EUR 16,84 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von grooves-inc
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 16,82
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: zoreno-deutschland
In den Einkaufswagen
EUR 16,83
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: marvelio-germany
In den Einkaufswagen
EUR 16,83
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: nagiry
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,92

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Sarabande


Preis: EUR 16,84
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager
Verkauf und Versand durch grooves-inc. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
16 neu ab EUR 16,82 4 gebraucht ab EUR 14,36 1 Sammlerstück(e) ab EUR 29,99

Jon Lord-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Jon Lord

Fotos

Abbildung von Jon Lord

Videos

Artist Video

Biografie

Jon Lord, 9. Juni 1941 – 16. Juli 2012.

Am Montag, den 16. Juli, ist Jon Lord nach einem langen Kampf gegen den Bauchspeicheldrüsenkrebs an einer tödlichen Lungenembolie in London verstorben. Jon war im Kreise seiner ihn liebenden Familie.

Jon Lord, der legendäre Keyboardspieler von Deep Purple, hat viele der legendären Deep Purple Songs mitgeschrieben, ... Lesen Sie mehr im Jon Lord-Shop

Besuchen Sie den Jon Lord-Shop bei Amazon.de
mit 15 Alben, 10 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Sarabande + Concerto for Group and Orchestra
Preis für beide: EUR 28,83

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (6. Mai 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Darker Than Blue (Soulfood)
  • ASIN: B00000ILL8
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.049 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Fantasia
2. Sarabande
3. Aria
4. Gigue
5. Bouree
6. Pavane
7. Caprice
8. Finale

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

51 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von G. Hautz am 18. Oktober 2005
Format: Audio CD
Das ist DER Klassiker der Verbindung Klassik und Rock- nicht zu verwechseln mit so müden Produkten aus den 70ern wie "Classik Rock" die ja nur instrumentale Klassikvarianten von Rocksongs sind. Das ist eigenständiger Sound eines großen Musikers und Könners. Gepaart mit der Instrumentierung und Orchesterleitung von Eberhard Schoener. Einfach genial. Natürlich hat Jon Lord da bei Bach und Konsorten ein wenig geklaut und abgewandelt- aber das macht eigentlich den großen Reiz dieses Werks aus. Er hat es ja noch einige Male mit Solowerken probiert. Aber an dieses Meisterwerk ist er nie mehr herangekommen. Hier kann er seine ganze Vielfalt an den Tasten ausspielen. Vom Cembalo bis zu seiner berühmten Hammondorgel ist alles vertreten. Für die Generation die um 75 Musik hörte ist das nichts Neues. Die haben Platte oder CD sicher schon im Regal stehen. Wer dieses Werk noch nicht kennt.- Reinhören, geniessen und kaufen - es gibt nichts Vergleichbares und das ist die Referenz auf dem Gebiet.
Ich wähle diese Scheibe zu den 10 Besten jemals erschienenen Platten im Pop und Rock Genre (denn Jon Lord gehört da ja dazu).
Am besten wirkt dieses Werk bei Kerzenlicht, entspannt im Sessel liegend und laut aufgedreht.(jeder Nachbar will diese Platte sicher auch haben)
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von G. Hautz am 14. Februar 2008
Format: Audio CD
Nachdem die unremasterte Version nicht mehr im Programm ist-nochmals mein Kommentar zur CD:
Das ist DER Klassiker der Verbindung Klassik und Rock- nicht zu verwechseln mit so müden Produkten aus den 70ern wie "Classik-Rock" die ja nur instrumentale Klassikvarianten von Rocksongs sind. Das ist eigenständiger Sound eines großen Musikers und Könners. Gepaart mit der Instrumentierung und Orchesterleitung von Eberhard Schoener. Einfach genial.Natürlich hat da Jon Lord bei Bach und Konsorten ein wenig geklaut und abgewandelt-aber das macht eingentlich den großen Reiz dieses Werks aus.Er hat es ja noch einige Male mit Solowerken probiert. Aber an dieses Meisterwerk ist er nie mehr herangekommen. Hier kann er seine ganze Vielfalt an den Tasten ausspielen. Vom Cembalo bis zu seiner berühmten Hammondorgel ist alles vertreten. Für die Generation, die um 1975 Musik hörte ist das nichts Neues. Die haben Platte oder CD sicher schon im Regal stehen. Wer dieses Werk noch nicht kennt - Reinhören, geniessen und vorher vor allem: kaufen - es gibt nichts Vergleichbares und das ist DIE Referenz auf dem Gebiet. Ich wähle diese Scheibe zu den 10 besten jemals erschienenen Platten im Pop und Rock Genre( denn Jon Lord gehört da ja dazu). Am besten wirkt dieses Werk bei Kerzenlicht, entspannt im Sessel liegend und laut aufgedreht( - jeder Nachbar will diese Platte sicher auch haben)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dirk Jansen am 28. Dezember 2002
Format: Audio CD
Unsere alte Disco auf'm Land...Vor der Tür jede Menge mitgenommene Käfer, Enten, Opel-Kadett und R 4, drinnen bei gelblichem Schummerlicht immer eine Canabiswolke über der Tanzfläche, ein Bier zwei Mark und kein ordentlicher Abend ohne "Sarabande" von Jon Lord. Ungefähr 25 Jahre her das Ganze und die meisten Erinnerungen sind auch nur noch solche. Bei Sarabande kommt das Feeling noch mal - immer noch megagut und nicht etwa für nostalgisch depressive Gestrige!! Kaufen, hören, schwelgen und wenn die 25 Jahre deinem Körper nicht allzu sehr mitgespielt haben: TANZEN!
Also: lockere 5 Sterne, ca. 1,5m über der Tanzfläche schwebend. Super.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Somäs am 10. Juni 2003
Format: Audio CD
1975 packte deep purple tastenmann jon lord wieder die klassik.
nicht dass er dem ganzen bei deep purple abgeschworen hat, ne ne.
man muss nur z.bsp. das harte lied namens "burn" hoeren und dabei auf das solo achten. diese klassiksprenkel tauchten immer wieder auf in den songs, und machten den unterschied zu den vielen anderen bands.
auch erwaehnt sei noch das 1969 werk "concerto for group and orchestra" von ihm. das 1999 wieder auf tour ging. in fast gleicher besetzung wie 1969 damals in der royal albert hall. nur dass fuer ritchie blackmore inzwischen steve morse an der gitarre stand.
also - hier packte er nun das philharmonische orchester aus ungarn und steckte ein paar rockmusiker dazu und schon gings ab.
was ging ab, und wer waren die musiker? wie im huellentext zu lesen ist, geht es um barocke tanz suiten, die bach auf das hoechste level brachte (etwa rumpelig von mir jetzt uebersetzt, sorry..). muss jetzt gestehn, dass ich kein klassikkenner bin und daher jetzt nicht viel in dem bereich mitreden kann.
herr lord hat sicher, wie in seinen anderen klassisch angehauchten werken, auch hier und da wieder etwas geklaut oder mehr oder weniger veraendert. aber das teil hier hat aber auch gar nix mit so schauderlichen dingen wie "rondo veneziano" oder peter hofmann (war mal dt. startenor und meinte rocksongs ala "house of the rising sun" interpretieren zu muessen) zu tun.
ne. die 8 teile hier, machen spass. beim zuhoeren wenn das schlagzeugsolo haemmert, wenn die e-gitarre kreischt, wie auch wenn das orchester (leitung immerhin eberhard schoener!) in die vollen geht.
es ist eine verbindung zwischen rockinstrumenten und klassikmomenten die nicht stoert, bei der man nicht aufhorcht und sich die haare kraeuseln. nein, es passt und macht spass zuzuhoeren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden