Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Januar 2014
Wir sind sehr positiv überrascht von der Klangqualität dieser Soundanlage. Es kommt sicherlich nicht mit einer Bose Anlage mit, aber die kostet auch ein vielfaches. Der TV Sound ist deutlich verbessert,gar kein Vergleich zu vorher. Im Bass Bereich könnte es aber ruhig etwas mehr sein. Ich habe noch nicht herausgefunden wo man den Bass evtl höher drehen kann.

Wir verwenden auch den FM Receiver viel. Es wird eine kleine Kabelantenne mitgeliefert, diese reicht vollkommen (wir haben wegen Sat keinen Radio-Antennenanschluss in der Wohnung). Ich habe die Kabelantenne einfach unter die Sockelleiste geschoben.

Auch das Streamen per Bluetooth funktioniert mit einem iPad 4 einwandfrei und in sehr guter Qualität.

Nicht so toll sind die Kabellängen, diese werden in vielen Fällen nicht reichen. Am Player sind Spezialstecker angebracht. Daher muss man die Kabel am Lautsprecherende verlängern. Die Lautsprecher haben normale Kabelklemmen, daher einfach ein paar Kabel besorgen und anlöten. Es sind sehr dünne Kabel dabei (schätze mal max 0,5mm Leiterquerschnitt). Die vorderen Kabel sind kürzer als die hinteren. Es ist alles so ausgelegt, dass der Player unter dem Fernseher steht.

Die Lautsprecher haben alle hinten Vertiefungen drin mit der man die Lautsprecher an der Wand aufhängen kann. Einfach eine Schraube in die Wand und den Lautsprecher draufschieben. In der Anleitung ist was von Standfüßen (Tallboy HT-F5530 bzw HT-F5550) erwähnt die es scheinbar in einer anderen Version oder als Zubehör gibt. Wir haben im Moment alle Lautsprecher auf dem Boden stehen und die Kabel unter die Sockelleiste geschoben - klingt trotzdem gut.

Unser Fernseher hängt an der Wand und wir hatten alle Kabel in der Wand verlegt. Auch das Amazon Basics HDMI Kabel hatten wir verlegt. Leider unterstützen die einfacheren Samsung Fernseher nicht den Audio-Rückkanal, dies war erst nach einem Anruf bei der Samsung Hotline klar. Man braucht also ein HDMI Kabel was den Audio Rückkanal was den Audio-Rückkanal unterstützt und auch einen Fernseher der das kann. Bei unserem Samsung TV UE50F5570 war ein zusätzliches optisches TOSLINK Kabel notwendig um auch den TV Sound über das Soundsystem wiederzugeben. Wir haben ein einfaches 6Eur Mumbi Kabel benutzt, jetzt funktioniert es.

Auch die LAN (Internet) Übertragung über HDMI funktioniert nicht (unser Fernseher hat WLAN, kann das aber nicht über HDMI dem Soundsystem zur Verfügung stellen). Man braucht entweder ein Netzwerkkabel am Soundsystem zum Internet-Router. Es gibt auch einen USB Anschluss an dem man einen speziellen WLAN Stick (Sonderzubehör WIS-12ABGNX) anschließen kann. Laut Anleitung funktioniert nur dieser WLAN Stick.

Für DIVX Wiedergabe muss man sich scheinbar irgendwo registrieren?!?
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
68 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. April 2013
Ich habe recht früh die Möglichkeit gehabt, das HT-F5500 zu erwerben und habe es jetzt seit etwas über zwei Wochen in Betrieb.

Das Anschließen ist absolut einfach und das Prinzip ist von den Vorgänger-Modellen bereits bekannt. Die Stecker für die Lautsprecher sind farbig markiert und die Länge der Kabel ist okay.

Die Einrichtung der Software ist schnell erledigt und der Startbildschirm ist sehr übersichtlich. Apps sind im Smart Home Bildschirm ebenfalls übersichtlich sortiert. Was sofort auffällt ist die Texteingabe via Fernbedienung. Es werden hier nun nach Auswahl eines Buchstaben vier Möglichkeiten angeboten (via Pfeiltasten auswählbar), die eine Texteingabe sinnvoll beschleunigen, auch wenn nicht immer der gewünschte Buchstabe angeboten wird.

Als erstes habe ich die Blu Ray "Batman Begins" abgespielt. Der Film startete sofort und das Bild war schon sehr gut. Liebhaber werden hier sicherlich ich bis ins kleinste Detail feinjustieren, mir reichten einige Grundeinstellungen (z.B. Bildmodus "Film") Lediglich die Audiospur mussten auf 100ms eingestellt werden, damit der Film Lippensynchron lief.

Der Sound ist für eine 350,-€ Komplettanlage sehr gut. Jeder Lautsprecher ist gut wahrnehmbar und separat in Lautstärke oder nach Entfernung einstellbar. Ich habe noch nicht die perfekte Einstellung für mich gefunden, da die Effekt-Boxen nicht optimal aufgehängt werden konnten, aber ich komme der Sache immer näher, da ich nur noch die Centerbox in den Einstellungen optimieren muss. Hier ist das Optimum natürlich persönliche Ansichtssache.

CDs werden ebenfalls mit einem sehr guten Klang wiedergegeben. Im Wiedergabe-Bildschirm ist optional ein Equalizer zuschaltbar und einstellbar.

Das Bild von DVDs könnte allerdings besser sein. Hier kenne ich von Samsung weit bessere Ergebnisse. Möglicherweise habe ich hier aber bisher Einstellungsmöglichkeiten übersehen, da bei Nutzung der Aynet+ Verbindung nicht alle Einstellungsoptionen zur Verfügung stehen.

Optisch hat der Blu Ray-Player mit Verstärker rechts nun eine abgerundete Kante und alle Lautsprecher sind mit schwarzem Stoff bespannt. Die schlichte Optik ist natürlich ebenfalls Geschmackssache, mir gefällt’s.

Fünf Sterne gibt es daher für das hervorragende Preis/Leistungs-Verhältnis. Klar kann man mit teureren Anlagen noch besseren Sound und mehr Kinogefühl zaubern. Man darf aber auch nicht vergessen, welche Möglickeiten man in einer Mietswohnung hat. Von daher passt die Anlage perfekt zu mir. Ich denke auch dass weitere Softwareupdates hier weitere Verbesserungen bringen werden. Das ist ja von Samsung bekannt, dass solche Geräte immer weiter reifen. Bei meinen TV (Samsung UE46ES7000) war es genauso.
1414 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Juli 2014
eine Saugeile HEIMLINOANLAGE... kommt sicher nicht mit BOSE, und anderen mit, aber mir Reicht es.. ich bin sehr zufrieden.
Einzigst eine Träne aber kein Sterne Abzug gibt es für die FB - und das man nur Original Samsung WLAN Dongle benutzen kann, andere auch HAMA werden nicht erkannt
Ich nutze das System mit einem Samsung UE46500 TV Verbindung logischerweise!!!! Für den TON über TOSLINK "Optischeskabel" und für die Bildübertragung zum TV ... HDMI Kabel
Ich kann meine Fernbedienung des TV, für beide Geräte nutzen diese ist kleiner, ist aber auch nicht der Hit. Sync ein/aus schalten funktioniert einwandfrei"
Mir gefällt die große FB des Heimkinos einfach nicht, das war es dann aber schon! Die FB des Heimkinos braucht man eh nur für evtl Ton und Klangeinstellungen....oder Umstellungen fürs Radio..... Bluetooth Funktioniert einwandfrei, (Ipad wird als Inernetradio genutzt),
Was die Kabellängen anbelangt... da frag ich mich manchmal, wie kleinlich der ein oder andere ist. Die Längen sind durchaus, lang genug, wenn man allerdings größere Räume hat, alles ordentlich verlegt... dann kann es vorkommen das die Kanbel nicht lang genug sind... da kann man aber doch verlängern..... Lötkolben... Schrumpfschlauch und der Drops ist gegessen... Für das GELD.. eine Top Anlage mit Ausreichend Bass, für mich (auch als Ehemaliger DJ) sehr ausreichend!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
34 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Februar 2014
Guten Tag,
Hier entsteht ein fortlaufender Erfahrungsbericht einer Familie, welche erstmals in das Heimkino Zeitalter eintritt, somit also völlig unwissend und unbedarft sich erstmals überhaupt eine Heimkino-Anlage zugelegt hat. Man möge uns bitte fehlende Fach-Beschreibungen oder Fach-Details verzeihen.Wir sind homecinema Anfänger.

Dieser Bericht wird fortlaufend geschrieben und ist sehr ausführlich. Für Kurzinfo bitte ganz am Ende das Fazit lesen. Alle Anderen dürfen sich gerne die Zeit vertreiben

1. Präambel:
Normaler Fernseher - Röhre und billig DVD für 25€, alles über scart verbunden, so sah unsere Fernseh- und Musik-Kultur bis 01/2014 aus.
Das wollten wir ändern! Wir wollen Moderne, Wir wollen Familien Kino, Wir wollen Konzert, Wir wollen mitreden können....
Damit war klar: Neuer Fernseher und erstmalig eine Heimkino Anlage...aber bitte für Einsteiger.

Gekauft:
Fernseher: Diesen aber in 50" und nicht bei AMAZON: Plasma
Wandhalterung TV: Ricoo ® TV Wandhalterung Klare Kaufempfehlung! Die Halterung ist SUPER!
Heimkino: eben jenes was jetzt bewertet wird
Gekauft Ende 01/2014.

2. Die Ankunft:
Geliefert von Amazon nach 3 Werktagen.
Gut verpackt, Karton um den Karton, darin Schaumstoff Einlagen, Schutzfolien, etc.
Also ausgepackt.....und einen Stapel Bedienungsanleitungen gefunden. Es waren 4!!! dicke Bücher darin, wovon in einem max. 30 Seiten auf Deutsch sind. Also erst mal viel Papier entsorgt, den Deutschen Teil abgetrennt, damit man damit arbeiten kann.
Der Blue Ray Player ist zusätzlich noch in einer anhaftenden Schutz-Folie eingepackt, diese auch entfernt. Wir waren begeistert, optisch sieht der Player wirklich sehr schön aus!, nicht spottbillig, sondern man kann ihn sehbar ins Wohnzimmer stellen.

Dann Sicherheitshinweise und Infos gelesen. Als nächstes Anschluss und Aufstellung.

Die Vor-Freude wurde gleich gebremst.
Es fehlen sowohl das HDMI-Kabel (jetzt weiss ich auch was HDMI ist, High Definition Multimedia Interface, also eine volldigitale Schnittstelle für Audio und Bildsignale) für den Bild+Ton (Signal) Anschluss des Blue Ray Players an den Plasma TV, als auch das optische TOSLINK-Kabel (TOShiba-LINK-Kabel, Lichtwellenleiter-Verbindungssystem für digitale Übertragung von Audio Signalen), um beim Fernsehen den Ton vom Plasma-TV über die Heimkino Anlage zu hören.
Das TOSLINK Kabel wäre auch eigentlich nicht nötig gewesen, wenn wir darauf geachtet hätten, ob der Plasma TV einen HDMI-ARC Anschluss hat (Audio Return Channel), dann wäre die Tonübertragung von TV zu Heimkino auch im HDMI Kabel möglich gewesen. Hat er nicht, also leider 2 Kabel. Verwirrend kommt dann noch hinzu, dass bei den Kabeln versch. Übertragungsraten möglich sind, dies ist dann mit HDMI 1.0/.../1.4/1.4a/2.0 gekennzeichnet.
Wieder 30 Minuten Anleitungen lesen welches denn nun TV und welches Heimkino unterstützt. Beide mind. 1.4. HDMI 2.0 ist dann wohl am besten.
Hätte ich mal nur alle Rezessionen gelesen! Einige Käufer weisen nämlich explizit darauf hin. !!! Lerne: Alles Lesen
Also gut Kabel bei Amazon bestellt...

AmazonBasics Hochgeschwindigkeits-HDMI-Kabel mit Ethernet (2,0 Meter)
AmazonBasics Optisches Toslink Digital - Kabel (1,8 Meter)

--> Ich erwarte dass in der Produktbeschreibung beim Lieferumfang oder auf der Verpackung steht, ob für den Anschluss noch weiteres Zubehör nötig ist und ob dies enthalten ist. Entweder man kauft es auf Verdacht gleich dazu, hat es ggf. doppelt und sendet zurück. Oder man wartet bis Paket da und bestellt nach...und kann wie wir dann nochmal 7 Tage warten bis wir alles anschleissen konnten. Das nervt!

3. Aufbau + Anschluss
Aufbau und Anschluss problemlos. Hinweise zum Aufstellen sind in Form von Übersichtsskizzen dargestellt.
Kabellänge reicht im Wohnzimmer von ca. 30m². Die hinteren Surround Boxen haben ca. 10 Meter.
Wer ein größeres Wohnzimmer hat muss sich klar darüber sein, dass die Kabel händisch mit Klemmen etc verlängert werden müssen, und das sind richtig dünne Drätchen und kein gängiges Stecker-System!Muss wahrscheinlich dann von Samsung direkt bezogen werden oder manuell gestückelt werden.
Stecker und Buchsen sind farblich unterschieden, die Buchsen zusätzlich beschriftet, passende farbige Abziehaufkleber auf den Boxen-Umverpackungen sorgen für keine Verwechslung. Diese lassen sich ohne Rückstand auch auf die Box kleben und nach Montage rückstandsfrei entfernen.! Das fanden wir Klasse!
Die abisolierten Litzen zum einstecken in die Boxen sind seeehr dünn, das Ganze ist etwas Fummelei. Es gibt auch keinen Endanschlag, es kann passieren das man die Litzen zu tief einsteckt, verbiegt, ... und kein Signal ankommt.
Also ehrlich, für 1 Cent kann man in der Kabelkonfektionierung die Litzen crimpen, dann wäre das Problem Vergangenheit!
Die Boxen für Center, Front und Surround haben auf der Rückseite kleine Löcher, so dass man Sie mit einer kleinen Schraube direkt an die Wand hängen kann. Aufgrund ihrer Größe und des sehr kleinen Gewichtes problemlos, fallen auch kaum auf, wenn Sie in den Ecken hängen. Wer also die Heimkino-Anlage verstecken will, ist hier gut bedient. Den Center stellten wir hinter den SAT Receiver, somit ist er auch kaum zu sehen.
Der Subwoofer ist hingegen 5 mal so groß, kann aber hervorragend hinter Eckschrank, Gardine versteckt werden..oder auch sichtbar, da optisch auch nicht hässlich.Bei uns hinter Eckschrank unsichtbar.

4. Erste Schritte
Nach Anschluss des HDMI und Toslink Kabels Heimkino gestartet. Es kommt nach kurzer Zeit ein Menü, welches bestimmte Grundeinstellungen abfragt. Da wir uns damit nicht auskannten, haben wir zusammen mit der Anleitung erstmal "normal" oder "auto"ausgewählt.
Dann DVD eingelegt...startet automatisch und macht deutlich hörbare Geräusche,rattern, ziepen, obwohl wir 3 Meter davon entfernt saßen und das Ganze deutlich lauter als unser alter no-name billig DVD player. Bei jedem Kapitelwechsel, Menüwechsel, skip,..sind diese Geräusche deutlich zu hören. Als Laie vermute ich zum einen den Drehmotor des Discantriebes und die Mechanik der Laserkopf-Positionierung. (Nach 2 Wochen Test mit ca. 20 DVDs und 8 Blue Rays muss ich feststellen, dass die Geräusche zum einen von der DVD/Blue Ray abhängig sind, und auch subjektiv leiser geworden sind...aber immer noch stören wenn man 3 Meter entfernt ist.)
Dann software update über homepage Samsung und USB stick durchgeführt (da wir die Heimkino Anlage nicht ans Internet anschliessen wollen)
Problemlos.
Über das manuelle Menü lässt sich dann der Abstand der Boxen zum Sitzplatz einstellen, die Pegel der einzelnen Boxen einzeln noch anpassen. Wir konnten nach 15 Minuten ohne Problem alles so einstellen, dass man wirklich den Ton um sich hat.
Auffällig und bisher keine Lösung gefunden:
Startet man die Heimkino-Anlage , geht der Fernseher (aus stand by heraus ) autom. mit an, aber leider nur in das Menü der Heimkino-Anlage, TV, obwohl Receiver an, wird nicht autom. das SAT Signal mit der Heimkino-Anlage verbunden.
Wenn man nun aber Sat-TV sehen und Ton über Heimkino hören will, muss man manuell erst dem Fernseher als source din SAT-Receiver beibringen, dann auf Heimkono umschalten und dort ebenfalls manuell über die "source"-Auswahl mitteilen, dass Sie das TOSLINK TV Signal nehmen soll.
Anders herum gehts:
Ist der Fernseher an und in SAT-Betrieb und schaltet man den Blue ray (ohne DVD darin) zu, dann nimmt die Heimkino Anlage autom das Fernseh-Signal und überträgt den Ton. Schaltet man dann den Fernseher wieder aus, schaltet sich auch die Heimkino-Anlage mit aus. Das ist ganz nett.
Kann man den ersten Fall irgendwie der Heimkino-Anlage beibringen?
Über Anynet Einstellungen bzw. HDMI-CEC hab ich schon Vieles probiert (vgl (Komentare)
Alle Funktionen von TV und Heimkino lassen sich alleinig mit der Heimkino-Fernbedienung nutzen, wenn der TV ebenfalls die Anynet** Funktion unterstützt. Bei uns gehts.Klasse!! Nur noch eine FB für 2 Geräte.

5. DVD/blue ray :
Der Player brummt auch im Betrieb! Dieses Brummen ist unabhängig von der Betriebsdauer und schwankt, mal lauter mal leiser. Ich habe oftmals gelesen, dass dies auch am Lüfter liegen kann, bei uns leider nicht.Auch wenn ganz kalt ist das Brummen da. Angeblich soll auch das software update helfen Bei uns leider ebenfalls nicht!
Auch hier gilt wie oben bereits vermerkt: Nach 2 Wochen Test mit ca. 20 DVDs und 8 Blue Rays muss ich feststellen, dass die Geräusche zum einen von der DVD/Blue Ray abhängig sind, und auch wirklich leiser geworden sind...einzelne DVDs gehen inzwischen ohne nervige Geräusche zu sehen....seltsam! OB sich da die Mechanik einschleifen muss...???
Versuch: Dann kleine Gummi-Matte darunter gelegt (Anti-Rutsch-Unterlage für Hundenäpfe, nicht lachen, die sind dünn und passen gut) entkoppeln von Kommode--> Verbessert, sieht aber..naja..seltsam aus.
Bisher konnten alle DVDs bzw. Blue Rays aus der Videothek ohne Probleme abgespielt werden, incl. Features und Extras.Tonauswahl DTS, 5.1,...etc funktioniert. Sicherungskopien auf DVD-R und DVD-RW gehen ebenfalls anstandslos!
Fingerabdrücke, Schmutz führen manchmal zu Leseproblemen,starke Pixel und Tonausfall, seltsamerweise nur bei Kauf DVDs. Nach Reinigung alles wieder i.O.

6.CD
Alle unsere Kauf-Musik CDs werden abgespielt. Ebenso CD-R mit mp3!

7. USB
Die Heimkino-Anlage spielt ohne Probleme mp3 Musik über USB-Front Anschluss ab. Wir haben USB-Sticks bis 64 GB und externe Festplatte bis 2TB (seagate 3,5" USB 3.0 HDD) angeschlossen. Samsung 840 Pro SSD mit 256 GB geht auch.Wird erkannt, Ordnerstruktur angezeigt, Einzeldatei-Liste, sehr übersichtlich.
Aus irgendeinem Grund erkennt er wma-Dateien, spielt sie aber nicht ab. Kennt das Problem noch jemand?
Photos im Format jpg ebenso, gute Übersicht, intuitive Bedienung.
Sicherungs-Filme auf externer Festplatte in vob. Format in video.ts Ordnern werden ebenfalls abgespielt. Andere files habe ich noch nicht getestet.

8. FM Tuner nach manuell suchen und speichern der Sender auch problemlos. Der Empfänger ist gut, deutlich besser als unsere Philips-Kompakt Anlage.Ein Plus!

9. WLAN/Internet
nicht getestet, da 2 Laptop und 2 smartphones mit W-LAn hier rumliegen, reicht auch für 5 Personen...

10. Ton/surround
Ganz nett: Bei Nutzung SAT-TV und Heimkino als Ton über TOSLINK ist die manuell Verstellung der Lautsträrke über die SAT Receiver-FB blockiert bzw wird die Lautstärke konstant gehalten. Lautstärke geht dann nur über Auswahl TV oder Heimkino auf der Samsung Anynet-FB zu ändern.
Für 30m² ausreichend laut, aber natürlich keine High-End-Musikanlage! Über den Equalizer lassen sich einige Frequenzbereiche manuell verstärken bzw. reduzieren. Somit kann man den Klang an die akkustische Gegebenheiten des Raumes, der Sitzposition und der Qualität der Quelle anzupassen.
Den Bass finden wir persönlich als ausreichend, ...Lediglich die Hoch und Mitteltöner wirken bei größerer Lautstärke schwach, ein Klirren/Verzerren ist zu bemerken. Wir waren uns von Anfang an bewusst dass eine 200 Euro Komplett-Anlage nicht mit unserer Teufel Anlagen konkurrieren kann.

Fazit:
Leider Nur 3 Sterne!
2 Sterne Abzug für die Dünnen Kabeldrähtchen und der Verbiegegefahr und das extreme Brummen der Mechanik, welche wirklich extrem nervt, langsam besser wurde und jetzt ganz verschwunden ist.

Plus:
-Optisch ansprechend, sieht nicht billig aus, im Gegenteil!
-Kleine, leichte Boxen mit praktischer Bohrung für Wandmontage nur mit kleiner Schraube.Lassen sich Hinter Fernseher und Vorhängen super verstecken.
-Front USB erkennt Sticks bis 64 GB und externe Festplatte bis 2TB (vllt auch mehr, hier nur die getesteteten Maximal Speicher)
-Viele Formate werden erkannt, auch Sicherungs-Kopien.
- Der Preis ist heiss!!

Minus
- Kabel Zubehör für Anschluss an TV fehlt, 1x HDMI 2.0 (reicht wenn TV HDMI ARC bestitz) sonst noch 1x TOSLINK (wenn der Fernseher das hat, ansonsten geht Cinch) muss zusätzlich bestellt werden.
-Heimkino-Anlage machte zu Begin sehr starke Geräusche während Start und Menüwechsel. Nervig.
-Litzen des Boxenkabels dünn, Einstecken in Box fummelig. Kein Endanschlag.Litze kann verbogen werden.Wer zu tief einsteckt, hat keinen Ton!!

Nachtrag 10 Wochen:
Das Brummen im Betrieb ist komplett verschwunden! Lediglich beim Start, Menüwechsel, etc finde ich die Geräusche etwas laut, deutlich lauter als unser alter billig DVD.
Technisch funktioniert noch alles.

Nachtrag 5 Monate:
Keine Defekte! Wir sind sehr zufrieden. Das Brummen ist nicht wieder aufgetaucht.Wäre das von Anfang an so gewesen, hätte es 4 Sterne gegeben.

Nachtrag 15 Monate:
Kein Brummen. Keine Defekte.Die Anlage versieht völlig beanstandungsfrei ihren Dienst und wir nutzen Sie (oft Radio und MP3) täglich.
Gerne auch als Ton-Verstärker des Fernsehers.
Eigentlich wäre es inzwischen fair auf 4 Sterne zu ändern...
99 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Juni 2014
Anders als die Geräte der HT-E-Serie ist diese Anlage leider nicht mehr mit dem Samsung SWA-5000 kompatibel, d.h. man kann die beiden Rear Speaker nicht per Funk mit der Anlage verbinden und muss stattdessen unter Umständen eine nervige Verkabelung quer durchs Zimmer in Kauf nehmen. Die mitgelieferten Rear-Kabel sind "nur" 10 Meter lang, was (je nach Design des Wohnzimmers) durchaus zu wenig sein kann.

Dafür erkennt der Blu-Ray Player allerdings externe Festplatten, die größer als 2TB sind! Ich verwende sogar eine 3TB Festplatte, auf welche problemlos zugegriffen werden kann. Das können die meisten Smart TVs (auch von Samsung) nicht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Mai 2014
Nachdem wir uns auch einen schicken Flatsreen (Samsung F6500) geholt hatten, sollte auch eine neue 5.1 Anlage her mit der man auch Blurays schauen und die volle Bildqualität auschöpfen kann. Meine Wahl viel vor 1 Woche aufgrund der vielen guten Rezensionen und aufgrund des Preises auf die Samsung F5500 Heimkinoanlage.
Zum Player an sich will ich hier nicht großartig eingehen. Er ist vielseitig, recht schnell und bringt ein gutes Bild. Ein lautes Laufwerksgeräusch hat er -wie schon häufig hier erwähnt- allerdings auch, jedoch meistens nur am Anfang beim Einlesen; damit lässt sich leben. Bei einigen DVD/BD/CD war das laute Geräusch auch länger wahrnehmbar wurde aber nach kurzer Zeit leiser. Weiterhin gesellt sich nach ca 1Std auch ein leiser Fiepton ein, der aber nur bei sehr leisen Filmszenen wahrnehmbar ist.

Ich möchte hier überwiegend etwas zum Sound schreiben, da man sich ja ein solches System nach Hause holt um auch einen "Kinosound" erleben zu können, auch wenn einem klar sein muss für 350€ keine wackelnden Wände erwarten zu dürfen. Ein Film lebt viel vom Klang, egal ob Action, Drama oder SciFi!

Beim Auspacken war ich noch über einige Dinge erstaunt:
-über den "Receiver" der größer ist als gedacht, da der normale Samsung Bluray Player nur ca 1/3 der Größe hat. - das Gewicht der Lautsprecher(chen) und des Subwoofers, dessen Pressspahngehäuse wirklich sehr dünn geraten ist. - die extrem dünnen Lautsprecherkabel mit ihren speziellen Steckerchen für den Receiver.
Naja dachte ich, hat ja erst mal nix zu heißen und außerdem sieht es ja auch ganz schick aus mit seinem hochglanz-schwarz ;was übrigens ein Staubmagnet ist! ein paar mal drübergewischt bleiben feine "Kratzer" in der Oberfläche!)
Das Anschließen war kein Problem. Stromkabel, Lautsprecherkabel und HDMI-Kabel (nicht im Lieferumfang!) rein und fertig!

Der erste Soundcheck war jedoch ernüchternd und bestätigte meine Befürchtung ob der leichten Lautsprecher.
Danach erst mal alle Einstellungen überprüft und konfiguriert. Zusätzlich noch mehr Höhen und Bässe (Subwoofer) beim Equilizer eingestellt... Allerdings hat sich danach nicht viel an der Klangqualität verbessert.
Ich muss dazu sagen ich hatte vorher ein mittlerweile 10J altes System vom Aldi was damals 180€ gekostet hatte, also alles andere als ein Profianlage, aber der Klang ist /war um Welten besser. Viel transparenter mit guten Höhen und einem SubwooferBass der seinem Namen auch gerecht wurde; der SamsungSub ist bestenfalls ein besserer Basslautsprecher aber kein Subwoofer. Ich kann beim besten Willen nicht nachvollziehen wie ein Rezensent hier geschrieben hat dass sich durch diesen Bass seine Couch in ein Massagesessel verwandelt hat!! Hier fehlt absolut der Tiefgang und der Druck, außerdem will ich einen Film ja nicht unbedingt immer in voller Lautstärke sehen/hören!! ;o)

Zusammenfassend kann man den Sound aus meiner Sicht als emotionslos bezeichnen und nur als "bessere" Alternative zu den Fersehlautsprechern sehen, was aber nicht der Kaufgrund war. Der Klang ist verwaschen, der Sub ist viel zu Mitteltonlastig, Stimmen wirken matt und Effekte wie zB zerspringendes Glas gehen fast unter! Für ein packendes "HeimKino-/Sounderlebnis" reicht es hier jedenfalls leider nicht! :o(

-----

Um die fehlenden Höhen zu verbessern habe ich mir vom Nachbarn jetzt den kleinen Teufel Center + SR-Boxen ausgeliehen... Es hat was gebracht aber nicht viel. Somit liegt es nicht alleine an den hochtönerlosen Minibreitbandlautsprecherchern, sondern allem voran am Receiver. In dem Samsung-CenterLS ist übrigens auch nur ein (1!) kleiner Breitbandlautsprecher verbaut. Wer hier einen Hochtöner oder zwei Lautsprecher vermutet, wird enttäuscht. Die Größe ist ein Fake bzw. hat wohl nur rein optische Gründe! Bleibt das "Problem" mit dem laschen Bass...

Ich bin immer noch hin und hergerissen das Teil wieder zurück zu schicken, da der Rest bislang top in Ordnung ist. Hätte ich dafür den regülären Preis von 350€ zahlen müssen, wäre es am nächsten Tag schon auf dem Rückweg gewesen. Für 210€ sieht es schon wieder anders aus. Mehr ist es aus meiner Sicht aber auch nicht wert!

Für mich heißt es somit sparen auf was anständiges oder vielleicht hat hier ja jemand einen preisgünstigen Tip für eine Alternativanlage (bis 300€) die nicht nur gutes Bild sondern auch einen guten Ton abliefert?!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. März 2014
Ich habe mir die Anlage wegen des atraktiven Preises gekauft. Der wichtigste Kaufgrund war jedoch das neue Amazon Prime Instant Video. Denn auf dem Pc macht das anschauen keinen Spaß und mein LG Fernseher von 2011 ist leider nicht kompatibel.

Aber zur Anlage:

Das anschließen und einrichten der Anlage ist ein Kinderspiel. Einfach die Kabel mit den Boxen verbinden und die farblichen Stecker am Blue Ray Player wären nur ein Problem wenn man Farbenblind ist.

Wer die Anlage im W-Lan nutzen will muss sich einen W-Lan Stick mitbestellen. Denn dieser wird nicht mitgelefert, aber da ich die Anlage eh mit Kabel betreibe für mich nicht wichtig.

Wie viele andere schon sagten ist das Laufwerk sehr gut und hat weder lange Ladezeiten noch Aussetzer. Bis jetzt hat es sowohl jede gebrannte DVD oder Blue Ray abgespielt die ich eingeworfen habe und auch im 3D Modus ist das Bild einfach Klasse.

Auch im Apss Betrieb hat man keine langen Ladezeiten und mit meiner schnellen Internetverbindung laufen Prime Instant Video, Maxdome und Watchever ganz hervorragend.

Das eingebaute Bluetooth funktioniert sehr gut und so macht das Musikhören oder der Film nebenein vom Tablett viel Freude dank des guten Klangs der Anlage.

Zu den Boxen. Auch wenn man zu einem Preis von knapp über 200 Euro sicherlich keine großen Ansprüche stellen sollte, ist der Klang der Anlage überraschend gut.Klare Höhen und auch der 3D Surround Klang ist sehr überzeugend. Einzig der Bass ist ein wenig schwach auf der Brust, aber er ist immer noch gut genug um das Filmvergnügen abzurunden. Da ich zuletzt einen aktiven Subwoofer hatte bin ich bestimmt nur etwas verwöhnt.

Anschlüsse:
USB 1x Front und 1x Hinten für den W-Lan Stick
HDMI™-Ausgang 1 (ARC kompatibel)
HDMI™-Eingang 1
Optischer Anschluss 1
AUX-Eingang (2 x Cinch) 1

Verarbeitung:
Die Boxen und der Player sind von der Verarbeitung gut. Nichts außergewöhnliches, aber eben auch nicht schlecht verarbeitet. Das Aüßere ist wie gewöhnlich sehr anfällig für Fingerabdrücke, aber insgesamt sieht das System gut im Wohnzimmer aus.

Klangmodi:
Vom 3D Sound bis zum alten Dolby Pro Logik II ist alles dabei. Mit dem DSP Modus kann man auch von schlechteren Quellen noch einen ordentlichen Kang bekommen und im KFE Modus kann man seiner Musik noch das Feeling einer Konzerthalle oder ähnlichem Spendieren.

:
Fazit:

Wie im Titel schon erwähnt, eine unglaubliche Preisleistung, Mit der Anlage kann man so ziemlich alles machen was heutzutage möglich ist. Für den Normalverbraucher ist die Anlage auf jeden Fall zu Empfehlen.

Noch ein kleiner Tipp, wer noch ein paar Euro sparen will, der sollte sich bei den Warehouse Deals umsehen. Ich habe mir die Anlage für 167,- Euro als Gebraucht - Gut gekauft und die Anlage war wie neu.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
50 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Juli 2013
Die Samsung HT-F5500 5.1 Blu-ray Heimkinoanlage ist für normale Anforderungen ausreichend. Für das Geld ist sie aber in Ordnung, die 1000W sind natürlich ein Werbegag und in keinster Weise erreichbar!
Wer mehr will sollte sich vorher "richtige" 5.1 Systeme anhören, die kosten dann allerdings ein vielfaches des Samsung Systems. Wer nur die TV Lautsprecher etwas aufwerten will hat mit der Anlage eine gute Alternative.
Achtung die " TechSol 4 Pack Schwarze Universal-Wandhalterungen für Lautsprecher" " passen nicht zu dem HT-F5500 System!!!
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Februar 2014
Ich habe das System für 219,00 € gekauft und muss zweifelsohne festhalten dass für dieses System definitiv auch die ursprünglichen 349 oder gar mehr gerechtfertigt wären. Kinderleichte Installation und Inbetriebnahme, platzsparend, kompakt und dennoch optisch durchaus ansprechend. Habe bis jetzt nur den Sound getestet da ich im Besitz einer PlayStation 4 bin und eigentlich keinen blue pay player brauchte. Doch in diesen ist nunmal der Verstärker integriert welcher seinen Dienst ebenfalls vorbildlich verrichtet. Ich gehe einfach mal davon aus dass der Player funktioniert.... Einziges Manko es gibt nur einen hdmi-in Anschluss wodurch ich diesen mit der PlayStation besetzt habe und den hd+ receiver einfach via optischem Kabel mit dem player verbunden habe. Problem gelöst.

Fazit absolut genialer Klang, mein Wohnzimmer hat rund 35qm und bereits ab 50 Prozent der Lautstärke mit 3d surround sound Beben die Wände und die TerrassenFenster scheinen kurz vor dem heraus springen zu sein. Die Couch, rund 4m von sub woofer entfernt scheint eine massageFunktion zu haben wenn man aufdreht... Geniales Teil, sein Geld mehr als Wert. Lieferung top, amazon top, Samsung ebenfalls top. PS: in Kombination mit Samsung TV, in meinem Fall (ue55es6100), spart man sich die TV Fernbedienung da man mittels der vom soundsystem den TV in allen Funktionen inkl 3d bedienen kann. Generell ist das System optimiert für Samsung TV und bestens darauf abgestimmt. Plug and play sozusagen. Also zuschlagen lohnt sich!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. September 2014
Also eigentlich gefällt mir die Anlage von der Funktion her relativ gut. Soundqualität, Anschlussmöglichkeiten, usw. ist soweit ordentlich und funktioniert gut.
Aber: Einerseits hat die Anlage so einen Rückkanal über die HDMI-Schnittstelle, so dass man die Anlage mit der Fernbedienung des Fernsehers kontrollieren kann. Für Standard-Funktionen geht das, aber bei manchen Sachen (Umschalten des Betriebsmodus der Anlage) funktioniert es dann doch nicht 100%, so dass man dann doch wieder die Fernbedienung der Anlage selbst braucht (damit hat man wieder eine weitere Fernbedienung, die im Wohnzimmer rumliegt).

Das weitaus schlimmere ist jedoch das: Es gibt eine ziemlich große Auswahl von Apps, die man auf der Anlage ausführen kann (Youtube, Dailymotion usw. usf.). Darunter gibt es aber eine spezielle Auswahl von Apps, die Samsung _immer_ direkt auf dem Home-Bildschirm platziert. Ich habe keine Möglichkeit gefunden, diese Standard-Apps zu entfernen oder durch meine eigenen Favoriten zu ersetzen. Ich nehme an, dass Samsung für die Sonderbehandlung von den App-Herstellern entsprechende Zahlungen bekommt.
Als Open-Source-Freak nervt mich das besonders: Das ist eigentlich genau der Grund, warum gemäß GNU-Philosophie alle Software und insbesondere auch Firmware frei (wie in Freiheit) sein sollte: Damit man als Endnutzer die Kontrolle über sein Gerät hat. So wie es jetzt ist verdient Samsung mit mir als quasi Werbeziel Geld und ich kann nichts dagegen tun.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 39 beantworteten Fragen anzeigen