Saint Stranger ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Saint Stranger
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Saint Stranger


Preis: EUR 12,44 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
3 neu ab EUR 12,37 4 gebraucht ab EUR 2,60
EUR 12,44 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 1 auf Lager Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Carla Torgerson-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Carla Torgerson-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

Saint Stranger + Swinger 500
Preis für beide: EUR 27,42

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (8. November 2004)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Glitterhouse (Indigo)
  • ASIN: B000675U2A
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 229.468 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Pelagic
2. Today Is Tomorrow,Another Day
3. Dust As We
4. Two To Tango
5. Dreh es um
6. The Forever Last Nothing
7. Temperature Dream Thinking Bed
8. Temperature Dream Thinking Bed Revisited
9. Through December
10. Guardian Angels
11. Rend

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Udo Kaube am 21. Februar 2005
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nach dem Anhören dieses Albums muss ich feststellen, dass wohl nicht wie vermutet Chris Eckman für den progressiven Touch der "Walkabouts" verantwortlich ist, sondern eher Frau Torgerson.
Sind auf dessem durchaus gelungenen, fast zeitgleich erschienen Soloalbum "The black field", überwiegend spartanisch und melancholisch gehaltenen Akkustiksongs zu hören, so zeigen sich auf "Saint Stranger" doch wesentlich mehr Kanten und Ecken.
Sehr interessant gemachte Rocksongs mit teilweise etwas orientalisch anmutendem Einschlag, die auch vor ein paar satten loops nicht zurück schrecken.
Carla Torgerson hat uns eines dieser erfreulichen Werke beschert, die einen mit jedem mal hören, mehr in ihren Bann ziehen. Ganz feine Ware...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von mr-papshmere am 4. Dezember 2011
Format: Audio CD
Die legendäre und großartige, immer noch zu Unrecht ein Kult-Schattendasein fristende Americana-Country-Grunge-Melancholiker-Band The Walkabouts (die übrigens jüngst nach langer Pause ein gutes neues Album veröffentlicht hat!), ist aus zwei Gründen was Besonderes: Der eine sind die Songs von Chris Eckman, der andere die überirdisch schöne Stimme von Carla Torgerson. Eckman wirft seit Jahren ein Soloalbum oder Nebenprojekt nach dem anderen auf den Markt, Frau Torgerson aber trat mit dem vorliegenden 2004er-Werk erstmals als Solistin in Erscheinung. Das Ergebnis ist sehr erstaunlich.

Eingespielt mit hierzulande unbekannten griechischen Musikern, erinnert auf "Saint Stranger" außer Carlas Stimme wenig an die Platten der Walkabouts. Es fehlen die Eckmanschen Songs und Arrangements, es fehlt der Country-Bezug, es fehlt der Wüstenstaub - dafür gibt es experimentelle Soundcollagen zwischen Post-Rock und Ambient, dadaistische Wortgebilde, hier und da einen kleinen Ethno-Touch und, quasi als einzige Remniniszenz an die Stammband, zwei winterlich-minimalistische Balladen zur Versöhnung. Nach dem zweiten oder dritten Hören offenbart sich der Charmes des Unternehmens.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen