11 Angebote ab EUR 5,90

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 2,15 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Saskatschewan - Rote Reiter von Kanada


Erhältlich bei diesen Anbietern.
6 neu ab EUR 26,94 5 gebraucht ab EUR 5,90
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Alan Ladd, Shelley Winters, J. Carroll Naish, Hugh O'Brian, Robert Douglas
  • Regisseur(e): Raoul Walsh
  • Künstler: John F. Seitz, Aaron Rosenberg, Gil Doud, Frank Gross
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Koch Media GmbH - DVD
  • Erscheinungstermin: 29. August 2008
  • Produktionsjahr: 1954
  • Spieldauer: 84 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0019X9X6O
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 82.780 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Produktbeschreibungen

Teaser: Spannender Hollywood-Edelwestern mit Alan Ladd ("Mein großer Freund Shane") und Shelley Winters in den Hauptrollen.nInhalt: Die Regierung ist in Alarmbereitschaft: Angeblich überqueren die Sioux-Indianer die Grenze, um sich mit den friedlichen Cree gegen Kanada zu verschwören. Auf dem Weg zu seinem Stützpunkt findet Mounty Thomas O'Rourke (Alan Ladd) mitten in den kanadischen Rockies die hilflose Grace Markey (Shelley Winters), die als einzige einen Indianerangriff überlebt zu haben scheint. Doch als Thomas mit ihr in der Provinz Saskatschewan ankommt, erfährt er, dass Grace wegen Mordes gesucht wird. (1 DVD)Koch Media präsentiert mit "Saskatschewan" einen spannenden Edelwestern, der von Hollywood-Urgestein an Originalschauplätzen in den kanadischen Rocky Mountains gedreht wurde.nDVD-Film_Infos: Regie: Raoul Walsh; Darsteller: Alan Ladd, Shelley Winters, J. Carrol Naish, Hugh O'Brian u.a.; Originaltitel: Saskatschewan; Produktionsland und -jahr: USA, 1954; Filmdauer in Min.: ca. 84; Sprachen: Deutsch, Englisch; FSK: ab 12; Laendercode: 2nUSK: ab 12nVerpackung: DVD VerpackungnCover: dvm000332d.jpg

Movieman.de

Raoul Walsh, ein exzellenter Regisseur, der u.a. auch den wunderbaren "Des Königs Admiral" inszenierte und seine Karriere schon in der Stummfilmzeit begann, hat hier einen farbenprächtigen Western erschaffen, der zwar historisch nicht besonders akkurat ist, aber dafür actionreich und mit dem Herz auf dem rechten Fleck seine Geschichte erzählt. "Saskatschewan" ist ein ungewöhnlicher Western, der zum einen in Kanada spielt, zum anderen die in rote Uniformen gekleideten Mounties in den Mittelpunkt rückt. Alleine das hebt den Film wohltuend von den vielen anderen Western ab, die sich mit den Indianerkriegen beschäftigten. Der Film wurde im Banff National Park im kanadischen Alberta gedreht und kann aus der wundervollen Landschaft echtes Kapital schlagen. "Saskatschewan" sieht mit den Technicolor-Farben atemberaubend schön ist. Die Besetzung besteht weniger aus großen Altstars, sondern aus guten Mimen, darunter der 1964 verstorbene Alan Ladd und die 2006 verstorbene Shelley Winters. Fazit: Farbenprächtiger, ungewöhnlicher Actionwestern vor toller Landschaftskulisse

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Technicolor-Farben sind prächtig und schön gesättigt. Die roten Uniformen der Mounties sind problematisch. Bei Nahaufnahmen bleiben die Farbelemente in ihren jeweiligen Bereichen (00:13:47), bei Totalen neigt das Bild jedoch zu Saumbildung (00:32:34). Ganz selten fallen auch ein paar Farbschwankungen auf. Rauschen ist zwar vorhanden, aber nicht allzu störend. Das Grieseln wechselt immer mal wieder, ist aber noch im tolerablen Bereich. Der Kontrast ist gut tariert und kann auch in schwächer ausgeleuchteten Nachtszenen überzeugen. Die Kompression arbeitet zumeist gut, mitunter gibt es aber leichte Artefaktbildung zu vermerken. Sowohl Synchronisation als auch O-Ton machen sich auch mehr als 50 Jahre nach Entstehung des Films gut. Die Dialoge werden zentral dargeboten und sind störungsfrei und ohne nennenswerte Verzerrungen zu verstehen. Dies gilt für beide Sprachfassungen. Die Musik untermalt das Geschehen schön, ganz selten leiert sie aber etwas. An Bonus gibt es den Trailer und eine Bildergalerie, die seltenes Material beinhaltet. --movieman.de


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 8. August 2008
Format: DVD Verifizierter Kauf
"Saskatechwan" und der deutsche Zusatztitel "Rote Reiter von Kanada" beschreiben weite Teile dieses Westerns schon sehr gut.
Die mittlere Prärieprovinz Kanadas, die im Süden an die Vereinigten Staaten grenzt und den indianischen Namen vom imposanten Saskatechwan River hat, war 1954 die erhabene Kulisse dieses Films von Regielegende Raoul Walsh. Ein Film, der sicherlich nicht zu seinen besten Arbeiten, noch nicht mal zu seinen guten Western gezählt wird...und er hat doch einige gemacht.
In seiner Werkschau befinden sich so grossartige Klassiker wie "High Sierra", "Pursuit", "Gentleman Jim", "Captain Horatio Hornblower" oder der unverwüstliche Cagney Klassiker "White Heat".
Saskatechwan ist allerdings eine echte Rarität, sowohl Tempo und Spannung sind in diesem Western Programm. Ich besitze noch eine alte TV-Aufnahme, aber durch den Kauf einiger restaurierter Westernklassiker von Koch Media darf man davon ausgehen, dass der Film vom Bild her sicherlich in einem ganz neuen Glanz erscheinen wird und Fans von Indianerfilmen, die es noch zu entdecken gilt, können sicherlich bedenkenlos zuschlagen, die technische Aufbereitung wird gut sein. Westernfans wie ich, die den Film seit ihren Jugendtagen kennen werden da wohl (weniger vom Verstand geleitet) zugreifen, denn als Kind war man begeistert, immerhin gab es wenig Filme, die mehr Indianer boten als dieser hier, man trifft hier hinter jedem 5. Baum entweder auf gute (die in Kanada beheimateten Plains Cree) oder auf ganz böse Indianerstämme (die letzten Sioux unter dem legendären Sitting Bull, die nach dem bitteren Sieg an Custer nach Kanada flohen).
Überhaupt sind 50 % des Films gut inszenierte Massenszenen und wunderschön eingefangene Naturlandschaften.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von italo68 am 25. Februar 2009
Format: DVD
koch media der westernhimmel läßt immer wieder eine westernperle regnen!!! klasse farben guter ton gute aufmachung gute infos!!! trotz des typischen gut gegen böse klischees ein gut ansehbarer selten gezeigter western!!! super!!! kaufen und sich erfreuen an der immer größer werdenden sammlung und an den schön restaurierten bildern!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von eddie am 2. September 2008
Format: DVD
ENDLICH KOMME EINIGE ALAN LADD FANS AUF IHRE KOSTEN. DER WESTERN GEHT VOLL INORDNUNG. TOLLE LANDSCHAFTEN UND SEHR SCHARFE FARBEN.FINDE DAS BILD UND TON ANGEMESSEN GUT SIND.BLEIBT ZU HOFFEN DAS NOCH EINIGE LADD FILME ERSCHEINEN. KOMMT SICHER NICHT AN SHANE HERAN , ABER IMMER NOCH GUT GENUNG FÜR EINEN SCHÖNEN WESTERNABEND.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tristram Shandy TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 25. April 2011
Format: DVD
Darf man einem Weltmann wie Homer Simpson Glauben schenken, dann ist Kanada der kleine Bruder der USA und hat nichts Aufregenderes vorzuweisen als dieses Spiel, in dem jemand einen Puck in Richtung eines Kreises schießt und zwei andere versuchen, das Eis vor dem Puck schön glattzuscheuern.

Raoul Walsh zeigt mit "Saskatchewan" (1954) allerdings, daß sich auch Kanada vorzüglich als Schauplatz eines spannenden Westerns eignet, in dem nebenbei leise Kritik am Umgang der amerikanischen Regierung mit den Ureinwohnern geübt wird. Zur Handlung: Nach ihrem Sieg über General Custer in der Schlacht bei Little Bighorn im Sommer 1876 versuchen die Sioux den Keim des Aufbegehrens gegen die weißen Männer auch über die Grenze nach Kanada zu tragen, indem sie den Cree Waffen und Munition anbieten, falls diese sich entschließen sollten, gegen die Mounties zu Felde zu ziehen.

Traditionell habe - so zeigt es Walsh in "Saskatchewan" - stets gutes Einvernehmen zwischen den kanadischen Indianern und den Weißen geherrscht, weil die kanadische Regierung die Ureinwohner weniger drangsalierte als ihr großer Nachbar im Süden. Doch nachdem die Regierung den Cree aus Mißtrauen untersagt hat, Feuerwaffen zu führen, und es ihnen so unmöglich machte, weiterhin ihren Lebensunterhalt aus der Jagd zu bestreiten, fühlen sich die Cree geneigt, mit den Sioux gemeinsame Sache zu machen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Swissangel TOP 1000 REZENSENT am 15. Mai 2012
Format: DVD
Raoul Walsh hat mit "Saskatschewan" einen Western Film gedreht, der sich mit den Indianern in Kanada befasst, was im Western-Gerne eine Seltenheit ist. In den Hauptrolle gibt es Allan Ladd und als weiblicher Gegenpart Shelley Winters zu sehen, die sich starke Wortgefechte zuwerfen. Dialoge wie "Was wird wohl aus uns beiden hübschen?" deutet an, dass zwischen den beiden was "läuft", aber zu sehen direkt ist nix.

In Nebenrolle sind Hugh O'Brian, Jay Silverheels (der treue Gefährte des "Lone Ranger"-Serie in 1950er Jahre), sowie Richard Long, den man besser kennt als Nick Barkley in "The Big Valley". Als "Cook" ist John L. Cason zu sehen, der in unzähligen Western Filme und Serials wie "Cimarron", "Maverick", "Laramie", sowie "The Lone Ranger" mitwirkte.

Besonderer Schmankerl: Der Erzähler im englischen Original ist Rex Reason, den man aus dem Sci-Fi Klassiker "Metaluna IV antwortet nicht" ("This Island Earth) kennt und war ebenfalls mehrheitlich im Westerngerne zu Hause.

Trivia: Canadian Big Band leader Moxie Whitney und seine Band-Mitglieder sind mehrmals in diesem Film in verschiedenen Rollen zu sehen. Mal als Mounties, mal als die Bösen (Indianer).

Die DVD ist frei von jeglichen Schmutz. Lediglich der Kontrast hätte etwas bessr sein könne. Das Bild ist leicht körnig aber sonst sehr gut. Der Ton ist nur MONO aber immer gut verständlich.

Als bonus gibt es ein 4seitiges Booklet mit Infos/Kritik zum Film.

Auf die authentizität sollte man sich bei diesem Western nicht zu sehr verlassen obwohl grundsätzlich an original Schauplätzen gedreht wurde.

FAZIT: ich fand den Streifen gut gelungen und zuweilen sogar spannend und unterhaltsam.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden