Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. April 2011
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Nach dem öffnen der Packung besticht die SH100 von Samsung durch ihre gefällig,schlichte Optik,im Lieferumfang befindet sich neben der Kamera ein USB Steckernetzteil für die Steckdose mit einem etwas zu kurz geratenen Ladekabel, das auch fürs Laden am Rechner und zur Datenübertragung genutzt wird.
Positiv überrascht hat mich die beiliegende 2GB Micro-SD Speicherkarte, das ist mittlerweile nicht mehr selbstverständlich und muß normalerweise sonst noch dazu gekauft werden.

Das Laden des entleerten 850mah Li-ion Akkus dauert ca.2,5 Stunden.

Die Samsung bietet 14,2 Megapixel auf einem CCD Sensor, 5-fach optischen Zoom und ein 26-mm-Weitwinkelobjektiv, 7,6 Zentimeter Touchscreen,digitale Bildstabilisation und WLAN.

Wie es sich für eine (bessere) Schnappschußkamera gehört ist die SH100 sehr schnell betriebsbereit so das man sofort losknipsen kann.
Mit 130 Gramm ist sie nicht zu schwer und liegt angenehm in der Hand.

Im "SmartAuto" Modus trifft die Kamera alle Entscheidungen bezuglich des Fotos,egal ob Motivwahl,Blende,Verschlusszeiten,Gesichtserkennung, das Ergebnis kann sich zu 90 Prozent sehen lassen doch wer es etwas genauer und "besser" haben will, der benutzt den "Programm" Modus in dem sämtliche Einstellungen manuell eingegeben werden können, außer die Schärfe, die "zieht" die Kamera leider nach wie vor.
Der Nachteil am Programm-Modus ist dann halt das man nicht sofort auslösen kann sondern sich vorher Gedanken machen muß was man da macht und wie das Bild aussehen soll aber das hat ja auch eher was vom Fotografieren als vom Knipsen, was ich positiv sehe. ;o)

Bei Tageslich oder generell gut beleuchteten Räumen liefert die Samsung SH100 gute Bildqualität und das auch im Auto-Modus, bei Dunkelheit und oder schlechten Lichtverhältnissen sieht das ganze schon nicht mehr ganz so rosig aus da die Kamera den ISO-Wert anhebt was zu Bilrauschen und damit verbunden zu schlechteren Ergebnissen führt,dieses Problem haben Kameras anderer Hersteller auch und wird wohl nicht zuletzt dadurch gefördert das man 14 Megapixel auf einen kleinen CCD-Sensor "stopft" aber trotzdem sind die gemachten Aufnahmen vorzeigbar.

Es gibt jede Menge Foto und Filmfilter die wirklich tolle Effekte hervorrufen wie der Soft-Fokus,der Miniatur-Modus der Bilder so aussehen läßt als handelt es sich um eine Modelllandschaft,Fischaugenoptik,Negativ,Retro usw. , die für Spaß und Abwechselung sorgen. So schnell kommt da keine Langeweile auf da sich immer neue Möglichkeiten entdecken lassen.

Videos können mit einer Auflösung von 1280x720 gemacht werden, kein Full HD aber immerhin eine HD Auflösung.
Der aufgezeichnete Ton ist zwar Mono, dafür aber angenehm klar und auch Kamerageräusche wie das Zoomen sind kaum wahrnehmbar,das hab ich schon ganz anders und viel schlechter erlebt.
Die Qualität der Videos ist ok, leider läßt sich die Schärfe nur einmal kurz vorm auslösen ziehen, während der Aufnahme arbeitet der Autofokus nicht.

Der 7,6 Zentimeter Touchscreen arbeitet zuverlässig und zwar auch mit den Fingern so das der beiligende Stift nicht zwingend benötigt wird, ist aber ein wenig gewöhnungsbedürftig wenn man sonst eher feste Tasten benutzt und auch die WLAN-Funktion um sich mit dem Rechner zu verbinden oder direkt mit der Kamera online zu gehen klappt wie es soll.
Für Leute die immer mal wieder Fotos in diverse Internetseiten stellen eine nützliche Sache nur hätte ich mir hier noch einen eigenen Browser für die Kamera gewünscht um auch andere Inhalte auf dem Display zu sehen, wenn schon dann richtig Online.

Die Akkuleistung ist ok aber bei häufiger Blitznutzung geht die Leistung kurzzeitig runter und die Anzeige gaukelt mir einen leeren Akku vor,da ist das Lade-Leistungs-Manegment oder die Spannungsfestigkeit des Akkus wohl nicht so ganz optimal, mir persönlich sind da ohnehin Kameras mit Mignon-Schacht lieber da dieser Akkutyp einfach, schnell und eigentlich immer und weltweit verfügbar ist.
Also der Kauf eines weiteren Samsung Akkus ist hier eigentlich Pflicht (was aber für jede Kamera gilt) um nicht plötzlich ohne "Strom" zu sein,wäre doch schade im Urlaub auf Fotos zu verzichten nur weil der eine Akku leer ist. ;o)

Wer ein geeignetes Samsung (Galaxy) Handy besitzt, kann die Kamera damit sogar fernsteuern,diese Funktion konnte ich leider nicht testen, liest sich aber interessant.

Alles in allem eine gelungene Kamera mit neuen(online) Features, wenigen wirklichen Schwächen, die ich empfehlen kann für Käufer die keine Leistungen einer Spiegelreflexkamera erwarten aber eine brauchbare "Immerdabeikompaktkamera" mit vielen Möglichkeiten suchen. ;o)
0Kommentar|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Kurz und knapp: Die Samsung SH-100 hat mich begeistert!

Diese kleine und leichte Kamera macht schon im automatischen Modus tolle Bilder, ansonsten kann man aber auch diverse manuelle Einstellungen für Fotos und Videos vornehmen, wie z. B. Nacht- oder Nahaufnahmen. Dazu gibt es noch einige technische Spielereien wie verschiedene Magic-Rahmen, welche zwar ganz witzig, für mich aber nicht notwendig sind.

Die Kamera lässt sich leicht per Touchscreen bedienen - und das sogar von einem iPad- und iPhone-Muffel wie mir... Gut fand ich auch, dass im Lieferumfang bereits eine 2GB Micro SD Speicherkarte enthalten ist, sodass man gleich losknipsen konnte.

Ich habe inzwischen über 300 Fotos und Filme gemacht, Ausschuss war nur sehr wenig dabei. Das Hochladen in ein Picasa-Album funktioniert leicht und schnell. Die Qualität der Bilder und Videos hat mich für so ein kleines Gerät überrascht, ich bin auf jeden Fall ein Fan der Samsung SH-100 geworden. Da sie so handlich ist, könnte sie sich von einem Urlaubs- zu einem ständigen Begleiter entwickeln.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Da ich auch eine Samsung NX5 habe, weiß ich, dass Samsung durchaus in der Lage ist sehr gute Digitalkameras zu bauen.
Ich muss zugeben, dass ich, als ich die SH100 ausgepackt habe, schon etwas skeptisch war, bzw. kein besonders gutes Gefühl hatte.

Aber wie sich später herausstellte war das Gefühl falsch, die SH100 ist eine super Kamera!

Eines vorweg; die SH100 hat eine unglaublich gute Bildqualität.
Ich bin sehr anspruchsvoll und habe schon viele Digitalkameras getestet, das hätte ich nicht erwartet.

Die SH100 kommt schon recht unspektakulär daher und macht mit ihrem Plastikgehäuse nicht unbedingt den hochwertigsten Eindruck.
Sie ist sehr klein und leicht und hat an ihrem gesamten Gehäuse nur 4 Tasten (den Zoomhebel nicht mitgerechnet) aber mehr braucht sie ja auch nicht, da sie ja fast ausschließlich über Touchscreen bedient wird.

Positiv fiel mir gleich das Display im 16:9 Format auf.

Ich finde, 16:9 ist heutzutage das ideale Format um Bilder formatfüllend auf den meisten PC-Monitoren und Flachbildfernsehern darzustellen.
Eingefleischte Fotografen werden mir da nicht zustimmen aber diese werden wahrscheinlich primär nicht eine SH100 in Erwägung ziehen.

Das Display hat eine sehr gute Abbildungsqualität und eine ausreichende Auflösung.
Bei Dunkelheit neigt es nicht zur Streifenbildung.
Die Touchfunktion funktioniert ebenfalls gut, den mitgelieferten Stick wird man eher nicht benötigen, die Fingerbedienung ist absolut ok.

Als ich die Kamera dann ausgiebig getestet habe, ist mir der gesamte Umfang der Möglichkeiten erst bewusst geworden.
Die SH100 kann sehr viel, was andere Kameras dieser Preisklasse nicht können - und das sehr gut!

Die Icons der verschiedenen Menüs lassen sich gut auswählen und die weitere Funktion ist dann eigentlich selbsterklärend.
Durch drücken der "Home"-Taste kommt man immer problemlos ins Hauptmenü zurück und findet sich gut zurecht.

Die Smart Automatik (intelligente Automatik) funktioniert sehr gut.
Ob Landschaften, Gesichtserkennung, Makro, alles wird zuverlässig erkannt.
Zusätzlich gibt es im Programm-Modus viele Einstellmöglichkeiten (EV, Weißabgleich, ISO, Blitz, Fokus, Fokusbereich, Gesichtserkennung, Größe, Qualität, Belichtungsmessung usw.).

Erstaunlicherweise macht die SH100 im Smart Automatikmodus schon erstaunlich gute Bilder!

Bei vielen Kameras ist die Vollautomatik nicht das gelbe vom Ei, man bekommt erst durch manuelle Einstellungen das beste Bild - nicht so bei der SH100!
Also wirklich ideal für Personen, die nicht unbedingt wissen (wollen), wofür die ISO Einstellung denn eigentlich ist...

Sehr gut ist auch die manuelle Szenen-Auswahl (Landschaft, Sonnenuntergang, Dämmerung, Gegenlicht, Strand&Schnee, Text) und der "Beauty-Shot" für Portraits.
Ebenso gibt es einen Foto-Editor und einige, wirklich gute Effektprogramme.

Extra erwähnen möchte ich die "Magic-Rahmen", hier lassen sich die Aufnahmen (Gesichter) vorab in bestimmte Rahmen einfügen.
Die Ergebnisse sind wirklich von super Qualität!

Im Fotoeditor lassen sich bereits gemachte Aufnahmen nachträglich bearbeiten.
Auch "rote Augen" lassen sich damit einfachst entfernen.
Zusätzlich gibt es auch hier einige gute Effekte.
So lassen sich Bilder z.B. einen Retro-Farbtouch geben, es sieht dann wirklich so aus, als wären sie in den 70er Jahren aufgenommen.

Das die Kamera WLAN hat ist keine nette Zugabe, hiermit lassen sich sinnvolle Aufgaben bewerkstelligen (z.B. Bilder auf einen Server laden).
WLAN funktioniert jedenfalls einwandfrei, ich konnte ohne Probleme, nachdem ich meinen WLAN Zugang eingerichtet hatte (war nicht schwierig), gleich Fotos per Email verschicken.
Ein 3monatiges Testabo von Boingo (Hot Spot Zugriff von unterwegs) ist mit dabei.

Doch nun noch einmal zur Bildqualität der SH100.

Die Bilder sind durchweg von guter Qualität.
Bei guten Lichtverhältnissen sogar sehr gut, die SH100 muss sich hier nicht hinter meiner Sony HX5V verstecken, im Gegenteil.

Bei schlechten Lichtverhältnissen steigt natürlich das Rauschverhalten, hier fällt die SH100 aber nicht negativ auf, bzw. ist nicht schlechter als manche teurere Kompakte.

Das 5fach optische Zoom ist ebenfalls wirklich gut und für normale Ansprüche absolut ausreichend.
Ich kann mich noch an Zeiten erinnern (vor nicht einmal 10 Jahren), da musste man für eine Digitalkamera mit optischem 5fach Zoom noch richtig Geld hinlegen...

Fazit:

Die SH100 hat mich überzeugt und hat durchaus den Charme, eine meiner Lieblingskameras zu werden.
Wirklich gute Bildqualität und unglaublich viele Möglichkeiten.
Ich mag sie und kann sie mit gutem Gewissen empfehlen!
review image review image review image review image review image review image review image
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2011
Samsung SH-100

ich habe mich eigentlich nie richtig für Kameras interessiert. Diese Kamera habe ich in einer Fachzeitschrift entdeckt und da unsere alte Kamera in die Jahre gekommen war, wurde die Samsung dann bei Amazon bestellt.
Speicherkarte war nicht dabei, haben wir uns im Blödmarkt besorgt. Bedienungsanleitung gibts als PDF bei Samsung, braucht man aber eigentlich nicht. DNLA und WLan klappt wunderbar. Gestochen scharfe Bilder und sehr leicht zu bedienen auch als Frau.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 3. April 2011
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Für eine Kamera dieser Klasse macht sie wirklich ausgezeichnete Bilder. Die Farben sind sehr schön und kräftig, die Konturen klar und die Bilder scharf. Der Blitz funktioniert gut und sorgt selbst bei ungünstigem Licht für gute Bilder. Was mich am meisten überrascht hat, war wie rasch die Kamera scharf stellt und so selbst bei Schnappschüssen von bewegten Zielen gute Ergebnisse liefert. So waren z.B. selbst die Bilder meines auf mich zu laufenden Töchterchens einwandfrei scharf. Auch die Videofunktion funktioniert sehr gut und macht scharfe Filme in guter Auflösung.

Darüber hinaus ist die Kamera sehr einfach und intuitiv zu bedienen, man braucht eigentlich gar nicht unbedingt eine Bedienungsanleitung. Die Steuerung der einzelnen Funktionen geschieht über ein druckempfindliches Display. Ein Stift zur Bedienung desselben wird mitgeliefert, wird aber leicht vergessen, weil man ihn nirgends reinstecken kann. Die Bedienung über Finger funktioniert jedoch ebenfalls problemlos. Auch die Web-funktionen funktionieren einfach und einwandfrei. So kann man z.B. nach ein paar wenigen Knopfdrucken Fotos bei picasa hochladen oder per E-mail versenden.

Zwei Kritikpunkte gibt es aber trotzdem: Der Einschaltknopf scheint sehr empfindlich zu sein. So ist es mir einmal passiert, dass sich die Kamera unbeabsichtigt eingeschalten hat, obwohl sie in einer Kameratasche steckte. Dies kann unangenehme Folgen haben, wenn es nicht bemerkt wird. Außerdem ist das Kabel zum Laden des Akkus und Übertragen der Bilder extrem kurz (weniger als ein halber Meter), was dazu führt, dass man nur ausgewählte Steckdosen verwenden kann. Diese beiden Punkte sind zwar etwas nervend, aber trüben den Gesamteindruck nicht so stark, dass man einen Punkt abziehen müsste.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2011
die kamera ist super, ich habe nichts auszusetzen, funktioniert und reagiert alles super, aber wo ist meine speicherkarte, ich hatte keine dabei, es war mit einer der gründe warum wir uns die zugelegt haben, weil es für das geld sehr gut war.
ich hab zwar zum glück eine, aber wer keine hat der steht erst mal dumm da. trotzdem super kamera, kann ich jedem nur weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2012
Hiermit möchte ich kurz die Samsung SH 100 bewerten.

Wir haben uns diese Kamera gekauft, um einfach mal Schnappschüsse zwischendurch zu machen, ohne jedes mal die große Kamera holen zu müssen.
Kriterium war, dass die Kamera WLAN haben sollte, um auch mal eben schnell die Bilder auf den TV zu bringen. Außerdem sollte sie klein, kompakt und günstig sein.

All diese Kriterien treffen auf diese Kamera zu. Um noch ein bißchen Geld zu sparen haben wir uns für einen Warehouse Deal entschieden. Unser erster Warehouse Deal. Zunächst war ich ein wenig skeptisch. Aber ich war positiv überrascht, als die Kamera ankam. Die Kamera ist wie neu! Einzig die Verpackung war bereits schon mal geöffnet. Dafür alleine würde es von mir schon mal 5 Sterne geben.

Die Bilder und die vielen Funktionalitäten sind, sofern ich das von den ersten Bildern bewerten kann, top.
Man kann Bilder direkt aus der Kamera per WLAN bei Facebook, Picase, Youtube und noch einigen anderen Portalen hochladen.
Oder man schaut sich die Bilder mal schnell über einen DLNA fähigen TV an. Diesen haben wir bei uns mit einem dLAN Adapter von devolo ins Netzwerk eingebunden.

Die Kamera, der Versand und die positive Erfahrung beim Warehouse Deal sind eigentlich 5 Sterne wert. Allerdings gibt es doch einen Punkt Abzug.

Bei vielen Bewertungen habe ich gelesen, dass bereits ein 2GB Speicherkarte dabei ist. Das hat mich ein wenig gewundert, da beim Lieferumfang nicht die rede davon war. Dabei war sie auch nicht. Also habe ich mir die Bewertungen, wo von der Speicherkarte die Rede ist, mal angeschaut. Interessant ist, dass es sich bei diesen Bewertungen alle um Teilnehmer des Amazon Vine Programms handelt. Also hat Samsung die Vine Tester noch mit einer Speicherkarte gepudert.

Das finde ich sehr schade, denn meiner Meinung nach kann man heutzuztage zumindest eine kleine Speicherkarte beilegen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2011
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich sage es gleich vorweg, ich bin kein Technikfreak und kann die tollen technischen Fähigkeiten des Geräts im Detail natürlich nicht so gut einschätzen wie ein Profi. Trotzdem glaube ich, dass ich genau der Zielgruppe für diese Kamera entspreche, nämlich der "Ich hab nicht so viel Ahnung und knipse nur ab und zu mal ein Foto"-Typ. Sie ist sehr leicht zu bedienen und macht vieles selbst.

Von außen wirkt sie recht schlicht, aber in ihr steckt ganz schön viel. Eine 2 GB SD Micro-Speicherkarte lag gleich mit bei, so dass ich sofort losknipsen konnte. Das beigefügte Lade- und USB-Kabel ist allerdings eher ein Witz und verlangt nach einem Verlängerungskabel. Für meine Bedürfnisse ist die Akkuleistung völlig ausreichend.

Die Bedienung via Touchscreen ist sehr handlich und leicht, da die anwählbaren Knöpfe groß genug sind, dass man sie mit dem Finger gut treffen kann. Für diejenigen, die nicht gern mit dem Finger auf dem Bildschirm rumwischen oder sehr dicke Finger haben, wurde aber zusätzlich noch ein Bedienstift beigelegt, so bleibt der Bildschirm sauber. Das Menü selbst mag anfangs etwas gewöhnungsbedürftig sein. Drückt man den Home-Knopf, gelangt man ins Hauptmenü, wo man sich zwischen Foto- und Videomodus entscheiden kann. Auf den ersten Blick wird allerdings nicht sichtbar, dass man noch mehrmals nach rechts scrollen kann und dort noch diverse weitere Einstellungen findet.

Im Smart-Modus muss man sich quasi um nichts kümmern. Die richtige Beleuchtung, Makrofunktion etc. wird automatisch eingestellt und ebenso an das Motiv (z.B. Sonnenuntergang, Porträtaufnahme) angepasst. Ich hab's mit mehreren Motiven ausprobiert und es funktioniert.
Neben Fotos kann man auch Videoaufnahmen machen, die für eine Digitalkamera von recht guter Qualität sind. Die Tonausgabe der Kamera selbst ist eher mau, aber wenn man sich das Video auf dem PC anguckt, ist die Tonausgabe einwandfrei, aber die Bildqualität entspricht natürlich nicht mehr der Ausgabe auf dem kleinen Kamerabildschirm. Um den Urlaubsfilm zu drehen, sollte man sich also vielleicht doch lieber eine richtige Videokamera zulegen, oder zumindest eine größere Speicherkarte kaufen :-)

Toll finde ich den 5-fach optischen Zoom und die Auflösung von 14 Megapixeln. Bei Kameras mit niedrigerer Auflösung verschwimmen die Bilder meist auf der höchsten Zoomstufe und werden pixelig. Dies ist hier nicht der Fall, die Bilder werden dank der hohen Auflösung schön scharf. Trotz vorhandener Bildstabilisation habe ich es aber dennoch geschafft, Bilder auf höchster Zoom-Stufe verwackeln zu lassen ;-)

Spielereien wie die Fischaugenoptik oder kreative Rahmen wie ein Vollmond, in den man sich selbst hineinknipsen kann, machen viel Spaß und sorgen für abwechslungsreiche Fotos. Im "Beauty Shot" kann ich sogar meinen blassen Hautton anpassen und einen Weichzeichner drüberlegen.

Nach dem ganzen Rumgelobe folgt nun aber noch etwas Kritik:

Was mir als Blogger besonders gut gefallen hat, ist dass man die gemachten Fotos theoretisch auch gleich per WLan an Facebook oder ein Picasa-Webalbum oder auch per Mail verschicken kann. Wie gesagt, theoretisch. Es ist mir nämlich trotz vorhandenem WLan Anschluss und x-maligem Probieren einfach nicht gelungen, eine Verbindung herzustellen. Ich habe es dann mit einem anderen Gerät ausprobiert, um zu testen, ob es an der WLan-Einstellung liegt, und es funktionierte einwandfrei. Demnach liegts wohl leider an der Kamera. Schade, denn so konnte ich einige Funktionen nicht testen.

Ein weiterer negativer Aspekt zeigte sich, als ich die Kamera mit zu einem Tagesausflug genommen habe. Abends zuvor habe ich den Akku vorsichtshalber noch einmal aufgeladen und überprüft, ob er voll ist. War er, wie mir die volle Batterieanzeige offenbarte. Am nächsten Tag ließ sich die Kamera dann jedoch nicht mehr einschalten. Wieder zuhause und ans Ladekabel angeschlossen zeigte sich, dass der Akku leer war. Wie kann das denn sein? Das sonst so umfangreiche Manual im PDF-Format hat für das Laden der Kamera gerade mal einen Satz übrig, in dem steht, wie man das Ladekabel anstöpselt. Das wars. Nichts darüber, dass sich der Akku evtl. wieder entlädt, wenn er zu lange angeschlossen ist (und das war er nicht, schließlich ging er ja ein paar Stunden vorher noch).

Mein Fazit: Eigentlich bin ich sehr zufrieden mit der Kamera, denn für jemanden wie mich ist sie genau das Richtige. Leider hat sie mich aber auch schon zweimal fast zur Weißglut gebracht, weil sie einfach nicht so funktionierte, wie sie es theoretisch sollte. Daher nur 3,5 Sterne von mir.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2011
Diese sehr schöne und handliche Kamera war ein Geburtstagsgeschenk für unser Tochter (12 Jahre).
Auch ohne ausführliche Bedienungsanleitung ( kann man sich bei Samsung runterladen) hat unsere Tochter sofort viele tolle Bilder gemacht. Man hat mit dieser Kamera unzählige Möglichkeiten , durch Einstellungen verschiedener Rahmen, sehr ausergewöhnliche Bilder zu machen.
Man kann Bilder direkt per Mail versenden, da man die Kamera mit einem WLAN-Router verbinden kann.Durch die tolle Touchoberfläche eine wirklich schöne Kamera. Ein sehr großer Vorteil ist auch, dass die Kamera sehr schnell auslöst. Wir werden bald noch eine kaufen, da unsere andere Tochter auch bald Geburtstag hat, und diese Kamrea möchte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2011
Ich bin sehr begeistert von der Kamera. Sie ist einfach und intuitiv zu bedienen. Sie macht sehr gute Fotos. Auch bei wenig Licht werden die Fotos klasse. Das war ein Hauptkriterium für den Neukauf einer Kamera und ich wurde nicht enttäuscht.
Was ich auch sehr schön finde, ist, dass man sowohl mit Hilfe von Szenenfunktionen einfach Schnappschüsse machen kann, aber auch manuelle Einstellungen für professionelle Fotos vornehmen kann.
Bei der Szene "Nacht" kann man die Verschlusszeit und andere manuelle Einstellungen vornehmen. Außerdem guter starker Blitz.
Tolle Gimmis wie den Magic-Rahmen oder Fotofilter laden zum Ausprobieren und Spielen ein. Man kann lustige und geniale Sachen damit machen.
Einfach genial ist die "Smart-Funktion" sowohl bei Foto als auch bei Film. Die Kamera erkennt automatisch, welche "Szene" erforderlich ist: Ob Blitz benötigt wird, ob es eine Nahaufnahme ist, Nacht, Dämmerung, usw. Selbst bei wackeligen Situationen wie eine Autofahrt oder sich schnell bewegende Objekte wird fast jedes Bild scharf. Das hat mich positiv überrascht. Insgesamt eine sehr gute Kamera für den Preis, absolut empfehlenswert.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)