Samurai Girls 1 Staffel 2010

Amazon Instant Video

Staffel 1
Auf Prime erhältlich
(9)
In HD erhältlichAuf Prime erhältlich

1. Der erste Kuss AGES_16_AND_OVER

Muneakira Yagyuu kommt am Bahnhof an und begibt sich auf den Weg zum Buou Gakuen Juku, der Akademie für Krieger des Tokugawa Shogunats. Dort angekommen stolpert er in ein Dojo in dem sich in diesem Moment Yukimura Sanada und Matabee Gotou umziehen und Muneakira sofort als Perversling abstempeln, wodurch es zu einem kurzen Kampf kommt.

Laufzeit:
23 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Der erste Kuss

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Staffel 1
Auf Prime erhältlich

Details zu diesem Titel

Genre Fantasy
Regisseur ---
Staffel-Jahr 2010
Studio FilmConfect
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Andere Formate

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cüneyt Demir am 17. April 2014
Format: Amazon Instant Video
Denke mal Geschmackssache naja mir gefällts kann drüber lachen ; )
Kann es nur empfehlen !!
Wem rogue hero gefallen hat hat auch hiermit seine freude !
viel spaß
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Konnte dank Amazon Instant Video kostenlos in den "Genuss" dieses Animes kommen und muss leider sagen, ich bin enttäuscht.
Herrschte am Anfang große Freude, dass im Instant Video Shop endlich noch eine Anime Serie zur Verfügung steht, war die Enttäuschung in den ersten Folgen groß.

Zuerst das Positive:

- Der Zeichenstil ist echt sehr schön, ABER relativ unspektakulär. Die Charaktere sehen aus wie in jeden Anime, haben kaum Wiedererkennungswert

Das Negative:

- Übertrieben oft nackte Haut. Klar, das gehört anscheinend zum Genre, aber irgendwie stört's nach ner Weile, sodass man es unter unwissenden nicht wirklich ohne Fremdschäm-Faktor schauen kann.

- Die Synchronisation. Entweder kommt mir die Synchro komisch vor, weil ungefähr jedes Wort so "deutsch", monoton und unpassend (eher falsch) betont wird, oder die Serie ist im japanischen Original genauso banal. Der Charakter "Juubei" hat übrigens die deutsche Synchro von Dharma aus "Dharma und Greg", falls jemand sich Gedanken machen möchte, ob das passend ist für eine rothaarige Anime-Figur)

- Die Handlung entwickelt sich nur spärlich, teilweise vorhersehbar, teilweise total absurd (Der Hauptcharakter küsst alle Mädels reihum durch und verwandelt sie dadurch zu "Meister-Samurai")

- Klischees. Ungefähr alle Klischees in Animes werden verwendet, damit man auch ja sieht, dass es sich um einen japanischen Manga handelt.

Alles in allem nicht besonders empfehlenswert, aber auch kein totaler Reinfall. Für einen Abend (noch) nett.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Ich bin eher skeptisch an die Serie herangegangen. Insgesamt ist die Serie wirklich gut und endet ausnahmsweise nicht mit einem Cliffhanger. So kann die Staffel 1 auch gut für sich betrachtet werden, da nichts offen bleibt.

Wen ein übertriebener Einsatz von nackten Brüsten und viel Haut sowie die groß zum Einsatz kommende Thematik von Gefühlen und Liebe nicht abschreckt, kann eine wirklich witzige und interessante Serie dahinter erleben.

Ich kann interessierten die Serie nur empfehlen.

Kleiner Tipp: Die Serie nicht schauen, wenn jemand zufällig vorbeikommen könnte, der mit einem solchen Genre nichts am Hut hat. Das kann zu unfreiwillig komischen (und auch peinlichen) Erklärungsnöten führen ;)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Stefan am 14. Juli 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich finde die Serie genial mag Anime Serien die auf Story gelegt sind und es ist echt zum Lachen an manchen stellen empfehle es jeden weiter der gerne auf Anime,s steht Hut Ab dafür
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Amazon Instant Video
Samurai Girls ist toll, ich hab's mir diese Tage mal wieder reingezogen (auf Amazon Instant Video, als Prime-Mitglied kann man die Serie da kostenlos ansehen).

Die Serie hat einen eigenwilligen Zeichenstil mit Tintenklecksen usw., wirkt aber dennoch wie Computergrafik. (Es stimmt was ein anderer Rezensent hier sagte, es erinnert etwas an Okami) -- Die Musik fand ich auch sehr gut.

Ich möchte nicht so sehr auf den Inhalt eingehen, um den Schluss nicht zu verraten (die Serie unbedingt bis zum Ende schauen, da warten nämlich -- wie bei vielen Animes -- noch einige Überraschungen!!).

Im Prinzip dreht es sich um das Verhältnis zwischen Samurai (den Kriegern/Rittern, hier: Krieger-/Ritterinnen) und den Generälen. Welche Charaktereigenschaften müssen beide haben? Wie wirkt sich das aus? Welche Folgen entstehen daraus? Welche Auswirkungen hatten bestimmte Ereignisse auf die Kultur Japans?

Die Serie spielt gekonnt mit verschiedenen Motiven und Fragestellungen, und man kommt sich am Schluss durchaus gut unterhalten vor, auf intelligente Art. Es stimmt zwar, dass scheinbar sehr viele Klischees bedient werden, aber man sollte sich auch fragen: Warum ist das so?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen