Sam aus dem Meer und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Sam aus dem Meer Broschiert – 25. November 2011

59 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, 25. November 2011
 
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Broschiert: 120 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (25. November 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3844803475
  • ISBN-13: 978-3844803471
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 1,5 x 19,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (59 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.635.873 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

ACHTUNG, dauerhaft gratis! Unser neues Buch "Silberfedern Episode 1" ist online und komplett gratis. Ihr findet darin auch eine neue kleine Geschichte von Sam!


Produktbeschreibungen

Autorenkommentar

"Sam aus dem Meer" ist das erste Buch der Sam-Reihe. Wer ein Sam-Buch gelesen hat, der will meer! Also freut euch auf den zweiten Teil "Sam aus dem Meer - Seelennöte".

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 27. Januar 2012
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Mit "Sam aus dem Meer" ist es der Autorin gelungen, ein Werk zu schaffen, das Unschuld und Schuld einander gegenüber stellt. Sam, einer der Protagonisten, scheint hier zunächst für die Unschuld zu stehen; die Wissenschaft für die Schuld.
Doch so einfach ist der Roman dann auch nicht gestrickt. Es gibt sie nicht, die 'immer Guten' und die 'ausschließlich Bösen'.
Isabell Schmitt-Egner lässt sich mit der Charakterzeichnung viel Zeit, so entwickeln sich die Charaktere bis zum Schluss, zeigen Wesenszüge, die alles andere als stereotyp anmuten. Und man darf gespannt auf die Folgebände sein, denn soviel steht fest: die Geschichte um Sam aus dem Meer hält gewiss noch viele Überraschungen bereit. Überraschungen, auf die ich mich freue!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stella am 26. Februar 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Diese süße Geschichte, um einen jungen Meermann in Nöten, schlummerte schon eine ganze Weile auf meinem Kindle. Schande über mich, weil ich es nicht schon eher entdeckte, denn es ist wunderschön und voller Fantasie. Dabei kommt die Autorin mit nur wenigen Figuren aus, die aber all die Abgründe der Menschheit in klaren Zügen vertreten und andere wieder sind ein Beispiel für Herzlichkeit und Mitgefühl. Es ist interessant zu verfolgen, wie der unschuldige Sam die Menschenwelt sieht und entdeckt und dabei automatisch auch etwas von den egoistischen Motiven auf ihn abfärbt.
Ich empfinde dieses Buch auch als Anklage an uns selbst, man horcht tief in sich hinein. Wie viel unsympathische Eigenschaften hat man selbst? Wie weit geht meine Nächstenliebe? Schütze ich die Umwelt bewusst oder bin ich ein Ja-Sager? Kann ich noch träumen?
Als Altersempfehlung würde ich mit 14 Jahren beginnen, nach oben natürlich unbegrenzt (grins). Hier wird man mit den ersten unschuldig schönen Schmetterlingen im Bauch von 16 Jährigen konfrontiert. Ein Sommercamp und kleine Neckereien unter Teenagern werden mit Witz und Charme vorgestellt. Laine und Liz sind dicke Freundinnen und hecken unerschrocken kleine Sticheleien gegen den "Staatsfeind Nr.1" aus, sehr zur Freunde des Lesers. Besonders Liz punktet dabei mit trockenem Humor. Süß auch ihre Ablehnung auf Laines Angebot einer (Zitat) Muschelsuchtour, ich konnte mir direkt ihren Schmollmund vorstellen. Die Autorin beschreibt sehr anschaulich, man kann die Emotionen förmlich auf den Gesichtern ablesen. Oh, ich hatte viel Spaß beim Lesen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Julia am 11. Juni 2013
Format: Taschenbuch
Beschreibung:

Als Laine mit ihrer Klasse zwei Wochen campt, findet sie bei einem Strandspaziergang am Meer eine Höhle am Meer. In dieser Höhle begegnet ihr ein seltsamer, scheuer Junge. Zuerst hält Laine Sam für einen Ausreißer, doch sein seltsames Verhalten und die Narben an seinem Hals deuten auf ein viel größeres Geheimnis hin. Als Laine hinter Sams Geheimnis und ihm dadurch immer näher kommt, beginnen erst die Schwierigkeiten.
Denn auch Bill hat ein Auge auf Laine geworfen und er würde alles tun, um den lästigen Konkurrenten loszuwerden.

Inhalt:

Laine ist ein (fast) typisches 16-jähriges Mädchen, das jedoch ein großes Interesse an Haien und generell am Meer hegt. Ihre Person ist liebenswert, aber eigentlich auch nicht mehr. In diesem ersten teil hat sie eigentlich nicht viel mehr zu bieten, als eine unglaubliche Verliebtheit, ein ungewöhnlich hohes Verantwortungsbewusstsein (von dem man sich gerne etwas abschneiden würde) und ein sehr sarkastischen Wortwitz. Doch was man bei ihr vielleicht stellenweise vermisst, wiegen die beiden Jungen in dieser Geschichte wirklich auf. Sam, der Junge aus dem Meer ist aus dem nahe liegendem Grund schon interessant. Seine total süße und unschuldige Art lassen ihn gerade für Mädchen (für die ja das Buch gedacht ist) noch liebeswerter erscheinen. Doch wer mich besonders mitgerissen hat, war Bill. Seine gesamte Gefühlswelt wird hier beschrieben und verständlich dargestellt, obwohl man es gar nicht verstehen möchte.
Die Geschichte beginnt eigentlich als typisches Teenager-Buch, als Laine auf Sam trifft, doch es entpuppt sich schnell als vielmehr.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Norbert Fleck am 18. Januar 2012
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Das Erstlingswerk einer (bis dato) unbekannten Autorin und dann auch noch in "Book on Demand"-Verlag. Eine Kombination, die oft genug für Erschaudern sorgt.

Doch nicht hier! Isabell Schmitt-Egner beweist nicht nur einen wortsicheren, sehr flüssigen Schreibstil, der die Geschichte wie einen Film ablaufen lässt, sondern auch eine ungewöhnlich scharfe Beobachtungsgabe. Jede Figur in dieser Geschichte bekommt mit wenigen Worten einen unverwechselbaren Charakter - einen der vielen, die man aus seinem Umfeld nur allzu gut zu kennen glaubt.

Diese treffsichere und faszinierende Charakterstudie über pubertierende Jugendliche verpackt die Autorin in eine spannende Fantasy-Geschichte, die es schwer macht, das Buch vor der letzten Seite aus der Hand zu legen. Zu liebenswert sind die einzelnen Protagonisten - allen voran Sam - und zu spannend ist die durchweg realistische Geschichte, die sich um die Entdeckung dieses Fabelwesens spinnt.

Keine schwere Kost, sondern ein leicht verdaulicher literarischer Nachtisch für einen verregneten Sonntagnachmittag - oder eine längere Zugfahrt oder langweilige Fahrten mit dem Schulbus.
Eben ein kleiner Leckerbissen für zwischendurch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden