oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
audiovideos... In den Einkaufswagen
EUR 12,45
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Salmonberries

k.d. lang , Rosel Zech    Freigegeben ab 6 Jahren   DVD
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,69 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 3. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

LOVEFiLM DVD Verleih

Salmonberries auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Salmonberries + Alles wird gut + Küss mich - Kyss mig  (OmU)
Preis für alle drei: EUR 46,49

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: k.d. lang, Rosel Zech, Chuck Connors, Jane Lind, Oscar Kawagley
  • Komponist: Bob Telson
  • Künstler: Newton Thomas Sigel, Eleonore Adlon, Percy Adlon
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 4. April 2008
  • Produktionsjahr: 1991
  • Spieldauer: 91 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001454966
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 41.900 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

"Sie wurde als Neugeborenes in der Schneetundra gefunden. In einer Pappschachtel. Jetzt ist sie zwanzig. Sieht aus wie ein junger Mann. Sie kennt weder Vater noch Mutter. Sie will wissen, wer sie ist. Als sie die Tür zur Stadtbibliothek öffnet, schaut sie in das helle Gesicht einer Frau. Die Zeit steht still. Von nun an versucht sie alles, um Roswitha, die Bibliothekarin aus Berlin, für sich zu gewinnen. Eine Eskimosiedlung im Nordwesten Alaskas. Eine heiße Liebe in einem kalten Land."

Produktbeschreibungen

Arthaus Salmonberries, USK/FSK: oA VÃ--Datum: 04.04.08

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebe im Land der Husky's 23. April 2001
Von Ein Kunde
Format:Videokassette
Zwei Frauen, unterschiedlicher, wie sie kaum sein können, treffen in der Kälte Alaskas in einer Bibliothek aufeinander. k.d.lang spielt ein Eskimo?-Findelkind, der frau/man nicht gleich ansieht, das sich in dem Pelz überhaupt eine Frau verbirgt, auf der Suche nach ihrer Herkunft begegnet sie der etwas seltsamen Bibliothekarin Roswitha (eindrucksvoll gespielt von Rosel Zech) die sie seit ihrer ersten Begegnung gedanklich nicht mehr los lässt. Auf der Spurensuche nach beider Vergangenheit, Roswitha geflüchtet aus Ost-Berlin kommen sie sich in einer höchst angespannten Situation körperlich näher. Ein Film in warmen Bildern, wie frau/man es von Percy Adlons Filmen gewohnt ist
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen - - - 11. Januar 2004
Von Ein Kunde
Format:Videokassette
Beeindruckender Film. Seltsam. Bizarr. Ich finde nicht die richtigen Worte. Ein stiller Film. Manche Szenen nur geprägt von der eisigen Landschaft Alaskas. Stille. Manchal rieselt "Barefoot" auf einen herab. Oder andere schöne musikalische Untermalung. Sicher kein Film für die breite Masse. Keine triviale Unterhaltung. Aber genial. genial.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wende in der wärmenden Kälte Alaskas 9. April 2009
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Eine Liebesgeschichte der besonderen Art, langsames Annähern, Verstehen und doch man selbst zu bleiben. Rosel Zech in größter Spiellaune und eine unglaubliche k.d.lang. Eine aus der DDR geflohene Frau die in einer winzigen Stadt im ewigen Eis eine Heimat gefunden hat und eine Frau die keine Heimat hat treffen in diesem wunderschön "gemalten" Film aufeinander. Eine Reise in die Vergangenheit. Konfrontation mit dem verräterischen Bruder, der nie aufhörte die Schwester zu lieben und doch nicht anders konnte als den Fluchtversuch aus dem Osten den Behörden mitzuteilen. Das Grab des verschollenen Gatten. Die Suche und das finden der Wurzeln einer jungen Eskimofrau. Eine reine Liebe die entsteht und ein Soundtrack, der das unterstreicht und für sich schon ein Meisterwerk ist.

Das ist der einzige Film der die Wende so beschreibt wie sie war, weil er aus der Distanz des ewigen Eises und der Persönlichkeit zweier Frauen beschrieben wird.
Äußerst empfehlenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen WAS FÜR EIN FILM !!! 29. April 2012
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Es schwingt immer noch in mir.

Wir befinden uns weit ab vom weltlichen Trubel, in Alaska in dem kleinen Ort Kotzebue, unweit von Bleiminen. Das Leben ist hart und unerbittlich. Wenige Freuden können genossen werden. Bingo ist der Höhepunkt.

Und es gibt eine Bibliothek. Eine Mitarbeiterin, Roswitha 46 jährig, stammt aus einem fernen Land, welches damals DDR genannt wurde. 1969 versucht sie 24 jährig mit ihrem Mann durch einen Tunnel nach Westberlin zu fliehen. Sie werden verraten und ihr Mann verblutet vor ihren Augen. Kein Halten gibt es mehr in Deutschland, sie will fort, so weit wie möglich . Die Jahre gehen ins Land, gedanklich kann sie ihre Geschichte jedoch nicht verarbeiten, sie ist noch wie am ersten Tag verletzt. Sie erbaut um sich ein Schutzwall, richtet ihr Leben in Einsamkeit voll im Gedenken ihres Mannes ein, der noch in ihrem Herzen lebt. Um diese Illusion auf recht erhalten zu können, weckt sie jedes Jahr Beeren ein, denn sie und ihr Mann haben leidenschaftlich gern Beeren gesammelt. Ihr Schlafzimmer besteht aus einem Bett und die Wände und Fenster zieren Einweckgläser voll mit roten Beeren. Somit entsteht eine besondere Lichtatmosphäre, hüllt sie ein und lässt ihr Leben erträglicher werden.

Eines Tages steht eine Person in der Bibliothek, sehr still, ihr mit dem Rücken zu gewandt und verlangt ein Buch über Kotzebue. Wie sich heraus stellt ist es eine junge Frau. Auch eine einsame Seele, jedoch bedürftig ihre Herkunft und Geschichte zu erfahren, denn sie ist ein Findelkind. In einer Pappkiste aufgefunden, zusammen mit einer Kette und ein auf Pappe geschriebener Name 'Kotzebue'.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klassiker 21. Januar 2003
Format:Videokassette
Dieser Film ist ein echter Klassiker. Mit betörend-deprimierenden Aufnahmen des Eises und dem traurig dahersäuselnden "Barefoot" (der Track der hier im Film etwa den Stellenwert einnimmt den "My Heart will go on" in Titanic hat) setzt Percy Adlon hier einen Film jenseits des Mainstream in Szene, der sicher nicht jedermanns Sache ist, aber dafür eine echte Perle unter Lesbenfilmen darstellt. Mit einigen surrealistischen Elementen innerhalb der Erzählung bekommt der Film etwas ungemein kauziges, was aber aufgrund der grandiosen Darstellerkünste der beiden Hauptdarstellerinnen überhaupt nicht ins Gewicht fällt. Dieser Film ist sicher nichts für laue Popcornabende sondern verlangt einem als Zuschauerin schon etwas ab. Es lohnt sich aber auf jeden Fall!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Multitalent K D Lang 18. Juni 2010
Format:DVD
KD Lang hat nicht nur eine wunderbare, einzigartige Stimme und faszinierende Ausstrahlung - sie hat auch bewiesen, dass sie eine tolle Schauspielerin ist.
Ein Film für Menschen mit viel Feeling.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unerwartet wundervoll 16. April 2010
Format:DVD
OK, der Beschreibung nach habe ich mir etwas anderes unter diesem Film vorgestellt. Und gerade deshalb hat mich die Geschichte so gefesselt. Eine lebendig gezeichnete Beziehung zweier Frauen, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Roswita, die in der Abgeschiedenheit Alaskas den Verlust Ihrer Heimat und Ihres Mannes zu verarbeiten sucht und Kotzebou die versucht Ihre Idnetität zu finden.
Ein wundervoller Film, der nicht die Sexualität in den Vordergrund stellt, sondern die Komplexität der Personen und Ihrer Geschichten.
Ein wundervoller Film, der zum Nachdenken anregt und unerwartete Wendungen nimmt. Zudem ein wundervoller Soundtrack über den ich für mich die Künstlerin k.d. lang entdeckt habe.
Wer hier jedoch eine durchschaubare Liebesgeschichte erwartet wird bei diesem Film enttäuscht. Die Kurzbeschreibung auf dem Cover entspricht nicht ganz dem Inhalt. Wer jedoch einen künstlerisch reifen Film konsumieren möchte sollte sich die Zeit nehmen und genießen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Melancholischer Wintertraum in Alaska
Traumhaft schöne Landschaftsaufnahmen und eine ebenso traumhaft schöne Titelmusik, die ich mir gleich runter geladen habe. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Heike veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Barfuß durch den Schnee
In einer Bibliothek irgendwo in Alaska wirft ein Findelkind Bücher in die Luft und verliebt sich dabei in die blonde Ostberliner Bibliothekarin Elisabeth (Rosel Zech). Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. Dezember 2010 von Herbert Stehl
1.0 von 5 Sternen Todlangweilig - gähn
Sorry, aber so was geht garnicht. Hier passiert nichts, lange Kameraeinstellungen auf nichtssagende Motive, keine Dialoge - frau fragt sich, was das soll. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. November 2010 von Leseratte
3.0 von 5 Sternen Wie schade..........
............um das Potential dieser Geschichte! Was hätte man mit dieser Ausgangslage machen können? Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. April 2010 von redhearts
1.0 von 5 Sternen Größe enttäuschung
Der Film war anstrengend. Ziemlich enttäuschend. Genre: Drama. Aber was will man auch erwarten bei FSK ab 6 Jahre. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. März 2009 von Alexandra Becker
2.0 von 5 Sternen Seltsam...
...ist gar kein Ausdruck für diesen Film. Ist schon ne Weile her, dass ich ihn gesehen hab, aber trotz allem, und gerade auch wegen der zwei Rezensionen, die schon eher... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. November 2003 von S. Mainitz
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar