• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Salate: leicht, knackig, ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,75 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Salate: leicht, knackig, frisch Gebundene Ausgabe – 5. März 2012


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,95
EUR 14,95 EUR 5,93
68 neu ab EUR 14,95 14 gebraucht ab EUR 5,93

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Salate: leicht, knackig, frisch + Draußen genießen: Sommerfeste, Grillen & Picknick + Mediterran genießen: Verwöhnrezepte rund ums Mittelmeer
Preis für alle drei: EUR 54,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
  • Verlag: Franckh Kosmos Verlag; Auflage: 1 (5. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3440131319
  • ISBN-13: 978-3440131312
  • Größe und/oder Gewicht: 19,4 x 1,5 x 22,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 272.745 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Matthias F. Mangold ist Foodjournalist und vermittelt seine Liebe und Begeisterung für gutes Essen, Weine und Genießen in zahlreichen Kochkursen, Weinseminaren und auch in seinen Büchern. Seine Rezepte sind bodenständig, aber überraschend und immer nachkochbar.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Barbara TOP 1000 REZENSENT am 14. April 2012
Format: Gebundene Ausgabe Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Inhalt: Zart & Bunt, Essig und Öl, Kräuter für Salate, Kaufen und Lagern, Prall & Voll, Blattsalate, Vinaigrettes, Kräftig &Würzig, Dressing, Restsalate, Rezeptregister, Themenregister, Akteure & Impressionen

In drei Kapiteln sind Frühjahrs-, Sommer- und Herbst-/Wintersalate aufgeteilt. Die Rezepte sind alle sehr schön bebildert und genau beschrieben. Leider braucht man für einige Salate etwas ausgefallene Zutaten, die man nicht im üblichen Bestand an Gewürzen und Kräutern hat.
Es gibt hier eine Auflistung verschiedener Salatsorten und Feldkräuter, die ich vermutlich nicht probiert hätte, wenn nicht so lecker klingende Rezepte im Buch wären. Ausserdem findet man tolle Infos über einige Zutaten (wie Essig, Öl, Kräuter) und natürlich deren Lagerung.

Hier findet man von allem eine kleine Auswahl: vom normalen Kartoffelsalat und Tomatensalat, auch Salate mit Obst (z.B. Papaya, Grapefruit, Birne), ausgefallene wie z.B. Pak Choi mit Blutampfer und Thunfisch in Sesamkruste.
Was mir persönlich nicht so ganz gefällt, sind die Rezepte mit Fisch und Fleisch. Ich habe Salat als Beilage zu Fleischgerichten oder wenn ich Abends einfach mal was leichtes essen möchte. Zudem sind dann auch noch recht teure und ausgefallene Beilagen drin, wie z.B. Wachtelbrust oder verschiedene Lebersorten, Tintenfisch, sogar Hummer...das muss eigentlich nicht sein. Ansonsten gibt es daran nichts auszusetzen.

Fazit:
89 Tolle, leckere Rezepte, die schnell hergerichtet sind (idR. 15-30 Minuten). Ich finde, das Buch ist wirklich für jeden was. Für Anfänger gut erklärt, und für Salatliebhaber tolle neue Ideen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lightbox TOP 100 REZENSENT am 5. Mai 2012
Format: Gebundene Ausgabe Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Liegt die graue Jahreszeit hinter einem und das Frühjahr ruft mit seinen blühenden Wiesen und frischen Gemüsen, finden Salat & Co. wieder häufiger ihren Platz auf unseren Tellern.
Glaubt man jedoch Jamie Oliver, sind es allzu häufig grobgeschnittener Eisbergsalat, ein paar Gurken- und Tomatenspalten und evtl. noch etwas Salz und Pfeffer, die auf den Tellern der meisten Leute landen. Meist war es das auch schon. Geht schnell, aber der Geschmack ist nun wirklich nicht das, was man einen leckeren Salat nennen kann.
Auch ich liebe es, abends nach der Arbeit und dem Studium einfach mal einen leichten Salat zu essen (der beschriebene Eisbergsalat gehört dabei jedoch nicht dazu). Zwar habe ich immer mal wieder mit eigenen Ideen herum probiert und bekannte Rezepte abgewandelt, beschränkt blieb die Auswahl an Salatvarianten dennoch.
Hier gibt das Kosmos Kochbuch: Salate. Leicht, knackig, frisch viele neue Ansätze und Ideen, um die eigenen Salatkreationen zu erweitern und ergänzen.

AUFBAU:

Das Buch ist dabei sehr übersichtlich aufgebaut und in verschiedene Kapitel gegliedert. Zwischen den einzelnen Kapiteln lassen sich hin und wieder Hinweise z.B. zu verschiedenen Ölen, dem Sammeln von Wildkräutern oder Vinaigrette Varianten.

ÜBERSICHTLICHKEIT:

Das Buch und die darin enthaltenen Rezepte sind sehr übersichtlich gestaltet. So findet sich auf jeder Seite eine große Überschrift, die es leicht macht, Rezepte schnell wiederzufinden. Bei den Rezepten selbst lassen sich oft große Bilder finden, die eine Vorstellung davon geben, wie das ganze später aussehen kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Max Lupin TOP 50 REZENSENT am 17. April 2012
Format: Gebundene Ausgabe Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Ich muß vorausschieben: Ich bin ein großer Fan des Kosmos-Verlag. Von daher lag es nah, mir einmal eines Ihrer Bücher aus dem Sachbuch/Kochbuch-Segment anzusehen. Ich bin dabei nicht überrascht worden, was positiv zu sehen ist, weil ich sehr hohe Ansprüche an Kosmos stelle. Ansprechend illustriert, sauber durchdacht, thematisch gut aufgearbeitet und letzten Endes auch gut formuliert kommt hier ein Kochbuch daher, das ein sehr breites Spektrum an Salaten abdeckt. Natürlich schließt das auch Salate mit ein, an denen Milch, Fleisch etc. pp. verwendet werden, weshalb es sicherlich den einen oder anderen Leser geben wird, dem es nicht vegan oder vegetarisch genug zugeht. Wie dem auch sei: Es geht diesem Buch ja eher darum, dem Wald-und-Wiesen-Leser mit einfachen, schmackhaften Rezepten einen Weg zu zeigen, wie man regelmäßig Salate essen kann, ohne sich gleich auf den ewigen Wechsel aus Endivienblättern, Rucola und Feldsalat zu versteifen, an dem man geschmacklich ja irgendwann zugrunde geht. Ein gutes Buch für den unbedarften Selten-Koch wie ich einer bin. Für diese Sparte Leser hat es einige Überraschungen zu bieten und eine Menge Sachen, die man mal ausprobieren, um wieder "auf den Salat" zu kommen.
Den Kritikpunkten anderer Rezensionen möchte ich in sofern folgen, als daß auch mein einziger Kritikpunkt ist, daß diesem Buch an der einen oder anderen Stelle einige Rezepte bzw. Themengebiete fehlen. Mir kam es allerdings nicht so vor, als sei hier bewußt ausgelassen worden oder bewußt "unethisches" Essen in den Vorgrund gestellt worden; vielmehr wirkt es auf mich, als hätte man einfach weggelassen, was platzmäßig nicht mehr ins Konzept gepaßt hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden