Hinzufügen
Menge:1
In den Einkaufswagen
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.

Andere Verkäufer auf Amazon
Möchten Sie verkaufen?

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Samsung Galaxy NX kompakte Systemkamera (20,3 Megapixel, 12,1 cm (4,77 Zoll) Display, Full HD Video, 3G, LTE, WLAN, Android 4.2) schwarz

von Samsung

Unverb. Preisempf.: EUR 1.499,00
Preis: EUR 889,00 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 610,00 (41%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
3 neu ab EUR 879,90
  • 20,3 Megapixel Sensorauflösung
  • Samsung NX Bajonett Objektiv 3D Foto und Video mit optionalem 45 mm 2D/3D Objektiv
  • Display: 12,1 cm (4,77 Zoll) Super Clear Touch LCD
  • Lichtempfindlichkeit (ISO): 100 bis 1600, Videoaufnahme: 1920 x 1080 Pixel Auflösung, HDMI-Ausgang
  • Lieferumfang: Samsung Galaxy NX Systemkamera schwarz

Zubehör für Ihre Samsung Galaxy Kamera
Entdecken Sie Zubehör für Ihre Samsung Galaxy Kamera hier.


Hinweise und Aktionen


Produktinformation

Produktdatenblatt [1.11 MB PDF]
  • Größe und/oder Gewicht: 2,6 x 13,6 x 10,1 cm ; 408 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 1,5 Kg
  • Modellnummer: EK-GN120ZKADBT
  • ASIN: B00H3R88VQ
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 4. Dezember 2013
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.414 in Kamera & Foto (Siehe Top 100 in Kamera & Foto)


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kai M. TOP 500 REZENSENT on 9. April 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Die wichtigste Frage, die mir in den Sinn kam, als ich die Kamera das erste Mal vor einigen Monaten in einem Schaufenster sah: WAS SOLL DAS? Braucht es wirklich eine Kamera mit Smartphonefunktionen - exclusive Telefon? Die nächste Frage: kann man das Paket in der Praxis auch tatsächlich einsetzen und die Funktionen nutzen?

Nun, die Antworten auf meine Fragen und einiges mehr beschreibe ich im folgenden...

Die Samsung Galaxy NX (im folgenden: Kamera oder NX) kommt schick verpackt daher, das mutet schon etwas smartphonemäßig an. Zudem kommt ein Ladekabel, ein Tragesäckchen.

Die Kamera ist, wie von Samsung in der gehobenen Preisklasse bekannt, sehr gut verarbeitet. Zur Kamera kommt das klassische 18-55mm Objektiv, welches auch schon bei anderen Samsungs zum Einsatz kommt. Das Objektiv ist ebenfalls gut verarbeitet, komplett aus Kunststoff, lässt sich gut bedienen. Jedoch: kein Premium-Objektiv, welches in der 4-stelligen Preisklasse schon sein dürfte.

Beim ersten Anfassen der Kamera fällt natürlich das gigantische, 4,8-Zoll Display auf. Zum Vergleich: das Display ist deutlich größer als das eines iPhones!

An der rechten Vorderseite der NX befindet sich ein tüchtige Wulst, also ein Haltegriff, der dafür sorgt, dass die Kamera wirklich sehr gut in der Hand liegen kann.

Auf der Oberseite befindet sich ein Rändelrad, das auch gedrückt werden kann, sowie ein Auslöseknopf für die Kamera. Dazu noch der on/off-Taster sowie der Auslöser. DAS WAR's.

Also: Micro-SD-Karte (!) und SIM-Karte eingelegt, Gerät laden und los...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tjobbe on 8. April 2014
Zuerst einmal zur Bewertung:

je nach persönlichem Standpunkt ist alles zwischen 2 und 5 Sternen möglich und auch gerechtfertigt, ich hab mich für fünf entschieden.

Warum: die GN120 polarisiert, und eine 5 Sterne Bewertung auch und das ist gut so

Die "reine" Kamera:

Vorneweg: als reine Kamera macht die GN120 genauso gute Bilder wie die NX30 oder die NX300, da alle drei sehr ähnliche Sensoren haben. Auch was den Autofokus angeht ist die GN120 auf dem Niveau der NX30, wobei diese bei weniger Kontrast besser arbeitet.
Die Konfigurationsoptionen sind was die Kamera angeht auch fast identisch. Was -warum auch immer- bei der GN120 fehlt ist die Option des Auslösens ohne AF-Confirm (oder auch AF priorität), also auch wenn der AF kein Ziel erfasst hat ein Bild aufzunehmen. Man muss hierzu bei der GN120 in den manuellen fokus gehen.

Ansonsten ist das was die NX300 an Einstellungen bietet auch in der GN120, die Firmware der NX30 ist neuer und bietet zusätzliche Funktionen (Drahloses Blitzen mit dem SEF580 etc)

Zum Handling:

Der erste eindruck der GN120 nach dem Auspacken: also als fernseher ist sie zu klein....das riesige Display (aus dem Galaxy S3) nimmt den meisten Platz ein und man findet außer dem Ein/Aus/sleep, dem Kameraauslöser, dem Videoauslöser, dem Kombiknopf (Push&Rotate) keinen signifikanten Bedienelemente.

Wer also eine traditionelle Benutzerführung mit vielen Knöpfen, Schaltern, Drehrädchen braucht ist bei der GN120 völlig falsch, wer sich auf das bedienkonzept einlässt wird positiv überrascht sein, wie gut sich die Gn120 bedienen lässt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Ich habe diese Kamera in einer Spezialaktion mit dem 18-55 und 50-200 sowie eine Tab3 7'' und Adobe Lightroom 5 gekauft - und ich bin begeistert!

Als Standard-Objektiv nehme ich ein separat gekauftes 30mm/2.0, was dann ganz toll in die kleine Tasche Lowepro Apex 100 AW passt.

Über Kamera und Objektive ist den anderen Kritiken nicht viel hinzu zu sagen.

An dieser Stelle mal ein kleines Loblied auf Android auf so einer Kamera:
Wenn man Android-User ist, kann man sich ganz toll sein bekanntes "Universum" von Apps wieder einrichten. Hier ein paar spezifische App High-Lights:
* Offline-Karten mit OsmAnd+: man hat für die ganze Welt - auch offline - qualitativ hochwertige Karten auf dem Gerät. Welche Pro-Kamera bietet das?
* Qualitativ hochwertige Notiz-Snapshots machen und direkt in die Cloud mit Evernote
* "Scannen" mit MDScan
* Immer die gesamte Dropbox dabei haben mit Dropsync
* Kindle ebooks und andere Doks lesen

Die üblichen Apps muss man eigentlich gar nicht erst erwähnen: Mail, Tagebuch, mal ein kleines Schach-Spiel machen etc.. Man hat einfach stets ein kleines Tablet dabei und kann Fotos direkt bearbeiten und verschicken.

Wer das Android-Universum nicht kennt und/oder mehr in der traditionellen Ecke mit physischen Rädchen etc. daheim ist, wird vermutlich eher weniger glücklich mit dieser Kamera.

P.S.: Bin "fotografisch groß geworden" mit einer Minolta X-700 und einem Set von Fix-Brennweiten (28, 35, 50, 135) und vermisse eigentlich - außer dem kristallklaren Sucher der Minolta - eigentlich nichts. Z.B. den Aperture-Mode kann man wirklich sehr bequem über das Touch-Display nutzen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen