Bewitched, Kreator, Venom oder neuere Bands wie
Antichrist und Toxic Holocaust zu einer Session getroffen. Könnte man meinen !
Tatsache ist, dass Midnight tief in den 80zigern verwurzelt sind. Trotz
ihres noch jungen Alters regiert hier der Kult vom Feinsten. Melodische,
schnelle und doch harte Songs fegen einem ums Ohr, dass es eine wahre Freude
ist. Der Titelsong eröffnet dieses durchwegs superbe Album und gibt die
Marschroute des gesamten Albums vor. Eine Granate jagt die Andere. "You
cant stop steel", "Rip this hell", "Savage dominance" oder "Violence on
violence", egal welchen Titel als nächstes kommt, es ist einfach geil was
die Jungs aus Chicago machen. Für alle die etwas mit den o.g. Bands
anfangen können, ist dieses Album hier ein echter Geheimtipp und das
dürften mit ziemlicher Gewissheit doch Einige sein. Fazit: Zuschlagen !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden