oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Samsara
 
Größeres Bild
 

Samsara

30. März 2012 | Format: MP3

EUR 10,81 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 15,98, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:05
30
2
3:50
30
3
3:57
30
4
4:24
30
5
4:32
30
6
3:57
30
7
3:47
30
8
3:57
30
9
4:14
30
10
3:44
30
11
4:06
30
12
3:59
30
13
4:02
30
14
3:46
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 30. März 2012
  • Erscheinungstermin: 30. März 2012
  • Label: Zeitklang
  • Copyright: (C) 2012 Zeitklang
  • Gesamtlänge: 56:20
  • Genres:
  • ASIN: B007IIULLA
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 147.429 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von lastshelter am 15. Juli 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Von Enttäuschung keine Spur. Es ist immer ein persönlicher Aspekt, ein Album zu beurteilen.So auch meine eigene Interpretation. Thomas Elbern und Band finden mit "Samsara" einen durchaus genialen Punkt ihrer Musikgeschichte und landen ein wirklich grandioses Album in der Musikwelt. Jedes Stück erzählt fast schon seine eigene Geschichte, unverkennbar der bekannte EWR Sound, auch wieder mit vielen deutschen Texten, die keineswegs kitschig erscheinen...hypnotische Klänge...mahnend und anmutend...verläuft doch dieses Album zu einer intensiven Harmonie vieler Themen.....wie es immer schon so ist bei den Jungs. Den Headliner birgt natürlich "Sie liebt dich (nicht)"...welches fantastisch melancholisch und zugleich hoffnungsvoll gipfelt. Alles in allem.....meine lieben EWR....das Warten hat sich definitiv gelohnt..es klingt ein wenig reifer und nicht langweilig.....doch wie bereits erwähnt....es bleibt die eigene Meinung. Also dann....see you in Utopia
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sascha Schmidt am 6. April 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich kenne Escape with Romeo nun fast 20 Jahre und ich bin vom neuen Album mehr als begeistert. "Tears of Kali" "Everyone against Everyone" "Samsara" um nur 3 Titel des Albums zu nennen, gehen sofort ins Gehör. Auch die anderen teils deutsch gesungene Lieder klingen sehr gut. Die Songs klingen seher abwechslungsreich, zumal einige Lieder auf deutsch zu hören sind.
Kein Song auf der Scheibe gibt es, der wirklich NICHT hörenswert erscheint.
Ich freu mich dieses Jahr die Band auf dem Amphi endlich mal live zu sehen.
Wer noch nie ECWR gehört hat und auf leicht melancholischen, melodiösen guten alten Waverock steht, kann hier bedenkenlos zugreifen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MrMillhouse am 21. April 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Fünf lange Jahre mussten EWR Fans auf ein neues Studioalbum der Kölner warten. Fünf Jahre Zeit für Thomas Elbern zumindest ein gleichwertiges Album zu dem hervorragendem Emotional Iceage zu produzieren. Um es kurz zu machen: Samsara reicht nicht einmal annähernd an seinen Vorgänger heran.

Die CD startet mit dem flotten "Everyone against Everyone". Treibende Beats und knackige Drums machen Lust auf mehr. Doch bereits mit dem ersten deutschsprachigen Titel, "Simulationen" macht sich eine erste Ernüchterung breit. Der Song versucht mit einer verfremdeten Stimme Computerklänge zu imitieren und ein paar Samples vermitteln diesen Eindruck auch. Doch Elberns Stimme klingt albern künstlich und vermittelt nicht den Hauch Atmosphäre, die wahrscheinlich erzeugt werden sollte.
"Sie liebt Dich (nicht)" ist sicherlich die stärkste Nummer auf Samsara. Zwar erinnert der Hintergrund Beat etwas an John Farnham's "You're the voice", doch gelingt es dem Lied eine leicht verträumte und melancholische Stimmung aufzubauen. Dazu liefert der Song einen starken Text und sogar der Gesang passt hervorragend.
Mit "Ground Control" bekommt man als Zuhörer endgültig vermittelt, dass Thomas Elbern zum einen kein großartiger Sänger ist, da auch hier seine Stimme erneut durch den Equalizer gezerrt wurde und zum anderen, dass EWR offensichtlich mit Drei bis Vier Moll Akkorden auskommen um einen Song zu schreiben.
"Tears of Kali" bestätigt diesen Eindruck eindringlich und plätschert viereinhalb Minuten träge dahin und bei "No Place to gow now" muss man aufpassen, dass man nicht sanft entschlummert.
Wem dies tatsächlich passiert ist, wird durch den negativen Höhepunkt des Albums wieder aufgeschreckt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden