Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Salt

Lizz Wright Audio CD
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
Statt: EUR 6,99
Jetzt: EUR 6,90 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 0,09 (1%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager. Zustellung kann bis zu 2 zusätzliche Tage in Anspruch nehmen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version im Amazon Cloud Player zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Gratis MP3-Song: Großstadt Freunde mit "Lass los"
Nur für kurze Zeit: Ergattern Sie jetzt den Song Lass los kostenlos und in voller Länge.
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99 bei Amazon MP3-Downloads.


Hinweise und Aktionen

  • 5-EUR-Gutschein für Drogerie- und Beauty-Artikel:
    Kaufen Sie für mind. 25 EUR aus den Bereichen PC-und Videogames, Musik, DVD/Blu-ray und Hörbücher sowie Kalender und Fremdsprachige Bücher ein; der 5-EUR-Gutschein wird in Ihrem Amazon-Konto automatisch nach Versand der Artikel hinterlegt. Die Aktion gilt nicht für Downloads. Zur Aktion| Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Lizz Wright-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Lizz Wright

Fotos

Abbildung von Lizz Wright

Biografie

Klar, tief, vertraut und verwurzelt – so klingt Lizz Wright. Man hört und spürt eine tiefe Natürlichkeit, die innige Wahrheit in ihrer Stimme und in der Musik der 30-jährigen Pfarrerstochter aus Georgia, nie zuvor so eindeutig und eindringlich wie auf „Fellowship“, ihrem vierten Album. Der Titel steht für Gemeinschaft, das zentrale Thema. Im Sinne von ... Lesen Sie mehr im Lizz Wright-Shop

Besuchen Sie den Lizz Wright-Shop bei Amazon.de
mit 7 Alben, 11 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Salt + Dreaming Wide Awake + The Orchard (Ltd. ed. )
Preis für alle drei: EUR 23,30

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (3. Juni 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Verve (Universal)
  • ASIN: B00008ADAP
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.509 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Open Your Eyes, You Can Fly 5:07EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. Salt 3:25EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. Afro-Blue 5:44EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Soon As I Get Home 4:26EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. Walk With Me, Lord 4:05EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Eternity 3:34EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. Goodbye 3:56EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. Rachmaninov: Vocalise / End Of The Line 4:32EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  9. Fire 4:14EUR 0,99  Kaufen 
Anhören10. Blue Rose 4:04EUR 0,99  Kaufen 
Anhören11. Lead The Way 4:22EUR 0,99  Kaufen 
Anhören12. Silence 2:42EUR 0,99  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Amazon.de

Ein fantastisches Organ: Man will sich hineinlegen, in Schokosahne tauchen, die vollmundigen Töne trinken. Lizz Wright hat die Stimmgewalt einer jungen Oleta Adams -- schwarz, geschmeidig, honigdick. Auch die Phrasierung ähnelt Souldiva Adams -- beide haben ihre Wurzeln in der Gospelmusik. Das Andere bei Lizz Wright: Lizz Wright aus Atlanta erbebt in einer faszinierenden Fusion der Stile. Chick Corea bringt sie funky, Afro Blue in einer raffinierten Bearbeitung zwischen Ballade und sonnigem Pat-Metheny-Gefühl.

Vor allem aber singt Lizz Wright Jazz mit jazzuntypischem Timbre, bleibt stets bei ihrem ureigenen Ausdruck: flexibel zwar, aber viel weniger in der Tradition dieser Musik geerdet als beispielsweise die frühe Cassandra Wilson, (um noch eine Klangverwandte zu nennen). Lizz Wright singt ja auch nicht nur Jazz, zumindest nicht auf ihrem Debütalbum Salt. Da haben wir Rhythm & Blues, Broadway- Anleihen, und Wrights Eigenkompositionen schwimmen in aufwändigen Soul-, Folk- und Poparrangements. Die erstklassig produzierte CD wurde mit viel Liebe und Akribie geplant: Ein gutes Dutzend Musiker verteilt sich je nach Ambiente auf die fassettenreich ausgestalteten Songs, besonders aktiv John Cowherd und Kenny Banks mit allem was Tasten hat, Doug Weiss am Bass, John Hart, Gitarren, und Stardrummer Brian Blade, der auch mit einer eigenen Komposition dabei ist.

Weitere Jazzgäste: Chris Potter, Danilo Pérez, Adam Rogers. Lizz Wright hat (man könnte es ja vermuten) nichts mit aufgeweichtem Kuschel- oder Happyjazz zu tun -- ihr Statement ist klar und authentisch, griffig und voller Tiefe. --Katharina Lohmann

Produktbeschreibungen

CD

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bemerkenswertes Debüt! 28. Oktober 2003
Format:Audio CD
An weiblichen Nachwuchsstimmen, die obendrein auch noch eigenständig komponieren, mangelt es in der Jazzszene gegenwärtig wahrlich nicht. Ein besonders positives Beispiel ist die 23-jährige Lizz Wright mit ihrem Debütalbum „Salt". Stimmlich bringt die aus Georgia stammende Pastorentochter alles das mit, was auch die große Ella Fitzgerald einst hatte: Volumen, Modulation und viel Gefühl. Ebenso eindrucksvoll wie spielerisch switcht sie zwischen den Stilrichtungen Jazz, R&B, Blues oder Gospel ohne auch nur einen Funken an Authentizität zu verlieren. Dabei hat sie mit Tommy LiPuma, dem Mann der Diana Krall „groß" gemacht hat, als Produzenten und mit Brian Blade als Drummer und Co-Produzenten hochgradig professionelle Unterstützung. Wenn dann zusätzlich eine Legende namens Chick Corea einen Song zur Interpretation bereitstellt, sind die Erwartungen für ein Debütalbum entsprechend hoch. Schon der Eröffnungstrack „Open your eyes" erfüllt diese Erwartungen und lässt unter dem Eindruck großartiger gesanglicher Qualitäten eine traurig-schöne Leidenschaft durchscheinen. Im weiteren Verlauf wirken sowohl die Eigenkompositionen - allen voran „Fire" als Anspieltipp - als auch die Interpretationen von Klassikern wie Mongo Santamarias „Afro blue" oder Rachmaninows „Vocalise" höchst beeindruckend.
In ihren Performances verzichtet die junge Chanteuse auf jegliches Understatement und lässt ihrem ungezügelten Talent freien Lauf. Wie auf einem Beauty-Contest zieht sie alle Register, wechselt Intonation und Rhythmus nach Belieben, wodurch die harmonische Grundstimmung des Gesamtwerks etwas strapaziert wird.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stimme wie Samt 28. September 2003
Von T-Elch
Format:Audio CD
Lizz Wrights Debütalbum "Salt" kann man gar nicht genug empfehlen. Nun gibt es zwar in dieser Zeit der neuen Superstars fast jeden Tag neue Stars und Sternchen und solche, die es gerne wären, doch die meisten entpuppen sich - Gott sei Dank! - dann doch nur als Sternschnuppen, die rasch verglühen. Dieses Schicksal ist Lizz Wright nicht zu wünschen, ganz im Gegenteil: Diese Stimme wollen wir noch lange hören!
Unter anderem produziert vom Veteranen Tommy Li Puma hat sich Miss Wright für den Jazz entschieden, obwohl viele der neuen Sängerinnen afro-amerikanischer Herkunft ja ihr Glück im sog. R & B Sektor versuchen und dann doch nur meist als MTV/VIVA-taugliche Zappelgören leichtbekleidet zur Computer-Rhythmen herumrappen. Lizz Wrights Entscheidung war goldrichtig, denn diese Stimme, die man vom ersten Hören an schon nicht mehr los wird, gehört einfach in die Jazz-Richtung: Warm und doch einschneidend und unverwechselbar erklingt sie aus den Lautsprecherboxen. Die Songs sind wunderbar "altmodisch" instrumentiert und orchestriert und lassen der Stimme den Raum, den sie benötigt und fordert. Unnötig zu erwähnen, dass die Begleitband von hoher Qualität ist. Die Songs selber sind sehr abwechslungsreich und reichen vom Jazz-Standard ("Afro Blue") über Klassik-Adaptationen ("Vocalise/End of the Line") bis hin zu schon überraschend ausgereiften Eigenkompositionen wie "Fire" und "Salt". Kein Wunder also, dass Verve sie herausbringt, achtet man bei diesem Label doch sehr auf Qualität und nicht auf schnell vergänglichen Ruhm. Ich denke, wir werden noch viel von ihr hören, denn von dieser Stimme - ich wiederhole mich gerne - WILL man einfach noch mehr hören. Bis dahin wird die CD wohl weiterhin Dauergast in meinem Player sein.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Stimme wie ein Lichtstrahl 24. Juni 2003
Format:Audio CD|Von Amazon bestätigter Kauf
Immer öfter liest man Rezensionen über neue, großartige Stimmen. Der geneigte Leser kauft die CD, hört sich das Werk an und stimmt der Meinung zu...oder auch nicht. Und dann kommt es sehr selten vor, dass man eine CD in die Stereoanlage einlegt, die Augen schließt und plötzlich scheint es hell zu leuchten. Man hört förmlich das strahlendste Licht aus den Lautsprechern. Ohne Ergebnis versucht man Vergleiche zu ziehen, keine Chance. Wer sich Salt anhört, sich 50 Minuten dieser Offenbarung hingibt, wird immer wieder zur CD-Hülle greifen und ungläubig und ehrfürchtig diese Singer/Songwriterin aus Georgia anschauen. Wer diese Stimme hört, möchte vor Ergebenheit weinen. Leider können hier für die Bewertung nur 5 Sterne stehen. Lizz hätte einen 6. verdient.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr Gospel-Soul als Jazz aber supergut 1. Juli 2003
Format:Audio CD
Eine neue Stimme in der Black Music, die mit ihrem Stil aus Gospel, Soulballaden und a little bit jazz im weiteren Sinne in die Jazz-Schublade passt, insbesondere aufgrund der "anspruchsvollen" Musik von Danilo Perez, Chris Potter, Brian Blade. Trotz ihrer warmen gefühlvolen Stimme kein Schmusesoul sondern wirklich etwas besonderes.
Die Scheibe wird bei jedem Hören noch besser!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vom Talent zum Superstar? 30. September 2003
Format:Audio CD
wunder oder klischee? es mutet wie beides zugleich an was lizz wright erlebt hat. nach bester disney-manier schaffte die 23jährige pastorentochter aus atlanta den absprung zum erfolg. als eine unter vielen unbekannten künstlerinnen trat sie auf einer billie-holiday-tribute-veranstaltung in chicago auf, versetzte die kritiker in erstaunen und fand sich kurz danach als geheimtip für den zukünftigen jazz-superstar wieder, wenn es so etwas noch geben sollte. der plattenvertrag war schneller unter dach und fach als die von ihr vorgetragene version von "i cover the waterfront" gedauert hatte die ihr den durchbruch bescherte. mit "salt" erschien nun kürzlich das erste album, mitproduziert von tommy lipuma, der schon mit größen wie george benson, miles davis, al jarreau und diana krall gearbeitet hat. anscheinend bringt man ihr bei verve bereits das nötige vertrauen entgegen...
und auch mein anfängliches misstrauen ist schnell besiegt, oder, um der emotion mehr worte zu verleihen, besänftigt. sehr weich hört sich diese stimme an, schwarz, geschmeidig. ein bisschen wie in der sonne geschmolzenes lakritz. in verschiedenen publikationen ist lizz wright mit oleta adams oder cassandra wilson verglichen worden. auf stil und emotion mag das durchaus zutreffen, ihr timbre ist jedoch noch etwas "exzentrischer" und auffälliger durch viele tiefe stimmanteile. ganz anders als beispielsweise die klare durchschlagskraft einer norah jones. was ihr aber noch etwas fehlt ist eine stärkere wandlungsfähigkeit der stimme, zwar arbeitet lizz viel mit lautstärke- und timbrevariation, allerdings meist in ähnlicher weise - was aber auch am insgesamt ruhigeren charakter des tonträgers liegen mag.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Die Entdeckung einer sensationellen Stimme
Formal wird sie dem Jazz zugeordnet. Diese Einordnung widerspricht aber ihrer Flexibilität. LIZZ WRIGHT, geboren am 22. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Heino Walter veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Musik TOPP CD defekt
alle 3 zusammen bestellten CD`s sind mit defekter Hülle und zerkratzten CD`s angekommen
Dafür 1 Punkt Abzug. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von anlisi veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Leider viel zu spät entdeckt
Das Album "Salt" von Liz Wright habe ich leider viel zu spät entdeckt. Herrlich sinnlich, entspannende Jassmusik für den Feierabend.
Vor 3 Monaten von Andreas Ehm veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Salt von Lizz Wright
Ich hatte zuvor noch nie von dieser Sängerin gehört. Einige Lieder auf der CD gefallen mit nicht. Das ist aber Geschmacksache. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Fuchsstadt veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Salt
Nicht schlecht, aber " Dreamin Wide Awake " hat mit persönlich besser gefallen . . . . . . .
Vor 11 Monaten von Tatjana Carstensen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lost
Leg diese Scheibe rein. Höre - und weg ist der Alltag.
Jedes einzelne Lied ein Juwel.
Veröffentlicht am 25. Februar 2008 von Jaques Bettenbach
5.0 von 5 Sternen Beeindruckend, schön, verführerisch...
Vielleicht wirkt das Album beim ersten Zuhören unspektakulär - oder gar langweilig? Gerade die Distanz zum radiotauglichen Massengeschmack zahlt sich aus. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Januar 2008 von carlo
3.0 von 5 Sternen ganz nett
Die CD ist eintönig geraten. Lizz Wrights Stimme ist samtig, aber das reicht nicht. Die Lieder ähneln sich zu stark, gepflegte Langeweile kommt auf. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Juni 2006 von Schneekloth
5.0 von 5 Sternen "Must have" für Jazz und Soul Fans
Lizz Wright's Album ist ein absolutes "Muss" für Liebhaber des smoothen, souligen Jazz. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. Juli 2005 von Jasmin Porstendörfer
5.0 von 5 Sternen Es ist die Stimme ...
Es ist und bleibt diese Stimme, die einem immer wieder zwingt diese CD erneut in den Cd Spieler zu stecken um es fassen zu können was einem so tief bewegt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. August 2004 von mzungu
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0x9f2ccea0)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar