In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von San Miguel auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

San Miguel [Kindle Edition]

T.C. Boyle
3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 4,23 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 4,23  
Gebundene Ausgabe EUR 19,10  
Taschenbuch EUR 6,60  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 13,95 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Boyle is a writer who chooses a large canvas and fills it to the edges Barbara Kingsolver An involving historical read and yet another illustration of this author's astonishing range. There seems to be no subject or genre that Boyle won't tackle with brio -- Lionel Shriver Guardian, Books of the Year Boyle tells an extraordinary story of human weakness and survival, with high intelligence and a terrific eye for detail -- Kate Saunders The Times Though I generally shy from flap-copy hyperbole of this sort, T. C. Boyle is by far and away one of the most inventive, adventurous and accomplished fiction writers in the US today ... Most of all, he is a mesmerising storyteller, which is magnificently on display in his latest, San Miguel ... a dense, lushly detailed novel ... marking the exceptionally fine lines in San Miguel would have entailed underscoring the entire text ... this isn't a review, really. It's a love letter -- Lionel Shriver Financial Times A history novel of almost heroic restraint, its prose remains resolutely unflashy, and its tone is sympathetic to the point of genuine warmth ... a touching, even gripping allegory of the doomed nature of human striving -- James Walton Spectator A bareback ride into the abyss -- Tom Cox Observer His evocations of landscape are vivid and he can dream up a cast of characters -- Belinda McKeon Guardian [A] fine new novel ... He is [...] masterful at presenting this enclosed world, and he examines the debilitating effects of isolation on men and women -- Philip Womack Daily Telegraph It's extraordinarily direct, sympathetic and pretty, with Boyle's characteristic aliveness to the past and its telling little details -- Todd McEwen Glasgow Sunday Herald Mesmerising and elegiac ... Boyle skilfully captures that tension-filled quietude in the pared-down, mundane details of cleaning, cooking, caring for livestock and enduring the tedium of unchanging days Scotsman Permeated with an elegiac tone ... Atmospherically it is resonant of The Piano, Jane Campion's passionate novel of pioneering tenacity ... A powerful meditation on the skirmish between character and circumstance in these marginal lives in America's history Independent

Pressestimmen

Boyle is a writer who chooses a large canvas and fills it to the edges Barbara Kingsolver Boyle is one of the most intelligent and well-respected writers of his generation, continually flexing a literary muscle most writers don't even know they have The Times Boyle is a gifted and empathic satirist, the finest craftsman masked as a pop-literary author current American fiction has. He's a writer unafraid of the grand gesture Bret Easton Ellis No-one better than T. C. Boyle can hoover a sentence out of the gods' imaginations, and set it in glitter on the page Scotsman

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 934 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 464 Seiten
  • Verlag: Bloomsbury Publishing; Auflage: 1 (19. September 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Englisch
  • ASIN: B008BJ4DQO
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #70.373 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

T. C. Boyle (*1948) ist ein gutes Beispiel dafür, dass man es zwar nicht immer vom Tellerwäscher zum Millionär, aber doch vom notorischen Schulschwänzer zu einem der bekanntesten amerikanischen Autoren der Gegenwart bringen kann. Nach einer schwierigen Kindheit und einer wilden Jugend arbeitete T. C. Boyle kurzzeitig als Lehrer, bevor er an der Universität von Iowa promovierte. Heute lebt er mit seiner Frau und drei Kindern in Kalifornien. Er gilt als ausgesprochener Vielschreiber und hat etwa 20 Romane und Erzählbände veröffentlicht, für die er u. a. mit dem "Prix Médicis étranger" ausgezeichnet wurde. Zu seinen bekanntesten Werken zählen "América", "Dr. Sex" und "Talk Talk". Seine Erfahrungen als Autor gibt Boyle auch als Dozent für Creative Writing weiter.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die alten Meister und der Zeitgeist 17. November 2012
Von Gerhard Mersmann TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
T. Coraghessan Boyle hat die amerikanische Literatur der letzten Jahrzehnte zweifelsohne in hohem Maße bereichert. Was zunächst als ein frenetischer Literaturduktus eines Freaks erschien, mauserte sich im Laufe der Jahre zu einem ernst zu nehmenden Genre, das exklusiv mit dem Namen Boyle verknüpft ist. Water Music als Auftakt und Referenz an die Freaks der Weltentdeckung, Worlds End als phänomenaler Beitrag zum Entstehungsmythos der USA und Tortilla Curtain als grandiose Aktualisierung von John Steinbecks Grapes of Wrath! T. Coraghessan Boyle schrieb auch weniger beachtete und wesentlich leisere Bücher, aber allen war gemein, dass wir es mit einem Erzähler ersten Ranges zu tun haben, der epische Tiefe mit einer lodernden Dramaturgie zu vereinigen weiß.

T.C. Boyles neuester Roman, San Miguel, beginnt mit einem Aufschlag, der gefährlicher nicht sein könnte. Boyle stellt seiner eigenen Erzählung ein Zitat des unvergessenen W.H. Auden voran, der nach einem Besuch des Musée des Beaux Arts von sich gegeben hatte, dass die alten Meister in der Frage der Darstellung des Leidens nie falsch waren, weil sie wussten, den leidenden Menschen darzustellen, sei es, wie er sich setzte, wie jemand ein Fenster öffnete oder wie er eine Straße entlang trottete. Sollte dieses Zitat die Herausforderung an die Erzählung über die kalifornische Insel San Miguel sein, dann war das Ziel zu ehrgeizig formuliert.

Boyle erzählt einmal die Geschichte eines Paares, das 1888 auf die Santa Barbara vorgelagerte Insel siedelt, um sein Dasein aus der Schafzucht zu bestreiten und einmal die eines anderen Paares, das den gleichen Versuch 1930 unternimmt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen San Miguel 5. Dezember 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
zu lang, zu ereignislos, eine Geschichte die von Anfang an immer weiter bergab geht, keine sympathische Figur in Sicht, konnte es nicht bis zuende lesen
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen eine Tortur 3. November 2013
Von A. Miller
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Das ist so ungefähr das langweiligste Buch, das ich je gelesen habe. Ich bin absoluter TC Boyle Fan. Lese alles von ihm. Aber in diesem handelt es sich um die Erzählung über den endlos quälenden Alltag auf einer trostlosen Insel besiedelt von langweiligen Egomanen, die ihre Frauen quälen und von Frauen, die ihre Stärke unnötig und ziellos verpulvern. Unterwürfige Liebe, Tristesse, Einsiedlertum. Ein öder Blick auf eine vermeintliche Eroberung einer Wildnis. Es wird einem vorgegaukelt, dass es sich um Frauenschicksale handelt, aber eigentlich ist es eine Zelebrierung von sich selbstbessenen Männern. Das als solches wäre noch hinnehmbar. Aber die Art der Erzählung ist langweilig. Es passiert nix, und das, was passiert wiederholt sich in leicht abgewandelten Erzählsträngen wieder und immer wieder. Ziellost und zäh.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fluch und Segen der Insel 8. Dezember 2012
Von kloy
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
TC Boyle gehört zu meinen BIG 5: Auster, Boyle, DeLillo, Pynchon und Roth. Was Boyle von den anderen unterscheidet, ist nicht zuletzt die Tatsache, dass er in seinen Themen und Erzählweisen der mit Abstand Vielfältigste ist, was sich auch an dem Roman "San Miguel" zeigt.
Eine Geschichte, bzw. zwei Geschichten von zwei Paaren, die um die Jahrhundertwende (Ende 19. bis Anfang 20. Jhd.) auf der Insel versuchen, von der Schafzucht zu leben, was, Kalifornien hin und Kalifornien her, überhaupt nicht einfach ist. Das wirklich Faszierende ist, dass diese Geschichte, die so leicht in Kitsch ("Tortilla Curtain" ist ganz nah dran) oder amerikanischen Blut und Boden Heros hätte abgleiten können, so glaubhaft und unaufgeregt daherkommt: Großes Kino – würde man heute sagen – aber die Verfilmung wäre vergleichsweise langweilig. In manchen Aspekten erinnert mich der Roman an Knut Hamsuns "Segen der Erde".
Zurück zu den Besonderheiten Boyles. Historische Figuren, wie die beiden Familien auf San Miguel, bevölkern seine Romane: McCormick, Kellogg, Frank Lloyd Wright, Dr. Kinsey u.a. Wer San Miguel als Einstiegsroman wählt, hat keine schlechte Wahl getroffen, sollte sich aber bewusst darüber sein, dass TC Boyle auch ganz anders kann. Mein erster Boyle war "Water Music": Grandios!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen Gute Lesefreude 16. Februar 2014
Von HEP
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Sehr spannendes Buch, lässt sich auch in Originalsprache gut lesen.

Die Qualität des Buchs war nicht gut, die Schnittkanten der Buch Seiten sind sehr schlecht
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden