Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Sandalenträger Broschiert – 1999


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 3,00 EUR 0,01
1 neu ab EUR 3,00 15 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 0,01

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 155 Seiten
  • Verlag: Aufbau Tb (1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3746615933
  • ISBN-13: 978-3746615936
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 10,8 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.696.963 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Kundenrezensionen

2.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 21. April 2001
Format: Broschiert
Arpad Göncz schildert in seinem Roman die Ketzerverfolgung im Ungarn des 15. Jahrhunderts anhand von Meister Miklos, der der Glaubensgemeinschaft der Wäldensern angehört. Verraten durch seine Tochter gerät der ehemalige Goldschmied in die Fänge der Inquisition. Obwohl ihm die Möglichkeit zur Flucht geboten wurde, nutzte er diese aus Überzeugung zu seinem Glauben nicht und setzte alle Hoffnung in seinen Sohn, der jedoch auf der Flucht vor der Kirche starb. Der Leser wird mitten in die Geschichte hineingeworfen und findet sich wegen der wirren Struktur nicht sofort zurecht. Diese Vewirrung entsteht durch unangekündigte Sprünge in Zeit, Ort und Personen. Ist diese Hürde überwunden, bringen die Sprünge jedoch etwas Spannung in den ansonsten etwas trockenen Erzählstil. Ist man auf den Gebieten der Theologie und der Psychologie nicht sehr bewandert, fällt schwer den oft hochstehenden Wortgefechten zu folgen. Dieses Werk ist keineswegs als Nachttischlektüre geeignet, da es durchwegs konzentriertes Lesen fordert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden