Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge 1503935485 Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Indefectible Sculpt designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen702
3,5 von 5 Sternen
Farbe: Schwarz|Größe: 16 GB|Ändern
Preis:177,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Dezember 2014
PROS/CONS

+ ausgezeichnetes Display
+ idealer Formfaktor (schmal und handlich)
+ ausreichende Performance
+ sehr gute Outdoor-Eigenschaften
+ Notification LED
+ gute Akkuperformance
+ austauschbarer Akku
+ SD-Kartenslot
+ Infrarot-Interface
+ umfangreiche Features (Finger-Scanner, Ultrasparmodus, uvm.)

- System auch nach Firmware-Update nicht stabil (siehe Updates unten)
- GPS Funktionalität nach letztem Firmware-Update verschlechtert (siehe Updates unten)
- anfälliger Plastikrahmen
- unnötig hoher SAR Wert

==================================================

VORNEWEG

Da man mein bisheriges Galaxy S1 nun schon fast als museumsreif bezeichnen konnte und es trotz deutlich schnellerem Custom-ROM von Cyanogenmod gerade beim Surfen, App- oder Systemstart viel zu langsam war, habe ich mich nach fast 4 Jahren für ein neues Modell entschieden. Voraussetzung war u.a. eine gewisse Kompaktheit, da das Handy noch in meiner Hosentasche und an meinem Mountainbike-Lenker Platz finden sollte. Ich habe mir das Gerät vor einem Monat beim Planetenhändler in einer Aktion für damals sehr gute 279 Euro besorgt.

==================================================

MAßE UND ÄUßERLICHKEITEN

Mit H 131,1 x B 64,8 mm x T 9,1 mm ist das Gerät nur so Breit wie das Galaxy S1 dafür etwas dicker als der große Bruder S5. Es liegt gerade durch die Breitenmaße noch äußerst gut in der Hand und passt problemlos in eine engere Jeanstasche. Mit 120 Gramm ist es angenehm leicht.

Den Trend von Samsung auf immer weniger Rundungen und einen ausgeprägteren Rahmen im Chrome-Look zu setzen, führen die Koreaner auch bei diesem Modell fort.

Der Kunstoff-Rahmen misst ca. einen Zentimeter in der Tiefe. Die seitlich eingelassenen Power- und Volumebutton fügen sich hier dezent ein und haben einen angenehmen Druckpunkt. Ich hoffe allerdings, dass hier weitere Modelle dem Galaxy Alpha folgen und in Zukunft einen Alurahmen bekommen. Dieser ist deutlich stabiler, sieht hochwertiger aus, kostet in der Produktion sicherlich unwesentlich mehr, erhöht das Gewicht nur geringfügig und lässt das Smartphone auch nach Jahren noch gut aussehen.

Der abnehmbare Polycarbonat-Rücken sieht mit seiner geriffelten Kunstleder-Optik deutlich höherwertig aus als frühere Modelle mit glatter Rückseite, erhöht die Griffigkeit und macht das Smartphone gleichzeitig robuster gegen Kratzer. Die gesamten Spaltmaße gehen absolut in Ordnung. Unterm Strich weiß die mit dem S5 identische Optik zu gefallen.

Warum als Zubehör mittlerweile bei allen Gehäusefarben immer weisse anstatt schwarze USB Kabel und Netzstecker beigelegt werden müssen, ist mir allerdings ein Rätsel.

==================================================

OUTDOOR-QUALITÄTEN // (siehe auch Updates unten!)

Von der ausgezeichneten Kratzfestigkeit des ersten Gorilla Glas konnte ich mich bereits beim Galaxy S1 überzeugen. Beim S5 mini ist die dritte Generation des robusten Displayglases verbaut.

Die GPS Genauigkeit hat sich im Gegensatz zur ersten Galaxy Generation u.a. dank GLONASS erheblich verbessert. Musste man damals noch das Smartphone an der Autoscheibe mitunter richtig ausrichten, um überhaupt eine akzeptable Ortungsgenauigkeit zu haben, kann man das aktuelle Mini auch einfach in der Mittelkonsole verschwinden lassen und nur der Stimme folgen. Mit dem Mountainbike habe ich jetzt wohl auch im dichtesten Wäldchen noch eine annehmbare Ortung (genauere Tests mit dem Fahrrad stehen noch aus ' Update folgt).

Das S5 mini ist staub- und wasserabweisend nach IP67 ' angeblich sogar bis 1 Meter und 30 Minuten unter Wasser (ausgiebige Tests überlass ich anderen ;) )

Zudem verfügt das Gerät über die Option: Touch-Empfindlichkeit: "hoch". Ist diese aktiviert, wird die Bedienung mit Handschuhen deutlich erleichtert bzw. überhaupt erst ermöglicht. Ich habe es mit verschiedenen Paaren getestet und bin begeistert. Im Winter kann man nun die Handschuhe einfach anlassen. Bei dickeren Modellen ist natürlich die Treffgenauigkeit ein Problem.

Durch die insgesamt sehr guten Outdoor-Eigenschaften der S5er-Reihe ist ein separates Active-Modell nun obsolet geworden.

Auch die im folgenden erläuterte Displayart spielt bei der Outdoor-Tauglichkeit eine Rolle.

==================================================

DISPLAY

Das S5 Mini besitzt ein mit 1280x720 Pixeln auflösendes 4,5 Zoll Super-AMOLED Display. Die effektive Pixeldichte von 326dpi ist bei dieser Displaygröße sichtbar ausreichend und ermöglicht eine sehr scharfe Darstellung bei normalem Sehabstand - 'trotz' PentileMatrix. Die OLED Technik sorgt wie gewohnt für eine äußerst kontrastreiche Darstellung. Schwarz ist Schwarz. Die oft kritisierten Farbstiche bei weiss und 'Bonbon-Farben' kriegt Samsung immer besser in den Griff. Im Vergleich zu dem noch leicht gelbstichigen Galaxy S3 meiner Frau (beide bei Displayoption 'Anzeige Anpassen' getestet), ist beim kleinen S5 weiss deutlich neutraler und reiner.

Auch die Helligkeit wurde weiter gesteigert. Das Display ist in der höchsten Einstellung deutlich heller als mein altes Galaxy S1. Hier sehe ich im Outdoor-Betrieb keine nennenswerten Einschränkungen mehr. Die Blickwinkel-Stabilität ist AMOLED-typisch hervorragend.

Noch ein allgemeines Pro-Argument für AMOLED: Es ermöglicht deutlich längere Displaylaufzeiten, da für die Darstellung von Schwarz einfach Pixel abgeschaltet werden. Bei meiner Locus Pro App beispielsweise kann ich die Karte invertiert darstellen lassen und so Akkukapazitäten sparen.

==================================================

HARDWARE UND PERFORMANCE // (siehe auch Updates unten!)

Hinsichtlich der System-Stabilität war auch ich zunächst recht enttäuscht. Innerhalb der ersten 10 Tage hat sich das Smartphone einmal automatisch rebootet, ist ein zweites Mal hängengeblieben (Restart erst nach Entnahme/Wiedereinlegen des Akkus möglich) und ein weiteres Mal hatte ich plötzlich keinen Empfang mehr (ebenfalls nur durch Reboot lösbar). Allerdings läuft seit drei Wochen alles einwandfrei. Seit Anfang Dezember gibt es auch eine neue Firmware, die man unter: EINSTELLUNG-ALLGEMEIN-GERÄTEINFORMATIONEN-SOFTWARE-UPDATE installieren kann.

- CPU, GPU und Speicher: Die neu entwickelte und im aktuellen 28nm Prozess gefertigte 4-Kerne CPU aus dem Hause Samsung bietet für meine Begriffe in den meisten Situationen eine absolut ausreichende Geschwindigkeit. Zusätzlich sind 16 GB Flash-Speicher und 1,5GB RAM fest verbaut. Apps starten rasch, der Browserseiten-Aufbau vollzieht sich ebenfalls innerhalb eines Augenblicks. Fast alles läuft Butterweich und zügig. Gelegentliche Mikroruckler beim Scrollen unter höherer Last können trotzdem auftreten - macht mir persönlich nichts aus, solange es nur vereinzelt vorkommt. Unterm Strich bin ich mit der gebotenen Hardware-Leistung absolut zufrieden. Für Benutzer deren Schwerpunkt u.a. auf topaktuellen, grafik-intensiven Spielen liegt, dürfte die etwas betagte Mali GPU wohl etwas zu langsam sein.

- Mobilfunkeinheit: Die Sprachqualität geht für Mobilfunkverhältnisse in Ordnung. Die Stimme des Gesprächspartners ist zwar leicht blechern aber trotzdem noch klar verständlich. Auch beim Gegenüber kommt die Stimme relativ klar und sauber rüber. Allerdings ist der SAR Wert von 0,97 W/KG etwas über den Schnitt und aus meiner Sicht unnötig hoch. Immerhin kann man Features wie: Vibration bei Annahme einstellen, womit man erst nach Verbindungsaufbau (hier meist höchste Strahlenbelastung) den Hörer ans Ohr heben muss. Da ich kein Vieltelefonierer bin, stört mich persönlich der erhöhte Wert nicht sonderlich. Der Datendurchsatz ist bei UMTS völlig in Ordnung. LTE kann ich mangels Vertrags aktuell noch nicht testen.

- WLAN: Der Datendurchsatz ist auch hier für meine Zwecke (meist schneller Webseitenaufbau) völlig ausreichend. Auch hinsichtlich der Reichweite gibt es von meiner Seite nichts zu beanstanden. Den neuen AC-Standard sucht man hier im Gegensatz zum S5 allerdings vergeblich.

- Lautsprecher: Der integrierte Speaker bildet Töne entgegen anders lautender Darstellungen in einer für Smartphones recht guten Qualität ab. Jedoch ändert sich das aufgrund des rückseitig verbauten Chassis recht schnell, wenn das Smartphone beispielsweise auf einem Tisch liegt. Dann klingt's schnell blechern. Das kennt man aber auch von anderen Modellen ohne Front-Lautsprecher.

- Fotokamera: Die Kamera besitzt eine 8 MP Rück- und eine 2MP Frontkamera. Der Autofokus stellt insbesondere bei annehmbaren Lichtverhältnissen schnell scharf. Hier kann man auch die Bildqualität - zumindest hinsichtlich der Rückkamera - als sehr ordentlich bezeichnen. Bei schlechteren Lichtverhältnissen wird es ohne Blitz schnell verrauscht und unscharf. Die verschiedenen Modi wie HDR, Panorama und Serienaufnahmen werde ich noch genauer untersuchen und hier updaten.

- Notification LED: Ich kann mir mittlerweile ein Smartphone ohne optischen Indikator für verpasste Anrufe, Mails und SMS nicht mehr vorstellen. Die PlayStore-App 'BlinkerLED' geht noch einen Schritt weiter und erlaubt z.B. auch farbliche Notifikationen hinsichtlich des Mobilfunk-Empfangs, Ladestands, einstellbare Blinkintervalle uvm.
Die Multifarb-LED ist nicht ganz so groß und leuchtstark wie die des Galaxy S3 meiner Frau. Dadurch fallen Notifikationen im peripheren Blickwinkel evtl. nicht ganz so schnell auf wie beim älteren Modell. Dies ist allerdings Klagen auf sehr hohem Niveau. Zudem passt die kleinere LED einfach besser ins kompakte Gesamtbild des S5 Mini.

- Infrarot-Interface: ersetzt mit Apps wie 'Smart IR-Remote' eine Universalfernbedienung mit ebenso guten Schalteigenschaften ' von der mangelnden Tastenhaptik mal abgesehen.

- Akkukapazität: der austauschbare 2100mAh Akku bietet für meine Begriffe eine gute Laufzeit.
Bei leichter bis normaler Nutzung (pro Tag ca. 15 min Web-Surfen, 3-4 SMS, paar Mails abrufen, paar Minuten telefonieren, WLAN zuhause immer an, UMTS und GPS nur bei Bedarf, Blutooth aus, vereinzelte Nutzung zusätzlicher Apps) komme ich auf eine Laufzeit von ca 2,5 Tage
Bei stärkerer Nutzung (1h Web-Surfen, 6-7 SMS, paar Mails und ca. 30-45min Telefonieren WLAN, GPS, UMTS immer an, Bluetooth aus, gelegentliche Nutzung zusätzlicher Apps) komme ich trotzdem locker über den Tag und hätte am Ende in den meisten Fällen noch ausreichend Reserven für die Nacht.

==================================================

SOFTWARE (BLOATWARE) UND WEITERE FUNKTIONEN

Wie beim S4 Mini ist auch auf dem aktuellen Modell Android 4.4.2 installiert - allerdings mit neuerer TouchWiz Oberfläche. Leider sind wieder wie üblich bei Samsung einige Bloatware-Apps wie z.B. Pizza.de vorinstalliert. Glücklicherweise können die Meisten ohne Weiteres in den Einstellungen zumindest deaktiviert werden.

Finger-Scanner: Wichtig ist hier, dass man verschiedene Wisch-Variationen (bis zu 30) speichert und somit die Wahrscheinlichkeit einer Übereinstimmung erhöht. Ich würde sagen ca. 90% Trefferquote sind möglich, sobald man ein Gefühl für das 'richtige Drüberwischen' bekommt. Es wird dennoch gelegentlich vorkommen, dass der Abgleich scheitert. Hier wird sich sicherlich bei den kommenden Modellen noch etwas verbessern. Aber es ist schon jetzt ein aus meiner Sicht recht nützliches Feature.

S-Health: hier empfinde ich eigentlich nur den Schrittzähler samt Anzeige auf dem Sperrbildschirm als halbwegs nützlich. Der integrierte Pulsmesser scheidet schon aus Handling-Gründen für mich aus. Ausserdem sollte sich jeder überlegen, wie viele Daten man über sich preisgeben will - das gilt natürlich auch für den Finger-Scanner und andere Apps.

Smart-Stay: Funktioniert relativ gut und ist aus meiner Sicht eine sinnvolle Verbesserung. Nur sehr selten übersieht die Kamera (z.B. in sehr dunklen Räumen) den Bildschirm-Blick. Allerdings funktioniert Smart-Stay eher nach dem Prinzip: Kopf im Bild: ja/nein denn als Augenkontrolle. Dies ist jedoch verständlich: Nutzt die Funktion doch lediglich die Frontkamera, die mit ihrer typisch hohen Rauschanfälligkeit und niedrigen Auflösung schnell an ihre Grenzen kommt.

Ultra-Energiesparmodus: Wie auch beim S5 werden hier viele Konnektivitäts-Funktionen abgeschaltet. Die Darstellung ist nun schwarz/weiss. Sollte die nächste Steckdose mal wirklich weit entfernt sein, ist dieses Feature im Kampf um jedes Akku-Prozent sehr hilfreich.

==================================================

FAZIT

Wenngleich das S5 Mini nicht nur bei der Größe im Vergleich zum S5 abgespeckt wurde (deutlich schwächere Hardware, kein WLAN-AC Standard) so ist es doch in der Summe ein sehr stimmiges Smartphone, welches im Alltag überzeugt. Das Verhältnis Displaygröße/Handlichkeit ist hier nahezu optimal. Zudem bietet es eine vielfältige Konnektivität, ein Super-Display und exzellente Outdoor-Eigenschaften. Auch der Preis ist mittlerweile absolut gerechtfertigt in Anbetracht der genannten Eigenschaften. Klare Kaufempfehlung!

==================================================

**************** UPDATE 06.01. ****************

Leider lief das Smartphone nach dem Firmware-Update nur drei Wochen lang stabil. Eventuell wurde die "Stabilität" in diesem Zeitraum durch ein paar manuelle Reboots meinerseits begünstigt. Das System hatte jedenfalls innerhalb der letzten Woche allein wieder einen Freeze und einen automatischen Reboot. Beim Freeze heizt sich das Smartphone bei ausgeschaltetem/unbeleuchtetem Display übrigens ziemlich stark auf. Dieser kann auch nur durch das Entnehmen und Wiedereinlegen des Akkus beendet werden.

Ich fürchte, dass dieses Problem Samsung-typisch wenn überhaupt erst mit einem Update auf Android L behoben wird. Sollte sich etwas an der Situation ändern, werde ich den Review entsprechend anpassen.

--> Abwertung von 5 auf 3 Sterne

**************** UPDATE 11.03. ****************

Die im letzten Update beschriebenen Probleme traten noch 1-2 Mal auf. Seit über einem Monat läuft jetzt allerdings alles wieder einwandfrei. Mittels LocusPro app konnte ich nun auch das GPS während einer längeren Fahrradtour genauer testen. Ich bin einen Track, den ich mit dem S1 bereits aufgezeichnet hatte, nachgefahren und habe diesen erneut aufgenommen. Das Ergebnis ist sehr gut: sind beim S1 noch häufiger hohe Abweichungen (teilweise 50m und mehr) erkennbar, ist die Aufzeichnung mit dem S5 mini deutlich akkurater. Die Abweichung ist meist nichtmal sichtbar und beträgt schlimmstenfalls wenige Meter.

Der Akkuverbrauch während dieses Tests war ebenfalls recht gering (GPS an, Bluetooth aus, Wlan und Mobile Daten aus, Poweramp + LocusPro liefen permanent, Bildschirm mit heller Karte und hoher Helligkeit immer an). Nach den drei Stunden habe ich 39% Akkuleistung verloren. Im selben Zeitraum hatte ich mit dem S1 deutlich über 50% Akkukapazität verbraucht.

--> Aufwertung auf 4 Sterne

**************** UPDATE 07.04. ****************

Letzte Woche hat sich das Phone erneut zweimal automatisch gerestarted. Gestern gab es ein kleines Firmware-Update von Samsung. Zur Verbesserung hat dies aber definitiv nicht beigetragen, denn gerade eben hat das Gerät erneut automatisch einen Neustart durchgeführt.

**************** UPDATE 12.04. ****************

Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass der Aufladevorgang öfters extrem langsam ist (ca. 1-2% Aufladung pro Stunde). Erst nach einem Neustart funktioniert die Aufladung dann wieder flott. Gestern hab ich die LED System-App benutzt um etwas auszuleuchten. Dummerweise konnte man die LED aber plötzlich nicht mehr deaktivieren. Erst durch erneutes Betätigen des LED-Icons NACH Neustart schaltete sich diese wieder aus. Selbst während des Neustarts leuchtete sie weiter.

--> die buggy Firmware verdient eigentlich 0 Sterne. Insgesamt ist dieses Gerät mit 3 Sternen noch gut bedient

**************** UPDATE 18.08. ****************

Auch ein neuerliches, kleines Update beseitigt die Stabilitätsprobleme nicht. Das Smartphone friert nach wie vor alle zwei Wochen ein oder rebooted wie zuvor beschrieben. Die gelegentlichen Aufladeprobleme wurden ebenfalls nicht behoben. Weiterhin muss auch ein Jahr nach Marktstart auf das erste Android Update (5.0) gewartet werden.

**************** UPDATE 25.09. ****************

Auch der GPS-FIX hat sich durch das letzte Update verschlechtert - er dauert schlicht deutlich länger (ca 1/2 Minute). Schlimmer noch: Google Maps verliert jetzt selbst bei optimaler Posititon des Smartphones immer wieder das Signal. Auch sehr ärgerlich: häufig benötigt das Smartphone mittlerweile nach betätigen des Power Buttons ganze drei Sekunden, um den Bildschirm zu aktivieren.

In den USA wurde vor wenigen Tagen bei den S5 mini Modellen mit der Bezeichnung SM-G800R4 begonnen Android 5.1.1 zu verteilen. Man kann also nur hoffen, dass diese Version möglichst bald auch bei uns ausgerollt wird. Aufgrund der extrem schlechten Firmware kann ich momentan nur jedem vom Kauf dieses Modells abraten.

**************** UPDATE 16.01.16 ****************

In Deutschland (zunächst Vodafone gebrandete Geräte) und einigen weiteren Ländern wurde nun endlich mit dem Rollout von Android Lollipop (5.1.1) begonnen, welches die über 2! Jahre alte KitKat OS-Version ablöst. Man darf nun sehr gespannt sein, ob dies die weiter oben genannten, massiven Probleme löst.

**************** UPDATE 10.02.16 ****************

seit ca. 2 Wochen ist Android 5.1.1. auf meinem Gerät installiert. Auch wenn ich nun keine Aufladeprobleme mehr habe, alles etwas flüssiger scheint und der Sperrbildschirm nicht mehr hakt: Ich hatte in dem Zeitraum schon wieder zwei automatische Restarts, einen Freeze und das Problem mit dem GPS-Modul besteht weiterhin.

**************** UPDATE 15.04.16 ****************

vor 2-3 Tagen erschien ein weiteres Firmware-Update, dessen "Verbesserungen" wie bei Samsung üblich nicht benannt wurden. Ich habe es sofort installiert. Heute hatte ich wieder einen automatischen Restart und die GPS Ortung ist weiterhin unzureichend.
99 Kommentare|157 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2014
Ich hatte das S2,das S3,das S4 und das S4 Mini. Bei allen hatte ich immer etwas,was mich störte,bzw. etwas fehlte.
Wie sieht es beim S5 Mini aus:

Was gefällt mir:
-Es liegt von der Größe her zwischen dem S4 mini und dem S4.Das S4 war mir zu groß.
-Es hat ein 4,5 Zoll HD Display. 5 Zoll sind mir persönlich zu groß und beim S4 Mini war ich mit der geringeren Auflösung nicht zufrieden. 4,5 Zoll HD sind perfekt.
-Es hat endlich eine Benachritigungs-LED...Das hat mir beim S4 Mini gefehlt.
-Es ist Staub und Wasserdicht, und das ohne nerviger USB Klappe
-Es hat 16 Gb internen Speicher. Die 8GB beim S4 Mini waren schnell voll und dank Android 4.4.2 ist ohne Root auch die externe SD Card beschränkt beschreibbar.
-Akku hält gut 1,5 bis 2 Tage. Ist aber vom Nutzer abhängig.Ultrastromsparmodus ist an Board und Hilfreich
-Apps können wieder im Drawer verborgen werden. (wurde bei S4 Mini mit KitKat abgeschafft)
-Kamera Direktstartbutton auf Lockscreen.Das gabs beim S4 Mini mit Kitkat auch nicht.
-Fingerprintsensor...nice to have,aber ich nutze es nicht.
-Toolbox, ein kleines Gimmick um ausgewählte Apps direkt aus einer anderen Anwendung zu starten.
-Privater Modus: Hier kann man ausgewählte Dateien verstecken bzw. mit einem Kennwort schützen. Es ist eine abspeckte Version von Knox,extra für Ottonormalverbraucher.
-Infrarot Fernbedienung
-Kindermodus: für die Kleinen zum Unterhalten.
-Micro-Sim.

Was vermisse ich:
-Das UKW Radio vom S4 Mini
-die Gallerie App war beim S4 und S4 Mini besser. Sowie die Memo App.,auch die ist abgespeckt worden.
-Die Kamera nimmt bei 8 MP nur im 4:3 Format auf. 16:9 gibts nur mit 6 MP.
-Wigets auf dem Lockscreen sind nicht möglich.
-USB OTG wird nicht Unterstützt
-Muliwindow ebenfalls Fehlanzeige.

Fazit für mich:
Das Gerät hat von der Hardware alles was ich brauche und endlich auch eine Benachritigungs LED. Von den Gehäusemaßen könnte es zur Displaydiagonalen etwas kleiner sein.Da macht das Moto X oder LG G2 Mini
eine bessere Figur. Aber es ist absolut noch im akzeptablen Bereich.
Die Software ist Gut,keine Ruckler zur Zeit, viele Features (und leider auch Bloatware).Aber es ist noch Luft nach oben.

Wem das S4 zu groß ist( von dem noch größeren S5 will ich garnicht reden) und beim S4 Mini immer das Gefühl hatte: "Okay, aber ein Ticken größer mit HD könnt es schon sein", der ist hier richtig.
Eine Option wäre noch auf das S5 Alpha zu warten, aber dies hat keine Sd Karten Erweiterung und benötigt Nano Sim

kleines Update:
die Gallerie App ist doch nicht so verändert,wie erst angenommen. Kann Bilder damit auch in andere Ordner verschieben etc.,dachte erst,dass diese Funktion fehlte. Ob es mit dem vor kurzem veröffentlichen Update dazu gepackt wurde,kann ich nicht sagen. Aber Hauptsache, es ist wie beim S4 Mini:-)
Akku ist mittlerweile trainiert,komme gut auf 2 Tage Nutzung. Bis der Akku aber wieder geladen ist,bedarf es aber schon gut über 3 Stunden.

---Update 10.2014----
Leider musste ich das Gerät einsenden, da es sich ab und zu einfach aufgehängt hat und nur durch kurzem Akku entfernen wieder belebbar war. Für jemanden wie mich,der auf den Wecker angewiesen ist, ein Unsicherheitsfaktor (leider deswegen einmal verschlafen). Ich würde das Thema im Auge behalten....Kann mir vorstellen, das es ein Softwarefehler ist,der auf Knox beruht.
Desweiteren hab ich das Gefühl,dass sich das Gerät nur mit dem Original Netzteil optimal aufladen lässt. Mit meinem KFZ Netzteil zum Beispiel und eingeschaltetem Navi lief die Versorgung mehr schlecht als recht.
2525 Kommentare|822 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 3. November 2014
Nach zwei Jahren stand eine Vertragsverlängerung meines S3 LTE an.

Folgende Eigenschaften sollte das neue Smartphone haben:

-Finger Scanner, um meine Daten unkompliziert vor neugierigen Blicken schützen
-Wechselbarer Akku, da ich gelegentlich lange Outdoor unterwegs bin
-Wasserdicht, für meine vielseitigen Outdooraktiviäten gelegentlich auch im Regen (Wandern, Joggen, Radfahren, Klettersteig)
-Großer Speicher, ich habe viele Maps, MP3, und Bilder und Videos
-Handlich, um z.B. im Klettersteig Bilder zu knipsen, und Hosentaschen tauglich für Beruf und Freizeit
-Gutes Display, da meine Augen nicht mehr die Besten sind

Bisher nutzte ich als Kompromiss das S3 LTE und das S4 mini. Wollte aber ein Gerät welches beide Phones vereint.
Außer Samsung bietet kein Hersteller ein Smartphone mit solchen Eigenschaften an. Deshalb hatte ich das Galaxy S5 ins Auge gefasst.

Ein Handling-Test lehrte mich aber eines besseren. Das S5 ist relativ groß, schwer und unhandlich. Außerdem muss zum Laden jedes Mal eine USB-Abdeckung geöffnet und nach dem Laden wieder verschlossen werden. Ein „No Go“ da ich mein Handy über eine Dockingstation unkompliziert laden möchte.

Fast alle meine Wünsche erfüllt nun seit etwa 4 Wochen das S5 mini. Das kleinere Display, und die geringere Ausstattung zum S5 (kein Barometer, langsamerer Prozessor, weniger RAM und schlechtere Cam) nehme dafür in Kauf.

Das S5 mini hat einen wesentlich besseren Bildschirm besonders im Freien wie das S3 LTE und liegt sehr kompakt in der Hand. Die Arbeitsgeschwindigkeit reicht selbst für sehr anspruchsvolle Spiele noch aus (wobei das S3 LTE minimal flüssiger war). Der Akku hält im Alltag ohne Energiesparmodus etwa 2 volle Tage. Bei kontinuierlichem GPS Tracking (Perfekt mit Locus pro), Bilder/Videos machen, Landkarten anschauen usw. etwa 10 bis 12 Stunden, danach kommt der Ersatz-Akku rein.
Klang , WLAN, Bluetooth (auch Auto-Freisprecheinrichtung), Telefonie, Datenaustausch sind einwandfrei. Der Finger Scanner ist klasse, wenn auch nicht perfekt. Klasse sind auch die Touch-Key Hardware Tasten, so bleibt der Bildschirm komplett frei für die Anwendungen. Ganz nett finde ich auch den Pulsmesser in Verbindung mit S-Health, der schnell und genau den Puls anzeigt.

Die Kamera könnte etwas besser mit mehr Funktionen sein, da ich sie häufig als einzige Cam nutze, und mir meine Lumix TZ61 zu schwer und klobig ist.

Vom Nachfolger in 1-2 Jahren wünsche ich mir u.a. neben einer besseren Cam, mehr internen Datenspeicher 32/64 GB intern (es lassen sich große Games nicht auf SD Karte verschieben (z.B. Asphalt 8, Modern Combat).

Nachtrag 25.11.2014
Das S5 mini ist in den letzten 2 Monaten 3 mal abgestürzt, und lies sich nur durch kurzes Akku raus- und wieder einlegen neu starten. Trotzdem noch 5 Sterne.

Das Smartphone habe ich durch folgendes Zubehör sehr sinnvoll ergänzt:

Akku mit Ladegerät: www.amazon.de/Samsung-Ladeger%C3%A4t-Galaxy-Mini-Akku-wei%C3%9F/dp/B00LXESGDU/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1416942591&sr=8-1&keywords=s5+mini+akku+ladeger%C3%A4t

Dockingstation: www.amazon.de/COMPACT-X-Tischladestation-Smartphone-Datenkabel-Blackberry/dp/B00JEXCHIC/ref=cm_cr-mr-title

Tasche: www.amazon.de/VAUDE-Handytasche-Epoc-Black-10856/dp/B004Q4BK6O/ref=cm_cr-mr-title

Fahrradhalterung: www.amazon.de/Rocina-Motorrad-Fahrrad-Halterung-Samsung/dp/B00MN4ECHS/ref=cm_cr-mr-title

Hülle: www.amazon.de/itronik%C2%AE-35mm-Ultra-flacher-Bumper/dp/B00NEJL5GW/ref=cm_cr-mr-title

Nachtrag 08.02.2015
Bin immer noch begeistert von dem Gerät.
Allerdings friert das S5 mini weiterhin trotz update alle 2-3 Wochen ein.
Habe nun herausgefunden wie es sich ohne Akku herausnehmen einfach neu starten lässt:
Power Taste und Lautstärke Minus Taste sehr lange gleichzeitig (mindestens 10s) drücken.
Übrigens, Datenverlust oder ähnliches hatte ich biher noch kein einziges mal.
22 Kommentare|292 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2015
Grundsätzlich ist das Smartphone ja soweit OK. Leider habe ich aber immer wieder das Problem dass sich das Betriebssystem ohne erkennbare Gründe und ohne Vorwarnung aufhängt.
Es gibt dann nur noch die Möglichkeit den Akku zu entfernen und das Gerät komplett neu zu starten. Alleine mit AEG ist dem nicht geholfen da in diesem Moment nicht mal die Funktion zum Ausschalten geht.
Ich habe schon so einiges versucht um das Problem zu beseitigen.
1. alle verfügbaren updates geladen und installiert. (nach und nach um festzustellen ob sich eine Besserung einstellt)
2. auf Werkseinstellungen zurückgesetzt.
3. und wohl die bescheuertste Idee, Amazon kontaktiert mit denen ich bis jetzt immer zufrieden war.
Leider konnten diese mir nicht helfen und verwiesen mich an den Anbieter. "Equipement de Pointe".
Immerhin hatte ich das Smartphone erst Anfang November 2015 reklamiert und bereits im Juli 2015 gekauft. Der Anbieter hat mich dann wegen des langen Zeitraumes von Juli bis November direkt an Samsung verwiesen. "SEHR HILFREICH"

Zum Glück hat sich Amazon bereit erklärt das Gerät erst mal zurück zu nehmen. Ich habe die Hoffnung entweder mein Geld zurück zu bekommen oder zumindest ein Ersatzgerät.

Also Fazit aus der ganzen Aktion:
1. Nie wieder etwas bei "Equipement de Pointe" kaufen
2. Und das ist mir besonders wichtig. Grundsätzlich nur direkt von Amazon Dinge erwerben und dann eventuell lieber etwas mehr bezahlen.

Schlusswort: DANKE AMAZON das ihr mir hierbei geholfen habt.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2016
Habe das Samsung Galaxy S5 Mini als Nachfolger für mein Samsung Galaxy Gio S5660 gekauft zusammen mit der Original Samsung Flip Wallet Hülle Samsung Flip Wallet Hülle Case Cover für Samsung Galaxy S5 Mini Punching Pattern - Electric Blau.
Trotz der negativen Bewertungen in Bezug auf Abstürze bzw. Freezes habe ich das S5 Mini bestellt und das musste ich bitter bereuen!
Gleich nach Erhalt des S5 Mini habe ich die Aktualisierung auf Android 5.1.1 Lollipop vorgenommen und alle meine gesicherten Apps mit Titanium Backup auf dem Gerät installiert. Die ersten paar Tage funktionierte alles einwandfrei.
Ich benutzte das S5 Mini auch als Wecker und eines Morgens, als ich die Uhrzeit am S5 Mini nachsehen will, blieb das Display schwarz. Keine Reaktion, egal wie lange man den Ein-/Aus Schalter gedrückt hielt. Nur Herausnehmen des Akkus und anschließendes Neustarten war erfolgreich. Einmaliges Problem dachte ich mir, aber nach fünf Tagen das gleiche Theater wieder.
Also "Samsung Galaxy A3 (2016)" bestellt und das S5 Mini wieder retourniert. Soll sich der Hersteller damit herumplagen.
Das A3 sieht mit dem Metallrahmen auch edler aus und macht vor allem in weiß mit dem weißen Flip Wallet einiges her.
Abstürze bisher keine.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2015
Eigentlich wäre das Galaxy S5 mini ein Topgerät mit für mich mit 4 oder gar 5 Sternen, ich kann aber beim besten Willen keine gute Bewertung abgeben wenn das Handy mindestens einmal pro Woche abstürzt / einfriert. In mittlerweile 20 Jahren Handybenutzung war nie ein Gerät dabei welches man jede Woche aufmachen musste, um den Akku herauszunehmen und neuzustarten.

Positiv:
- Displayfarben / darstellung top
- noch normale Größe, so dass man es mit einer Hand bedienen kann, und es in eine Hosentasche passt
- sehr leicht
- sieht relativ edel aus, trotz des Plastiks auf der Rückseite
- Speicherkartenslot
- gute Sprachqualität
- Fingerabdruckscanner
- nette Gimmicks wenn man einen Samsung-Fernseher hat (Handy mit TV koppeln usw.)

Negativ:
- ständige Abstürze und Freeze
- Lautsprecher auf der Rückseite statt seitlich; man muss es immer abstützen oder die Hand dahinter halten wenn man Musik oder Videos anschauen möchte, damit der Lautsprecher nicht komplett abgedeckt ist und man aber trotzdem etwas hört
- Dateien (Videos, Bilder usw.) über USB-Anschluß am PC dauern ewig zum Hin- und Herkopieren. Schon alles versucht, Internet / Virenscanner aus am PC und Handy-> total lahm, egal ob die Dateien auf dem internen Speicher oder auf der Micro-SDXC-Karte (48MB/s) liegen

Fazit: ich hoffe auf ein Softwareupdate welches die Absturzpoblematik behebt, dann ändere ich die Bewertung auf 4 oder 5 Sterne. Handytausch bringt wohl nichts, wie man an den anderen Bewertungen erkennen kann.

*********************************************
Update 06.02.2016: Seit knapp 2 Wochen ist das Update auf Android 5.1.1 Lollipop für das Samsung Galaxy S5 mini verfügbar - voller Vorfreude habe ich es installiert, in der Hoffnung dass die ständigen Abstürze durch das Update der Vergangenheit angehören würden.

Aber: leider wieder nichts, im Gegenteil: es ist noch schlimmer als vorher, selbst nach Werksreset. Ständige Abstürze, manchmal startet es neu, manchmal reagiert es nur so langsam dass ich schneller tippe als die Buchstaben angezeigt werden.
Sorry Samsung, aber das Gerät ist und bleibt Schrott. Ich werde es jetzt austauschen, es ist einfach unzumutbar.
Für so etwas gibt es von mir leider nur noch einen Stern.
66 Kommentare|67 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2016
Ich bin momentan noch unzufrieden.

Habe dads Handy zwar im Laden gekauft.
Leider funktioniert mein Touch Key von Anfang an nicht.

Alle 45 sec oder so hat man für 2-3 Sekunden kein Netz. S. Bild.
Obwohl ich bei meinem alten Handy am selbem Platz IMMER gutes Netz hatte.

Schade das der Wecker auf der Start Seite nicht angezeigt wird.

War sonst immer zufrieden mit Samsung. :-(
review image
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2016
Ich habe das Samsung Galaxy S5 Mini vor 6 Wochen zum Angebotspreis während der Cyber-Monday Week gekauft. Ich war schon länger auf der Suche nach einem Nachfolger für mein S3 Mini. Das S 3 Mini besaß ich fast 3 Jahre und war immer sehr zurieden. Es kam jetzt aber langsam "in die Jahre". Der Arbeitsspeicher reichte nicht mehr aus, der Prozessor wurde zu schwach, der interne Speicher wurde knapp und ständig kam die Meldung "App XY reagiert nicht". Folgende Merkmale sollte das neue Smartphone erfüllen:
- 16 GB interner Speicher
- mind. 1 GHz Prozessor
- mind. 1 GB RAM
- Android 5.0 oder 5.1

Ich hatte mir allerdings eine preisliche Obergrenze von 200 Euro gesetzt, weshalb das S 5 eigentlich ausschied und ich schon das Acer Liquid Z630 und das S3 Neo in der engeren Auswahl hatte.

Das S 5 Mini kam durch den Angebotspreis von 200 Euro wieder ins Rennen und ich entschied mich dafür, weil ich durch meine Erfahrungen mit de S3 Mini eigentlich von der Qualität der Samsung Smarphones überzeugt war. Sicherlich habe ich die vielen schlechten Bewertungen gelesen, da aber auch einige Rezensenten dabei waren, die keinerlei Probleme haben, hatte ich gehofft, wie schon beim S3 Mini, ein problemloses Gerät zu bekommen. Abgesehen davon, das mein S3 technisch einfach mittlerweile veraltet und dadurch zu langsam ist, ist es ansonsten aber immernoch einwandfrei, auch der Akku hat kaum nachgelassen. Das war auch ein Grund, warum ich mich gegen das Acer entschied. Ich dachte, dass Samsung hier wahrscheinlich auch die längere Langzeithaltbarkeit bietet (bei dem Medion Smartphone meines Mannes war z.B. nach etwas über 2 Jahren der Akku hinüber). Der Hauptgrund war allerdings, die Größe des Acer von 5 Zoll, was mir als Frau einfach zu groß ist. Gegen das S 3 Neo und für das S 5 Mini habe ich mich letzendlich entschieden, weil das S 5 Mini einfach technisch moderner ist, einige Neuheiten bietet und auch ein Update auf die neue Android Version geplant ist.

Was mir am S 5 Mini gut gefällt ist, dass es für mich die perfekte Größe hat. Es läuft (wenn es läuft) flüssig und schnell. Ich benutze hauptsächlich Apps zum Versenden von Nachrichten, für Social Media, Shopping, Fotobearbeitung und Email, habe einige Sicherheitsapps/Cleaning-Apps und auch einige Spiele (nichts großes oder aufwändiges) installiert. Insgesamt habe ich ca. 90 Apps (25 davon vorinstallierte, von diesen habe ich ca. 10 deaktiviert). Dort leistet das Smartphone technisch gute Dienste. WLAN und mobiles Internet laufen auch zufriedenstellend, der Akku reicht ca. 1,5 Tage (je nach Auslastung). Die Kamera macht eher mittelmäßige Bilder, die vom S3 Mini waren deutlich besser. Da ich es aber nur für Schnappschüsse verwende und meistens sowieso meine Digitalkamera dabei habe, kann ich es verschmerzen. So weit kann man eigentlich nicht meckern. EIGENTLICH!

Das große Problem sind die hier schon oft beschriebenen Abstürze. Der erste trat bei mir schon nach 4 Tagen auf. Seit dem 1-2 mal wöchtenlich, in den letzten Tagen hat es sich gehäuft. Bei mir kommen alle Arten von Abstürzen vor. Mal ist der Bildschirm schwarz und nichts reagiert mehr, es hilft nur noch den Akku zu entfernen. Mal friert der Bildschirm im laufenden Betrieb ein (z.B. beim Surfen im Internet), auch hier hilft nur noch Akku raus. Gelegentlich startet es auch einfach neu, meist wenn es irgendwo liegt. Man wird dann plötzlich zur PIN-Eingabe aufgefordert, wenn man es wieder zur Hand nimmt. Heute hat es sich zweimal aufgehängt, während ich ein ein kurzes Video auf einer Nachrichten-Seite angeschaut habe. Das Video blieb hängen und das Smartphone startete plötzlich neu.

Ich habe schon etwas recherchiert, was das Problem angeht und einiges ausprobiert. Ich habe S-Health dekativiert, die automatische Aktualisierung des Wetter-Widgets abgeschaltet, habe beim Sperrbildschirm den Punkt "Zusätzliche Informationen" (es handelt sich hier um Informationen des Wetter-Widgets und den Schrittzähler von S-Health) ausgeschaltet. Außerdem habe ich die Kontakte des Akkus gereinigt. Bisher hat nichts geholfen. Ich habe jetzt noch den Fingerabdruck-Sensor deaktiviert, vielleicht hilft das. Ich hoffe außerdem noch, dass vielleicht ein Software-Update das Problem beheben kann (welches hoffentlich bald kommt). Andernfalls muss ich mir überlegen, ob ich das Gerät auch einsende. Ich finde es sehr ärgerlich, dass ein ansonsten so hochwertiges Smartphone solche Probleme hat, daher kann ich hier nur 2 Sterne geben. Ich werde es weiter beobachten und meine Bewertung ggf. anpassen.

Update 18.02.2016
Vor 3 Wochen kam bei mir das Update auf Android 5.1.1. Hier ein kurzes Update, ob sich seit dem etwas verbessert hat.

Direkt nach dem Update startete das Smartphone innerhalb kürzester Zeit 2 mal von selbst neu, währennd es gerade nicht benutzt wurde. Ich musste plötzlich den Pin eingeben. Ich habe dann mal den Akku entfernt und wieder eingesetzt. Neustart schadet ja nicht nach einer Neuinstallation Dann war erstmal Ruhe. Diese Neustarts sind in den 3 Wochen ein paar mal aufgetreten, vielleicht 1 max. 2 mal pro Woche. Die Probleme mit dem schwarzen Bildschirm bzw. dem eingefrorenen Bildschirm habe ich seit dem nicht mehr gehabt. Bleibt zu hoffen, dass es so bleibt. Weil aber zumindest die Probleme mit dem einfrieren des Bildschirms und des komplett schwarzen Bildschirms nicht mehr vorkommen und ich das Smartphone ansonsten einfach super finde, werte ich meine Rezension um einen Stern auf 3 Sterne auf. Ich werde es weiter beobachten und meine Bewertung ggf. anpassen.
11 Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2016
Leider habe ich jetzt schon Probleme mit dem Handy was nun? Hängt öfters geht oft aus. Was kann man machen
review image
0Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2016
Nachdem mein Samsung Galaxy S2 schon nach kurzer Zeit den Geist aufgegeben hatte, wollte ich kein Samsung Handy mehr kaufen, da nicht nur ich, sondern auch viele Bekannte die Erfahrung machten, dass diese Geräte nicht lange halten.
Nun habe ich mich durch die einfache Bedienung, den Preis, die Optik sowie die Kamera des Samsung Galaxy S5 dann doch überzeugen lassen, wieder zu dieser Marke zu greifen.
Schon von Tag 1 an stürzte das Handy mehrmals täglich ab, sodass ich es nach einer Woche einschicken wollte. Mein Problem wurde jedoch von Verkäufern des Ladens abgelehnt, da ihm ja nichts fehlen würde. Ich wurde also wieder nch Hause geschickt und durfte dann eben damit leben, dass es ständig abstürzt. Nach einiger Zeit wurden die Abstürze oder das "Einfrieren" des Handy-Bildschirmes seltener, sodass ich jetzt nach einem Jahr nur noch ca. 1 mal die Woche damit zu rechnen habe. Inzwischen gibt es jedoch andere Probleme: Der Ton. Das Gerät funktioniert leider ausschließlich mit Kopfhörern, sodass man eigentlich immer wenn man Youtube, Whatsapp, etc. nutzt mit Stecker im Ohr rumlaufen muss. Des weiteren stürzen auch Apps permanent ab (insbesondere die Kamera), sodass man hier auch ewig braucht, um eine Anwendung zu öffnen.

Alles in allem von der Optik und dem "wie es eigentlich sein sollte" ein gutes Handy, das leider kaum nutzbar ist.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 311 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)