Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. April 2013
Als Besitzer von xCover kann ich sagen, dass zwischen den beiden Geräten Welten liegen.
Am Anfang hat mit noch das alte Gehäuse (vom xCover 1) besser gefallen. Aber nach zwei Wochen mag ich das neue Design viel lieber.
Ist natürlich etwas größer, aber in der Hosen/hemdtasche fällt es kaum auf.

positive Unterschiede zum Vorgänger:
-Display: Unterschied deutlich zu sehen, vorallem, wenn beide Geräte neben einander liegen. Höhere Auflösung klarere Farben

-Akku: trotz des geringen Zuwachses, hällt der Akku ganze zwei Tage(Vorgänger hielt knapp nen Tag) bei mittlerer Nutzung(10 Mal/Tag je 3 Emailkonten abfragen, 5 WhatsApp, mehrmalige Nutzung von "Gesichtsbuch"), UMTS anstatt 2G.

-Kamera: läuft schneller als die des Vorgängers, nette Features. Frontkamera reicht für Skype.

-Geschwindigkeit/CPU: rein Ruckeln, kein Warten wie beim Vorgänger, Apps schmieren nicht mehr ab. Gerät wird nicht warm.

-OS/Android: neue, nützlichere Features sind dazugekommen. Stromsparfunktion sparrt Akku, verlangsamt das Gerät aber nicht merklich. Ist bei mir permanent an.
Sensor für GPS/GLONAS liefert ne Genauigkeit bis auf 5m.

-Speicher: wenn man nicht übertreibt und alles mögliche installiert, reicht der Speicher. Das alte Model hatte viel weniger, was sich sehr schnell bemerkbar gemacht hat.

negative Unterschiede:
das einzige, was negativ auffällt ist das scheinbar empfindlichere Gehäuse. Wird sich aber beweisen, wenn es einige Meter über den Asphalt gerutscht oder hart aufgeschlagen ist.

Fazit: das Gerät ist die 100€ Aufpreis auf jeden Fall wert.
Das Gerät würde ich wieder kaufen und auch empfehlen.
22 Kommentare| 253 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2013
Vorweg - ich wundere mich ein wenig über diejenigen, die sich ein abgespecktes Handy wie das Xcover2 kaufen,
sich dann aber wundern, dass es nicht mit S3, HTC one & Co mithalten kann.
Leute - das XCover2 gibt es um ~235€ und das ist es allemal Wert!

Von einem Outdoor-Smartphone erwartet ICH mir folgendes:
*) wasserdicht
*) stoß- und temperaturunempfindlich
*) Taschenlampefunktion
*) Fotofunktion für Schnappschüsse
*) wichtigste Apps für Kommunikation
*) GPS / Maps / Navigation
Und das Alles erfüllt das Xcover2 perfekt!

Die Taschenlampe ist genial einfach auf die Lautstärke (+) Taste gelegt.
Bildschirm aus - Lautstärke+ gedrückt halten = Taschenlampe ein
Lautstärke- drücken = Taschenlampe aus
Die Kamera ist ebenfalls durch eigenen Knopf auf der Seite aufrufbar.

Ausgeliefert wird mit Android 4.1.2
Geschwindigkeit ist erstaunlich gut.
Es sind 4GB Speicher verbaut, wovon aber nur ca 1GB frei für Apps und Daten nutzbar ist.

Das reicht aber allemal für Whatsapp, Hangouts, Google+, Flipboard, Drive/Dropbox, GMail/eMail und dann sind noch immer 500MB frei.
Und wer seine gesamte Musiksammlung und Fotos vom Schulabschluss udgl. drauf speichern will, der kann noch immer eine microSD-Karte verwenden.

Das Xcover2 nehme ich immer dann, wenn ich nicht drauf aufpassen will - zb beim Windsufen, SUP (paddeln) und am Strand - genau dafür ist es perfekt! Überall anders habe ich mein S3 eingesteckt.
Beides hat seine Berechtigung, man muss sich nur im Klaren sein, was man will/braucht.

Update vom 30.6.2013 - gröbere Mängel beim Display = 1 Stern Abzug!
1) 2 tiefe Kratzer (ev. von Schlüssel) darf nicht sein bei einem Outdoorhandy!
2) im unteren Bereich des Displays von ca 7mm extreme "Unempfindlichkeit" des Touchscreens (bei 2 Geräten aufgetreten!)
Auswahl ist so entweder garnicht oder nur durch X-maliges Versuchen an verschiedenen Positionen möglich

FAZIT: wirklich Schade, mir wäre es gut 50,- mehr Wert gewesen, wenn dafür ein sinnvolles Display/Touchscreen verbaut gewesen wäre...
44 Kommentare| 179 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2014
Achtung an alle Kaufinteressenten.

Ich habe das Xcover 2 vor einem Jahr bei 1&1 gekauft und möchte jeden warnen dieses Gerät nicht zu kaufen!

Die Outdoortauglichkeit wurde von mir getestet und auch die Wasserdichtheit. Bin selber gelegentlicher Geocacher und der Akku hält mit GPS erstaunlich lange und ist unglaublich genau. Aber dafür brauche ich kein Smartphone sondern habe mein GPS Gerät welches auch Wasserdicht ist.

Das Handling könnte besser sein und die Haptik ist gut. Negativ fällt hierbei die Kunststoffhülle auf die Gummiert ist. Man darf KEINE Silikonhülle benutzen weil sich zwischen SIlikonhülle und Gerät Staub oder Dreck sammelt und dieser die ganze Handyschale zerkratzt. Ich arbeite auf dem Bau und da fällt einem schonmal Dreck in die Hosentasche.

Nun zu der Problematik welche mir schon seit Monaten zu schaffen macht: Der interne Speicher.

Seid Android 4.0 kann man ohne root (Administrator Rechte) keine Apps mehr auf die externe Speicherkarte verschieben. Der interne Speicher des Gerätes ist 4 GB klein wovon sich Google/Samsung gleich mal 3,2 GB geklaut hat, für das Betriebssystem und jede Menge unnützer Apps die kein Mensch braucht, die man aber nicht löschen kann!!!

Wenn Sie jetzt denken das das halb so wild ist, denn 800MB ist ja nicht so wenig, soviele Apps habe ich gar nicht, dann stehen Sie wie ich an der Stelle vor dem Handy Kauf: auf dem Holzweg!

Die Galerie speichert ihre Vorschaubilder auch auf dem internen Speicher. Ätsch! So fallen schonmal 500MB und mehr an + Facebook 50MB + WhatsApp 50MB und der ganze Mist den man nicht braucht wird mit der Zeit und jeder Aktualisierung auch immer größer und schwupp kann man sich die Bilder die man fotografiert hat nicht mehr ankucken oder keine Musik mehr hören oder Apps aktualisieren. SIe glauben gar nicht wie nervig das ist!

Wenn ich mal Zeit und Nerven habe, könnte ich ja mal das Xcover 2 auf Werkseinstellungen zurücksetzen, alle Apps aktualisieren und dann die ganze 32 GB microSD Karte mit Bildern vollknallen, mal sehen wie groß die Galerie dann ist und ich gehe jede Wette ein das sie zu groß ist und ich sie nicht mehr öffnen kann...

Nun denken Sie, man kann doch mit root Rechten App2sd installieren und die Apps einfach auf die SD verschieben. Was am PC jeder hat, nämlich Admin Rechte und auch gar nicht anders geht, führt beim Smartphone zum Garantieverlust!

Na gut dann warten wir doch auf das angekündigte Update auf Android 4.2 womit man die Möglichkeit die man von Android 2.3.x kennt, wieder erlangt, nämlich Apps auf die SD Karte zu verschieben. Nun da warte ich schon ein Jahr drauf. Sammobile wusste schon März '13 von einem Update für Xcover 2 auf Android 4.2 und wir haben März '14 und inzwischen Handys mit 4.4 welches auch auf leistungsschwächeren Smartphones läuft...

Also liebe Leute bei Samsung, ich weiß nicht wo das Problem liegt, denn Flashspeicher kann nicht so teuer sein 8 GB hätten es auch getan oder 16 aber 4??? Das macht es unmöglich das Smartphone als solches zu gebrauchen, denn wenn ich ein Smartphone habe, möchte ich mir da auch Apps drauf laden und ungestört Schnappschüsse anschauen. Es muss nicht in dem Ausmass eines S3 oder S4 sein aber es gar ganz zu versperren ist das andere Extrem.

DIe Problematik des internen Speichers wurde mir zu wenig in den Rezensionen angesprochen und auch in den Tests im Internet, weswegen ich mir dann auch mal die Mühe gemacht habe eine eigene zu verfassen und ich hoffe ich kann viele davon abhalten das Handy zu kaufen, es sei denn mit Android 4.2 kann man seine Apps verschieben. Wenn das eintrifft sage ich hier sofort Bescheid. Solange ist es nicht als Smartphone anzusehen, höchstens als GPS Gerät mit buntem Display!
44 Kommentare| 134 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2014
Habe mir dieses Handy gekauft und von vorne herein gewusst, dass der interne Speicher nicht besonders groß ist. Nach etwa 5-6 Monaten werde ich das Handy gegen ein anderes eintauschen, da (da Apps nicht ohne root auf die SD Karte verschoben werden können)der geringe Speicher einen für mich angenehmen Betrieb nicht ermöglicht.Ansonsten ein Top Gerät, hält Wasser, Dreck und Sturz problemlos aus, gute Reaktionszeit, aber das hilft leider alles nichts, wenn man (fast) nichts drauf speichern kann... Schade um das sonst tadellose Gerät.
EDIT: Nach genannten Root und kleineren Investitionen (Link App um etwa 1,60€ und 32GB Micro SD Karte) konnte der interne Gerätespeicher endlich sinnvoll erweitert werden. Wenn man kein Geld sonst ausgeben will, oder das Handy nicht rooten kann/will, sollte man lieber die Finger von diesem Gerät lassen.
44 Kommentare| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2013
Es ist leider etwas schwierig ein, vernünftiges Outdoor Smartphone zu finden. Ich habe das Gerät (trotz der Bewertungen mit dem Speicher) für meine Frau gekauft. Sie hatte es geschafft, ihr Motorola Defy+ zu schrotten. Außerdem funktionierte die BT Freisprecheinrichtung im Auto nicht mit dem Android 2.3 auf dem Motorola und ein Update gab es nicht. Also ein "neues" Outdoor Handy bestellt mit aktuellem Android. Verarbeitung, Display, Akkulaufzeit und sonstige Qualität sind top auch wenn das Gerät etwas kleiner sein dürfte. Was aber wirklich absolut unverständlich ist und nervt ist die Speicherverwaltung dieses Gerätes! Ich dachte "kann schon nicht so schlimm sein, kommt eh eine SD Karte rein und meine Frau nutzt auch nicht viele Apps." FALSCH GEDACHT!!!!!!!!!! Ich selbst habe ein S2 mit Android 4.x und das Verschieben von Apps auf SD Karte ist dort kein Problem. Beim Galaxy XCover leider schon. Es lässt sich quasi NICHTS auf die SD Karte verschieben! Warum es einen SD Slot gibt ist mir da unbegreiflich. Das einzige, was sich einrichten lässt, ist dass die Kamera Bilder und Videos auf der SD Karte speichert. Das war es dann aber schon! Und selbst das hat merkwürdige Effekte. Alle zwei Wochen steht meine Frau vor mir, weil dieses Telefon sie nicht mehr in ihre Bilder Gallerie lässt, d.h. man kann zwar fleißig fotografieren aber nichts mehr anschauen. Es kommt dann immer die die Meldung "Zu wenig Speicher, bitte löschen Sie Dateien, um fortzufahren". Und das, obwohl die Bilder auf der SD Karte liegen, die Karte selbst noch mehrere GB frei hat. Der Telefonspeicher angeblich aber nur 50 MB (selbst das sollte aber ausreichen, um sich ein Foto von der SD KArte anzuschauen). Es kostet mich dann immer mindestens 1/2h, den Speicher zu entmüllen. Von der Nutzung von WhatsApp sowie anderen Apps auf diesem Telefon kann ich nur abraten. Wer mit einem Smartphone leben kann, bei dem nur die vorinstallierten Apps genutzt werden, mag mit dem Telefon gut bedient sein. Jeder, der andere Ansprüche hat, sollte weitersuchen. Für mich leider 250 Euro nutzloser Schrott und Fehlkauf. P.S. BT Freisprecheinrichtung geht mit dem Teil leider auch nicht wie gewünscht. Mit meinem S2 allerdings schon...
22 Kommentare| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2013
Hallo,
Vorab, ich habe 5 Punkte vergeben, 4 waren zu wenig, aber 4 1/2 wären angemessen.
Na egal.
Ich war bis vor 2 Wochen Betreiber eines Xccover 1. Dies fiel mir leider von einer 9m-Rüstung und seitdem waren sowohl Bluetooth, als auch die Sprachverständigung nur noch sporadisch möglich. 9m Fallhöhe waren halt zuviel- logisch. ( Am Gehäuse und Glas waren aber keine Schäden)

Da ich aber mit den Outdoor-Eigenschaften des Xover 1 sehr zufrieden war, gab es nun das Xover 2 als Ersatz.

Hier mein Fazit aus dem Vergleich mit meinem alten Xcover 1 aus Sicht eines Handy-nutzenden Bauleiters.
- Die Outdooreigenschaften sind weiterhin prima und für mich der Haupt-Kaufgrund
- Die Prozessorleistung ist nun so erheblich besser als beim Xcover 1, daß es für mich fast eine neue Welt war.
Das Xcover 1 brauchte vorher ewig für das Laden von Apps, wie z.B. Blitzer.de. Das Thema ist nun vom Tisch. Alles läd
nun schnell und flüssig ohne Warten
- Der verfügbare Speicher ist ebenfalls wesentlich üppiger und vor allem im Alltagsbetrieb wirklich spürbar größer.
- Samsung hat die Sprachsteuerung wesentlich verbessert, so daß es wirklich Spaß macht, SMS zu diktieren. Es kommen nur noch selten sinnlose Wortkombinationen dabei raus. Zu 95% klappt das gut.
- Die Vorschlagsleiste der Wörter beim Text schreiben (SMS+Mail) ist besser und bietet wirklich logische Vorschläge an. Das Ding scheint auch lernfähig zu sein und verwendet von mir oft genutzte aber im Normal-Alltag eher seltene Baubegriffe wie z.B. VOB oder Baugenehmigung dann vorrangig. Das finde ich gut.
- Der Organizer beherrscht nun endlich die notwendigen Alltags-Funktionen wie z.B. zweiwöchentliche Wiederholungen (
unfassbar, daß das beim Xcocver 1 vorher nicht ging)
- Der Organizer ist insgesamt wesentlich übersichtlicher und stellt nun den ganzen Monat tageweise gut dar.
- Die Flüssigkeit aller Abläufe am Bildschirm ist nun so, wie man es von einem Arbeits-Handy erwarten kann. Das Xcover 1 war
manchmal quälend langsam.
- Die Kamera löst sehr viel schneller aus und ist nun auch für Schnappschüsse gut zu gebrauchen. Ausserdem gibt es nun eine
zweite Front-Kamera- nett
- Die Standby-Zeiten sind ebenfalls länger, so daß ich wirklich den Tag über full-time damit arbeiten kann, ohne das
Ladegerät zu suchen
- Die gesamte app-und Softwareausstattung ist besser, sinnvoller, übersichtlicher.

Samsung hat also gelernt aus Kritiken zum Xcover 1

Das Xcover2 kann vorerst mit dem Iphone 4 meiner Freundin annähernd mithalten und hat meine Erwartungen nicht entäuscht. Mit dem Iphone 5 habe ich keinen Vergleich.
Stylischer sieht das Gerät übrigens auch aus. Die braune Fleckenfarbe des Vorgängers war doch etwas .... na ja... retro?
Outdoor muß ja nicht gleich Tarnfarben haben.

-----------------------------------------------------------
Zweitbewertung Mitte Juni 2013

Das Handy ist mehrfach runtergefallen ( wie üblich) und doch noch heil.
Robustheit also prima.
Der Verschluß der Ladesteckeröffnung ist leider abgerissen - irgendwie war das aber zu erwarten, wenn das Teilchen 4x täglich abgefummelt oder wieder reingesteckt wird.
Schade. Damit ist die Wasserdichtigkeit leider im Eimer.

Die Geschwindigkeit ist nicht mehr ganz so beeindruckend wie gefühlt zu Anfang- vor allem nach einigen zusätzlichern Apps.
Aber immer noch ausreichend.
Flinker und mit mehr Leistungsreserven bestückt - und zwar wesentlich- ist denn doch das Iphone meiner Freundin.

Was mich in der Praxis öfter mal stört, ist daß das Gerät beim in-dieHosentasche-stecken gerne mal den Bildschirm scharf macht und dann irgendwelche Anwahlversuche in der Tasche macht, oder sich am Menü was verstellt. Je nach dem, wie man sich bewegt.
Sprich, der Bildschirm reagiert nicht nur auf Finger, sondern auch auf warme Arbeitshosen.
Aber- die Hosentasche . vor allem hinten- ist auch kein guter Ort für ein Handy. Das gebe ich zu.
Ansonsten- alles heil, alles wie beschrieben.
33 Kommentare| 194 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2014
Das Handy ist sehr gut für den Alltag und sehr robust.
Aber ich verstehe nicht was Samsung geritten hat nur 1GB Speicher zu verbauen???
Das kostet doch nichts für Samsung und wenn hätten sie 1€ mehr verlangt denn dann wäre das Telefon perfekt gewesen.
Jetzt kann man sich keine Bilder ansehen und nach 6-10 Apps ist alles voll. Beim aktualisieren kommt dann "kein Speicher frei" und wenn man sich Bilder ansehen will die auf der externen SD Karte liegen "nicht genügend Speicher, Daten löschen". So ein blödsinn zu machen, und dann haben sie auch noch ApptoSD gesperrt. Das wäre dann ja die Lösung für diese Angelegenheit, aber neee geht nicht ohne zu rooten.... . Top Telefon aber der Speicher versaut alles!!!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2014
Das Smartphone ist vom Gehäuse, der Rechenleistung, dem Display sehr gut und genau, wonach ich immer gesucht habe (wasserdichtes, unempfindliches Smartphone).

Aber leider ist der eingebaute Speicher zu klein. Es sind nur ca. 500 MB frei und die installierten Apps lassen sich nicht auf die microSD-Karte verschieben, wenn mehrere Apps (z. B. Kartensoftware LocusPro) installiert sind, reicht der Speicher nicht mehr aus, es kommen ständig Meldungen, dass Apps deinstalliert werden müssen.

Wenn ich ein robustes Telefon ohne Apps haben wollte, hätte ich kein Smartphone gekauft.

Ich finde es sehr schade, das Samsung hier ein sehr gelungenes Konzept durch knickerige Sparsamkeit für die Praxis unbrauchbar macht.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2013
Ich habe mir das Handy als Ersatz für mein, leider viel zu schnell in die Tage gekommenes, HTC Desire HD kaufen wollen und schon lange mit Samsung geliebäugelt.
Mit meinen Samsungpad war ich schon immer sehr zu frieden und so machte ich mich auf die Suche nach einem günstigen Ersatz. Schließlich brauchte ich kein Highendgerät, denn ich habe ja das Pad.
Das Xcover 2 macht im ersten Moment einen sehr guten Eindruck. Es ist leicht, droht damit Wasserdicht zu sein und als Outdoorhandy scheint es auch den ein oder anderen Schlag zu verkraften.
Versucht man dann aber mal alles Smartphonetypische damit zu machen wird es gruselig.
Das größte Manko ist der interne Speicher. 1,2GB hat sich Samsung für dieses Gerät gegönnt. Jetzt könnte man sagen das viele Apps einfach auf die SD-Karte geschoben werden können, denn hier kann man bis zu 32GB rein prügeln, aber falsch gedacht. Extra für dieses Handy hat sich Samsung überlegt das sowas eh keiner Braucht. Warum auch? Man installiert ja sowieso keine Apps wie Runtastic oder Deuter auf so einem Handy. Braucht man ja für Outdoor nicht. Aber es kommt noch besser. Nicht nur das der Speicher klein ist, Samsung möchte den Kunden auch noch mit vielen kleinen Extraapps beglücken die kein Mensch braucht aber reichlich Speicher brauchen.
Und schon wird der interne Speicher noch kleiner. Noch dazu hat Samsung es Apps verboten die Dateien auf die SD-Karte aus zu lagern. Bekommt man also bei WhatsApp ein Video wird es noch enger auf dem Speicher.
Der eigentliche Witz ist das die Androidversion das durchaus drauf hat, von Samsung aber beschränkt wurde. Warum weiß nur leider keiner.
Gut, ich habe mir dann gedacht das ich mal schauen könnte wie es mit einem Androidupdate aussieht. Soll ja mal vorkommen.
Und schon wieder nichts. Samsung verweigert auch in Zukunft Softwareupdates für dieses Handy. Zumindest nach den Quellen die ich gefunden habe.
Auf zum nächsten. Der Akku.
Kurzum, der hält einen Tag wenn man das Handy benutzt. Wenn man es ohne irgendwelche Dienste die Traffic verursachen liegen lässt schafft er bestimmt mehr, aber für Deko ist mir das Handy dann doch zu teuer.
Die beiden Punkte waren für mich ausreichend um das Ding wieder ein zu packen und mich wieder an mein HTC zu wenden.
Das kann das nämlich alles. Und der Akku hält auch länger.
Ich hatte jetzt so ein wenig das Gefühl ein Applekunde zu sein. Bei dem Handy bezahlt man den Namen und nur den Namen, denn von anderen Herstellern gibt es bessere Geräte für das gleiche Geld. Wäre der Haken mit dem Speicher nicht, würde ich nochmal darüber nachdenken. Aber so?
Als Zweithandy ist das Gerät durchaus geeignet, aber wer im Wald unbedingt erreichbar sein will nimmt sowieso ein einfachs Tastenhandy denn für Facebook kann man auch zu Hause bleiben.
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2013
Ich hatte die Rezensionen zu dem zu kleinen internen Speicher gelesen, habe mir aber nicht vorstellen können, dass mich das belastet. Ich will nicht spielen, keine Karten offline nutzen und nicht mehr Apps herunterladen als ich wirklich brauche.

Trotzdem kann ich nun nach zwei Wochen nicht mal mehr ein Bild (das auf der SD-Karte gespeichert ist) über Facebook posten, da mir die Fehlermeldung sagt, dass nicht genügend Speicher zur Verfügung steht.
Von den angeblich 4GB Speicher bleibt nur 1GB zur freien Verfügung- der Rest ist mit überwiegend wertlosen Apps verstopft, die man nicht deinstallieren kann.

Wäre der interne Speicher größer und/oder könnte man Apps auf die SD-Karte auslagern würde ich 4-5 Sterne vergeben denn:
+ die Größe ist optimal; man kann das Gerät in der Hosentasche tragen
+ alles läuft zügig ohne Ruckeln
+ das Gehäuse ist robust und Kratzfest
+ die Menuführung ist idiotensicher
+ die Töne sind auch für mich als Schwerhörigem ausreichend laut
+ die reine Telefonleistung ist gut

noch negativ:
- die Tasten können auch in der Hosentasche versehentlich betätigt werden, vor allem die Taschenlampe wird so häufig unbeabsichtigt angeschaltet
- die Kamera wird überhaupt nicht mit Gegenlicht fertig. Alleine ein heller Himmel im Hintergrund sorgt dafür, dass die Objekte im Vordergrund extrem dunkel dargestellt werden

Ich habe mir nun ein S4 Mini und ein dazu passendes Schutzetui bestellt, das Xcover2 werde ich dann zurückschicken. Sehr ärgerlich, dass ich auf die volle Outdooreignung nun verzichten muss und künftig mein Telefon wieder in einer Plastiktüte vor Wassereinbruch schützen muss.
22 Kommentare| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 52 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)